Reiki-Newsletter Nr-013 – 08 – 2001

Reiki-Newsletter (E-Mail:) ISSN 1616-6523
Reiki-Newsletter (Internet): ISSN 1616-6531
Jahrgang: 2
Ausgabe: 13
Datum: 02.08.2001
Abonnenten: 340

Herzlich willkommen! Das findet ihr in dieser Ausgabe:

01. Editorial
02. Neues bei Reikiland.de
03. Werbung und Finanzen
04. Rund um Reiki-Chat und Reiki-Forum
05. Tipp des Monats
06. Surftipps
07. Sicherheit im Internet Teil 4
08. Reiki-Termine
09. Service
10. Impressum

01. Editorial

Hallo,

leider haben sich im letzten Newsletter ein paar Zeichenfehler eingeschlichen, die ich diesmal hoffentlich verhindern kann.
Ich hoffe, dass dieser ReikiNewsletter seinem Schwerpunkt wieder gerecht wird: über Reiki zu informieren, mit dem Schwerpunkt auf dem Medium Internet, sowie Einsteigern möglichst einfach und reikilike Hilfe im Umgang mit dem Internet zu geben. Wobei ich aus aktuellem Anlass unter 03) diesmal auch eine Geschichte aus meinem Leben erzähle 🙂
Geniesst die Sonne! Und ich freue mich darauf, manche von euch auf dem Chattertreffen oder dem Reiki-SommerCamp zu treffen.

Frank

02. Neues bei Reikiland.de

Hier die Schlagzeilen des Juli – alle über http://www.news.reikiland.de zu finden:
ReikiPortal in ODP integriert | Homesite-Service vorerst eingestellt | Gersfeld-Anmeldung downloaden

03. Werbung und Finanzen

Viele Betreiber von Reiki-Webseiten wissen derzeit ihr Leid zu klagen, denn ein kostenloses Angebot nach dem anderen stellt im Internet den Betrieb ein oder wird kostenpflichtig. Foren und Gästebücher verschwinden im digitalen Nirwana. Der heftige Einbruch am neuen Markt trifft auch den kleinen Internet-Nutzer.

Bei mir persönlich löste nach teurem Umzug ein Blick auf den Kontoauszug einige Prozesse aus. Meine Ausgaben in Sachen Internet (Zeit nicht eingerechnet) liegen bei 1600 DM/Jahr, wovon der grösste Teil auf Reiki entfällt. Demgegenüber stehen jährliche Einnahmen von 250 DM dank der Bestellungen, die einige von euch bei Amazon tätigen.

Was tun? Ich lud mein Höheres Selbst zu einem Schoppen Sauergespritzten ein (Apfelwein mit Mineralwasser). Stunden später wankten wir Arm in Arm durch die nächtliche Oberurseler Altstadt, die Reiki-Version eines alten Freddy-Quinn-Schlagers auf den Lippen und fanden zuhause in der Mail-Box eine Einladung zum Affilinet-Partnerprogramm vor.

Auch wenn ich kein Freund von Werbung bin und diese mittlerweile so schlecht bezahlt wird, dass viele rein werbefinanzierte Angebote vor die Hunde gegangen sind, habe ich seit Juli Werbebanner auf Reikiland.de eingebaut. Natürlich keine x-beliebigen, sondern ausgesuchte Partner, die euch vielleicht interessieren können.

Bei den meisten Angeboten zum Thema Esoterik und Naturheilkunde werde ich pro Click bezahlt – in der Regel 0,01 EURO. Falls es jemand gut mit mir meint: bitte nicht öfter als einmal pro Online-Sitzung klicken.

Bei anderen – wie JustBooks etc. – gibt es 5% Provision pro Bestellung, die via Reikiland.de hereinkommt. Die Banner, die das Thema Internet oder Telekommunikation haben, führen zu meinem eigenen Puretec-Shop, der seit einem Jahr eher ein Schattendasein geführt hat. Hier erhalte ich ebenfalls Provision von 1&1 Puretec, falls jemand Webspace (den ich wirklich empfehlen kann), Internet-Zugang, lebenslange Rufnummer oder anderes bestellt.

Ansonsten weite ich derzeit – neben der festen Anstellung als Internet-Administrator eines Selbsthilfe-Vereins – meine Tätigkeit als freischaffender Webdesigner aus und hoffe, dass sich dadurch das Minus auf meinem Kontostand wieder in ein Plus verwandelt. Und ihr wisst nun, warum es auf Reikiland.de Banner gibt – eine kommerzielle Site soll es nämlich nicht sein.

04. Rund um Reiki-Chat und Reiki-Forum

Werbung
Das vorige Thema betrifft auch den Chat, der ein mögliches künftiges Sorgenkind ist. Während ich das Reiki-Forum auf meinem eigenen Webspace betreibe, dessen Zukunft also sicher ist, kann ich dies beim Chat aufgrund der hohen Anforderungen nicht. Und der Chat-Provider steht ebenfalls vor dem eingangs erwähnten Problem.
Ich rechne damit, dass mainChat noch dieses Jahr seinen Service entweder kostenpflichtig macht oder Banner einblenden wird. Sollte sich bis dahin herausstellen, dass aufgrund meiner Banner genug zur Finanzierung des Chats hereinkommt, ist ersteres kein Problem. Ansonsten muss ich mir etws einfallen lassen. Ich selbst möchte keine Banner im laufenden Chat, und habe sie deshalb nur auf der Eingangsseite des Chats plaziert.

ChatTreffen
Das Treffen der Reiki-Chatter steht nun vor der Tür. Vom 17.-19. August werden wir in Gersfeld Begegnungen im realen Leben haben. Ich habe keinen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge. Wendet euch dazu bitte an Schielke-N@t-online.de.

Links zum Chat
Ihr habt eine Homepage und den Reiki-Chat verlinkt? Dann könnt ihr auch anzeigen lassen, wieviele Chatter gerade online sind. Einfach folgenden HTML-Code einbauen: <img xsrc="http://reiki.mainchat.de/userinfo.php3?size=14&text=User+sind+gerade+online">
Dabei könnt ihr natürlich die Anzeige der Textgrösse (in diesem Fall 14) und auch den folgenden Text verändern. Fragen dazu (z.B. zur änderung der Textfarbe) bitte ins Reiki-Forum stellen. Und den direkten Link zum Chat bitte zukunftssicher mit http://www.chat.reikiland.de angeben.

05. Tipp des Monats

Da ich unter den Reiki-Büchern, mit denen ich mich derzeit befasse, keines ausdrücklich empfehlen kann, gibt es diesmal Reiki-Musik:

Oliver Serano-Alve: Brigthness Healing
Oliver hat in diesem Leben schon viele Tonträger eingespielt – ob als Oliver Shanti, mit Freunden oder Gruppen wie "Inkarnation". Aus diesem Gesamtwerk haben einige Reiki-Meister die Titel herausgesucht, die sie besonders tauglich für Reiki-Sessions finden. Das Ergebnis kann sich hören lassen.

Diese CD kannst Du per Click direkt bei Amazon bestellen.

06. Surftipps

Bei der Übertragung der ReikiPortal-Daten ins Open Directory Project ist mir bei der Überprüfung der Links die Idee gekommen, euch diesmal einige Reiki-Seiten vorzustellen, die ich insgesamt oder in Teilbereichen graphisch schön gestaltet finde.

Dhanya Yogazentrum: http://www.dhanyayogazentrum.de/
Ausnehmend schön und klar gestaltete Site von Dhanya B. Rößger aus Chemnitz über Yoga, Meditation und Reiki. Ein Genuss!!!

Horizont-Zentrum: http://www.horizont-zentrum.de/
Schönes Design und seriöse Informationen über Reiki von Beate Ehlen aus Köln.

Karma Samten’s Reiki-Site: http://home.t-online.de/home/karma.samten/REIKI-Site/
Homepage des Reiki-Meisters und Lebensberaters Alexander Straub aus Zell u.A., u.a. mit Infos über Usuis Leben.

Einige andere schöngestaltete Seiten wie Timmendorfer Strand (www.reiki-energy.de), Lehrpraxis Laila Schenk (www.lehrpraxis.de), reiki-online.de und Reiki-Box.de habe ich bereits vorgestellt und möchte sie nur kurz erwähnen.

07. Sicherheit im Internet Teil 4

Kennt ihr das: Ihr habt euch in die schöne neue Welt des Internet begeben, endlich eure eigene E-Mail-Adresse und nach einige Monaten quillt euer Postfach mit Werbung über? Ihr freut euch auf Nachrichten lieber Menschen und müsst sie unter Bergen von vorgeblichen Infos, Falschmeldungen und obszönen Lockangeboten herausfiltern? Wie kommt das?

Die werbetreibende Gesellschaft freut sich über das Medium E-Mail als billigen und bequemen Werbeträger. Viele Dienste im Internet finanzieren sich u.a. mit dem Verkauf von E-Mail-Adressen, die Nutzer bei ihnen hinterlassen haben (zuweilen auch, obwohl sie behaupten, diese nicht weiterzugeben). Andere Dienste oder Privatpersonen durchforsten Webseiten, Newsgroups und Gästebücher, um dort aufgeführte E-Mail-Adressen zu sammeln und zu verkaufen.

Spätestens dann, wenn ihr eure Adresse in irgendeine "Rettet-den-Regenwald"-Petition eintragt, ist sie in die freie Wildbahn geraten. Hilfreich ist, zumindest eine Mailadresse zu haben, die ihr für all diese Dinge benutzt und gefahrlos wieder löschen könnt, und eine, die ihr nur an gute Freunde vergebt. Aber was, wenn ein guter Freund eine Rundmail verschickt, eure Adresse gedankenlos nicht als Blindkopie einfügt und irgendein Glied in der Kette sie missbraucht?

Je länger man im Internet unterwegs und je aktiver man ist, desto grösser wird das Aufkommen der sogenannten Spam-Mails, der unverlangt erhaltenen Massensendungen. Manch eine nimmt sie in allumfassender Liebe an. Ein anderer ist schnell mit dem Finger auf der Löschtaste und hat sie in bester buddhistischer Weise gleichzeitig losgelassen. Aber wenn ihr euch belästigt fühlt, weil dieses Spamming eüer Postfach verstopft, die Download-Zeiten erhöht, kurz: dieser Müll euch schlichtweg ärgert und ihr grobstoffliche Wege zur Lösung dieses Problems sucht? Was dann?

Die meisten deutschen Gerichte stufen unerwünschte Werbe-E-Mails als rechtswidrig ein. Allerdings kommt der Rechtweg in der Regel nur für Gewerbetreibende in Betracht. Privatpersonen, die oftmals Kunden eines Freeemail-Dienstes wie web.de oder GMX sind, können dort als erste Massnahme einen Posteingangsschutz aktivieren oder Filterlisten anlegen.

Von zwei Massnahmen rate ich ab: Erstens von dem Eintrag in sogenannte Robinson-Listen, dem Äquivalent zum "Bitte keine Werbung"-Aufkleber am Briefkasten. Denn dies wird von den meisten Spammern ignoriert oder gar als Datenquelle missbraucht. Zweitens sollte man folgender Aufforderung am Ende vieler Spam-Mails eher nicht nachkommen: "Falls Sie keine solchen Angebote mehr wünschen, klicken Sie bitte auf Antworten und setzen Sie das Wort remove in die Betreffzeile." Denn dadurch teilt man dem Spammer nur mit, dass es sich hier um eine gültige und benutzte Adresse handelt.

Ich selbst verfolge derzeit zwei Massnahmen: Bei deutschen Spammern melde ich eine Beschwerde bei der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e.V. unter www.wettbewerbszentrale.de. Noch einfacher ist es bei www.spamcop.net. Entweder nutzt man den dortigen Online-Service oder leitet Spam-Mails direkt nach ihrem Erhalt einfach an spamcop@spamcop.net weiter. Der Verwalter des Servers, über den die Spam verschickt wurde, erhält dann Nachricht und kann gegen den Bösewicht vorgehen. Und wenn alles nicht hilft: bitte Hände auflegen.

(fd)

Informationsquelle: Computerzeitung c’t Nr. 15/2001, S. 94ff, Online: http://www.heise.de

08. Reiki-Termine

Reiki-Sommer-Camp, vom 12. bis 27. August auf dem Gelände des Reiki Mandala Zentrums in der Lüneburger Heide.
Das Camp bietet die Möglichkeit, die kreativen Seiten in uns hervorzubringen und sie gemeinsam mit anderen zu leben. Erwartet werden Phyllis Furumoto und Künstler aus aller Welt.
Kontakt: Reiki Mandala, Wettenbostel 7, 29565 Wriedel, Fon: 05829/300, Fax: 05829/489, E-Mail: reiki-mandala@altavista.net

(fd)

Reiki – Art 2001, vom 17. Sept. bis 1. Okt., mit Fokke Brink, Maria Kumb, Ursula Klinger-Omenka und Ikechukwu Simeon Omenka: Reiki – Kristalle – Trommeln – Kalligrafie
Ort: NIKI TIANIKA, Mountain School for Life-Philosophy and Reiki-Art, 23070 Foutia-Monemvassia, Greece
Tel/Fax: +30-732-66188, E-Mail: ReikiHealMobile@compuserve.com

(fb)

Reiki-Festival 2001, vom 26-28.10.01 in Gersfeld/Rhön
Anmeldung bei: Reiki-Treffen e.V., c/o Monika Atanasov, Am Försterhof 26, D-21401 Thomasburg, Tel.: 05859 – 97 82 22, Fax: 05859 – 97 82 24, E-Mail: elemon.train@t-online.de
Weitere Infos oder Download der Anmeldung auf Reikiland.de unter https://www.reiki-land.de/treffen/gersfeld.php

(fd)

09. Service

Die Veröffentlichung einzelner Artikel aus dem Reiki-Newsletter oder ihre Weitergabe ist unter Angabe der Qülle und eines Links zu Reikiland.de ohne Nachfrage erlaubt.

Dieser Newsletter darf gern an Freunde oder Bekannte weitergeleitet werden, jedoch nicht nachgedruckt oder ohne Lizenz in Online-Angebote oder auf CD-ROM’s übernommen werden.

Ältere Ausgaben dieses Newsletters findet ihr im Archiv: https://www.reiki-land.de/info/news/newslese.php

Werben im Newsletter? Mailen Sie an reikiland at gmx.de

Newsletter abbestellen? Per Mail an reikinews-unsubscribe@ecircle.de oder online bei http://www.news.reikiland.de

Adressenänderung, Neubestellung?
Bitte abmelden (siehe oben) und dann ganz einfach neu bestellen: per Mail an reikinews-subscribe@ecircle.de oder online bei http://www.news.reikiland.de

10. Impressum

Dieser Newsletter wird herausgegeben von Reikiland.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Beiträge von Fokke Brink (fb) und Frank Doerr (fd bzw. alle nicht gekennzeichneten Beiträge)

Verantwortlicher Redakteur: Frank Doerr, Friedensstr. 23, 61440 Oberursel

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin's Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort