Aktuelle Zeit: Sa, 18.08.2018 03:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: geistige Begradigung
BeitragVerfasst: Sa, 20.10.2012 06:36 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Do, 06.06.2002 08:48
Beiträge: 2162
Wohnort: Nähe Hameln
Reiki-Verband: ungebunden
Reiki-System: Reiki nach Usui - freie Reiki-Meisterin/Lehrerin, Lehrerin für energetische Wirbelsäulenaufrichtung
Nebelfrau hat geschrieben:
Nein, das leuchtet nicht ein, dass man Reiki II braucht, um in die Begradigungsenergie engeweiht zu werden, wenn man, und das tut man ja, davon ausgeht, dass Begradigungsenergie etwas anderes ist, als Reiki und die eine Energie mit der anderen nichts zu tun hat.

Das kann auch keiner verstehen, der diese Energie noch nicht erlebt hat. Sie ist, vom Spüren her, eine viel stärkerer Energie. Mich z.B. bringt diese Energie, wenn ich sie aufrufe, durch seine Aktivität regelmäßig zum Schwanken und mir wird immens warm. Ich weiß nicht, wie jemand, der noch keinerlei Energieerfahrung hat, das verarbeitet.
Eigentlich ist Reiki 2 Voraussetzung. Allerdings habe ich mal jemanden - ausnahmsweise - mit Reiki 1 eingeweiht. Der Grund: Dieser Schüler hatte seit sehr vielen Jahren Reiki 1 und arbeitet sehr viel und intensiv damit. Ich hatte bei ihm den Eindruck, dass er viel weiter sei als mancher Reikianer mit Reiki 2. Aber dies ist auch eine Ausnahme. Nach der Einweihung höre ich von meinen Schülern immer wieder, das sie mit so einer kräftigen Energie nicht gerechnet haben. Es ist eben eine Energie, die scheinbar auf einer anderen Ebene schwingt.

LG
Christine

_________________
Immer in Gedanken zu lächeln, erhält dem Gesicht die Jugend.
-------------


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: geistige Begradigung
BeitragVerfasst: Sa, 20.10.2012 10:08 
Offline
Reiki-Fackel

Registriert: Fr, 29.01.2010 16:32
Beiträge: 267
Wohnort: 37120
Reiki-Verband: Pro reiki
Reiki-System: Usui System der natürlichen Heilung
Nebelfrau hat geschrieben:
Nein, das leuchtet nicht ein, dass man Reiki II braucht, um in die Begradigungsenergie engeweiht zu werden, wenn man, und das tut man ja, davon ausgeht, dass Begradigungsenergie etwas anderes ist, als Reiki und die eine Energie mit der anderen nichts zu tun hat.
Ich komm da nicht weiter. Wie erklären es denn die "Professionellen Begradiger" ihren Reiki Schülern, dass es nochwas universelleres gibt als universelle Lebensenergie ?

Nebelfrau, die grad im Nebel unterwegs ist ...


Ich versuche es mal mit einer kleinen Nebelleuchte (und hoffe, es stellt sich nicht als Irrlicht heraus).

Diese Regelung, dass ein oder mehrere Reikigrade Voraussetzung für die Einweihung in andere Energien ist, gibt es nämlich sehr häufig. Und es führt regelmässig zu dieser Verwirrung und als Folge dann oft zu der Annahme, alle Energien seien in Wirklichkeit Reiki, was wiederum zu einer Reihe weiterer falscher Schlussfolgerungen führt (wie man in der Logik sagt: Aus Falschem folgt Beliebiges).

Also auf der einen Seite haben wir Reiki, das nicht einfach "universelle Lebensenergie" ist (wie ich den Begriff einschätze, habe ich ja oben schon geschrieben). Reiki ist nicht "Energie" sondern ein Kunstwerk aus Energie und Form - Lebensrichtlinien, Geschichte(n), Handpositionen und Techniken, Symbolen und deren Techniken, Übertragungslinie, Einweihung. Anhänger der "alten Schule" im Westen können hier die 4 Aspekte und 9 Elemente betrachten. Erst wenn alles zusammen kommt wird daraus "Reiki" (ob es ein harmonisches oder unharmonisches Kunstwerk ist, spielt hier keine Rolle). Außerdem ist Reiki universell, das heißt es lässt sich mit fast jeder Weltanschauung vereinbaren, Reiki zu praktizieren.

Und auf der anderen Seite haben wir eine Energie, für deren sichere Anwendung es ein paar Voraussetzungen gibt.

Und das ist das unschlagbare an Reiki: Als Reikilehrer erwarte ich von einem Schüler nicht, dass er auf dem Reikiweg ist und ihn mit den Lebensregeln und den Selbstbehandlungen geht, wenn dieser Schüler noch gar keine Belehrungen und Einstimmungen empfangen hat. Danach - erwarte ich, dass dieser Schüler mit Reiki arbeitet und seinen Weg geht. Und da es ein relativ genormtes System ist, was Ausbildungsinhalte und sich daraus ergebene Erfahrungsebenen anbelangt, habe ich ein Maß für das, was ich von einem Schüler erwarten kann.
Da Reiki nun mal eines der am weitesten verbreiteten und genormten spirituellen Ausbildungssysteme ist, bietet es sich an, es als Maß zum einschätzen des Standpunktes eines möglichen Schülers zu nehmen, wenn die Einweihung in eine Energie oder das Übermitteln von Techniken eben bestimmte Voraussetzungen hat.

Bei der Aufrichtungsenergie erfahre ich es so, dass es gut ist, wenn man eine zusätzliche energetische Selbstheilungstechnik gelernt hat, um die körperlichen Reinigungssymptome und Heilung zu unterstützen.
Ich empfinde es als unabdingbar, dass man zumindest ansatzweise gelernt hat mit eigenen emotionalen Prozessen energetisch zu arbeiten, dass man eine Art "Landkarte" der spirituellen Art entwickeln kann für den eigenen Körper und mit Veränderungen dort umgehen kann. Das lernt man im zweiten Reikigrad (oder man sollte es lernen - wenn man da Lücken hat, hat man mit den Symbolen und Techniken aber wenigstens die Werkzeuge parat!).

Und das ist es einfach, was dann zu solchen Aussagen führt wie "Voraussetzung ist Reiki Grad X"!
Denn Reiki ist nunmal am weitesten verbreitet und viele haben nie eine andere spirituelle/energetische Ausbildung bekommen!

Um es noch mal zu verdeutlichen mit anderen spirituellen Systemen:
Wenn jemand seit 1-2 Jahren im System des Golden Dawn seriös mit den "Säulenübungen" (Kabbalah) arbeitet würde ich die Einweihung in die Energetische Wirbelsäulenbegradigung auch ohne vorherige Reiki Einweihung geben (und vorher mit seinen Lehrern sprechen, wenn ich die Person nicht persönlich kenne).
Wenn jemand in meiner Tradition (Reclaiming Tradition of Witchcraft) in einem vertiefendem Training ist, würde ich die Einweihung geben (und vorher mit seinen Lehrern sprechen, wenn ich die Person nicht persönlich kenne).
Wenn jemand, der mir vor einem Kurs ja meistens fremd ist, angibt Asathru zu sein und mit Energien umgehen zu können, würde ich die Einweihung ohne Reiki Einweihung NICHT geben. Denn ich kenne das Ausbildungsystem dieser Tradition nicht und ich kenne auch keinen Älteren dieser Tradition, den ich bezüglich dieses Schülers und seines Ausbildungsstandes um Rat fragen könnte!

Die Energie der "Energetischen Ausrichtung" ist sehr stark und viel. Wenn ich jemanden darin einweihe, der nicht darauf vorbereitet ist, ist das so als würde ich ein Kleinkind in einen Ferrari setzen und ihm den Schlüssel in die Hand drücken. Entweder der Wagen springt an und es reicht mit den Füßen auch bis zum Gaspedal - dann kann das bös ins Auge gehen (oder ins Blech). Fährt der Wagen dagegen gar nicht richtig los, weil das Kleinkind die Handbremse nicht lösen kann, ist es auch nicht viel besser; womöglich kommt das Kind zu dem Schluss, dass Autos gar nicht fahren können und der Autoverkäufer einfach ein ganz böser Betrüger war...

Ich weiß - solche Vergleiche hinken immer ganz übel aber mit etwas gutem Willen kann man hoffentlich verstehen, was ich damit ausdrücke.

lg


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: geistige Begradigung
BeitragVerfasst: Sa, 20.10.2012 10:21 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Do, 06.06.2002 08:48
Beiträge: 2162
Wohnort: Nähe Hameln
Reiki-Verband: ungebunden
Reiki-System: Reiki nach Usui - freie Reiki-Meisterin/Lehrerin, Lehrerin für energetische Wirbelsäulenaufrichtung
Sister Jackhammer hat geschrieben:
Die Energie der "Energetischen Ausrichtung" ist sehr stark und viel. Wenn ich jemanden darin einweihe, der nicht darauf vorbereitet ist, ist das so als würde ich ein Kleinkind in einen Ferrari setzen und ihm den Schlüssel in die Hand drücken.

Super toller Vergleich!!!!

_________________
Immer in Gedanken zu lächeln, erhält dem Gesicht die Jugend.
-------------


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: geistige Begradigung
BeitragVerfasst: So, 21.10.2012 11:37 
Danke Harmonie und Sister, für eure Erklärungen. Nebelleuchte :lol: eigentlich nicht wirklich, weil ich deine Sicht der Dinge auch so schon vorher kapiert hatte, Sister.

Es gibt ja Leute, die Reiki als "Universelle Lebensenergie oder Licht und Liebe" bezeichnen. Universell ist für mich universell, beinhaltet alles. Aus dieser Sicht der Dinge von Begradigungsenergie als "andere" Energie zu reden, geht nicht. Deshalb die Frage, wie der "normale Reikilehrer" der außer Reiki, Geistige Begradigung, als Bonus sozusagen, im Programm hat, seinen Schülern in dem Fall das Wesen der Energie namens Reki erklärt, die ja dann nicht allumfassend ist, rein interessehalber.

Ich denke, dass auch Reiki als sehr intensiv wahrgenommen werden kann, dass es nicht an der Energie liegt, sondern am Anwender.

Natürlich gibt es viele Wege, auf den Berg hinauf, keiner ist für alle begehbar, das Wichtigste beim Wandern ist nun mal die Energie, in Form von Brot, Äpfeln, Bananen, Keksen, Schokolade... jeder mag was anderes lieber. Auch hier wieder, die Grundbestandteile von o.g. Wegzehrung sind identisch. (auch ein hinkender Vergleich, ich weiß :-? )

sonnig herbstliche Grüße
Nebelfrau


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: geistige Begradigung
BeitragVerfasst: Mo, 12.11.2012 14:57 
Hallo,

also das was ihr da beschreibt klingt doch alles schon sehr, sehr ominös. Sorry, aber für mich klingt vieles leider wie Abzocke, was da von den Herren geschrieben wird.

Gruß


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: geistige Begradigung
BeitragVerfasst: Mo, 12.11.2012 17:28 
Offline
Reiki-Fackel

Registriert: Fr, 29.01.2010 16:32
Beiträge: 267
Wohnort: 37120
Reiki-Verband: Pro reiki
Reiki-System: Usui System der natürlichen Heilung
roberta hat geschrieben:
Hallo,

also das was ihr da beschreibt klingt doch alles schon sehr, sehr ominös. Sorry, aber für mich klingt vieles leider wie Abzocke, was da von den Herren geschrieben wird.

Gruß


Mit einer so allgemeinen Aussage kann ich leider gar nichts anfangen. Ich weiß jetzt weder, was ominös sein soll, noch was genau nach welcher Art Abzocke klingt und wieso.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Wirbelsäulenaufrichtung / begradigung
BeitragVerfasst: So, 31.07.2016 18:18 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: So, 31.07.2016 18:15
Beiträge: 1
Reiki-System: usui reiki
Hallo zusammen,
wer arbeitet mit der geistigen wirbelsäulenaufrichtung / begradigung / etc.
wer ist darin eingeweiht und kennt sich da aus?
ich hätte da ein paar fragen die mir sehr wichtig sind.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: geistige Begradigung
BeitragVerfasst: So, 14.01.2018 14:22 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: Do, 02.03.2017 16:29
Beiträge: 12
Wohnort: ludwigsburg
Reiki-Verband: keine
Reiki-System: Reiki nach Usui 1 grad
es sind 5 Jahre her wo das Thema mal diskutiert wurde .... ist einer hier der sich damit auskennt ??


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

 Vergleichbare Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Reiki nach geistiger Begradigung

in Reiki-Praxis

senfschnecke

1

585

Di, 29.05.2007 15:55


Suche nach:
Gehe zu:  
cron