Reiki-Festival 1995 – Leserbrief

Antwort auf den Leserbrief…

von Peter Weiß (Heft 10) über das Reiki-Schüler-Treffen 1995

veröffentlicht im Reiki-Meister-Rundbrief Nr. 11, September 96



Lieber Peter, da Dein Brief einiges in mir bewegt hat, möchte ich auf Deine Fragen und Bemerkungen antworten:

Zu Phyllis:

Ich habe mir – dank Dir – nochmals diesen Part meines Mitschnittes angehört. Phyllis erklärt – nach meinem Verständnis – auf die Frage eines Mannes, wieso sie und Paul als Großmeister vorgestellt worden wären, folgendes:

1995-Reiki-FestivalAufgrund des enormen Wachstums der Studentenanzahl des Usui-Systems seit 1980 wurde ihr 1990 klar, daß sie gezwungen war, eine Entscheidung zu treffen. Denn es gibt verschiedene Aspekte des Großmeistertums und in manchen davon hat sie die Bedürfnisse der Gemeinschaft vielleicht nicht getroffen. Als sie nun mit der Frage einer Neudefinition des Usui-Systems beschäftigt war, hatte sie eine tiefe, energiereiche Begegnung mit Paul. Dieser wurde für sie das Oberhaupt der Disziplin und er trägt für sie die Essenz der Form. Das bedeutet nicht, daß er die Regeln kontrolliert, sondern die Energie für die Disziplin in diesem System trägt. Dies bewirkte einerseits einen Lernprozeß in Phyllis, wodurch sie einen Platz der Erneuerung der Disziplin in ihrem Leben gefunden hat, und andererseits einen Wachstumsprozeß des In-Einklang-Kommens in dieser Gemeinschaft.

So sprechen sie über sich selbst als dem „Office of the Grandmaster“. Der Platz von Phyllis in dieser energetischen Präsenz ist der als Trägerin der Linie und: „Dies kann ich nicht teilen. Dies kann niemand anders sein, denn ich war diejenige, welche die Gnade der Linie erhalten hat zu der Zeit von Takata.“ (nach der Übersetzung von B. Schnedler) Für mich ist dies eine Darstellung des Wandels und der notwendigen Weiterentwicklung unseres Systems und keine Bankrotterklärung von Phyllis.

Zum Reiki-Geben:

Ich empfand die Wechsel nicht als so hektisch wie von Dir dargestellt. Und was ist an der Anwendung der Symbole auszusetzen? Was mich allerdings befremdete, war, daß manche Menschen kein Reiki annehmen konnten, ohne daß Rituale wie Auraausstreichen vollzogen wurden, die nicht integraler Bestandteil des Usui-Systems sind. Doch in einem stimme ich Dir voll und ganz zu: Bei einem solchen Treffen sollte viel mehr Zeit zum Austausch da sein. Dies ist mein Wunsch fürs diesjährige Treffen.

Zur Musikbegleitung:

Lore vom Programmteam mit Elfie und Moni.Thomas Arend ist einer der einfühlsamsten Spieler, der mir in meiner Laufbahn als Musiker und Hörer begegnet ist. Ich hatte die Freude, ihn bei den letzten vier Stücken begleiten zu können. Das erste davon bestand aus Gongklängen, die wir möglichst vorsichtig hervorbrachten, da wir um die tiefe, blockadenlösende Wirkung dieses Instrumentes wissen. Als wir die Energie hochzuziehen begannen, kam ein Mann auf uns zu, dessen aggressive Art, uns zum Aufhören aufzufordern, ich als verletzend empfand. Auch wenn viele gerade das Spiel mit den Gongs genossen: in Zukunft sollte bei einem solchen Großaustausch vielleicht darauf verzichtet werden.

Zum Aikido mit Paul:

Ich habe einiges an Kampfkunsterfahrung, aber Pauls Art zu lehren ist phantastisch. Er verbindet Lernen und Lachen auf wunderbare Weise.

Zum Essen:

Einer der Punkte, die in deinen Gedanken fehlen, ist die Essenssituation. Dies war mein persönlicher Abtörn aufgrund des asozialen Verhaltens zahlreicher Teilnehmer: Futterneid statt Gemeinschaftsgefühlen. Die Hauptgerichte selbst waren besser als im Jahr davor: vegetarisch, vollwertig und lecker.

Mein Resümee:

Ich habe auf diesem Treffen wieder einiges gelernt und es hat viele positive Veränderungen in mein Leben gebracht. Schon kurz darauf setzte die Vorfreude auf das diesjährige Zusammenkommen ein. Mein Dank an alle, die es mitgetragen haben.

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin's Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort