Kann man Reiki ohne Einweihung geben?

Reiki-FAQBevor diese Frage beantwortet werden kann, ist zu klären, was mit „Reiki“ gemeint ist. Dies ist nötig, da Reiki einerseits eine Energieform bezeichnet. Andererseits wird unter Reiki auch das „Usui-System der natürlichen Heilung“ oder „Usui Shiki Ryoho“ verstanden.

Wenn man Reiki im Sinne des „Usui-Systems“ meint, so ist Reiki-Geben nur möglich nach einer durch einen Reiki-Lehrer erfolgten Einweihung.

Wenn Reiki als Energieform (universelle Lebensenergie) gemeint ist, kann man möglicherweise auch ohne Einweihung diese Energie spüren, wahrnehmen und mit ihr arbeiten. Dies geschieht z.B. beim Qi Gong oder wenn man beschließt, universelle Energie bewußt weiterzuleiten. Allerdings kann es sehr schwer sein zu differenzieren, mit welcher Energie – der eigenen oder einer neutralen – man tatsächlich arbeitet. Es gehören zudem Disziplin und Erfahrung oder eine starke natürliche Begabung zu einer solchen Form der bewußten Energiearbeit.

Erst die Einweihung durch einen Reiki-Meister bringt die eigene, selbst erlernte Energiearbeit in eine Form und dann kann man auch Reiki im Sinne des „Usui-System der natürlichen Heilung“ geben.

Dieser Artikel wurde verfasst von Feodora

Feodora von der Chevallerie arbeitet hauptberuflich als Ergotherapeutin in der neurologischen Rehabilitation. Im Nebenberuf ist sie seit 2002 freie Reiki Meister-/Lehrerin und bietet u.a. Meditationsabende an. Sie nimmt regelmäßig an Reiki-Veranstaltungen teil und bildet sich fort. Weitere Informationen über sie und ihre Arbeit findest du auf www.blueten-reiki-licht.de

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

2 Antworten zu “Kann man Reiki ohne Einweihung geben?”
  1. Druide von Tintagel sagt:

    Selbstverständlich kann man „Reiki“ ohne Einweihungen geben.
    Wo bitte soll es einen Unterschied geben, zw. Der Energie die man mit „Reiki-Einweihungen und der Energie ohne Einweihungen weiter gibt.
    Usui ist seinerzeit auf einen Berg gegangen, nicht mit der Absicht „Reiki“ zu erfahren sondern zur Selbstfindung.
    In einigen Beschreibungen über das Leben von Usui ist folgendes zu lesen.
    „ Wenig später erblickte er ein weißes Licht in dem er die Sanskrit-Zeichen, die er entdeckte, golden aufleuchten sah. IHM WURDE KLAR, DASS ER DIESE NUN ENDLICH SELBST AKTIVIEREN KONNTE.“ Keiner hat ihn also Eingeweiht.
    Übrigens dieses Gleichnis von dem „weißen Licht“ kommt in allen Religionen in irgendeiner Form vor.
    Sicherlich braucht es um die „Universelle uns umgebende Energie“ zu Heilzwecken einzusetzen eine gewisse Vorbereitung, aber sicherlich keiner Einweihungen wie sie in der Westlichen, Profitorientierten Welt üblich ist.

  2. Marek sagt:

    Sicher kann man Energie geben, auch ohne Einweihung.

    Energie wird ja schon alleine durch Worte übertragen. 😉

Schreibe eine öffentliche Antwort