Aktuelle Zeit: Mo, 23.09.2019 09:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 09.01.2008 15:37 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 01.03.2003 22:49
Beiträge: 2678
Wohnort: bei Bielefeld
Reiki-Verband: keine
Reiki-System: Reiki nach Usui
gute Besserung, Janina.

ich trinke Ingwertee sehr gerne zum Durchwärmen und zur Vorbeugung gegen Erkältung. ich trinke ihn richtig heiß und ohne Honig, habe mich schon gut an den etwas scharfen Geschmack gewöhnt.

und wenn ich gerade keinen frischen Ingwer dahab, dann nehme ich ne gute Prise getrockneten Ingwer ins heiße Wasser, das geht auch.
übrigens gedeihen Ingwerknollen auch im Blumentopf.

liebe Grüße
Lehrling

_________________
Wer den Ruf eines Frühaufstehers hat, kann getrost bis Mittag im Bett liegen.
Sprichwort

Love is all we need


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 09.01.2008 17:22 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 16.12.2002 12:06
Beiträge: 772
Wohnort: Lüneburg
Huhu,

eine Ölziehkur habe ich auch schon gemacht... hauptsache, die Öle die man benutzt, sind kaltgepresst... per Zufall habe ich gestern in der Bib ein Buch über die Ölziehkur gefunden und ausgeliehen... werde das demnächst nocheinmal machen. Zusammen mit einer Darmsanierung hat das ganz gut bei meinem Allergie-Komplex geholfen. Meine Allergien sind zwar noch da, aber seit dieser Behandlung sind sie deutlich schwächer geworden.

Bei der Darmsanierung durfte ich 1 Jahr lang keinen industriellen Zucker, Süßstoffe, Honig o0der andere Süßungsmittel verwenden, auch nicht die Versteckten in Nahrungsmitteln (z.B. Senf). Einzig allein pures Obst war erlaubt. Das hilft der Darmflora ungemein und lindert viele Beschwerden, insbesondere bei Krankheiten des Immunsystems...

Auch eine Fastenkur (z.B. nach Lützner) kann unter ärztlicher Anleitung helfen, da man dabei entschlackt.

Bei Allergien kenne ich auch viele Tricks:

*bei juckender Haut hilft Zinksalbe meist genauso gut wie Cortison

*Bäder mit Salz aus dem toten Meer machen

*bei trockener Haut und Unverträglichkeit von Badezusätzen: z.B. Jojobaöl mit Sahne vermischen und zum Badewasser dazugeben... wers verträgt oder mag, kann auch naturreine ätherische Ole nach Wahl zum Beduften dazugeben --> hier könnte man auch Düfte nach der Aromatherapie auswählen

*Kühlung lindert Juckreiz (z.B. kaltes Wasser, Waschlappen, kalte Gegenstände an die juckende Stelle halten)

*Calcium lindert allergische Reaktionen

*bei Heuschnupfen helfen Nasensalben, die den Kontakt mit der Schleimhaut verhindern. Einfach mit einem Wattestäbchen oder dem kleinen Finger in der Nase vorsichtig verteilen. Ab und an ausschneuzen (ca. alle 1-2 Stunden) und dann den Salbenfilm erneuern --> wirkt bei mir besser als die Nasensprays für Allergiker


Und das wichtigste Heilmittel überhaupt: Wasser

Wer reichlich Wasser oder ungesüßten Tee trinkt (ca. 2-3l täglich) kann damit vielen Beschwerden, die durch Flüssigkeitsmangel entstehen, vorbeugen: Kopfschmerzen, Heißhunger, Unkonzentriertheit...

Äußerliche Anwendung von Wasser nach Kneipp sind ja auch vielseitig einsetzbar.

Liebe Grüße
Mel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 09.01.2008 21:30 
Ingwertee und Ingwerfussbäder ist bei mir immer die erste Wahl bei beginnender Erkältung und während der Erkältung. Es zieht die Erkältung raus, statt rein wie bei Zitrone es passiert.
Homöopatische Mittel können zeitgleich genommen werden.

Gruss Mickie


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10.01.2008 10:52 
Offline
ModerationsTeam
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 11.09.2004 13:02
Beiträge: 4461
Wohnort: Heimat der Hochöfen, Zechen und Kumpels
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Mit dem Ingwertee das mache ich auch schon eine ganze Weile. Immer wieder zwischendurch ein paar Tage. Habe das vor Weihnachten meiner Chorschwester erzählt, die ist Arzthelferin. Die macht das noch ganz anders. Sie wirft auch immer zwei bis drei dünne Scheiben in ihr Sprudelwasserglas und trinkt dann immer mit neuem Aufguss über den Tag verteilt das Ingwerwasser. Sie probiert jetzt meine Variante und ich ihre :wink: . Und sie hat ihre ständigen Blasenentzündungen nicht mehr. Das ist wohl dadurch weggegangen.

Ich bin momentan auf dem Dinkel-Tripp. Habe mir aus der Bücherei ein Buch über Hildegard von Bingen mitgenommen.

Dinkel soll ja für alles gut sein, sogar fürs Gemüt. Ich erhoffe mir für meinen aktiven Darm eine Besserung und trinke jetzt abends eine Dinkelbrühe mit Fenchelhonig.

Nachdem ich jetzt alles zu Hause habe: Mehl, ganze Körner und Schrot probier ich halt einiges aus.

Was mir nach 5 Tagen auffällt, ich habe weniger Hunger. Ist ein Nebeneffekt, der absolut willkommen ist. :wink:

_________________
Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft, hat schon längst verloren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 16.02.2008 00:31 
Offline
ModerationsTeam
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 11.09.2004 13:02
Beiträge: 4461
Wohnort: Heimat der Hochöfen, Zechen und Kumpels
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Ich hole diesen Thread mal für die Öl-Schlürfer nach oben. :wink: :lol:

LG
Kathi

_________________
Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft, hat schon längst verloren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 23.02.2008 12:09 
Offline
Reiki-Kerze
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 17.02.2006 17:43
Beiträge: 54
Wohnort: Hof
Danke Kathi!
Ich mache das nun ein paar Tage, habe mich überwunden :nixweiss:

Die Wirkungen empfinde ich als deutlich und gravierend. Erstens hab ich leichte Mandelentzündung bekommen, außerdem hat sich meine ganze Verdauuung verändert, seit gestern bekomm ich am rechten Augenlid ein "Gerstenkorn" - es scheint also eine massive Entgiftung eingesetzt zu haben.
Mal sehen ob es auch tatsächlich eine Besserung bei der Parodontitis bringt :shifty:

lieben gruß
meta

_________________
Die höchste Wahrheit ist nicht schwierig,
Allein, sie läßt keine Wahl
Zwischen Zweierlei.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 24.02.2008 00:17 
Offline
ModerationsTeam
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 11.09.2004 13:02
Beiträge: 4461
Wohnort: Heimat der Hochöfen, Zechen und Kumpels
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Ich mache es jetzt auch seit 8 Tagen, angeregt durch euch. Mache es jetzt zum 2. Mal. Das letzte Mal vor 2 Jahren.

Mein Anflüge von "es kommt mal eben eine Erkältung" sind auf jeden Fall schon mal vorüber.

_________________
Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft, hat schon längst verloren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 24.02.2008 00:40 
ich wills auch mal probieren. aber mit nem tropfen pfeffermizöl als zusatz.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 24.02.2008 10:04 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 20.05.2005 14:52
Beiträge: 1174
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho
Sind ja hammermäßige Statements zum Ölziehen hier...*staun*

Weiter oben im Thread steht, es können Sonnenblumen-, Distel- und Erdnußöl hintereinander genommen werden; aber geht es auch ausschließlich mit Distelöl?

_________________
Wer es unternimmt, auf dem Gebiet der Wahrheit und Erkenntnis als Autorität aufzutreten, scheitert am Gelächter der Götter.

Albert Einstein, Aphorismen für Leo Baeck


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 24.02.2008 12:21 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 16.12.2002 12:06
Beiträge: 772
Wohnort: Lüneburg
Hallo May,

ich habe letztens ein Buch über das Ölziehen gelesen. Letztendlich ist es egal, für welches Öl Du Dich entscheidest- es sollte nur möglichst kaltgepresst sein. Der Rest ist Geschmackssache. Ich muss ehrlich sagen, dass mir Ernussöl schon fast zu neutral schmeckt... den Eigengeschmack von Olivenöl habe ich da lieber. Ich denke, Du kannst auch ausschließlich Distelöl nehmen,

Laut dem Buch soll es wohl auch möglich zu sein, dass man Wasser zum spülen benutzt (mind. 3 Min lang). Aber die Ergebnisse mit Öl seien besser.

Wenn man mit dem Ölziehen beginnt, sollte man sich langsam nach eigenem Gefühl heranwagen. So kann man z.B. mit 1TL Öl und 5 Minuten beginnen und langsam bis zu 1 EL und 15-20 Minuten steigern. Wichtig ist dabei, dass man keinen Widerwillen gegen das Ölziehen entwickelt und auch mal die Anwendung verkürzt, wenn sie z.B. durch eine Erkältung unangenehm wird.

Liebe Grüße
Mel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: