Kalte Hände beim Reiki-Geben? Energiefluss?

Reiki FAQ
Grundsätzlich spielt die Temperatur der Hände in Bezug auf den Energiefluss keine Rolle. Reiki fliesst eigentlich immer.
Die Empfindungen beim Reikigeben sind individuell sehr verschieden, sowohl beim Geber als auch beim Empfänger, sowie von Behandlung zu Behandlung. 

Was das Spüren bei Behandlungen anbelangt: kalte Stellen können Blockaden bedeuten, die bei längerer Behandlung aufgelöst und langsam warm werden, sodass man den Energiefluss spüren kann.

Dennoch kann man keine allgemein gültigen Aussagen über Wärme und Kälte machen. Eine grosse Anzahl der Reikipraktizierenden berichtet über Wärmeempfindungen. Der Energiefluss wird aber nicht nur als Wärme wahrgenommen, es kann ein Prickeln in den Händen sein, ein Ziehen, ein Pochen oder was auch immer.

Manche Menschen sehen oder spüren, dass Reiki fliesst…oder fühlen es einfach.
Und sei dir gewiss, wenn du korrekt eingestimmt bist, fliesst Reiki, auch wenn du "nichts" spürst… erwarte nichts, sei einfach Kanal, vertrau' auf Reiki…und du wirst es irgendwann wissen.

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort