Reiki im Internet Teil 3 – Foren, Chats und Newsgroups

abgedruckt im Reiki-Magazin Nr. 1/2001

Eine der größten Vorteile des Internets ist die Möglichkeit, schnell mit Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen, mit Ihnen kommunizieren und diskutieren zu können. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten.

Foren


Ein Forum ist eine Art digitales schwarzes Brett. Jemand stellt eine Nachricht hinein und andere antworten darauf. Zum Zeitpunkt meiner Recherchen sind mir folgende, interessante Foren begegnet:

Das umfangreichste, das ich angetroffen habe, nennt sich Reiki-Forum [1]. Es wird seit 1999 von Ute Stefan betrieben und ist von der Orientierung her ein RAI-nahes Forum (RAI ist eine von Eckehard Strohm gegründete Reiki-Vereinigung).



Beim gleichen Provider findet sich auch das Anti-Esoterik-Forum [2]. Hier ist Reiki oft Thema, wobei es dem Betreiber um möglichst kritische Auseinandersetzung zu gehen scheint. Manchmal wirkt es jedoch eher wie „der Geist, der stets verneint“. Der Tonfall in diesen Foren ist zuweilen ein wenig rauh.

Noch ziemlich klein ist das Forum von Reiki-Online [3]. Vorherrschende Diskussionsthemen sind „Reiki und Geld“ und „Reiki ohne Lehrer“.



Letzteres ist – Hand in Hand mit der Praxis der Selbsteinweihung – das einzige Thema bei Zen-Reiki [4]. Hier gibt es allerdings keine Möglichkeit der Antwort, es ist also nur vom Titel her ein Forum.

Auch ein Forum von Walter Lübeck [5] existiert mit einigen Beiträgen. Teilweise sind die Diskussionsbeiträge allerdings aufgrund fehlerhafter Programmierung oder Bedienungsfehler falsch zugeordnet. Dafür bietet der Frame-AufbauDer eine gewisse Übersichtlichkeit und die Ladezeit ist enorm schnell. Der letzte Beitrag von Walter stammt vom Mai 2000.



Das Reiki-Forum des ReikiWebNet findet sich u.a. auf Reikiland.de [6]. Hier finden sich Beiträge von LeserInnen des Reiki-Magazins seit 1998 bzw. aktuelle Diskussionen.

Beim Reiki-Magazin selbst wurde bislang das prallvolle Gästebuch zum Austausch genutzt, aber seit Dezember 2000 gibt es ein brandneues Forum [7]. Im Gegensatz zu allen anderen bisher genannten Foren muss man sich hier erst registrieren lassen, so daß vor allem mit ernsthaft interessierten Nutzern zu rechnen ist. Passend zum hohen Besucherandrang auf der Website des Reik-Magazins gibt es auch eine Auswahl an mehreren themenorientierten Boards (Schwarzen Brettern).


Chat

Sehr beliebt ist auch der Austausch im Chat, was per Tastatur in Echtzeit geschieht, wobei Chats mit Sprachfunktion im Kommen sind.

Ganz klassisch ist der Chat im IRC (Internet Relay Chat), dessen Ursprung im Bereich der wissenschaftlichen Forschung liegt. Allerdings benötigt man zum Chat im IRC spezielle Software, gängige Browser genügen hierfür nicht [8]. Wer die Hürde überwindet, diese Software zu konfogurieren, erhält Zugang zu einem riesigen Chatnetz, in dem sich ein deutschsprachiger Reiki-Chat [9] findet. Dort habe ich bei meinen zahlreichen Besuchen außer einem schweigenden Operator (einer Art Aufsichtsperson) jedoch nie jemanden angetroffen. Oft etwas los ist dagegen im englischsprachigen IRC-Reiki-Chat [10]. Hier kommt man schnell in Kontakt mit Reiki-Praktizierende aus der ganzen Welt und kann nebenbei seine Englischkenntnisse trainieren.


Da Chats im World Wide Web oft kostenlos zu haben sind, schmückt sich manche Website mit einem eigenen Chat. Leider ist Mensch dort oft einsam und verlassen. Und sicherheitsbewussten Surfern bleibt oftmals der Zugang verwehrt. Eine Ausnahme ist der Newsserver, ohne die ein Zugriff auf Newsgroups nicht möglich ist [13]. Sobald man eine solche Newsgroup mit gängigen Programmen wie Netscape Messenger oder Outlook Express abonniert hat, kann man – ähnlich wie bei den Foren im WWW – in Diskussionen einsteigen. Der grosse Vorteil liegt darin, dass man aktuelle Beiträge per Mail erhalten oder senden kann.

Wer hier teilnimmt, sollte allerdings eine Menge Zeit oder ein gutes Auge im Aussortieren mitbringen. Meine Erfahrungen mit der einzig mir bekannten, sehr regen Newsgroup zum Thema Reiki [14] sind gemischt. Wer Reiki offen begegnen oder größere Toleranz lernen möchte, dem steht hier auf jeden Fall ein weites Erfahrungsfeld offen. Eine schöne Möglichkeit sind reale Treffen, die mittlerweile in dieser Newsgroup stattfinden und auf einen wachsenden Gemeinschaftsgeist hindeuten.


Verweise

[1] http://f13.parsimony.net/forum21756
[2] http://f23.parsimony.net/forum48374
[3] http://www.reiki-online.de
[4] http://www.zen-reiki.de
[5] http://www.pantarei.net/ww-forum/reiki-do/index.htm
[6] http://www.reiki-land.de
[7] http://www.reiki-magazin.de/forum.html
[8] Infos unter: http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~mseuffer/irc.php
[9] #reiki.de
[10] #reiki
[11] http://www.reiki-land.de
[12] Siehe Reiki-Magazin Nr. 3/4.2000
[13] Ein Möglichkeit für Nutzer von Internet by call bietet http://news.cis.dfn.de
[14] z-netz.alt.esoterik.reiki

Nachtrag vom März 2001

Das Internet ist eine schnelle Sache und Printmedien haben eine lange Vorlaufzeit. Deshalb sind einige Infos beim Erscheinen schon wieder veraltet :-). Also:

Das Anti-Esoterik-Forum wurde Ende letzten Jahres geschlossen. Im Forum von Reiki-Online haben sich mittlerweile auch Beiträge zu anderen Themen gesammelt. Walter Lübeck kümmert sich weiterhin um sein Forum, wie ein aktueller Beitrag vom 07.03.01 beweist.

Zum Thema IRC: Die hervorragende Site von Mark Seuffer ist nicht mehr erreichbar. Alternativen: http://chrisdi.wtal.de/IRC-Talk.php oder selbst die Suchmaschinen bemühen. Als Client empfehle ich die Shareware mIRC oder das kostenlose IRCGold. Neuerdings hat der kostenlose Browser Mozilla ebenfalls einen IRC-Client integriert.

Und die Reiki-Newsgroup ist weiterhin eine sehr lebendige Sache und kommt von allen Reiki-Foren einer Internet-Community am nächsten.

Auch das Reiki-Forum von Ute Stefan scheint nicht mehr zu existieren.

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin's Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort