Darf ich jemandem ungefragt Fern-Reiki schicken?

Reiki FAQGrundsätzlich sollte man es nicht tun. Ausnahmen sind gegeben, wenn derjenige nicht gefragt werden kann und sich in einer sehr schwierigen Situation befindet, z. B. im Koma. Manche führen auch die Möglichkeit an, das sogenannte "Höhere Selbst" des potentiellen Empfängers zu fragen. Das ist schwierig, da die eigenen Vorstellungen mögliche Botschaften des "Höheren Selbst" verfälschen können. Sollte Dir jemand deutlich signalisieren, daß er kein Fern-Reiki von Dir will, dann respektiere diese Entscheidung, egal was sein "Höheres Selbst" dazu meinen könnte .



Wenn Du jemandem Fern-Reiki senden willst, ohne darum gebeten worden zu sein oder es im direkten Kontakt angeboten zu haben, ist grundsätzlich empfehlenswert, Dir selbst Reiki zu geben und Deine Motivation zu prüfen. Die Selbstbestimmung des Menschen ist eines seiner höchsten Güter und sollte stets geachtet werden – wie edel die eigene Motivation auf den ersten Blick auch scheinen mag.

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin’s Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort