Viel Spaß – Wenn tiefer Glaube mehr nutzt als Medikamente

vielspassZeitschrift: Viel Spaß (Klatschblatt) für 0,60 Euro
Ausgabe 004 (2006) – 18.01.2006 bis 30.01.2006, Seite: 14, 15

Wenn tiefer Glaube mehr nutzt als Medikamente und Spritzen – drei Frauen erzählen
"Die Geistheilerin hat mein Baby gerettet"

In dem Bericht wird von der Reiki-Großmeisterin Marita Lübcke geschrieben, die einer Frau bei ihrem Kopfschmerzproblem mit Hilfe von Reiki (Kopfposition) und heilenden Engelsenergien helfen konnte. Es ist auch das Zertifikat von Frau L. abgebildet und daneben steht auf einem Regal ein Engel. Es wird u. a. angegeben, dass rund 8000 Menschen Reiki praktizieren.

Weiterhin sind auch ein paar Zeilen über die Reiki Meisterin Barbara Simonsohn abgedruckt. Barbara sieht ihre Aufgabe darin, die Selbsheilungskräfte zu aktivieren und den Betroffenen Kraft zu geben usw. Durch die Hypnose von Barbara wurde die Ursache für den Grund der Magersucht erkannt. Danach wurden die Hände aufgelegt und die Lebensqualität kam zurück.

Die dritte Geschichte hat nichts mit Reiki zu tun.

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Eine Antwort zu “Viel Spaß – Wenn tiefer Glaube mehr nutzt als Medikamente”
  1. Milli sagt:

    Seltsam in einem der Bücher von Barbara Simonsohn steht das die Magersüchtige nur mit Reiki geheilt wurde. Entweder stimmt obengenannter Artikel nicht oder das was im Buch steht ist falsch.
    Lieben Gruß Milli

Schreibe eine öffentliche Antwort