Reiki-Veranstaltungen Anfang März 2006

reiki kabarettJa, da gibt es doch so manche Veranstaltung in den nächsten Tagen, die den ein oder anderen Reiki-Menschen vielleicht interessieren könnte.

Wie bereits angekündigt startet an diesem Wochenende erstmalig das Seminar "Universelle Resonanz in Gemeinschaft" mit Don Alexander und Peter Mascher in Berlin. Ebenfalls am 04. März gibt Margit Czesany-Primus in der Regenbogen-Apotheke in A-8054 Graz Hilfe zur Selbsthilfe bei diversen Problemen mit Reiki. Und das nicht einmalig, sondern jeden Monat. Sicher eine interessante Idee für mögliche Kooperationen!

Richtig lustig

könnte es am Donnerstag, den 06. April 2006 um 19:30 Uhr im großen Saal der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig werden. Dort gibt es als Deutsche Erstaufführung
Ausschnitte aus "SATIREIKI", einer spirituellen Reise zum Verrückt-Werden. Wie das ganze zustandekommt? "Herzlich Willkommen zum Satireiki – eine spirituelle Reise zum Verrückt werden – Spirituell- sie wissen bescheid, kommt vom spirit- geist – primaspirits – Primageist. Sie  merken schon, dieses Wort gibt im deutschen gar nicht – Satireki- das habe ich mir ausgedacht – besteht aus Satire und Reiki. Satire brauch ich nicht zu erklären – das wissen die meisten, hat was mit Lachen und Humor zu tun, und mit was Nachdenklichem und Kritischem, aber Reiki. Unter Reiki versteht man hier unter anderem eine alte japanische Heilkunst – so heilen durch Hand auflegen. Re heißt universell, und Ki heißt Energie." Eine erste Rezension gibt es an dieser Stelle zu lesen. Auch buchen kann man das Kabarett Sanftwut. Leider waren ein PDF-Pressebericht sowie die dazugehörige Homepage in diesen Momenten nicht erreichbar.

Wieder zurück nach Österreich:

Passend zur aktuellen Diskussion über Reiki an Volkshochschulen im Forum, bietet die Volkshochschule Salzburg einiges an Kursen an – der nächste Einführungsvortrag mit dem Titel "Reiki – deine Hände heilen" findet am 7. März statt, Kosten für die ca. 100 Minuten: 15 Euro. Gefolgt von weiteren Vorträgen und Kursen in Hallein und Wagrain: "Reiki bringt die universale Lebensenergie zum Fließen. Jeder Mensch, der willens ist, diese wunderbare Quelle der Lebenskraft auszuschöpfen, kann darin eingestimmt werden. Der Reiki-Meister verbindet die Teilnehmer durch vier Einweihungsrituale mit der Reiki-Kraft. Diese Kraft durchströmt den Anwender und gibt ihm auch die Fähigkeit, den Heilstrom sich selbst, anderen Menschen oder auch Pflanzen und Tieren zukommen zu lassen. Dadurch kommt es zur psychischen und physischen Harmonisierung und ein rascher Heilungsprozess wird eingeleitet. Reiki ist ein Geschenk des Lebens und ein System der Liebe. Das Seminar schließt mit dem Zertifikat für den 1. Grad ab. Weitere Ausbildungen bis zum Meister/zur Meisterin sind möglich. Einführungsvortrag Grundseminar (1. Grad)"

Bruno Gröning lässt mit dem Heilstrom grüßen 🙂

Zu Inhalt und Kosten: "Reiki I Grundseminar
Reiki – aktiviert die Selbstheilungskräfte des menschlichen Körpers – fördert die totale Entspannung, hilft dem Körper zu entgiften und Blockaden zu lösen. – hilft Körper, Seele und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Die in jedem Menschen vorhandenen Energiekanäle werden von einem Reiki-Lehrer durch 4 Einstimmungen geöffnet. Reiki fließt ab diesem Zeitpunkt ständig, d.h. wir haben Reiki immer "bei der Hand". In diesem Seminar erfährt man die Kunst des Handauflegens. Sie ist einfach und leicht erlernbar und man kann sie sofort für sich, für andere Menschen, für Tiere und Pflanzen anwenden. Reiki kann ein erster Schritt in eine neue Welt sein, in eine neue Art das Leben zu erfahren. Skriptum ist im Kursbeitrag nicht enthalten!
Kursnummer: E3831
Fachbereich: Selbsterfahrung > Reiki, Aura, Chakren
Preis: EUR 213,00"

Bleibt noch die Erinnerung an die Gründungsfeier des Vereins „Soziales Reiki e.V.“

in Darmstadt, über die das Reiki-Land bereits berichtet hat – hier die offizielle Pressemitteilung:

DARMSTADT, 2. März 2006. Am Freitag, den 10. März 2006, um 18 Uhr findet in der Wilhelminenpassage (Wilhelminenstraße 10) in Darmstadt im „Studio 10“ die Gründungsfeier des Vereins „Soziales Reiki e.V.“ statt. Der im Februar in Darmstadt gegründete Verein wird bei dieser Feierlichkeit seine Arbeit durch einen Vortrag und Fotoshow vorstellen. Die Bevölkerung ist zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.
 
„Nachdem wir bereits seit 2004 in Darmstadt – und in der Folge auch in Wiesbaden und Mörfelden-Walldorf – als ehrenamtliche Initiative soziale Reiki-Ambulanzen betreiben, haben wir uns aufgrund des Erfolgs zur Gründung eines gemeinnützigen Vereins entschlossen, um die Arbeit auf eine noch breitere Basis zu stellen und weiteren Interessierten eine Mitarbeit zu ermöglichen“, sagt Karfried Kessler (Upanishad), Initiator des Projekts und frisch gewählter 1. Vorsitzender des neuen Vereins „Soziales Reiki e.V.“
 
Was ist Reiki?
Reiki ist eine japanische Methode zur Entspannung, Regeneration und gesundheitlichen Prävention. Durch das Auflegen der Hände auf den (bekleideten) Körper wird die Lebensenergie des Menschen aktiviert. Damit werden Körper, Geist und Seele belebt und harmonisiert. Durch die Anhebung des energetischen Niveaus unterstützt Reiki die Selbstheilungskräfte. Es kann unterstützend bei Erkrankungen angewendet werden und hilft beispielsweise bei Kopfschmerzen, Erkältungen, Müdigkeit, Schlafstörungen oder depressiven Verstimmungen. Regelmäßige Behandlungen fördern das psychische Gleichgewicht und das allgemeine Wohlbefinden.
 
Die „Sozialen Reiki-Ambulanzen“
Die Idee des „Sozialen Reiki-Programms“ wurde im Jahr 2001 in Brasilien von Reiki-Lehrer Karfried Kessler (Upanishad) ins Leben gerufen und zielt darauf ab, preisgünstige Reiki-Behandlungen und Reiki-Ausbildungen für alle Bevölkerungsschichten zu ermöglichen. Seit 2004 gibt es das Programm auch in Deutschland. In Darmstadt, Wiesbaden und Mörfelden-Walldorf wurden „Soziale Reiki-Ambulanzen“ gegründet, in denen Reiki-Behandlungen zum Selbstkostenbeitrag von Reiki-Schülern geleistet werden.
 
Die Schüler zahlen für ihre Ausbildung nur eine geringe Bearbeitungsgebühr und leisten dafür eine festgelegte Anzahl von Behandlungsstunden ab (für die Grundausbildung „Reiki I“ 50 Behandlungsstunden, für die fortgeschrittene Ausbildung „Reiki II“ 100 Behandlungsstunden). Die Ausbildungen werden von Karfried Kessler durchgeführt, der selbst seit 1990 Reiki praktiziert und in rund 200 Kursen bereits 2.500 Reiki-Schüler ausgebildet hat. „Mir ist es wichtig, dass meine Schüler in den Reiki-Ambulanzen die Möglichkeit haben, praktische Erfahrungen zu sammeln. Da ich selbst regelmäßig die Arbeit in den Ambulanzen begleite, bekommen die Schüler so eine Art konstante Supervision“, so Karfried Kessler.
 
Auch Reiki-Praktizierende, die bereits ausgebildet sind, können sich an den Behandlungen beteiligen und auf diese Weise einen freiwilligen sozialen Dienst leisten.
 
Eine Reiki-Behandlung dauert ca. 50 Minuten (bei einem Behandler) bzw. ca. 25 Minuten (bei zwei Behandlern) und kostet 20 Euro. Für bisherige Dauerkunden der Reiki-Ambulanz gilt für das Jahr 2006 eine Übergangsregelung mit Sonderrabatt, so dass diese pro Behandlung nur 15 Euro zahlen.
 
Der Verein „Soziales Reiki e.V.“
Der gemeinnützige Verein „Soziales Reiki e.V.“ wurde im Februar 2006 in Darmstadt gegründet, um die Arbeit der „Sozialen Reiki-Ambulanzen“ zu organisieren und zu koordinieren. Der Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft beträgt 60 Euro (50 Prozent Ermäßigung für Behinderte, Arbeitslose, Schüler, Studenten, Azubis, Rentner). Vereinsmitglieder erhalten Vergünstigungen bei der Teilnahme an vom Verein organisierten Veranstaltungen (Vorträge, Workshops) sowie einen Rabatt in Höhe von 25 Prozent auf die Behandlungsgebühr. Aktive Mitglieder können sich in den Reiki-Ambulanzen im Rahmen der freien Kapazitäten sogar kostenlos behandeln lassen.
 
Dem Vorstand des Vereins „Soziales Reiki e.V.“ gehören folgende Mitglieder an:
1. Vorsitzender: Karfried Kessler (Upanishad)
2. Vorsitzender: Jürgen Schöberl
Schriftführer: Hermann Veith
Kassiererin: Denisa Cinkanicova
1. Kassenprüferin: Heike Baumgarten
2. Kassenprüferin: Christine Mävers
 
Weitere Gründungsmitglieder sind: Natalya Gluschak, Heike Höfler, Ursula Neubauer und Jörg Stöhr.

Behandlungszeiten der „Sozialen Reiki-Ambulanzen“
Bitte beachten Sie: Für die Reiki-Behandlungen ist jeweils eine Voranmeldung notwendig.
Kontakt: Karfried Kessler (Upanishad), Telefon 06151/6699511 (werktags außer dienstags) bzw. 0176/20001367 oder per E-Mail an info@viareiki.net (bitte Telefonnummer für Rückfragen angeben)
 
Darmstadt
Elisabethenstift, Erbacherstraße 25
Mittwoch, 16-19 Uhr
 
Wilhelminenpassage, Wilhelminenstraße 10, im „Studio 10“
Montag und Freitag, 16-19 Uhr
 
Wiesbaden
Yoga im Hinterhaus, Blücherplatz  4
Dienstag, 16-19 Uhr
 
Mörfelden-Walldorf
Lifestyle-Werkstatt, Kirchgasse 18 (OT Mörfelden)
Montag: 17-19 Uhr
 
Kontakt
Verein „Soziales Reiki e.V.“
Karfried Kessler (Upanishad)
Postfach 111050
64225 Darmstadt
Telefon und Fax: +49 (0)6151 6699511
Mobil +49 (0)176 20001367
E-Mail: info@viareiki.net
www.sozialesreiki.de

 

Also – es ist viel los in deutschen und österreichischen Reiki-Landen. Nichts wie hin 🙂 

 

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort