Aktuelle Zeit: Sa, 20.04.2019 02:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Migräne
BeitragVerfasst: Sa, 22.11.2003 13:15 
Offline
Reiki-Glühwürmchen
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 17.11.2003 15:06
Beiträge: 5
Wohnort: bei Gießen
Hallo an Alle!

Seit meiner Einweihung (1. Grad vor 2 Mo.) habe ich das Gefühl,
daß meine Migräne und Spannungskopfschmerzen wieder häufiger auftreten, als zuvor.

Ich kann mir schon denken, dass das zu der Erstverschlimmerung gehört und das das Problem tiefer liegt, aber bis jetzt konnte ich noch nichts herausfinden....habe auch schon eine Fussreflexzonenmetamorphose gemacht...aber...nix bewegendes passiert!

Vielleicht hat irgendjemand hier einen Tipp für mich, was ich noch tun kann (ausser Reiki-Kopfbehandlung, die bei richtiger Migräne überhaupt nicht anschlägt!!) :-?

Noch eine Anmerkung: am Stress kann es bei mir nicht liegen, ich bin Hausfrau und Mutter und habe eigentlich keinen Stress und auch keinen Kummer.

Habe schon seit dem 12. Lebensjahr diese blöde Migräne.

Herzliche Grüße...Sonnenschein

_________________
Liebe Grüße von der Sonne


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 22.11.2003 13:32 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Do, 06.06.2002 08:48
Beiträge: 2162
Wohnort: Nähe Hameln
Reiki-Verband: ungebunden
Reiki-System: Reiki nach Usui - freie Reiki-Meisterin/Lehrerin, Lehrerin für energetische Wirbelsäulenaufrichtung
Hallo Sonnenschein,

nach Deinem Nick zu urteilen, müßte es Dir immer wunderbar gehen.... :wink:

Es gibt sooooo viele Ursachen für Migräne, lass es bitte ärztlich abklären, falls Du es noch nicht getan hast.

bzgl. Reiki......klappt dann bei mir auch nicht so. Wenn Du die Gelegenheit hast, Dir von anderen Reiki geben zu lassen, probier es.

Migräne....kenne ich auch.....habe allerdings die leichtere Form, deren Ursache meist Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich sind....also Spannungskopfschmerz und Migräne.

Ich trage seit 2 Wochen, da ich ständig mal mehr und mal weniger Kopfschmerzen bzw. Migräneattacken habe, Tag und Nacht eine Amethystkette. Seitdem habe ich nur noch ab und an leichte Kopfschmerzen, die mich aber im Alltag nicht belasten.
Vielleicht ist so eine Kette bei Dir ja auch mal einen Versuch wert.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Liebe Grüße
Christine

_________________
Immer in Gedanken zu lächeln, erhält dem Gesicht die Jugend.
-------------


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 22.11.2003 15:26 
Hallo Sonnenschein, kannst Du Dich vielleicht erinnern was damals war als die Migräne begonnen hat?

Vielleicht kannst Du herausfinden, was an Stelle der Migräne eigendlich sein sollte, was dir so zu Kopf steigt. Vielleicht ist da Wut, Aggression oder Angst. Wie ist deine Haltung und dein innerer Zustand vor Beginn der Migräne, vielleicht anders als sonst? Was war vorher?

Du kannst Dir einen Plan machen auf den Du das aufschreibst.
Vielleicht kannst Du wiederkehrende Muster entdecken, wie die Reaktionen auf eine bestimmte Situation, die innere Haltung zu einer Sache oder die äußere Haltung wie verspannte Schultern, steifer Nacken. Das Thema was Dich vorher beschäftigte oder vorher war.

liebe Grüße, Roland


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 22.11.2003 22:03 
Offline
Reiki-Laterne
Benutzeravatar

Registriert: Di, 02.04.2002 02:00
Beiträge: 200
Hallo Sonnenschein :upside:

Interessant dass dieses Thema grad jetzt wieder auftaucht, mir ist nämlich diesbezüglich diese Woche grad ein Licht aufgegangen, oder vielleicht sogar ein ganzes Lichtermeer :o
Ich habe erstmals mit 19 Migräne bekommen und das Licht das mir jetzt anging, ich hatte auch das erste mal mit 19 das Gefühl der Eifersucht erlebt und danach noch lange ziemlich heftig........

Unterdessen, so mit dem Alter :wink: fühle ich nur noch ganz selten Eifersucht und die Migräne ist auch weniger oft zu Gast.

Das war nun etwas persönlich :oops: aber so gesehen finde ich Deinen Ansatz schon sehr gut lieber Kobold :idee:

Mir hat auch die Akupunktur mit tratitioneller chinesischer Medizin einiges gebracht, die Anfälle wurden weniger, und auch weniger heftig, das ist auch schon was :lol:

Liebe Saluki, das mit der Kette ist auch ein guter Tip, danke :lol:

Liebe Grüsse,
Irene

_________________
Lebe den Moment


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 22.11.2003 23:27 
Offline
Reiki-Fackel
Benutzeravatar

Registriert: Do, 13.03.2003 20:05
Beiträge: 499
Wohnort: Köln
Hallo Sonnenschein,

ich habe schlechte Erfahrungen damit gemacht, bei Kopfschmerzen oder Migräne Reiki auf den Kopf zu geben. Das gibt dem Kopf viel Energie, wo der doch im Moment eher Ruhe möchte! Habe dies an mir selbst und auch von mir Behandelten gemerkt, sowie später auch von anderen und aus Büchern! Du hast ja selbst auch geschrieben dass es nicht hilft. Mein Tipp: gebe dir reiki wenn du keine Schmerzen hast, es hilft beim Heilungsprozess, wenn es akut auftritt, leg dich lieber einfach so hin...! :wink:

Gute Besserung :D

Amara


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 23.11.2003 02:33 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: So, 10.02.2002 02:00
Beiträge: 2057
Ich lege bei Migräne meíne gereinigte und frisch aufgeladene Achat-Scheibe auf die Stirn oder in den Nacken. Das hilft sehr gut, den Schmerz aufzulösen. Dann noch Rescue-Tropfen von Bachblüten und ganz bewusstes Runterschalten, sich Ruhe gönnen, bis es besser wird.

Wenn das Sich-Selbst-Ruhe-Geben klappt, ist mein bestes Ergebnis, dass ich innerhalb einer halben Stunde wieder fit war, wofür ich sonst 2 Tage brauchte.

Liebe Grüße von Rica


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Amethyst hilft
BeitragVerfasst: So, 23.11.2003 02:45 
Offline
Reiki-Kerze
Benutzeravatar

Registriert: Di, 11.11.2003 11:17
Beiträge: 32
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Hallo :-)

Ich trage auch eine Amethystkette auf dem Kehlkopfchakra, wenn ich merke dass ich Migräne bekomme. in 99,9%der Anfälle hilft es. Versuche es doch einfach mal. Liebe Grüße Susanne (lichtfluss)

Gerade heute hatte ich auch wieder einen leichten Anfall, der gleich mit Reikientspannung und Amethystkette behoben wurde.

_________________
Denke nicht, du bist arm weil sich deine Träume nicht erfüllen. Nur die Menschen sind arm, die keine Träume haben


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 23.11.2003 23:42 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.01.2002 02:00
Beiträge: 1640
Wohnort: 32545 Bad Oeynhausen
Reiki-System: Freie Reiki-Lehrerin im Usui-System der natürlichen Heilung
Hi!

War heute zum Frühstücken eingeladen, und da erzählte meine Nebenfrau etwas in der Art, daß venöse Durchblutungsstörungen eine Neigung zu Migräne befördern. (Sorry, hab nicht so ganz genau hingehört und weiß nun auch nicht so sicher....) Ich glaube, sie sagte noch, daß es da besonders wichtig sei viel zu trinken und daß sie event. auch durch eine bestimmte Ernährung zu beeinfussen sei.... sie arbeitet da wohl mit einem Heilpraktiker zusammen....

Ansonsten hatten wir das Thema Reiki und Migräne oder Kopfschmerzen auch schon mal hier im Forum. Da wurde auch einiges über sinnvolle Positionen gesagt... weiß jetzt leider auch nicht mehr wo genau, aber der Suchen-Knopf müßte da eigentlich was ausspucken...

Herzliche Grüße, eivella

_________________
Ich liebe das Leben und das Leben liebt mich!
Und alles was geschieht, ist Ausdruck dieser Liebe!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 24.11.2003 14:01 
hi Eivella,

das mit dem trinken stimmt, mindestens 2,5 Liter am Tag, aber keinen Kaffe, denn der entzieht dem Körper noch Flüssigkeit.

Das Koffein beim Tee sei dazu durchblutungsfördernd habe ich Gestern bei Messmer gelesen. "Anstatt Herz und Kreislauf zu beeinflussen, regt er die Durchblutung und den Stoffwechsel des Gehirns an."

Es ist auch sinnvoll darauf zu achten ob man vielleicht mit einer Substanz in Berührung gekommen ist, gegen die man allergisch ist.

Ich bekomme bei bestimmten Gerüchen wie von manchen Parfüms oder Cremes Kopfschmerzen, da wird mir manchmal kotzübel von.

liebe Grüße, Kobold


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17.06.2004 14:26 
Offline
Reiki-Kerze
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 03.05.2004 13:42
Beiträge: 54
Wohnort: Nördliches NRW
das Thema hier ist ja schon etwas älter, aber interssiert mich aus akuellem Anlass!

Meine Migräne hat sich auch verschlimmert, bzw. ist wiedergekommen...
Bei allen anderen Wehwehchen... Magenschmerzen, Regelschmerzen, Halsentzünung wirkt Reiki wahre Wunder...
Nur bei meinen Kopfschmerzen komme ich nicht weiter..
Sie werden bei der Anwendung sogar noch heftiger.
Mache ich was verkehrt??
Bezw. was sollte ich machen? Welche Methoden wirken am Besten??

_________________
in Liebe Iffi

"Liebe stellt keine Fragen, sondern ist die Antwort auf alles"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

 Vergleichbare Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Kann Reiki Migräne lindern?

in Reiki-Hilfe

Schnabel

2

493

Do, 08.09.2016 19:16

Kann Reiki bei schwerster Migräne (genetisch?) helfen?

in Reiki-Praxis

Lupinchen

20

2482

Sa, 11.06.2011 11:25


Suche nach:
Gehe zu: