Reiki im Pflegeheim

Reiki NetzzeitungAlternative Therapiemethoden wie Reiki und TherapeuticTouch unterstützen auch alte Menschen in Pflegeheimen, wie die netzeitung in ihrer Ausgabe vom 6. März 2008 berichtet. Dabei geht es nicht allein um die ergänzende Behandlung körperlicher Leiden, sondern auch um die Lösung lange aufgestauter Gefühle, wie die examinierte Altenpflegerin Silvia Lucas weiß, die in Reiki und TherapeuticTouch ausgebildet ist.



Oft haben die alten Menschen, bedingt durch ihre Lebenserfahrungen, "einen Schutzpanzer um sich aufgebaut", so Silvia Lucas.

Geduld ist dann Mittel der Wahl: denn gerade beim Geben von Reiki weichen die verhärteten Gefühle auf und es ist schon passiert, dass die alten Menschen begannen, zu weinen und den Kummer erzählten, der sie jahrzehntelang bedrückte, aus Kriegszeiten oder der Familie.

Der Wert von Reiki als ergänzende Therapie auch alter Menschen liege darin, dass Reiki eine Energiegabe sei und zugleich eine Art von Zuwendung, die in der klassischen Medizin fehle.

Es bleibt zu hoffen, dass ergänzende Heilmethoden wie Reiki immer besser auch in Krankenhäusern und Pflegeheimen akzeptiert werden; doch wie lange das dauert, ist ungewiß. Gewiß ist: es geht voran.


Weiterführender Artikel: Netzzeitung. Wenn Hände gut tun – Ströme Energie, ströme

Dieser Artikel wurde verfasst von Franziska Rudnick

Franziska Rudnick praktiziert seit 1996 Reiki und wurde 2010 in England zur Reiki-Meisterin eingeweiht. Franziska ist Redakteurin des Reiki-Magazins. Ihr Buch "Heilende Begegnung", das 12 unterschiedliche Geistheiler portraitiert, ist 2012 im Windpferd-Verlag erschienen.

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Kommentare sind geschlossen.