Aktuelle Zeit: Mi, 24.04.2019 19:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: schlimme DEPRESSIONEN!
BeitragVerfasst: So, 04.09.2005 17:28 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: So, 04.09.2005 16:34
Beiträge: 3
Wohnort: Bad Oldesloe
Hallo liebe Reikianer, :-)
ich brauche hilfe, und möchte daher Nachstehend mal kurz meine Geschichte erzählen:
Ich bin derzeit 24 Jahre, verheiratet mit der tollsten Frau, habe einen super Job den sich viele nur Wünschen.
Was daran jetzt so schlimm ist? dazu komm ich gleich, ich fang aber vorne an:
Als erstes habe ich eine ganz doofe Rechtschreibschwäche, das liegt u.a. auch daran, das ich ein ehemaliger Hauptschüler binn. Ich habe seid der 3. Klasse in etwa, nicht mehr wirklich gelernt, Ich mochte Schule eigendlich noch nie, am schlimmsten waren die Pausen, weil ich schon immer der Aussenseiter war. Ich hatte mal immer so 1 - 2 gute Freunde, aber die standen auch nicht immer hinter mir. Ich geh nicht weiter drauf ein, die täglichen aggressiven Angriffe auf mich zu umschreiben, jedoch waren die meisten nicht körperlicher Art. (nur manchmal, ich erinnere mich wie ein Mitschüler mir während des Unterrichts mich mit einem Zirkel in den Oberschenkel gestochen hat immer wieder. Ich blieb still und habe nix gesagt. Eine Woche später hat meine Mutti das gesehen und mich gefragt was das für viele kleine Löcher sind in meinem Oberschenkel ...) naja ich schweife ab.
Aber nach vielen vielen langen Schultagen habe ich endlich den guten Hauptschulabschluss erreicht. (Ich wundere mich etwas über den schnitt von 2,6, da ich wie gesagt nie gelernt habe...)
Ich begann als nächstes im Jahr 1996 als 15Jähriger junger Mann meine Lehre als Elektroinstallateur.
Ich wolle eigendlich nie etwas Handwerkliches machen, mein Vater ist ein Tischler und war immer gemein und hatte einen rauhen Umgangston. Die paar Freunde die ich damals hatte, haben sich nicht zu mir nach hause getraut weil mein Vater immer so schnell Wütend wird.
Naja, und als Hauptschüler hat man ja eh keine Chance etwas "besseres" zu werden, also musste ich halt.
Zum zweiten Lehrjahr hin, war die Lehre nichtmehr zum Aushalten, aber ich konnte nicht abbrechen, mein Vater währe ausgerastet. Ich kahm mit meinen Kollegen nicht klar, alle waren irgendwie gemein und so...
Ich habe gegen ende meiner Schulzeit ein paar Drogenerfahrungen gemacht mit Hasch ... ich fand das damals schon gut, und in meiner Lehrzeit fing ich dann langsam an, und nach ca. 3 Monaten wo ich nur am Wochenende etwas konsumiert habe, wurde es dann langsam Täglich. Ich habe dann nebenbei sogar gedealt um mir das alles leisten zu können.
Wie sich jeder denken kann, sind da viele blöde Sachen bei passiert, man hat aufeinmal ärger mit äusserst dubiosen Menschen, ziehmlich hinterhältige Menschen tuen so als währen sie Freunde usw.
Nachdem ich ca. 1,5 - 2 Jahre lang täglich Hasch konsumiert habe war ich auch schon mit der Lehre durch, ich hab mit 2 theoretisch und 3 praktisch bestanden und den Gesellenbrief in der Tasche. (Ich hab da übrigens auch nie gelernt...)
Eine Zeitarbeitsfirma hat mich eingestellt, aber schon nach 2,5 Monaten rausgeschmissen weil ich krank wurde. Weil ich Arbeitslos war hat mein Vater mich zu hause raus geschmissen und ich bin erstmal zu meiner Omi
gezogen. (ca. 120 km weg von zu hause) und da wurde ich dann frei von dieser doofen Drogensucht.
Mein Onkel wohnte auch dort, und er war eingeweiht in Reiki2 (wie meine Mutti damals) und da wurde ich langsam neugierig auch wegen Pendeln und so... Mein Onkel besaß viele Bücher über Reiki und über andere Esoterische Dinge, und ich Las eines nach dem anderen. Nachdem ich zwei Wochen da war, ließ ich mich Einweihen in Reiki und ich und mein Onkel gaben uns fast täglich Reiki. (zumindest die 2 Monate die ich noch da war.)
Ich hab mein Vater darum gebeten wieder einziehen zu dürfen und es hat funktioniert. Ich hatte mich da schon um 90 Grad gedreht und habe für Reiki gelebt. (Es war eine sehr schöne Zeit)
Ich hab dann für eine Zeitarbeitsfirma als Helfer gearbeitet und viel kennengelernt, hab angefangen bei AOL einen Reiki Chat aufzubauen und es kahmen immer mehr Leute, und nach einer Zeit war der Chat täglich auf.
Man tauschte sich aus und es war schön.
Dann aufeinmal hat mich eine Firma als Zeitarbeiter übernommen und Fest angestellt, in einem Industriebetrieb, ich musst nur umziehen dahhin.
Also ich Sachen gepackt und die 150 km umgezogen (erste eigene Wohnung, da war ich 19 glaub ich (Jahr 2000/01) ne ich glaube März 01 war das...
Ich habe da gelernt das es garnicht so einfach ist alleine zu leben in einer Wohnung (also ohne Eltern) mir fehlten am Anfang die normalsten Sachen wie inetwa eine Waschmaschine...
Und mit dem Aufräumen hatte ichs noch nie so...
Aber naja ich wurde trodsdem älter. Ich traf nach einiger Zeit einen Mann im Internet der mir ein Buch empfehlte "Die Grundfragen des Lebens" von Jakob Lorber (oider so), er sag5te mir es gibt mehr arten von Energie als Reiki (Ich war da so Reiki besessen :-D) und hat mich auf das Buch verwiesen...
Ich las es und mir wurde schnell klar, In dem Buch ging es um Gott ...
Zu der Zeit hab ich nicht viel von Gott gehalten, vorallem wenn ich mir mein Leben angucke und mich frage was gerade ich falsch gemacht habe in meinem Leben, das ich sooo leiden musste...
Aber ich las trodsdem weiter, nach einigen gesprächen mit dem Mann von AOL wurde mir schnell klar das es Gott tatsächlich gibt und ich habe alles verstanden. Mein Leben wurde immer schöner, ich habe Gott akzeptiert und habe ihn gelebt. Ich hatte diese innere verbindung zu ihm und das ständig, mir wurde der Sinn im leben bewusst und klar. Und ich habe mir verzeihen das ich mich damals so oft umbringen wollte.
Das Leben war rundum schön. Ich bin mit Gott im Herzen aufgewacht und habe einfach jeden Menschen und jedem Geist den ich begegnet bin alles liebe gewünscht jeweils ganz individuell ...
ich habe meine jetzige Frau zu der Zeit kennen gelernt Sie wohnte aber in der nähe von meinem vorherigen Wohnort, also hab ich arbeit gekündigt und bin in meine alte heimat gezogen.
Sie war gerade noch beim Abi machen und ist mit Reiki aufgewachsen.
nach ca. 3 Monaten Arbeitslosigkeit habe ich meine erste Bewerbung geschrieben als Elektriker in einer Brandmeldefachfirma, nach ca. einer Woche hatte ich ein Vorstellungsgespräch und einen Monat später hatte ich einen neuen Job. meine Freundin zug damals schon bei mir ein und es war sozusagen ziehmlich schön.
nach 6 Monaten in meiner Firma wurde ich befördert vom Monteur ins Büro, heute bin ich dort eine schwer zu ersetzene Arbeitskraft mit viel Fachwissen bei Brandschutzanlagen technisch sowie kaufmännisch... Ich habe mein Büro und schreibe den ganzen Tag Angebote und mache technische Zeichnungen und Beratungen etc.
Mit meiner Frau bin ich nun halt verheiratet.
Meine Frau macht eine tolle Lehre, ich hab einen tollen Job, wir verdienen gutes Geld, wir kennen beide Gott und Reiki, wir kommen klar im Leben.
Aber ... wir sind beide irgendwie unglücklich.
Irgendwie haben wir kein Reiki mehr im Leben, wir geben uns eigendlich nie Reiki und haben keine lust darauf.
Wir glauben ganz fest an Gott, aber er ist kein bestandteil in unserem Leben.

*** Ich habe wohin geschrieben das ich damals so verbunden war mit Gott, das ist nun alles weg und ich weis nichtmehr weiter. Mein Leben ist sooo Sinnlos. Weltlicher ruhm oder anerkennung ist mir egal, davon könnte ich eine mänge haben, aber es interessiert mich nicht. Ich will diese verbundenheit mit Gott ***

Was kann ich bzw. was können wir tun?
langsam verzweifeln wir, dass Leben wird irgendwie immer trauriger, ich mag nichtmehr Arbeiten und hab auf nix Lust.
(Ich hab vor einem Monat sogar aufgehört mit Zigaretten rauchen (das hab ich gemacht seid ich 13 bin) und mitlerweile habe ich sogar die Sucht besiegt.
Mein problem ist also:
Ich habe kein Intresse an Gott und kein Intresse an Reiki, es macht mir alle skein Spass und es ist nichts neugierig.
Ich weis wegen damals so viel über Gott und das Leben, das es irgendwie einfach nichtmehr so spannend ist wie damals (glaube ich)...

also nochmal die frage von oben ... was kann ich tun :-D

_________________
Ein Opel verliert kein Öl, er markiert sein Revier.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 04.09.2005 17:49 
Offline
Reiki-Laterne
Benutzeravatar

Registriert: Di, 11.05.2004 22:29
Beiträge: 132
Wohnort: Esslingen
Hoi Hacki999

Mmmmhhhhhh....?

Wie ist den so dein alltäglicher Ablauf? Was unternimmst du den so?
Liest du? Wenn ja , was ?
Tageszeitung oder Fachbücher ? Romane?
Siehst du viel fern oder Videos oder DvD?
Oder treibst du Sport ?

Was sieht den dein Programm am Wochenende aus?

Urs

_________________
So geht das
(Kurt Vonnegut)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 04.09.2005 21:32 
Hallo Hacki999,

für mich hört es sich so an, als ob Du Dein Leben langweilig findest. Versuche mal aus dem Alltag rauszukommen. Auf irgend eine Weise scheint Dich Reiki noch zu interessieren, denn sonst hättest Du das Forum hier nicht gefunden. Das ist doch toll, daß Deine Frau auch in Reiki eingeweiht ist. Ihr könnt Euch somit gegenseitig behandeln. Du hast als Überschift das Thema Depression angesprochen. Warst Du schon beim Arzt? Manchmal kann es hilfreich sein, wenn man medikamentös eingestellt wird. Deine Vergangenheit scheint Dich noch zu beschäftigen. Hm.... :) Auch da kann man sich therapeutische Hilfe holen in Form von Gesprächen.
Wenn Du wieder die Verbindung zu Gott haben möchtest, dann bitte drum, daß diese Verbindung wieder hergestellt wird. Denke positiv und nehme Dich so an, wie Du bist. :upside:

http://www.reiki-land.de/reiki-forum/ftopic2686.html

http://www.reiki-land.de/reiki-forum/ftopic2162.html

http://www.reiki-land.de/reiki-forum/vi ... light=gott

Lichtvolle Grüße,
Ronja


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 04.09.2005 21:58 
Offline
Reiki-Kerze
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 22.05.2004 00:04
Beiträge: 35
Wohnort: Hannover
Hallo hacki999,
was du schreibst kommt mir sehr bekannt vor.
Ich hatte auch immer ein stressiges aufregendes Leben – naja Theater mit den Eltern in der Schule, Uni mit Beziehungen usw.
Dann hatte ich es endlich geschafft: einen lieben Partner eine tolle Tochter und wir wohnten in einem alten Bauernhaus, das wir selber renoviert haben. Irgendwann waren wir fertig mit renovieren und ich stand überglücklich in meinem Schlafzimmer und dachte mir und bleiben wir bis an unser Lebensende.
Von da an fühle ich mich immer schlechter – ich hatte zu nichts mehr richtig Lust und bekam lauter kleine Wewehchen. Ich machte eine Therapie: Autogenes Training. Und bei einer Sitzung sagte mir der Therapeut: jetzt entspannen Sie sich mal und denken Sie an was schönes in der Zukunft.“
Mir viel nix ein. Zukunft? Träume? Fehlanzeige! Ich brauchte die Therapie nicht mehr. Ich wusste was mir fehlt.
Denkt mal über eure Träume nach. Jetzt, wo der ganze Stress vorbei ist braucht ihr neue Träume und Ziele, sonst gibt es nur noch trostlosen Alltag. Wenn euch nix einfällt, gebt doch Reiki auf eure Zukunft –nur mal so als Idee.
Aber tröstet euch – das Leben selbst sorgt immer wieder für Überraschungen – gerade, wenn man am wenigsten damit rechnet.
:wink:
Liebe Grüße,
Lutra

_________________
Alles ist Alles und Alles ist Eins


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 04.09.2005 22:33 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 23.03.2002 02:00
Beiträge: 5382
Wohnort: Bei Köln
Mein Rat wäre, einfach mal Spaziergänge oder Radtouren zu machen, ukm damit die Welt zu sehen und gleichzeitig durch die körperliche Arbeit das Gefühl zu bekommen, lebendig zu sein. Nach ein paar Kilometern fühle ich mich jedenfalls ganz anders. ;) Es tut mir gut, durch die körperliche Bewegung den Energiefluß in mir zu spüren. Und auch das Gefühl zu bekommen : "Ich habe etwas geschafft !"

Ansonjsten . Wie wäre es mit Hobbies ... vielleicht Gleichgesinnte suchen, mit denen man/frau sich treffen könnte ? Gleiches Hobby oder sowas ? Nur so als Gedanken ...

_________________
Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.
Arthur C. Clarke, "Profiles of The Future", 1961


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 05.09.2005 12:11 
Offline
Reiki-Laterne
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15.05.2004 01:05
Beiträge: 211
Wohnort: Wien
mir kamen die selben gedanken wie lutra.
wenn das leben selbst keine aufregung mehr bringt, dann bringt ihr eben aufregung in euer leben.
geh mal in gedanken zurück in eine zeit oder situation in der du wirklich diese verbundenheit gespürt hast. was war da anders. waren deine gedanken anders, deine einstellung, deine handlungen? ... was war zu der zeit, was jetzt nicht mehr ist?
und wenn du erkannt hast was genau anders war - wie kannst du es in dein jetziges leben wieder integrieren, so dass deine zukunft wieder genauso verbunden mit gott und der energie sein kann?
such dir neue träume, neue ziele, versuche neue leute kennen zu lernen, denn das bringt immer abwechslung ins leben.
mentaltraining/autogenes training kann ich in solchen situationen sehr empfehlen. damit kann man auf einige dinge draufkommen und braucht dann nicht zu medikamenten greifen, die ja auch nur eine übergangslösung wären, weil diese ja nicht die ursache, sondern nur die symptome bekämpfen.
viel erfolg wünsch ich dir und deiner frau auf eurem weg.
iris

_________________
Betrachte den Menschen als ein Bergwerk, reich an Edelsteinen von unschätzbarem Wert.
(Baha'u'llah)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: schlimme DEPRESSIONEN!
BeitragVerfasst: Di, 06.09.2005 07:53 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 20.05.2005 14:52
Beiträge: 1174
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho
hacki999 hat geschrieben:
Hallo liebe Reikianer, :-)
ich brauche hilfe, und möchte daher Nachstehend mal kurz meine Geschichte erzählen:
...Das Leben war rundum schön. Ich bin mit Gott im Herzen aufgewacht und habe einfach jeden Menschen und jedem Geist den ich begegnet bin alles liebe gewünscht jeweils ganz individuell ...
...nach 6 Monaten in meiner Firma wurde ich befördert vom Monteur ins Büro, heute bin ich dort eine schwer zu ersetzene Arbeitskraft mit viel Fachwissen bei Brandschutzanlagen technisch sowie kaufmännisch... Ich habe mein Büro und schreibe den ganzen Tag Angebote und mache technische Zeichnungen und Beratungen etc.
...
Meine Frau macht eine tolle Lehre, ich hab einen tollen Job, wir verdienen gutes Geld, wir kennen beide Gott und Reiki, wir kommen klar im Leben.
Aber ... wir sind beide irgendwie unglücklich.
Irgendwie haben wir kein Reiki mehr im Leben, wir geben uns eigendlich nie Reiki und haben keine lust darauf.
Wir glauben ganz fest an Gott, aber er ist kein bestandteil in unserem Leben.

*** Ich habe wohin geschrieben das ich damals so verbunden war mit Gott, das ist nun alles weg und ich weis nichtmehr weiter. Mein Leben ist sooo Sinnlos. Weltlicher ruhm oder anerkennung ist mir egal, davon könnte ich eine mänge haben, aber es interessiert mich nicht. Ich will diese verbundenheit mit Gott ***
Was kann ich bzw. was können wir tun?
langsam verzweifeln wir, dass Leben wird irgendwie immer trauriger, ich mag nichtmehr Arbeiten und hab auf nix Lust.
...Mein problem ist also:
Ich habe kein Intresse an Gott und kein Intresse an Reiki, es macht mir alle skein Spass und es ist nichts neugierig.
Ich weis wegen damals so viel über Gott und das Leben, das es irgendwie einfach nichtmehr so spannend ist wie damals (glaube ich)...

also nochmal die frage von oben ... was kann ich tun :-D

lieber hacki, dein posting treibt mich um...du hast vieles, was manche menschen in diesem land mit seinen über 5 millionen arbeitslosen sich verzweifelt wünschen. das siehst du ja selber.
hoffentlich kommt das jetzt nicht überheblich rüber - ich weiß, was depressionen sind, schwere zumal, - aber sag mal, hacki:
wie hältst du's mit der dankbarkeit?
könnte sein, dass sich die verbundenheit mit gott wieder einstellt.
may


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 06.09.2005 10:25 
Offline
Reiki-Fackel
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.03.2002 02:00
Beiträge: 328
Wohnort: 34376
Reiki-System: Rainbow Reiki
Ich bin nicht so bewandert in Texten aber heisst es nicht dass die Erleuchtung erst dann kommt wenn man erkennt dass man eigentlich schon immer angekommen ist?
Oder so ähnlich.
Ich hatte übrigens im ganzen letzten Jahr eine ähnliche Phase. Hatte für nichts wirklich Interesse, habe einfach vor mich hin gelebt. Das hing allerdings mit einer Krankheit zusammen und ich sehe einen gravierenden Unterschied.
Ich habe nicht krampfhaft versucht zu finden was nicht gefunden werden will.
Ich habe das Leben in dem Moment so genommen wie es sich mir darstellt denn es gibt nun mal nicht nur Höhen. Inzwischen hat sich mein Leben endlich auf einem gewissen Level eingependelt und ich habe sogar meine Zeichenstifte gestern wieder ausgepackt. Manchmal fordert das Leben Geduld von uns und wenn man so will "Gottvertrauen" dass es, so wie es ist, richtig ist. Nichts bleibt wie es ist und auch euer Leben verändert sich ständig.
Was kannst du tun? Was ist mit Depresionen? Gehen sie von allein vorbei oder musst du dich dann stundenlang irgendwo verkriechen?
Da gibt es inzwischen auch gute Therapien.
Wie die anderen schon schrieben, etwas unternehmen was aus der Reihe fällt. Nicht so Sachen die ihr immer macht. Vielleicht ein Spaziergang im Morgengrauen? Fänd ich cool. Ansonnsten einfach mal beobachten. Ich schreibe in solchen Zeiten Tagebuch das klärt die Gedanken.
Ihr könnt nicht ständig oben auf einer Welle schwimmen so große Wellen gibt es nicht. Nimm das Leben wie es ist und mach das beste daraus aber nicht mit Gewalt.



Liebe Grüße
Olga


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 06.09.2005 13:57 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 01.03.2003 22:49
Beiträge: 2669
Wohnort: bei Bielefeld
Reiki-Verband: keine
Reiki-System: Reiki nach Usui
Das Leben steigt in stufen an, und nach dem erklimmen der Stufe ist da eine Ebene, auf der man Zeit hat, das Erlernte zu vertiefen, sich zu verinnerlichen. Erst wenn das sitzt, kommt die nächste Stufe.
( ist eine Zusammenfassung aus einem Buch, mir fällt jetzt aber weder der Autor noch der Titel ein). Habe das ganze inzwischen als zutreffend für mich erfahren.
Die Ebenen auszuhalten ist vielen modernen Menschen nicht mehr vertraut, weil sie auf ständigen Wechsel eingestellt sind.

nur so als Gedanke von mir dazu

liebe Grüße
Lehrling

_________________
Wer den Ruf eines Frühaufstehers hat, kann getrost bis Mittag im Bett liegen.
Sprichwort

Love is all we need


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 06.09.2005 14:05 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 23.03.2002 02:00
Beiträge: 5382
Wohnort: Bei Köln
Meiner Meinung nach ist es gerade bei Depressionen am Wichtigsten, sich auf Positive Seiten zu konzentrieren.

Mach dir einen Zettel, schreibe deine Talente und Stärken auf und häng ihn dir notfalls neben den Wecker, damit du es jeden Morgen siehst !

Deswegen auch mein Vorschlag mit den Wanderungen / Spaziergängen . Damit hast du genügend Gelegenheit, deine Sinne "spielen zu lassen", und deine Umwelt wahrzunehmen, und dich an ihr zu erfreuen !

_________________
Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.
Arthur C. Clarke, "Profiles of The Future", 1961


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

 Vergleichbare Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
depressionen und reiki

in Reiki-Hilfe

jay

4

1637

Mo, 03.09.2007 19:09

Hilfe bei Depressionen

in Reiki-Hilfe

Licht

25

4560

So, 02.03.2008 15:53

Wichtige Informationen zum Thema Depressionen!!

in Alternative Methoden

Mickie

3

2665

So, 06.05.2007 23:12


Suche nach:
Gehe zu:  
cron