Mark Fox beim Reiki-Festival 2007

Mark FoxEs sind noch sieben Monate hin, bis das 15. Reiki-Festival stattfindet, doch schon jetzt freue ich mich darauf. Denn für mich geht diesmal ein kleiner Traum in Erfüllung. Seit Jahren bitte ich das Organisations-Team darum, Mark Fox einzuladen. Letztes Jahr wäre es fast soweit gewesen, doch die Termine passten nicht. Dieses Jahr hat Mark extra eigene Termine verschoben und zugesagt.

Mark Fox ist mir erstmals 1999/2000 begegnet. Ein unglaublicher Mann, dessen
Programm "Singen aus dem Herzen" mich persönlich sehr überzeugt hat.
Wir hatten mit Premal & Miten ja schon bekannte Künstler auf dem
Festival, die sehr professionell sind. Aber ich habe bei ihnen eine für
mich wichtige Dimension vermisst, die ich bei Mark gefunden hatte. Er
hat für mich etwas transpersonales, das sich wunderbar mit Reiki
verträgt – Premal & Miten wirkten damals auf mich eher wie
Fremdkörper auf dem Festival.

Ich weiß noch, wie ich vor vielen Jahren in einem Raum irgendwo in der Nähe von Wiesbaden saß und da kam dieser schlichte Mann
mit seiner Gitarre herein. Eine Frau in der ersten Reihe hatte einen
Hustenanfall und Mark legte einfach seine Gitarre hin, nahm das Glas
mit Wasser, das für ihn bereit stand, brachte es dieser Frau und ging
wieder zu seinem Platz. Für mich war es die demütigste Geste, an die
ich mich in diesem Leben erinnern kann.

Er erzählte immer etwas auf deutsch zu den Stücken, die er spielte und
die aus den unterschiedlichsten Traditionen kamen: christliche Stücke,
indische Mantren, amerikanische Spirituals oder gar klassisches, das er
als ausgebildeter und ausgezeichneter Opern-Tenor excellent
präsentiert. Das verbindende Element bestand in der hörbaren Spiritualität jedes einzelnen Liedes. Und das Schönste: die Menschen begannen, ohne dass Mark
sie irgendwie dazu aufzufordern schien, auf freien Stücken mitzusingen. Er öffnete einfach den Raum dafür und die Menschen nahmen seine Einladung an. Aus dem
Konzert eines einzelnen wurde ein ergreifendes gemeinschaftliches
Erleben. Wundervoll.

Wenn ich mein letztes Telefonat mit Mark richtig in Erinnerung
habe, ist seine Partnerin, die saarländische Sopranistin Angelika
Thome, auch Reiki-Praktizierende. Insofern ist ihm Reiki vertraut – und
ich bin sicher, seine Art, den Gesang als Gebet der Seele aus tiefstem
Herzen zu zelebrieren, wird viele Besucher des Festivals tief berühren
können. Ich freue mich schon jetzt unglaublich auf das Reiki-Festival
2007.

Links 


http://www.reiki-festival.de/

http://www.markfox.de/ 

Kommentare und mehr an dieser Stelle im Reikiland-Forum

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin's Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Eine Antwort zu “Mark Fox beim Reiki-Festival 2007”
  1. Regine Pysall sagt:

    Ich glaube ich muss noch viel über Foren und deren Bedienung im Net lernen … . Mehr sag‘ ich da jetzt nicht zu.

    Auf jeden Fall kann ich dem, was Frank schreibt, nur zustimmen.

    Ca. um 2003 herum, hatte ich das „Vergnügen“ an einem Seminar von Marc Fox teilnehmen zu können. Es war um die Zeit herum, als sich die Art und Weise seiner Seminare veränderte: Von der Stimme als Transportmittel innerster Seelenzustände, zum direkten Gebet in Liebe und absoluter Hingabe.
    Er saß neben mir, hielt meine linke Hand und begann zu sprechen. Er bat mich ihm nachzusprechen. Es waren meine Worte, die er sprach, meine innersten Herzensworte, die ich nie vorher hatte herausbringen können. Klar, ehrlich und die Wahrheit.
    Diese Worte berührten einen Punkt in mir, den ich vergessen hatte. Noch heute ist dieser Punkt berührt geblieben. Aus meiner Sicht hat Marc mich mit mir selbst wiederverbunden, meinem göttlichen inneren Kern.

    Wie ist soetwas möglich? Heute weiß ich es aus der jahrelangen Reiki-Praxis heraus. Und dennoch: it’s magic, it’s devine.

    Seine Konzerte sind schlicht, ja. Aber umso berührender, herzlicher, voller Liebe, und Gefühl – und Achtsamkeit für alles was lebt – in uns und um uns herum.

    In diesem Sinne: Auf nach Gersfeld …

Schreibe eine öffentliche Antwort