Mikao Usui – 7 – Das Kanto-Erdbeben

Die Geschichte des Reiki

erstmals veröffentlicht auf http://www.reiki-kurse-hamburg.de/

Kanto-Erdbeben 1923 (6)1923 gab es in Kanto, das 50 Meilen von Tokyo entfernt ist, ein verheerendes Erdbeben, das Tokyo und Yokohama zerstörte. Das Erdbeben war eines der schlimmsten, das Japan je traf, mehr als 140.000 Menschen verloren dabei ihr Leben. Mehrere tausend Gebäude stürzten ein, weitere wurden durch Brände, die danach durch die Straßen fegten, zerstört. Rand (2002) schreibt:

 

 

Kanto-Erdbeben 1923 (7)"Tausende von Menschen wurden obdachlos, viele andere wurden verletzt oder krank. Fast alle wurden durch dieses Ereignis traumatisiert. Es entwickelte sich ein riesiger Bedarf an Reiki, und Usui-sensei und seine Schüler arbeiteten Tag und Nacht, um zu helfen, so gut es ging. 1925 eröffnete Usui eine wesentlich größere Klinik in Nakano, Tokio, und er nahm seine Reisen quer durch Japan auf, um die Kunde von Reiki zu verbreiten. … Weil er so viel Hilfe anbot, erlangte er Anerkennung durch die japanische Regierung, und man verlieh ihm die Kun San To-Auszeichnung für seine Verdienste an den Mitmenschen."

 

Für Informationen über die Verfasserin siehe Autorenliste.  

Dieser Artikel wurde verfasst von Stefanie Rappat

Diplom-Psychologin - Psychologische Psychotherapeutin Reiki-Lehrerin

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort