Kann Reiki zu einer Erstverschlimmerung führen und was ist damit gemeint?

Reiki-FAQJa, dies ist durchaus möglich, wenn Reiki bei einer akuten oder chronischen Krankheit eingesetzt wird. Wichtig ist aber auch zu wissen, daß es nicht so sein muß.

Gemeint ist mit Erstverschlimmerung, daß sich nach einer Reiki-Gabe (oder Einweihung) beispielsweise eine Erkältung zunächst verschlimmern kann, bevor es zu einer Besserung kommt. Dies hängt damit zusammen, daß die Reiki-Energie immer versucht, das natürliche Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele wiederherzustellen. Dafür kann es notwendig sein, daß der Körper beispielsweise noch einmal aufheizt und Fieber entwickelt, damit er die Krankheitskeime wirksam bekämpfen kann. Ebenso kann sich Schnupfen verschlimmern, damit alle Viren und Bakterien (bzw. ihre toten Reste) ausgeschnupft werden können.

Deshalb ist bei schweren Erkrankungen die Zusammenarbeit mit einem Arzt oder Heilpraktiker notwendig. Sollten die Reaktionen zu heftig sein, kann es u. U. sinnvoll sein die Reiki-Gabe zu unterbrechen oder notfalls völlig abzubrechen. Auf jeden Fall ist es bei Erstverschlimmerungen wichtig, sich mit dem Empfänger über dessen Bedürfnisse und Einschätzungen auszutauschen.

Dieser Artikel wurde verfasst von Feodora

Feodora von der Chevallerie arbeitet hauptberuflich als Ergotherapeutin in der neurologischen Rehabilitation. Im Nebenberuf ist sie seit 2002 freie Reiki Meister-/Lehrerin und bietet u.a. Meditationsabende an. Sie nimmt regelmäßig an Reiki-Veranstaltungen teil und bildet sich fort. Weitere Informationen über sie und ihre Arbeit findest du auf www.blueten-reiki-licht.de

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort