Was für eine Unterlage kann man für eine Reikibehandlung nehmen?

Reiki-FAQ LogoWenn die erste Partnerbehandlung ansteht, macht sich wohl jeder Gedanken darüber, wo sich der andere hinlegen soll. Im Grunde ist das relativ unwichtig. Das einzig Wichtige ist, daß es natürlich bequem sein sollte für die Person, die sich auf die Unterlage legt und ebenso auch für dich als Behandler.

Sehr komfortabel ist natürlich eine Massageliege, die höhenverstellbar und zusammenklappbar ist, damit man sie überallhin mitnehmen kann. Leider sind diese Liegen relativ teuer und wenn man nicht öfter behandelt, braucht man sie auch nicht unbedingt. Im Grunde sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. So kann man sich auch selber eine Liege bauen. Eine Anleitung für eine selbstgemachte Reikiliege wurde einst im Reiki-Magazin veröffentlicht und soll für 2007 aktualisiert werden.

Man kann auf dem Bett behandeln – allerdings ist das nicht immer sehr bequem für die Person, die behandelt. Eine weitere einfache Möglichkeit ist es, zwei oder drei Tapezierböcke zu nehmen und ein ausrangiertes Türblatt oder großes Brett drauf zu legen und dies mit dicken Decken oder Polstern bequem zu gestalten. Ein großer stabiler Tisch ist auch schnell zur Reikiliege umfunktioniert.
Um es dem Empfänger richtig bequem zu machen, sind ein kleines Kopfkissen oder eine Nackenrolle und eventuell eine Decke hilfreich. Auch eine Rolle unter den Knien wird häufig als sehr angenehm empfunden.

Solltest du wirklich keine Möglichkeit finden, dem Reiki-Empfänger im Liegen Reiki zu geben, so kannst du notfalls auch eine Chakren-Behandlung im Sitzen -am günstigsten auf einem Hocker, weil dann keine Lehnen stören- durchführen.

Selbstbehandlungen kannst du natürlich überall und in der Position durchführen, die dir am bequemsten erscheint. Auf dem Bett, der Couch oder sonst wo, ist auch hier völlig egal.

Link zum Thema im Reikiland-Forum:
Unterlage bei Reikigabe

Dieser Artikel wurde verfasst von Janina Köck

Janina Köck ist seit 1996 in Reiki eingeweiht und lehrt seit 2001 Reiki im Usui System. Sie ist freie Reiki-Lehrerin, in Shoden und Okuden in Jikiden Reiki eingeweiht und Karuna Reiki (R) Lehrerin. Sie schreibt die Buchrezensionen fürs Reiki-Magazin seit 2008 und ist von Beginn an Mitorganisatorin der Reiki-Convention, hat 2010 und 2011 das Reiki-Festival mitorganisiert und ist Gründungsmitglied von ProReiki. Janina lehrt Reiki in ihrer Praxis Leben in Einklang in Köln und sie steht für eine geerdete, tiefe und humorvolle Spiritualität. Offenheit für Neues aber auch eine große Liebe zu den Ursprünge des Reiki findet man bei ihr.

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Eine Antwort zu “Was für eine Unterlage kann man für eine Reikibehandlung nehmen?”
  1. Gudrun sagt:

    Du kannst Reiki überall und in jeder Position anwenden. Denke aber immer daran, beiden sollte die Position angenehm sein, damit beide sich entspannen können. Ich habe mir eine Massageliege gekauft, da ist es für beide angenehm.Wenn ich aber unterwegsbinn und ich Reiki geben soll,mache ich das dann meist im Sitzen.Habe dami gute Erfahrungen gemacht.
    Reiki,Licht und Liebe

Schreibe eine öffentliche Antwort