Erste deutschlandweite, wissenschaftliche Untersuchung von Reiki

Reiki StudieVom 27. bis 31. Oktober 2008 findet im Raum Frankfurt/Main die erste differenzierte, wissenschaftliche Untersuchung zur Heilenergie von Reiki im deutschsprachigen Raum statt. Diese Untersuchung mittels wissenschaftlicher Messmethoden wird mit max. 40 Teilnehmern aller Reiki-Grade und -Richtungen durchgeführt.



Wissenschaftliche Studien

In den ost- und südosteuropäischen Ländern werden seit Jahrzehnten Studien zum Thema „nicht konventioneller Medizin“ betrieben. Dort durchgeführte Untersuchungen und Tests zeigten, dass bei Personen die in Reiki eingeweiht sind und Reiki praktizieren, Werte in signifikanten Messbereichen nachgewiesen werden konnten. Einige bulgarische Reiki-Meister/innen und auch eine deutsche Reiki-Meisterin haben an solchen Forschungsreihen, zusammen mit Heilern, teilgenommen und deutliche Ergebnisse sowohl bei Experimenten zur Heilung mittels Berührung als auch zur Fernheilung erzielt.

  

Auch die Internationale Akademie für wissenschaftliche Geistheilung (IAWG), unter Leitung des bekannten Heilers Christos Drossinakis, nimmt mit ihren Studenten regelmäßig an den Testreihen teil. Herr Drossinakis gilt als der am meisten wissenschaftlich getestete Heiler. Das wissenschaftliche Forschungszentrum für Biophysikalische Medizin (SRCMB) in Sofia unter Leitung des Biophysikers Dr. Ignat Ignatov forscht seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit Personen, die mit energetischen Verfahren den Gesundungsprozess positiv beeinflussen können. In den letzten Jahren wurden Messmethoden entwickelt, mit denen es möglich ist, die dabei freigesetzten Kräfte innerhalb eines bestimmten Bereichs mittels wissenschaftlicher Verfahren darzustellen. Dies geschieht in Bulgarien mit Wissen und Einbindung von staatlichen Institutionen und Ministerien.

Heilende Effekte

Obwohl die heutige Messbarkeit dieser Energien, lt. Dr. Ignatov, wahrscheinlich nur einen sehr kleinen Ausschnitt der tatsächlichen Bandbreite von Energien im Zusammenhang mit heilenden Effekten erfasst, konnten bereits bei den bisher erfolgten Messreihen mittels Fotografien, Messwerten und -linien interessante Muster und Zusammenhänge beobachtet werden. In diesem Zusammenhang ist es interessant eine Messreihe nur mit Personen durchzuführen, die in Reiki eingeweiht sind. Hierbei soll Fragestellungen zu Besonderheiten der Reiki-Energie nachgespürt werden. Dazu werden auch individuelle Informationen zur Reiki-Praxis berücksichtigt. Das 5-tägige Programm beginnt mit einer Einführung in die wissenschaftliche Forschungsarbeit zur Heilenergie, die angewandte Messmethodik und die Versuchsanordnung. Anschließend finden die unterschiedlichen wissenschaftlichen Messungen mit z. B. Behältern mit deionisiertem Wasser und die Fotografie von energetischen Abstrahlungen (Weiterentwicklung der Kirlianfotografie) statt. Dazwischen ist genügend Zeit für Pausen, Selbstbehandlung und Reiki-Austausch eingeplant. Es finden keinerlei körperliche Eingriffe, wie Blutabnahme, Injektionen oder Ähnliches, statt.

Zertifikat und Messergebnisse

Jeder Teilnehmer erhält am 7. Dezember 2008, nach Auswertung der Untersuchungen, das Gesamtergebnis der Testreihe mitgeteilt. Auch die persönlichen Messergebnisse werden den Teilnehmern von Dr. Ignat Ignatov erläutert, und sie erhalten ihre Ergebnisse, Aufnahmen und Messdaten, dokumentiert in einer persönlichen Mappe, mit einem Teilnahmezertifikat überreicht. Die Veranstaltung wird organisiert durch die Reiki Alliance Deutschland und das Seminarzentrum Isabella Petri, in Kooperation mit dem SRCMB und der IAWG.

Info und Anmeldung:

Seminarzentrum Isabella Petri
D-83370 Seeon, Wattenham 33
Tel.: +49-(0)8624-2817
E-Mail: IsabellaPetri@aol.com
Teilnahmegebühr: 789,- Euro (inkl. MwSt.)
Veranstaltungsort: Raum Frankfurt/Main
Anmeldeschluss: 30. Juni 2008

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort