Was ist Reiki – 03 – Die Lebensregeln

Usui ging zunächst in die Bettlerviertel von großen Städten, um die Menschen von ihren Leiden zu befreien und ihnen Gelegenheit zu geben, wieder Arbeit zu finden und ein sinnvolles Leben zu führen. Er ging in mehrere Städte, und als er nach einem Jahr wieder einige seiner Schützlinge traf, die aber immer noch bettelten und ihrem Leben keinen Sinn gegeben hatten, da merkte er, daß zur Heilung mehr gehört, als nur den Körper zu heilen. Auch die geistige Einstellung muß verändert werden. Er fügte die Lebensregeln hinzu:

  • Gerade heute, sei nicht ärgerlich.
  • Gerade heute, sorge Dich nicht.
  • Verdiene Dein Brot ehrlich.
  • Ehre Deine Lehrer, die Eltern und die Älteren.
  • Sei dankbar gegenüber allem, was lebt.

HayashiAm Ende seines Lebens übergab er das „Usui System der natürlichen Heilung“, auch Reiki genannt, seinem besten Schüler: Dr. Chijuro Hayashi, einem pensioniertem Offizer der kaiserlichen Marine. Hayashi war Arzt und setzte Reiki systematisch zur Heilung ein. Er eröffnete eine Klinik in Tokyo und betreute dort Menschen über einen Zeitraum von sechs Monaten bis zu einem Jahr und machte dabei höchst erstaunliche Erfahrungen und erzielte viele Heilungen.

Frau Hawayo Takata, die nächste Großmeisterin, wurde während ihrer Suche nach Heilung ungefähr 1930 in diese Klinik geführt. Takata war 1900 auf der Insel Hawai geboren worden. Mit dreißig Jahren verlor sie früh und unerwartet ihren Mann. Über diesen Verlust erkrankte sie selbst an einem gutartigen Tumor, den sie in Tokyo operieren lassen wollte. In der Klinik riet ihr mehrfach eine innere Stimme, nach einer anderen Heilmethode zu fragen. Nach kurzem Zögern vertraute sie der Stimme und fragte. Sie wurde schließlich in der Klinik von Dr. Hayashi behandelt und schon nach zwei oder drei Behandlungen wußte sie, daß sie Reiki erlernen wollte, um nicht bei jeder Erkrankung von ihrer Heimatinsel Hawai nach Japan fahren zu müssen. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten gelang es ihr Hayashi zu überzeugen. Nach einem Jahr Aufenthalt in Tokyo und intensiver Praxis in der Klinik von Hayashi erhielt sie den zweiten Grad.

 

Zur Informationen über den Verfasser siehe Autorenliste

Dieser Artikel wurde verfasst von Jürgen Kindler

Jürgen Kindler, praktiziert seit 1985 Reiki und wurde 1989 von Phyllis Furumoto zum Reiki Meister eingeweiht. Von 1996-1998 war er Mitglied des Vorstandes der Reiki Alliance. Seit 1991 Herausgeber des Reiki-Meister-Rundbriefes, seit 1997 Herausgeber des Reiki Magazins. Im Zweitberuf ist er IT Consultant und Coach. Er lebt in Düsseldorf.

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort