Aktuelle Zeit: Fr, 20.09.2019 20:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wirbelsäule & Chakras
BeitragVerfasst: Mo, 27.08.2012 10:11 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: Mo, 27.08.2012 09:51
Beiträge: 2
Hallo liebe Leute!

Auf der Suche nach Antworten landete ich nun in diesem Forum.
Da meine Fragen evtl. etwas ganz Normales sind bei Reikipraktizierenden,
erhoffe ich, hier richtig zu sein.
Ich arbeite nicht mit Reiki sonder arbeite für mich manchmal mit Licht zur Beruhigung und meiner Heilung auf meine eigene Weise (Ob das nun gut od. schlecht ist, lasse ich offen :D Ich kenne mich aber mit buddhi. Mantren und dem Meditieren einwenig aus.)

Meine Fragen dazu:
-Kann es sein, dass Blockaden und/oder verdrängte Emotionen (meine eigenen) an der Wirbelsäule entlang sich ansammeln und dort zu Verspannungen (im harmlosensten Fall) und zu starken Schmerzen (im stärksten Fall) kommen kann?

-Was sammelt sich (generell) am Rücken an? (Alte Erinnerungen? Verdrängtes? Wesen?)
In welchen (Reiki)Traditionen spielt die Wirbelsäule eine zentrale Rolle?
(Ich habe manchmal das Gefühl, als tummelt sich dort etwas oder auch mehrere Sachen)

Mir ist aufgefallen, wenn ich zB. alte Gedankenmuster auflöse aus meinem Bewusstsein,
so durch wandert mich eine (fremde aber gute) Energie eben der Wirbelsäule entlang.
Diese Energie ist so starkt, dass es mir dann knacken kann und ich spüre, wie es der Wirbelsäule entlang wie aufräumt und befreit/heilt. Obwohl ich nur daliege ohne mich zu bewegen.

Es ist wie ein Gefühl, dass meine Wirbelsäule gerade gerückt wird, von Innen!!?

Ich muss noch erwähnen, dass ich mich seit einigen Wochen (wieder) mehr mit
dem o. gennnten Licht und mit mir selber (meine Lebenssituation) beschäftige.

Ich hoffe auf viele aufschlussbringende Antworten und bedanke mich bei allen Helfern zum Voraus die mir die Fragen beantworten können.


Liebe Grüsse
Wanderer


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirbelsäule & Chakras
BeitragVerfasst: Mo, 27.08.2012 15:53 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 16.12.2002 12:06
Beiträge: 772
Wohnort: Lüneburg
Huhu,

Ersteinmal Herzlich Willkommen hier :-)

Es gibt einen Reikistil, der sich damit befasst: Kundalini-Reiki. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten mit Kundalini zu Arbeiten, z.B. (Kundalini-)Yoga.

Kundalini ist grob gesagt, Erdenergie, die sich über das Wurzelchakra an der Wirbelsäule entlang bis zum Kronenchakra hin entfaltet.

Ich kenne mich aber mit Kundalini icht sooo gut aus und hoffe, dass sich noch jemand meldet, der mehr weiß.

Zitat:
Kann es sein, dass Blockaden und/oder verdrängte Emotionen (meine eigenen) an der Wirbelsäule entlang sich ansammeln und dort zu Verspannungen (im harmlosensten Fall) und zu starken Schmerzen (im stärksten Fall) kommen kann?


Ja, das kann passieren... diese Blockaden/Verspannungen durch angestaute Emotionen können aber auch an anderen Orten als der Wirbelsäule "bemerkbar" machen.

Zitat:
-Was sammelt sich (generell) am Rücken an? (Alte Erinnerungen? Verdrängtes? Wesen?)
In welchen (Reiki)Traditionen spielt die Wirbelsäule eine zentrale Rolle?
(Ich habe manchmal das Gefühl, als tummelt sich dort etwas oder auch mehrere Sachen)


Dazu empfehle ich Dir Louise L. Hay "Heile Deinen Körper" oder Bücher von Rüdiger Dahlke (z.B. "Krankheit als Weg"). Beide Autoren haben sich damit auseinandergesetzt, welche gesundheitlichen Probleme bzw. problematische Körperstellen mit welchen psychischen/seelischen Problemen zusammenhängen.
Hay hat sogar jedem Wirbel der Wirbelsäule bestimmte Themen zugeordnet.

Liebe Grüße
Mel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirbelsäule & Chakras
BeitragVerfasst: Mo, 27.08.2012 16:02 
Hallo Wanderer,

die Wirbelsäule ist ganz allgemein von essentieller Bedeutung. Sie ist das zentrale Gerüst des Lebens. Stütze, tragendes Element und Aufrechterhaltung in einem. Und natürlich reagiert sie auch auf geistige "Fehlhaltungen" genauso wie sie reagiert wenn diese Fehlhaltung aufgelöst wird.

Wenn Du an Details dazu interessiert bist wie und wo sich was manifestiert, würde ich Dir das Büchlein "Heile Deinen Körper" von Louise L. Hay empfehlen. Das verwende ich seit vielen Jahren immer wieder. Es bietet schnelle u. einfache Zuordnungen und klar formulierte Antworten.

Im Reiki selber, zumindest so wie ich es gelernt habe, wird nicht speziell auf die Wirbelsäule eingegangen, wohl aber auf die zentrale Linie und was liegt dort? Genau. Ob das nun über die Chakras oder die drei Diamanten erfolgt erachte ich persönlich als nebensächlich.

Was Deine Methode mit Licht bzw. Energien umzugehen angeht: Völlig in Ordnung wenn Du Deinen Zugang auf diese Weise gefunden hast. Im Fall der Energiearbeit führen meiner Ansicht nach über kurz oder lang eh alle Wege nach Rom (sogar der Schleichweg). Es gilt für Interessierte nur noch rauszukriegen, was für sie der "richtige" ist.

Gruß Jo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirbelsäule & Chakras
BeitragVerfasst: Mo, 27.08.2012 16:06 
@Mel25

ups, Doppelbuchtipp! :D Warst "leider" ein wenig schneller, hihi.

Gruß Jo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirbelsäule & Chakras
BeitragVerfasst: Mo, 27.08.2012 16:09 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 16.12.2002 12:06
Beiträge: 772
Wohnort: Lüneburg
Huhu,

naja, doppelt hält besser ;-)
Dafür ergänzen sich unsere Posts schön gegenseitig :knuddel:

Liebe Grüße
Mel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirbelsäule & Chakras
BeitragVerfasst: Di, 28.08.2012 06:45 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: Mo, 27.08.2012 09:51
Beiträge: 2
Vielen Dank für eure Hilfe.
Ich werde mich mal in die entsprechende Literatur einlesen.
Der Weg ist das Ziel...


Liebe Grüsse
Wanderer


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirbelsäule & Chakras
BeitragVerfasst: Mi, 29.08.2012 11:48 
So sagt man.

Wer aber das Ziel kennt, der findet auch den Weg ;-).

Gruß Jo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirbelsäule & Chakras
BeitragVerfasst: Di, 23.10.2012 14:53 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: Di, 23.10.2012 14:39
Beiträge: 2
Ich hätte da mal kurz eine Frage zum Thema bzw. wohl eher zur Methodik. Ist es denn sinnvoll, als Anfänger mit so einem Buch zu starten? Oder eher doch im Kurs? Ich bin kein Freund von langen Sitzugnen doer ähnlichem und möchte spätere erworbene Erfhrungen lieber für mcih selbst nutzen, unabhängig von einer bestimmten Zeit oder Dauer. Ich hoffe, ihr habt mir ein paar Tipps? Oder soll ci lieber einen neuen Thread öffnen?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirbelsäule & Chakras
BeitragVerfasst: Di, 23.10.2012 16:02 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 16.12.2002 12:06
Beiträge: 772
Wohnort: Lüneburg
Huhu Benhazel,

Die beiden Bücher kannst Du Dir auch ohne irgendwelche Kurse holen. Louise Hays Buch ist aber eher eine Art Zuordnungsbuch: Symptom/Krankheit und der mögliche seelische Hintergrund.

"Krankheit als Weg" geht in die Tiefe, ist für Laien geeignet und bespricht auch Symptome und deren Zusammenhänge.

Auch zum Thema Chakren gits viele gute Bücher, die man einfach so lesen kann.

Ob Du zu irgendwelchen Themen Kurse besuchst, ist Dir selbst überlassen. Jeder Mensch ist anders, lernt anders. Ich habe auch vieles durch Bücher, Erfahrung und im Austausch mit anderen gelernt.
Nur für wenige Dinge habe ich dann mal Vorträge/Seminare besucht.

Wenn Du aber Reiki lernen möchtest: das geht leider nicht aus Büchern. Bücher sind eine gute Ergänzung und geben Anregungen, aber sie ersetzen keine Reikieinweihung.

Aber keine Sorge: die Einweihung in den 1. Grad kann man an einem Wochenende bekommen und da meist Einzel- oder Kleingruppenseminare gegeben werden, könntest Du Deine Bedürfnisse vorher mit denm Reiki-Lehrer absprechen.

Liebe Grüße
Mel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirbelsäule & Chakras
BeitragVerfasst: Mi, 24.10.2012 08:32 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: Di, 23.10.2012 14:39
Beiträge: 2
Guten Morgen =)
Vielen Dank für die Einweisung. Ich hatte mich bisher viel über Reiki belesen sowie schon ein paar Sitzungen besucht, aber da waren dann schon eben mal 8 bis 10 Leute anwesend.
Ich stelle mir nur gerade schwierig vor, eine Kleingruppe entsprechend aller Wünsche der Teilnehmer zu gestalten.
Aber danke auch für die umfangreichen Buchtipps, werde mir das von Louise L. Hay erstmal zu Gemüte führen.
Viele Grüße und einen schönen Tag!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: