Aktuelle Zeit: Sa, 01.10.2016 04:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 189 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 19  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Magische Angriffe mit Reiki und Schwarze Magie
BeitragVerfasst: Mo, 13.12.2010 10:23 
Offline
Reiki-Kerze

Registriert: Di, 07.12.2010 06:47
Beiträge: 94
Ich möchte ein Thema anschneiden, über das anscheinend unter Reiki-Freunden nicht oft in der Öffentlichkeit gesprochen wird. Die meisten Reiki-Praktizierenden scheinen nur Fälle zu kennen, in denen Reiki ausschließlich positive Wirkungen hatte - oder zumindest erwähnen sie die Fälle von negativen Auswirkungen nur selten in der Öffentlichkeit. Allenfalls werden sogenannte "Erstverschlimmerungen" und körperliches Unwohlsein diskutiert, aber keine Schäden im Energiekörper und Auswirkungen wie von schwarzmagischen Angriffen. Das Thema ist anscheinend tabu. Angesichts der Tatsache, dass derartige Vorfälle von Geschädigten und Reiki-Kritikern diskutiert werden, finde ich, dass es dem Ruf der Reiki-Gemeinschaft schadet, wenn über das Thema geschwiegen wird. Das könnte den Eindruck erwecken, als würden die Reikianer aus Geldgeilheit totschweigen wollen, dass es schon zu Komplikationen während und nach Reiki-Behandlungen und (bis zur Rückgängigmachung durch fremde Hilfe) bleibenden Schäden im Energiekörper von Klienten kam. Schweigen würde nur bedeuten, den Reiki-Gegnern Wasser auf die Mühlen zu liefern und sie darin zu bestätigen, dass Reiki-Anwender magische Praktiken verantwortungslos einsetzen.


Reiki als Waffe für magische Angriffe

Reiki ist für viele ein sensibles Thema. Reiki ist für viele praktizierte Liebe und viele glauben, dass deshalb mit Reiki kein Schaden angerichtet werden könne. Leider habe ich in der Praxis feststellen müssen, dass es nicht möglich ist, Reiki gegen solchem Missbrauch abzugrenzen. Man kann sich nicht hinstellen und behaupten: "Reiki ist gut - das andere ist Schwarze Magie!" Kernstück des Reiki ist die Reiki-Energie - und ich habe am eigenen Leib feststellen müssen, dass manche Menschen die Reiki-Energie für magische Angriffe missbrauchen. Auch Reiki-Energie kann modifiziert werden und missbraucht werden als Verstärker für magische Angriffe. Reiki gibt dann den "Extra-Kick" für mehr Durchschlagskraft und eine erhöhte Schadenswirkung. Ich möchte keine Anleitungen für derartige Praktiken geben und deshalb schreibe ich nicht detailliert, wie das funktioniert. Ich weiß, wie man es anstellt, und möchte nicht, dass irgendwer es nachahmt. Aus diesem Grund werde ich auch die Schäden, die solche "Kombinationsangriffe" verursachen, nicht detaillierter beschreiben - weil ich damit Hinweise geben würde, wie soetwas nachgemacht werden kann. Ich habe mehrmals solche magischen Angriffe von Reiki-Anwendern auf meine Person erlebt und mehrere Menschen gesehen, die typische Schäden im Energiekörper hatten.

Ich bin zunächst davon ausgegangen, dass es sich um absichtliche schwarzmagische Angriffe handelt und die verantwortlichen Reiki-Anwender ein heuchlerisches verlogenes Pack sind. Später fand ich heraus, dass es unbeabsichtigte magische Angriffe mit Reiki gibt. Die Reiki-Anwender handeln dabei in gutem Glauben. Die Theorie hinter Reiki wird nur ungenügend hinterfragt. Die Reiki-Energie ist keine "universelle Lebensenergie". Es ist eine Energie, die bei vielen Menschen keine (zumindest für die meisten hellsichtigen Menschen erkennbaren) Schäden anrichtet - aber bei manchen Menschen sind Schäden durch Reiki sehr offensichtlich erkennbar. Nur als Denkanstoss: Wenn Reiki wirklich "universelle Lebensenergie" wäre, wie immer behauptet wird, dann würde Reiki alles durchfliessen. Wenn Reiki "universelle Lebensenergie" wäre, dann könnte es keine Blockaden geben, die verhindern, dass jemand genügend Reiki hätte. Folglich bräuchte niemand Einweihungen, um Reiki zu bekommen, und niemand hätte einen Mangel an dieser "universellen Lebensenergie". Schon alleine die Tatsachen, dass es Reiki-Einweihungen gibt und ein Uneingeweihter Reiki nicht anwenden kann, beweisen, dass Reiki keine "universelle Lebensenergie" ist. Reiki ist eine Energie-Form, aber keine "universelle Lebensenergie". Der Glaube an die "universelle Lebensenergie" bietet Reikianern die Möglichkeit, sich von ihren magischen Praktiken zu distanzieren: "Ich habe keine Verantwortung für meine Handlungen. Die universelle Lebensenergie kann keine Schäden anrichten, weil es universelle Lebensenergie ist." Reiki ist eine Energie-Technik und wie jede Energie kann Reiki auch zum Schaden anderer verwendet werden. Gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht. Es steckt also keine böse Absicht hinter vielen magischen Angriffen mit Reiki, sondern eine gute Absicht! :evil:


Mangelnde Aufklärung durch Reiki-Lehrer

Etliche magische Angriffe mit Reiki sind die Folge von Unwissenheit. In den Reiki-Seminaren wird anscheinend unzureichend über diese Risiken aufgeklärt. Vielleicht wäre weniger "Energien spüren" und "Geschichte des Reiki" angebracht und dafür mehr Theorie und Risikoaufklärung. Ein weiteres Problem ist, dass Reiki-Einweihungen an Menschen weitergegeben werden, die nicht damit umgehen können!

Nicht jeder Mensch verträgt Reiki und Reiki ist für manche absolut schädlich. Manche Menschen haben von Geburt an eine Konstitution im Energiekörper, die völlig unverträglich mit Reiki-Energien ist. Jeder weiß unbewusst, wem er Reiki geben darf und wem nicht - nur manche scheinen dieses Wissen zu ignorieren und andere zu schädigen. Der Energiekörper und nicht das Alltagsbewusstsein entscheidet, ob Reiki gesendet wird oder nicht. Wenn ein Energiekörper Reiki gibt, obwohl er das nicht darf, ist das meiner Meinung nach eine Krankheit, die geistheilerischer Behandlung bedarf. Diese Krankheit provoziert magische Angriffe von Geschädigten! Insofern brauchen sich manche Reikianer nicht zu wundern, wenn sie häufig "schwarzmagisch angegriffen" oder mit "negativen Energien" beworfen werden, obwohl sie glauben, nichts gemacht zu haben, was diese Angriffe hätte provozieren können. Wenn jemand auf Reiki negativ reagiert, hat das seine Gründe und muss respektiert werden. Wer das nicht respektieren kann oder will, ist ein magische Angreifer! Aus diesem Grund sollten Menschen, die so eine selbst- und fremdschädigende Veranlagung in ihrem Energiekörper haben, auch keine Reiki-Einweihung und andere Einweihungen erhalten! Jeder Geist und jeder Mensch weiß, wem er eine Einweihung geben darf und wem nicht! Aber offensichtlich gibt es auch die "Einweihungswütigkeit" als Krankheit des Energiekörpers. Mir sind mehrere Menschen begegnet, die sich in ihrem Leben nicht mit Esoterik beschäftigten und eine Reiki-Einweihung hatten. Ich habe ein paar Geister gefragt, ob sie etwas darüber wissen. Bei einem Teil stammten die Einweihungen aus früheren Leben; der andere Teil war - z.T. unfreiwillig unter magischer Erpressung - in diesem Leben in Reiki eingeweiht worden. Es gibt auch Geister, die die Zwangshandlung haben, jedem eine Reiki-Einweihung aufs Auge zu drücken. Im Frühsommer diesen Jahres gab es eine großangelegte Geisterjagd der Götter auf diese nicht zurechnungsfähigen Geister. Jetzt sind nur noch die Einweihungs-Verteiler unterwegs, die ihnen damals entkommen sind. Übrigens verteilt die "Geister-Mafia" auch illegal Reiki- und andere Einweihungen.

Manche Menschen haben Schäden im Energiekörper durch frühere magische Angriffe. Sowas ist nur in den seltensten Fällen durch ein Schadens-Ritual bewirkt worden. Es gibt genügend Menschen, die unbewusst derartige Schäden anrichten können. Man denke nur an den landläufig bekannten "Bösen Blick". Manche Leute machen sowas, ohne es mitzubekommen. Bei einigen hat sogar nicht einmal der Energiekörper Kontrolle darüber. Das ist bei diesen Pechvögeln wie eine unbewusste Zwangshandlung. Alle Maßnahmen, solche Angriffe zu unterbinden, verschlimmern das Problem. Solche Unglücksbringer lässt man am besten mit magischen Praktiken und eigenen Geistheil-Versuchen in Ruhe; solche Leute dürfen nur bestimmte Geister anfassen und auch Reiki-Sendungen sind verboten. Verletzungen durch magische Angriffe müssen nicht immer behandelt werden. Es gibt genügend freundliche Geister, die unterwegs sind und Heilung anbieten, wenn sie einen Verletzten sehen. Wenn jemand einen fähigen persönlichen Schutzgeist hat, repariert der sowas oder holt andere Geister, die das heilen; manchmal klappt das aber nicht, weil die Kommunikation zwischen einem Menschen und seinem Schutzgeist gestört ist und der Schutzgeist nicht alles mitbekommt. Reiki ist KEINE geeignete Behandlungsmethode für Schäden durch magische Angriffe, ganz im Gegenteil. Es kommt fast immer zu unvorhergesehenen Komplikationen kommen, wenn so vorgeschädigte Menschen sich mit spirituellen Techniken befassen oder eine Reiki-Behandlung machen lassen wollen. Bei vorgeschädigten Menschen kann es weitere Verletzungen in der Aura aufreissen, wenn Reiki-Energie reingepumpt oder mit anderen Energie-Praktiken rumgespielt wird. Jeder Reiki-Anwender weiß zumindest unbewusst, wen er behandeln darf und wen nicht - und wenn er trotzdem Reiki gibt, ist es eine selbst- und fremdschädigende Handlung seines Energiekörpers! Geschädigte Menschen sollten, falls eine Behandlung erforderlich ist, unbedingt zu einem fähigen Geistheiler. Ein fähiger Geistheiler ist immer auch ein fähiges Medium und ein guter Schamane, der die Schutzgeister und den Geister-Bekanntenkreis der Menschen kontaktieren kann, die ihn aufsuchen. Ich halte zertifikatesammelnde "ausgebildete Geistheiler" prinzipiell für nicht kompetent - jemand, der ein Naturtalent ist und einen guten Draht zu Geistern hat, weiß, dass er von Geistern mehr lernt als von einem menschlichen "Ausbilder" und dass diese Bescheinigungen überhaupt nichts über die Fähigkeit und Kompetenz eines Geistheilers aussagen. Wer gut ist, braucht solche Wische, Seminare und TV-Auftritte auch nicht als Werbung, weil ihm die Leute die Bude einrennen.


Ein weiteres Problem ist, dass manche Reiki-Praktizierende das Reiki mit ihren eigenen und sonstigen Energien verunreinigen. Ich vermute, dass es unter Reiki-Freunden unterschiedliche Ansichten gibt, wie das Reiki-Geben funktioniert. Folglich werden in den Reiki-Seminaren verschiedener Ausbilder unterschiedliche Theorie- und Praxiskenntnisse vermittelt. Manche Menschen, die etwas Neues hören, experimentiert dann auch mal rum und so werden neue Praktiken entwickelt. Einige Reiki-Anwender schicken Reiki direkt zum Zielort. Andere leiten die Reiki-Energie durch ihr eigenes Energie-System, bevor sie sie weitergeben. Dadurch erhöht sich das Risiko, eine unverträgliche Energie-Mischung weiterzugeben. Aus diesem Grund leite ich kein Reiki durch meine Energie-Leitungen. Ich habe genug Energie und brauche kein Reiki zum "auftanken". Wenn der Reiki-Praktizierende als "Kanal" fungiert und das Reiki vor dem Schicken durch sein eigenes Energiesystem (selbst wenn es nur der Haupt-Energiekanal ist) leitet, verunreinigt er das Reiki, das er weitergibt, mit seinen eigenen Energien. Wenn diese selbst verunreinigt sind, gibt er nicht nur seine eigene Energie, sondern auch zusätzlich diese Verunreinigungen mit dem Reiki an den Reiki-Empfänger weiter. Unter ungünstigen Umständen kann das eine richtige "Giftbrühe" sein, die er seinem Reiki-Empfänger in die Chakren und Energiekanäle pumpt. Das Problem mit diesen Energie-Beimengungen ist, dass die meisten Menschen nicht differenziert genug wahrnehmen, um feststellen zu können, dass etwas mit den Energien faul ist. Sie bemerken, dass sie sich energetisch "aufgeladen" und "aufgepumpt" fühlen, aber nicht mit was genau. D.h. sie können die "Tankfüllstandsanzeige" lesen, aber haben kein eingebautes "Gasspektrometer", mit dem sie feststellen könnten, dass das, was eingefüllt wurde, nicht der übliche Treibstoff ist. Sie merken es erst, wenn der Motor streikt. Deshalb dürfte das Problem mit dem verunreinigten Reiki den meisten Reiki-Anwendern nicht auffallen und es ist wahrscheinlich, dass sie mögliche Folgen nicht mit der Reiki-Behandlung in Verbindung bringen (immerhin ist Reiki "universelle Lebensenergie" und daher unschädlich), sondern anderen Einflüssen zuschreiben.

An dieser Stelle möchte ich auf eine beliebte magische Angriffstaktik von bestimmten Ausserirdischen (Geister aus anderen Dimensionen, die auf der Erde Hausverbot haben) aufmerksam machen. Manche Reikianer spielen bekanntlich mit allem möglichen rum, was sie für "Lichtwesen" und "aufgestiegene Meister" halten - und einige Ausserirdische sind sogar so dreist, offen als Ausserirdische aufzutreten, weil manche Lichtarbeiter das toll finden, einem "Botschafer aus einer anderen Dimension" zu begegnen. Es gibt Ausserirdische, die zu Versuchszwecken Menschen eine Art Kanüle in einen Energiekanal stecken und dort schädliche Energien reinleiten - wie ein Tropf. Der Inhalt dieses Tropfs ist oft ziemlich widerlich und beinhaltet häufig "Drogen" oder eine Art "Betäubungsmittel", damit dem Opfer nicht auffällt, dass die Geschichte ihm schadet. Der Tropf wird häufig abgenommen, aber die eingespritzten Energien bleiben im System des Opfers. In manchen Fällen bleibt der "Tropf" dran und wird häufig etwas abgetarnt, z.B. indem die Energien, aus denen er besteht, mit einem "Chamäleon-Effekt" versehen werden. Das fällt häufig nicht auf zwischen den ganzen Energien am und um den Energiekörper eines Menschen herum. Ein Reikianer, der einem solchen Angriff zum Opfer gefallen ist und Reiki durch sein Energie-System leitet, gibt diese Alien-Gift-Brühe mit dem Reiki an seine Klienten weiter! Dieses Problem mit den Ausserirdischen ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko. Ich denke da nur an die "Ui toll! Es leuchtet und spricht mit mir!"-Fraktion unter den Reikianern, die jegliche Vorsicht im Umgang mit Geistern vergessen.

Eine Alien-Gift-Brühe ist noch schwieriger zu bemerken als ein "normales" verunreinigtes Reiki. In der Regel sind "Drogen" oder "Betäubungsmittel" beigemengt, die die Selbstwahrnehmung austricksen sollen. Ich habe schon so eine Alien-Kanüle bei mir entfernt und kann mich nicht daran erinnern, wann, wo und wie sie mir verpasst wurde - und auch nicht von wem. Den Alien-Giftcocktail wieder aus meinem Energiekörper zu kriegen war eine geistheilerische Heidenarbeit! Es war nicht ohne Hilfe von sehr fähigen Geistern zu bewältigen und dauerte Monate! Bis heute ist mir ein Rätsel, wie sich dieses Drecksalien an mich anschleichen und mir die Kanüle einstechen konnte.


Ein Einzelfall von einem "Schwarzen Schaf"?

Viele Reiki-Praktizierende verknüpfen Reiki mit anderen magischen Praktiken. Dies erhöht das Risiko, von Geistern manipuliert zu werden - und als Marionette Prügel von denen zu kassieren, die man unfreiwillig geschädigt hat. Ich habe einen Fall erlebt, in dem unerlaubt magische Praktiken an einem nichtsahnenden Kunden durchgeführt und ihm Geister auf den Hals gehetzt wurden. Es versteht sich von selbst, dass derartiger Betrug ein magischer Angriff ist und der manipulierte Reiki-Anwender in der Verantwortung steht, unabhängig davon, ob er eine Entscheidungsfreiheit hatte oder nicht.

Mir ist ein Fall bekannt, in dem eine hauptberufliche Reiki-Meisterin (sie wirbt nur öffentlich mit dem Reiki-Meistergrad; mit welchen spirituellen Praktiken sie sich sonst noch beschäftigt weiß ich nicht) an einem hellsichtigen Kunden ein Clearing durchführte, ohne ihm das vorher mitzuteilen und ohne darum gebeten worden zu sein. Es versteht sich von selbst, dass diese Person danach die Dienste der Reiki-Meisterin nicht mehr in Anspruch genommen hat. Die Person wurde in Folge immer wieder von Geistern (v.a. Engel, aber auch andere Geister, die nicht erwünscht waren) belästigt, die die Frau geschickt hat. Ich weiß das, weil ich die Geister dazu befragt habe bzw. von Geistern, mit denen ich zusammenarbeite, befragen habe lassen. Geister zu schicken, ohne vorher die betroffene Person um Erlaubnis zu fragen, ob diese Geister überhaupt geschickt werden dürfen, ist ein magischer Angriff! Die Reiki-Meisterin hat auch über mehrere Monate hinweg magische Angriffe mit Energie-Techniken auf besagte Person versucht. U.a. wurde die Person wiederholt mit verunreinigtem Fernreiki bestrahlt und mit diversen Energien beschossen, die die Reiki-Meisterin irgendwo geklaut hatte. Die Frau hat sogar versucht, sich via Astralreise an die Person anzunähern und eine Absaugleitung für Energie-Vampirismus anzubringen. Ich habe diese Angrifsversuche selbst gesehen. Magische Angriffe können einen hellsichtigen Menschen in die Psychiatrie treiben, wenn er nicht ausreichend psychisch stabil ist, um mit dieser Verfolgung und den Schmerzen im Energiekörper umgehen zu können! Das ist Psycho-Terror! Ich habe die Frau einmal abgefangen, als sie wieder auf Astralreise war, und sie zusammengeschissen. Sie war völlig uneinsichtig und unvernünftig. Sie behauptete immer wieder, sie "täte das Richtige" und war durch kein Argument davon abzubringen. Auf mich wirkte das, als wäre ihr Energiekörper ein "ferngesteuerter Zombie", den irgendein Geist unter seine Kontrolle gebracht hat. Es wäre zwecklos gewesen, die Frau persönlich auf ihr Verhalten anzusprechen. Ich weiß daher nicht, ob sie dies bewusst oder unbewusst macht. Natürlich habe ich in der Akasha-Chronik nachprüfen lassen, ob der Energiekörper, den ich beobachtet habe, wirklich zu ihrem Körper gehört und kein Doppelgänger ist. Es handelte sich wirklich um die Reiki-Meisterin. Ich habe später diese kleine Geister-Fliege gesucht und angesprochen, die die astralreisende Reiki-Meisterin auffällig-unauffällig verfolgt hatte. Das putzige Kerlchen dient Gott Ahriman; er hatte die Reiki-Meisterin seit mehreren Jahren unter Beobachtung und recherchierte ihre vergangenen Aktivitäten nach. Als genug Beweismaterial zusammengesammelt war, um das gewünschte Ergebnis vor einer astralen Gerichtsverhandlung zu erzielen, wurde es öffentlich gemacht. Aus Rücksichtnahme wurde diese Verhandlung durchgeführt, während die Frau schlief. Man wollte ihr Alltagsbewusstsein nicht durch den Anblick von Geistern verängstigen und dadurch möglicherweise eine psychische Krise verursachen. Gegen die Reiki-Meisterin ist, wie von Ahriman geplant, ein Inkarnationsverbot ausgesprochen wurde. So ein Inkarnationsverbot greift nach dem Tod. Es beinhaltet dauerhafte Sicherheitsverwahrung in einem Himmel und Wegnahme der Erinnerungen an alle Wesen, die sie mit Missbrauch von Magie und Geistern geschädigt hat. Ferner wurde bekannt gegeben, dass sie beim Sterben von einem Gott persönlich abgeholt werden wird. Man wollte keine vermeidbare geistheilerische Arbeit riskieren, dadurch dass möglicherweise ein untergetauchter Anteil von Metatron oder ein Ausserirdischer ihre Seele holen und wieder in einen neuen Körper stecken kann, damit sie erneut andere schädigen kann. Es wurde im "Amtsblatt" in der Akasha-Chronik öffentlich mitgeteilt, dass die Frau derartige Spielchen schon in mehreren Inkarnationen getrieben hätte, aber dass es bisher leider dringendere Probleme gegeben hätte, als so eine "kleine Magierin und Unruhestifterin" aus dem Verkehr zu ziehen. :upside:

Einen Namen zu nennen würde gegen die Regeln dieses Forums verstoßen und ich würde wahrscheinlich von der Reiki-Meisterin verklagt werden wegen Verleumdung und Geschäftsschädigung. Ich habe weder Interesse an einem Rauswurf noch an Rechtsstreitigkeiten. So weit ich weiß, ist die betreffende Reiki-Meisterin nicht in diesem Forum aktiv. Die von ihr geschädigte Person wünscht auch nicht, namentlich genannt zu werden. Deshalb kann ich nichts anbieten, was diese Geschichte nachprüfbar für andere macht.


Austausch mit einem Reiki-Meister

Ich habe mich mit einem hellsichtigen Reiki-Meister über meine Beobachtungen unterhalten. Er hat ebenfalls festgestellt, dass manche Menschen unbewusst magische Praktiken einsetzen - auch Reiki und Herumschicken von Engeln. Er konnte bestätigen, dass es Menschen gibt, denen man kein Reiki geben darf. Er meinte, das Wissen käme ihm einfach ins Bewusstsein, wenn er einem solchen Menschen begegne, und er rate seinem Gegenüber dann von einer Reiki-Behandlung ab. Er meinte, jeder würde wissen, was erlaubt und was nicht erlaubt wäre, und es würde keine Rolle spielen, ob er es bewusst wisse oder nicht - nur manche Menschen würden sich nicht an die Regeln halten, die zu ihrem Schutz und zum Schutz anderer aufgestellt wurden.

In seiner Praxis ist ihm ein Fall unter gekommen, in dem eine Frau von Geistern verfolgt und angegriffen wurde, nachdem sie bei einem anderen Reiki-Anbieter eine Behandlung in Anspruch genommen hatte. Der Reiki-Anwender hatte dabei ein Implantat gesetzt, das für diese Geister wie ein "Rotes Tuch" wirkte und sie veranlasste, die Frau mit ihren Energien zu bewerfen. Er sieht es auch kritisch, wenn Menschen mit allen möglichen Praktiken und Geistern herumspielen; mit je mehr Geistern man herumspielt, desto größer wäre das Risiko, sich etwas ins Haus zu holen, mit dem man nicht fertig wird und das einen manipuliert. (Ich schätze das als eine magische Praktik ein, die zusätzlich zum Reiki ohne das Wissen der Klientin eingesetzt wurde; vermutlich hat er Reiki gegeben und bei der Gelegenheit gleich nebenher implantiert.)




Jetzt wollte ich fragen: Wer hat noch solche oder ähnliche Fälle in seiner Reiki-Praxis erlebt?

Ich bitte darum, "Mir ist sowas noch nicht passiert." und "Reiki hat so vielen Menschen geholfen"-Beiträge in einen anderen Thread auszulagern. Das ist schon so oft in diesem Forum gesagt worden. Ich bin an einer Diskussion über solche Vorfälle und ihre Hintergründe interessiert und nicht an ständigen Wiederholungen von Allgemeinwissen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Magische Angriffe mit Reiki und Schwarze Magie
BeitragVerfasst: Mo, 13.12.2010 10:45 
Offline
RVD
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.06.2006 21:04
Beiträge: 1778
Wohnort: Hitzhusen - Kreis Segeberg
Reiki-Verband: RVD & ProReiki
Reiki-System: Reiki nach Usui
Mal ne Frage zum Verständnis - praktizierst Du Reiki? Oder möchtest Du dieses Forum als Plattform für Deine krusen Gedanken missbrauchen?

_________________
Gruß Regina

* Ich fühle das LICHT, das aus dem HERZEN kommt! *


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Magische Angriffe mit Reiki und Schwarze Magie
BeitragVerfasst: Mo, 13.12.2010 11:55 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 14.12.2001 01:00
Beiträge: 5118
Reiki-Verband: mein Herz und mein Gewissen:-)
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho seit 94
Mich interessiert auch Dein starkes Interesse an diesem Forum und die Hintergründe dafür, da Du Dich ja explizit von Reiki distanzierst....Dein gutes Recht!

Was bezweckst Du zum einen.....
und aus welcher Intention heraus möchstest Du uns Gutes tun und aus Deiner Sicht aufklären?

Es muss doch einen Anlass geben....grübel

_________________
Gelassenheit ist die anmutige Form des Selbstbewusstseins *Marie von Ebner-Eschenbach*


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Magische Angriffe mit Reiki und Schwarze Magie
BeitragVerfasst: Mo, 13.12.2010 12:16 
Offline
Reiki-Kerze

Registriert: Sa, 13.11.2010 17:59
Beiträge: 64
Wohnort: Fränkische Schweiz
Mich ärgert nur, weil die "Esoterik" nichts hören möchte was ungut ist. Nur Licht und Liebe verstreuen und Gott und die Welt verleugnen. Das haut nicht hin!

_________________
Erleuchtung wird oft mit Verblendung verwechselt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Magische Angriffe mit Reiki und Schwarze Magie
BeitragVerfasst: Mo, 13.12.2010 12:34 
Offline
Reiki-Fackel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 29.11.2010 11:42
Beiträge: 335
lieber licht und liebe verstreuen, als ein forum zu missbrauchen indem man es benutzt um sich über ungeliebte geister auszulassen. es gibt doch bestimmt ein forum (nicht dieses) wo ihr euch ausleben könnt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Magische Angriffe mit Reiki und Schwarze Magie
BeitragVerfasst: Mo, 13.12.2010 12:36 
Offline
Reiki-Kerze

Registriert: Di, 07.12.2010 06:47
Beiträge: 94
Ich kann verstehen, dass das Thema, das ich in diesem Thread angesprochen habe, vielen Reikianern unangenehm ist und sie am Liebsten garnicht damit konfrontiert werden wollen. Nichtsdestotrotz glaube ich, dass den Reiki-Anbietern mit Totschweigen mehr Schaden erwächst als wenn solche Erfahrungen offen ausgesprochen werden.

Ich habe Scheisse erlebt. Soll ich deshalb darüber schweigen? Wem nutzt es, zu schweigen? Doch nur denen, die solche Scheisse fabrizieren, weil sie dann leichter Leute zutexten und davon überzeugen können, dass es nicht an ihrem Reiki gelegen haben kann. Ich hoffe, dass der eine oder andere, der ein "ungutes Gefühl" bei der Reiki-Praxis oder einer Reiki-Behandlung hatte, durch diesen Beitrag Hinweise erhält, wonach er suchen muss. Die richtigen Schlüsse für sich ziehen kann eh nur jeder selbst. Insofern warne ich nicht vor "Reiki", sondern ich gebe den Tip, im Zweifelsfall auf das eigene Gefühl zu vertrauen und nicht alles zu glauben, was einem erzählt wird.



Liebe Spiralfrau,

Hübsch, eine Entweder-oder-Frage, also ob es nur die Wahl geben kann zwischen Reiki und einem Spinner, der das Forum missbraucht. Kein Smiley dahinter, der die Frage als Witz oder freundliches Gestichel entschärft. Deine Frage dient nur einem Verständnis: dem Verständnis von Forennutzern, wie sie Deiner Meinung nach Beiträge von Nutzer PCR einschätzen sollen.

Wenn ich hier "Ich praktiziere Reiki!" schreibe, wird Dich diese Antwort nicht zufriedenstellen. Wenn ein Forennutzer nur positives über Reiki äussert, wird nicht gefragt, ob er überhaupt Reiki praktiziert - dann ist er ja "Einer von uns". Wenn ein Forennutzer auch negative Seiten anspricht, wird ihm unterstellt, dass er vielleicht garkein Reiki-Anwender wäre, um ihn unglaubwürdig zu machen. "Der gehört nicht zu uns, also brauchen wir uns nicht mit seinen schwachsinnigen Ansichten zu befassen!"

Wie lässt es sich beweisen, ob ein Mensch Reiki praktiziert oder nicht? Durch Einscannen und Online-Stellen eines DGH-Zertifikats, wenn man "ausgebildeter Heiler" ist? Wenn Du mich für einen Fake, einen Troll oder einen Esoterik-Spinner hältst, habe ich keine Möglichkeiten, Dir das Gegenteil zu beweisen. Das müsstest Du eigentlich wissen. Ich habe auch keine Lust, meinen vollständigen Namen und meine Adresse hier einzustellen, weil ich im Gegensatz zu manchen anderen Personen in diesem Forum kein Vollberufs-Lichtarbeiter bin. Im Internet auffindbare esoterische Verbindungen können sich schlecht machen, wenn man sich später nochmal bewerben will und die Personalchefs ihren Bewerbern hinterhergoogeln.

Wir beide wissen, dass Du nur versuchst, Stimmung gegen mich zu machen. Ich glaube nicht, dass Dein scheinheiliges Getue viele Forennutzer über Deine Absichten hinwegtäuschen kann. Ich kann kein Forum missbrauchen, in dem es Seitens der Betreiber keine Themenbeschränkungen gibt. Falls Du damit ein Problem hast, wende Dich an die Admins und bitte darum, dass diese ihre Forenpolitik ändern. :roll:

Offensichtlich weißt Du, wie Du eine Tastatur benutzen kannst. Den Button für die PM an die Admins hast Du sicher auch schon gefunden. Wenn sich die Admins für eine Themenbeschränkung entscheiden, werde ich meinen Account löschen. Deine Chance, Spiralfrau! Los, Mädel! :lol:

Für Querleser und alles andere:
esoterik-und-spiritualitaet-f17/tanz-mit-dem-teufel-david-ashworth-t2742-s60.html
(Ich hasse es, wenn solche Diskussionen über mehrere Threads quer verteilt werden.)

Falls noch mehr Antworten kommen auf dieses Offtopic-Posting von Spiralfrau bitte ich die Admins darum, diese in einen anderen Thread zu verschieben. Mit Offftopics aufgeblähte Threads sind unattraktiv für Neuleser.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Magische Angriffe mit Reiki und Schwarze Magie
BeitragVerfasst: Mo, 13.12.2010 14:47 
Offline
Reiki-Kerze

Registriert: Sa, 13.11.2010 17:59
Beiträge: 64
Wohnort: Fränkische Schweiz
Liebe(r) PCR

Ich denke das kein Admin etwas löscht oder sperrt wenn man nicht gegen die Forumsregeln verstößt.
Das wäre dann etwas kleingeistig. Jeder sollte schreiben dürfen was seine Gedanken sind, seine Überzeugung oder sein Wissen ist, solange wie niemand persönlich mit üblen Beleidigungen und Schmähwörtern belegt wird die unter der Gürtellinie sind.

In der Sache sollte man auch mal etwas härter diskutieren dürfen wenn es verlangt wird. Pseudo Schmuse Debatten mag ich nicht. Sie dienen niemanden. Wer das mag kann auch einen Kuschelthread aufmachen. Das hier ist aber auch ein esoterisches Forum und spirituelles Wissen sollte deshalb nicht grundsätzlich als Spinnerei abgetan werden.

_________________
Erleuchtung wird oft mit Verblendung verwechselt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Magische Angriffe mit Reiki und Schwarze Magie
BeitragVerfasst: Mo, 13.12.2010 17:22 
Offline
RVD
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.06.2006 21:04
Beiträge: 1778
Wohnort: Hitzhusen - Kreis Segeberg
Reiki-Verband: RVD & ProReiki
Reiki-System: Reiki nach Usui
Köstlich!
Jetzt fängt es an mir Spass zu machen!

_________________
Gruß Regina

* Ich fühle das LICHT, das aus dem HERZEN kommt! *


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Magische Angriffe mit Reiki und Schwarze Magie
BeitragVerfasst: Mo, 13.12.2010 17:25 
Offline
Reiki-Kerze
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 13.12.2010 13:49
Beiträge: 29
Wohnort: 34376 Immenhausen
Ich lese das und frage mich gerade durch diesen Thread hindurch und frage mich:
Zitat:
Mal ne Frage zum Verständnis - praktizierst Du Reiki? Oder möchtest Du dieses Forum als Plattform für Deine krusen Gedanken missbrauchen?


Ich denke es ist kein kruser Gedanke, wenn jemand negatives mit Reiki erlebt hat, daß er dann vermutet, daß es so etwas noch öfter geben könnte. Es ist auch nicht krus, wenn er dann Reiki-Praktizierende fragt, ob sie so etwas auch kennen. Krus ist es, wenn man nicht bereit ist solche ernsthaften Fragen zu beantworten.

Reiki-Sonne, als ich vor Jahren einen Reiki-Meister gesucht habe, wärest du bei mir sofort durch meinen Test gefallen gewesen, denn kritische Fragen ernsthaft und ehrlich beantworten, ist das mindeste das ich von jedem Arzt, jedem Therapeuten und auch jedem Reiki-Meister erwarte. Und - wie Du Dir sicher denken kannst, sind bei mir schon viele Ärzte, viele Therapeuten und auch viele Reiki-Meister durch diesen Test gefallen.

Ich bin Reiki-Meisterin und -Lehrerin - habe also den Meisterkurs absolviert aber letztlich doch niemanden in Reiki eingeweiht.

Dennoch sind mir inzwischen - neben vielen interessanten und positiven Erfahrungen auch Erfahrungen anderer Menschen begegnet, wo Reiki geschadet hat.

Die erste solche Erfahrung war noch bevor ich meinen Reiki-Meister hatte. Wir waren zu dieser Zeit regelmäßig bei mehreren verschiedenen Reiki-Austauschen und ich hörte in der Zeit praktisch nur positives über Reiki. Irgendwann erzählte jedoch eine der Anwesenden, sie könne sich das nicht erklären, aber jedesmal wenn sie Reiki bekäme, ginge es ihr nachher schlechter.

Ich fragte genauer nach und erfuhr, daß sie sich in letzter Zeit ziemlich überfordert hatte, indem sie sich um kranke Angehörige kümmerte. Dann erklärte ich, daß wenn man das energiesystem des feinstofflichen Körpers über lange Zeit überfordert - wie das geschieht, wenn man kranke angehörige pflegt, dann kann das Energiesystem spröde werden und die Reiki-Energie ist dann zu hoch für das System und kann es zerreißen. Während ich das sagte, fühlte ich mich sicher, daß das die richtige Erklärung sei.

Ich hörte mir meine eigene Erklärung an und war in dem Augenblick verunsichert, wo ich mit dem reden fertig war. Diese Erklärung hatte ich irdisch noch nie gehört! Wo kamen diese seltsamen Gedanken her - und dieses Gefühl, bescheid zu wissen - und warum war es plötzlich weg???

Damals fand ich keine Antwort auf diese Rätsel, doch in den über 10 Jahren die seither vergangen sind, lernte ich diese Art Informationen zu erhalten ganz gut kennen - sie stammen von meinen feinstofflichen Anteilen, ddie seit vielen Tausend Jahren heilen üben - und ich habe erlebt daß sie zuverlässig sind. Inzwischen habe ich auch schon oft über die feinstoffliche Wahrnehmung solche spröden Energiesysteme gesehen.

Die zweite für Reiki typische Art von Problemen, ist daß Reiki nicht nur helfen kann, psychische Probleme hochzuholen und sie aufzuarbeiten - ich habe auch Menschen erlebt, wo Reiki oder andere Formen der Arbeit mit Heilenergien so viel an die Oberfläche gespült hat, daß das eine Psychose ausgelöst hat.

_________________
Alles Liebe

Kersti


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Magische Angriffe mit Reiki und Schwarze Magie
BeitragVerfasst: Mo, 13.12.2010 17:53 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 16.12.2002 11:06
Beiträge: 760
Wohnort: Lüneburg
Huhu,

gut, es klingt abgehoben, was PCR schreibt. Ich kann zwar auch nicht alles nachvollziehen, was er sagt, da ich nicht solche Einblicke in die geistige Welt habe.
Meine Intuition sagt, dass da was dran ist. Teilweise fühlen sich seine Aussagen für mich stimmig an.

Ich habe z.B. bislang immer gespürt, wem ich Reiki schicken kann und wem nicht und dränge auch niemandem etwas auf. Einfach, weil es nicht gut ist. Wie oft wird denn hier auch gesagt: Schickt nicht ungefragt Reiki, eben weil es dann manipulativ ist. Und manipulieren ist nichts Gutes, selbst wenn man es im Glauben macht, man tut anderen etwas gutes damit. Ich fusche dabei ungefragt im Energiesystem eines anderen Menschen herum.
Und ja, mir ist es schon bei einem Reikiausstausch mit einem guten Freund passiert, das Eigenenergien mit übertragen wurden. Gut, das ist mir bislang nur 1x passiert, aber es ist möglich.
Ja, da gehe ich mit PCR konform- auch Reiki muss mit Vorsicht und Verantwortung praktiziert werden. Leider lernt man hier vor allem aus eigenen Erfahrungen.
Und (wie ich hier bereits im Forum schrieb): mir ist es auch schon einmal passiert, dass ich mir durch die Energie Geistwesen rangeholt habe- zum Glück waren die harmlos, aber es war mir eine Lehre.

Gut, das was er über Erzengel und Co. sagt ist für mich etwas seltsam. Aber auch wenn ich keinen großartigen Kontakt zu Geitwesen habe, weiß ich doch, dass es dadraußen durchaus Wesenheiten gibt, egal wie wir sie nennen. Und wie es auf der Erde ist: es gibt nicht nur schwarz und weiß, sondern auch grau. Heißt: wo es Licht gibt, gibt es zwangsläufig Schatten, Ying und Yang usw. Ich habe schon mal ein Wesen gespürt, das nicht gut war, das mir Heidenangst eingejagt hat. Von daher würde ich auch niemandem empfehlen, mit Wicca-Brettern, Gläserrücken und Co. zu experimentieren, da man nie weiß, was und wen man sich da ran holt (und im Zweifelsfall auch nicht mehr los wird).
Ach ähm... bevor falsche Schlüsse kommen: nein, dieses Wesen hab ich mir nicht beim Gläserrücken eingefangen... es war einfach so da. Damals hatte ich weder von Esotherik, Occultismus noch Reiki Ahnung...

Versteht mich nicht falsch: ich praktiziere gerne Reiki und stehe auch dahinter. In 99% der Fälle passiert ja auch nix, wenn man sich an ein paar kleine Regeln hält (nicht manipulieren wollen, nicht ohne Erlaubnis Reiki schicken). Aber hin und wieder passiert eben doch etwas- und dann ist es besser man versteht was da passiert, damit man sich besser schützen und aus der Patsche helfen kann, wenn denn mal was schief geht.
Und auch diese Erfahrungen sind wichtig für die eigene Weiterentwicklung. Es ist schade, dass hier einige nicht über ihren Tellerrand schauen wollen und schon den "Spinnerstempel" rausgeholt haben und sich jetzt amüsieren.

Nicht jeder, desssen Erfahrungen man nicht teilen kann, ist gleich ein Spinner. Lest die Aussagen genau und fühlt in euch hinein, was für euch stimmig ist, sofern ihr eine gute Intuition habt. Ihr müsst ja nicht alles annehmen (tue ich auch nicht), aber einige Aussagen von PCR sind für mich durchaus nachdenkenswert.

So, damit stehe ich jetzt wohl auch auf der Abschussliste.

Liebe Grüße
Mel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 189 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

 Vergleichbare Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Energiering?? Schwarze Magie bei REIKI-Gaben???

in Reiki-Praxis

shogun

9

1496

Fr, 07.08.2009 19:55

Schwarze Magie

in Esoterik und Spiritualität

Blondie

13

1015

Di, 25.01.2005 10:17

Was ist schwarze Magie???

in Esoterik und Spiritualität

Chuoki

41

5050

Sa, 28.10.2006 01:34

Buch über Magie etc.

in Suche und Biete

muirgheal

14

1440

So, 27.05.2007 21:16

Schwarze Flecken nach Trauma?

in Reiki-Praxis

Innuviel77

5

1042

Sa, 19.01.2008 13:27

Dämonen und Magie??? Will mich da jemand beinflussen?

in Esoterik und Spiritualität

Laura

37

5664

Sa, 17.06.2006 07:42

Immer mehr Menschen setzen auf Magie und Mystik

in Esoterik und Spiritualität

Twiety

1

474

Mi, 09.02.2005 20:48

Reiki-Einweihung allein durch Reiki-Behandlung möglich ??

in Reiki-Praxis

Kerbarus

10

2399

Do, 28.04.2005 22:13

Usui-Reiki u.andere Reiki-Stile=Empfindungen

in Reiki-Theorie

Harmonie

23

3435

Sa, 09.07.2005 07:16

Usui-Reiki mit anderen Reiki-Systemen vermischen ?

in Reiki-Praxis

Carya Fee

26

2722

Fr, 19.11.2004 16:12

Reiki-Kreis oder Reiki-Stammtisch in Stuttgart?

in Suche und Biete

Franzi

3

434

Mo, 08.09.2014 16:04

Kooperation Reiki-Magazin und Projekt Reiki-Kochbuch

in Reikiland Redaktion

Frank

9

2395

Mi, 19.10.2005 11:32

Reiki-Dusche, Reiki-Depot...das selbe?

in Reiki-Praxis

Harmonie

4

1683

Sa, 05.03.2005 11:08

ursprüngliches Reiki oder Rainbow Reiki

in Reiki-Theorie

citrin

6

1344

Do, 28.10.2010 07:44

Begriff Reiki-Meister vs. Reiki-Lehrer

in Reiki-Praxis

Frank

7

2037

Di, 22.06.2010 16:35

Reiki Workshop vom Reiki Verband Deutschland e.V. 3.-5.04.09

in Suche und Biete

Spiralfrau

0

884

Sa, 14.02.2009 10:52

du kommst nicht zum reiki, reiki kommt zu dir

in Reiki-Hilfe

reinholdus

14

2750

Mo, 20.08.2007 15:32

Direkt Fernbehandlung oder Reiki aus der Reiki-Box

in Reiki-Praxis

Harmonie

7

1374

Sa, 25.11.2006 08:44

Reiki-Forum und Reiki-Chat ausgebrannt?

in Community

Kobold2

21

2134

So, 17.04.2005 06:48


Suche nach:
Gehe zu: