Aktuelle Zeit: Sa, 17.08.2019 23:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Herbstausgabe
BeitragVerfasst: Mo, 27.09.2010 12:55 
Offline
ProReiki

Registriert: Do, 01.03.2007 14:06
Beiträge: 91
Wohnort: Berlin
Danke dir , Frank, für das schöne Feedback, ich finde diese Ausgabe vor allem auch sehr vielseitig.

Wenn man die Biographie von Kristiane Bakker liest, wird deutlich, dass der Islam das war, was ihr direkt in ihrem Leben begegnet ist und sie dann sehr berührt hat, so dass sie nicht mehr davon losgelassen hat, weil sie es wohl als eine beständige, andauernde, spirituelle Bereicherung erlebt - so wie es vielen von uns mit Reiki geht, nachdem es einmal in unser Leben getreten ist.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbstausgabe
BeitragVerfasst: Mo, 27.09.2010 17:55 
Hallo Oliver,

mir war nicht nach Schmunzeln zumute als, ich die jetzige Ausgabe in den Händen hielt.
Der reißerische Titel: " Die Kampfkunst der Ninja" mit dem darauf folgenden Artikel zeigt an, dass hier keine Recherche stattgefunden hat. Ansonsten hättet ihr erkennen müssen, dass das, was hier als Taguchi Ryu bezeichnet wird, eine Erfindung des Herrn Hosak ist und nicht das Originale, welches sich Bujinkan Budo Taijutsu nennt, dessen letzter Großmeister, Dr. Masaaki Hatsumi in Japan ist.

Zwar hat Herr Hosak verdächtig viele Elemente des Bujinkan in sein System hineinkopiert, aber nein, ich betone nochmals, das ist nicht die Kampfkunst der Ninjas.
Leider sind es solche Artikel, wie auch die B-Movies der Hollywood Szenen, die das Ninjutsu in einem schlechten Licht erscheinen lassen und damit die Pionierarbeit der vielen seriösen Lehrern zunichte macht.

Als Shidoshi- Kai Mitglied. ( Lehrer- Vereinigung des Bujinkan , mein Ausweis ist auf meiner HP ersichtlich ) erbitte ich eine Korrektur bzw. eine Gegendarstellung.
Es müsste heißen
" Die Kampfkunst des Herrn Hosak "

Weiter Fragen diesbzgl. gerne an mich
Gruß
Nona Simakis


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbstausgabe
BeitragVerfasst: Mo, 27.09.2010 18:39 
Offline
ProReiki

Registriert: Do, 01.03.2007 14:06
Beiträge: 91
Wohnort: Berlin
Hallo Nona,

erstmal danke für die Hinweise. Da ich kein Fachmann in spezifischen Formen fernöstlicher Kampfkunst bin, kann ich erst einmal nichts dazu sagen. Deinen Vorwurf, es habe keine Recherche stattgefunden, nun ja, da muss ich sagen, haben wir nun leider nicht die Zeit dafür, spezielle Ausprägungen fernöstlicher Kampfkünste zunächst ausgiebig nachzurecherchieren, bevor wir darüber berichten, das ist im Rahmen unserer Redaktionsarbeit, mit den begrenzten zeitlichen und geldlichen Mitteln leider nicht möglich. Umso dankbarer bin ich für berichtigende Hinweise und stelle gerne Dinge klar, wenn mal etwas falsch gelaufen ist (was bei uns sehr selten der Fall ist, verglichen mit vielen anderen Publikationen), keine Frage. In diesem Fall aber habe ich ein Verständnisproblem, bei dem was du schreibst, es macht für mich an einer Stelle inhaltlich keinen Sinn. Also, du schreibst, dass das, was im Artikel als "Taguchi Ryu" bezeichnet werde, nicht "das Originale" sei, sondern dass "das Originale" sich "Bujinkan Budo Taijutsu" nenne.

Wenn wir hier schon mit den genauen, sehr spezifischen Bezeichnungen hantieren, dann möchte ich zumindest darauf hinweisen, dass im Artikel durchgängig von "Taguchi Ryu Ninjutsu" die Rede ist (und nicht von "Taguchi Ryu"), und ich verstehe nicht, auf was sich dein Begriff "das Originale" bezieht: welches "Originale"? Dein Satz ist so, wie er da steht, rein sprachlich leider unverständlich für mich - vielleicht ein Vorbote davon, dass es hier um sehr spezifische Zusammenhänge geht, zu denen man unterschiedlicher Meinung sein kann? Ich weiß es nicht, aber deine Worte dazu sind auch nicht sehr klar ...

Oder möchtest du sagen: die von Benjamin Maier als "Taguchi Ryu Ninjutsu" bezeichnete Methode habe aus deiner Sicht keine Verbindung zur Kampfkunst der Ninjas? Wenn es das ist, was du zum Ausdruck bringen möchtest, dann hast du in diesem Punkt wohl eine andere Auffassung als unser Autor Benjamin Maier, der diese Kampfkunst bei Mark Hosak erlernt hat.
Ich kann bezüglich der Richtigkeit dieser unterschiedlichen Sichtweisen nicht entscheiden. Deshalb möchte ich jetzt folgendermaßen vorgehen:

1. werde ich dem Autor des Artikels, Benjamin Maier, einen Link schicken, zu dieser Diskussion, so dass er sich hier dazu äußern kann.
Dann könntet ihr direkt diesen Punkt hier argumentativ diskutieren. Bzw. er kann sich an dieser Stelle dazu äußern.

2. Für die kommende Ausgabe des Reiki Magazins drucke ich gerne einen Leserbrief von dir oder von einem Repräsentanten von "Shidoshi Kai" bzw. "Bujinkan Budo Taijutsu", in angemessener Länge, der in verständlichen Worten, die auch sprachlich Sinn machen, ggf. erläutert, warum er/sie bzw. du einen Zusammenhang zwischen "Taguchi Ryu Ninjutsu" und der Kampfkunst der Ninja als nicht existent betrachtet. Dabei sollten alle japanischen Originalbegriffe verständlich erläutert sein, und er sollte nicht seitenlang sein, sondern auf die wesentliche Aussage, um die es dir geht, beschränkt sein. In Reaktion darauf wird aber auch unser Autor Benjamin Maier die Möglichkeit bekommen, daraufhin seine Sichtweise dazu wiederzugeben. Und ggf. wird Mark Hosak die Gelegenheit bekommen seine Sichtweise darzustellen.

So viel für den Moment dazu.
Ich schlage vor, wir warten ab, was sich an weiterer Diskussion an dieser Stelle zu diesem Thema ergibt, und deinen Leserbrief, in angemessener Länge, würde ich bis spät. 15. Oktober benötigen.

Grüße, Oliver

PS: Ich habe leider auch nicht verstehen können, warum du meinst, dass die Kampfkunst der Ninja in dem Artikel "in einem schlechten Licht" erscheint - du benennst dazu keinen einzigen, nachvollziehbaren Punkt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbstausgabe
BeitragVerfasst: Mo, 27.09.2010 19:29 
Hallo Oliver,

ja der Satz ist unklar, habe ich nicht beachtet. Danke für den Hinweis .
Es sollte heißen , das es kein Taguchi Ninjutsu gibt. Sondern das das einzige Ninjutsu , das Bujinkan Budo Taijutsu ist.

Ich habe kein Interesse eine Diskussion hier zu führen!

Ich werde die hochrangigen Lehrer des Bujinkan informieren und um eine Richtigstellung bitten, ob diese vor den 15. Oktober dein Büro erreicht , kann ich nicht versprechen.

Gruß
Nona Simakis

P.S
habe mir gerade die Mühe gemacht im Internet zu recherchieren . Man nehme google und frage " Heilkunst der Ninjas " und siehe da , es taucht nur das Bujinkan auf . Kostenlos .. und es gibt sogar in Berlin 6 verschiedene Dojos gleich um die Ecke . Da hätte man sich einige Antworten holen können.
Sry. Oliver aber es geht auch ohne Geld und Zeit .. wenn man auf Seriosität Wert legt .
Weiterhin sagte die Recherche bei Hernn Hosaks Seite
Zitat >
Das Tengu Akasha Dojo ist die Trainingsgruppe bzw. das Dojo von Ryû Ryû Taguchi, der seit frühester Jugend verschiedene Kampfsysteme der Samurai und Ninjas erlernt ha[b]t. Unter anderem hat er auch bei Meister Hatsumi trainiert, sich mit ihm ausgetauscht und in seinem System den Titel eines Großmeisters erreicht. Zum einen hat er aus seinem Erlernten sein eigenes System, das Taguchi Ryu Ninjutsu, entwickelt,[/b] zum anderen wird in seinem Dojo aber auch getrennt davon Bujinkan Ninjutsu ebenso wie andere Basisstile weiter unterrichtet "

Hier ganz klar formuliert . Ein selbst entwickeltes System und nicht das Original.

Helfe doch gerne ;-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbstausgabe
BeitragVerfasst: Mo, 27.09.2010 20:32 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 12.12.2001 02:00
Beiträge: 10068
Wohnort: Bergisches Land
Reiki-Verband: ProReiki
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Freut mich, dass sich meine Spezialistin in Sachen Ninjutsu hier zu Wort meldet :) Nona, ich hab den Artikel noch gelesen, aber ich hätte mein gesamtes Guthaben gewettet, dass du einiges dazu zu sagen hast... 8)

_________________
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbstausgabe
BeitragVerfasst: Di, 28.09.2010 11:23 
Offline
ProReiki

Registriert: Do, 01.03.2007 14:06
Beiträge: 91
Wohnort: Berlin
Also, so weit ich das überblicken kann, hat im Artikel auch niemand behauptet, dass der beschriebene Kampfkunststil "das Original" sei. Vielleicht wäre es inhaltlich richtiger gewesen, zu schreiben, dass dieser Stil seine Wurzeln in der Kampfkunst der Ninja hat. Und das hat er ja wohl auch. Und nach wie vor stellt sich für mich die Frage, was denn nun so despektierlich in dem Artikel sein soll, bezüglich der Ninja-Kampfkunst.

Deine Ausführungen sind mir im übrigen etwas zu belehrend, ich bitte dich, deinen Ton etwas zu mäßigen. Mir hier mal eben schnell nachweisen zu wollen, dass eine Recherche schnell gegangen wäre, wirkt doch sehr überheblich auf mich. Das Thema ist für "Nicht-Kampfkunst'ler" äußerst verwirrend, was man schon allein daran sieht, dass offenbar das "originale" Ninjutsu einen Namen trägt, der selbst das Wort "Ninjutsu" nicht mehr im Namen trägt ("Bujinkan Budo Taijutsu"). Das wiederum erinnert mich, wie auch der von dir angeschlagene Ton in der Argumentation, - verglichen mit Reiki - doch sehr an die "Radiance-Technik", die auch für sich in Anspruch nimmt, das einzige wahre Reiki zu sein, das Wort "Reiki" aber nicht mal mehr im Namen trägt.

Wie gesagt drucke ich gerne einen Leserbrief dazu, mit klarer Aussage, in angemessener Länge. Mir ist auch vollkommen egal, wann der eintrifft, wenn er nicht rechtzeitig zum nächsten Heft eintrifft, dann veröffentlichen wir ihn halt im übernächsten Heft, das Ende März 2011 herauskommt. Ob das Ganze dann aber überhaupt noch in der Erinnerung der Leser/innen ist bzw. noch jemanden interessiert, weiß ich nicht.

Und: erst hier eine Diskussion zu diesem Thema zu eröffnen, und dann, sobald es eine Antwort dazu gibt, zu schreiben "Ich habe kein Interesse eine Diskussion hier zu führen." ist auch äußerst seltsam. Dann hättest du mir ja auch gleich einen Leserbrief dazu schicken können.

Grüße, Oliver


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbstausgabe
BeitragVerfasst: Di, 28.09.2010 13:21 
Hallo Oliver,

mein Ton , wie auch meine Anmerkungen sind vollkommen korrekt.Denn es ist eine Tatsache , das in diesem Fall eine Recherche schnell gegangen wäre.

Ich dachte man darf auch mal Kritisieren , doch scheinbar ist es nicht gewollt.
Damit hat sich doch hier alles erklärt.

Viel spass weiterhin

@Frank
wie du liest sind " Spezialisten " nicht erwünscht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbstausgabe
BeitragVerfasst: Di, 28.09.2010 14:13 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 12.12.2001 02:00
Beiträge: 10068
Wohnort: Bergisches Land
Reiki-Verband: ProReiki
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Naja, im Kampfkunst-Bereich sind die Diskussionen teilweise schon derbe und für Außenstehende nicht nachvollziehbar.

Ich weiß noch, als ich mit Anfang 20 Wing Tsun angefangen habe und mein damaliger Verband - die EWTO - uns Schülern einhämmern wollte, dass nur wir das wahre, echte WT praktizieren und im Verbandsorgan über andere Stile herzog. Bullshit. Insofern war ich mit diesen Mechanismen vertraut, als die ganze Sache im Reiki auch losging. Und? Wer hat das wahre, echte Reiki? Niemand.

Ähnlich sehe ich es in der Kampfkunst. Es gibt Linien. Aber sicher nicht das eine wahre. Zur Zeit praktiziere ich Wing Tsun (bei Thomas Schrön, Dai-Sifu und Cheftrainer in Deutschland) sowie Tai Chi Chuan (bei Marie Hock-Westhoff, Weltmeisterin 2007). Mir war es immer wichtig, sehr kompetente Lehrer zu haben. Das bisschen, was ich an Ninjutsu ca. 1984 gelernt habe, hatte keinen speziellen Namen - wir waren froh, dass wir überhaupt was davon mitbekommen haben. Aber ich könnte wetten, dass es viele Linien im Ninjutsu gibt, nicht nur die von dir praktizierte.

Mittlerweile habe ich den Artikel gelesen. Ich finde ihn soweit ganz in Ordnung, wenn ich ihn primär unter dem Aspekt lese, dass es um "Reiki und Kampfkunst" geht.

Differenzierte Kritik geht in Ordnung Nona. Aber ich kann Oliver verstehen, wenn sie in seinen Augen zu sehr in der Form kommt, dass jemand mal kurz das Schwert auspackt, zuschlägt und wieder verschwindet. Aber okay, klassische Ninja-Strategie halt ;-)

_________________
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbstausgabe
BeitragVerfasst: Di, 28.09.2010 15:55 
Hallo Frank,

danke für deine Antwort. Ich sehe das ich einige Punkte direkter zur Sprache bringen muss.
Zitat :
Mittlerweile habe ich den Artikel gelesen. Ich finde ihn soweit ganz in Ordnung, wenn ich ihn primär unter dem Aspekt lese, dass es um "Reiki und Kampfkunst" geht.
Ja so gesehen ist in Ordnung .
Warum ich so sensibel auf das Thema Mark Hosaks Ninjutsu reagiere sind folgende Fakten.

Jeder Kampfkünstler kann nachweisen ( durch seine Urkunden , Lehrerzertifikate etc. )welche Graduierung er inne hat und diese Graduierung ihn befähigt zu unterrichten.
M.Hosak hat nach jahrelanger Aufforderungen ( alles in den Kampfkunstforen nachlesbar ) seine Urkunden nicht gezeigt.
Stattdessen beruft er sich auf einen Herrn Taguchi, der angeblich einen Großmeistertitel von dem Chef des Bujinkan bekommen haben sollte,
Fakt ist, das dieser Herr Taguchi wie auch sein angebliches System in Japan gänzlich unbekannt sind. Und das es nie eine Verleihung des Großmeistertitels gab. Und es bis heut auch nicht gibt, da dieser Titel erst nach dem Tode des derzeitigen Großmeisters verliehen wird.

Daher ist also das was Herr Hosak anbietet und als Kampfkunst der Ninjas deklariert, seine eigene Erfindung und hat keine Basis in der Welt der Kampfkünste des Ninjustsu hat.
Die angebliche Ninja Magie oder der spirituelle Krieger basieren auf seine Fantasie und nicht auf Tatsachen.
Meine weltweiten Anfragen und Recherchen über Herrn Hosak und Herrn Taguchi , gab es nur das Wort " Fake "
Ach ja , den einzigen Taguchi Ryu fanden wir bei youtube , es handelt sich um eine Comic serie

Das ich dann etwas sensibel auf selbsternannte Meister reagiere ist dann nachvollziehbar.
Ich selber trainiere Bujinkan Budo Taijutsu seit über 15 Jahren und weiß schon über was ich hier rede.

Herr Hosak kann gerne seine Urkunden und Lehrererlaubnis mit Angabe seines derzeitigen Bujinkan Lehrers veröffentlichen und mich eines besseren belehren .

Ich hoffe ich habe jetzt klar meinen Standpunkt hinterlegt.
Danke
Nona Simakis


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbstausgabe
BeitragVerfasst: Di, 28.09.2010 17:19 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: Di, 28.09.2010 16:09
Beiträge: 1
Sehr geehrter Herr Klatt,

ich heiße Linda Schramm und bin seit ca. 7 Jahren Reiki Praktizierende, habe den Reiki Grad II im Usui Reiki. Nach dem Lesen des aktuellen Reiki Magazins habe ich mich hier zum ersten mal eingeloggt, um zu dem Artikel Reiki und Kampfkunst etwas zu schreiben.
Die Kampfkunst der Ninja das Bujinkan Budo unter der Autorität des Dr. Hatsumi Masaaki kenne ich und trainiere es seit 8 Jahren.
Immer wieder entstehen von Schülern dieser Schule neue Schulen, neue Namen die dann vermischt mit dem Original als eigenes Systeme vermarktet werden. Jedoch ist eine Kopie nicht das Original und darf so nicht dargestellt werden. In dem Artikel ist ein System des Herrn Hosak dargestellt worden. Nicht mehr und nicht weniger. Und wenn ich dann die Begrüßung aus dem Bujinkan lese frage ich mich von welchem System der AUtor jetzt schreibt.
Umso mehr irritiert es mich, dass die klaren Hinweise von Frau Simakis hier abgeschmettert wurden.
Ihre im „beleidigt sein“ verpackte Kritikunfähigkeit Herr Klatt enttäuscht sehr, da Sie doch an einer hohen Qualität der veröffentlichten Artikel interessiert sein sollten.
Mir fällt in dieser Konversation eher die Unhöflichkeit gegenüber Frau Simakis auf.
Die Qualität Ihres Magazins ist doch gerade bei den genannten beschränkten Ressourcen von Zeit und Geld auf kompetente Rückmeldungen angewiesen. Wenn Sie sich wie sie selber schrieben in einem Bereich bewegen, der sie verwirrt, wäre eine vorherige Recherche unabdingbar gewesen. Eine Korrektur wäre somit gar nicht nötig gewesen. Und die Äußerung, dass ihnen die Korrektur egal wäre und im März 2011 sowieso niemanden mehr interessieren wird, ist eine Ohrfeige an Ihre Leser.
Sie sollten Interesse an einer Richtigstellung haben und ich bin als Leser entsetzt über diese Gleichgültigkeit.

Lieber Frank, Sie haben Frau Simakis auch als Spezialistin auf diesem Gebiet bezeichnet, wie kommt es dass Sie ihr dann nicht den Rücken stärken oder Nachfragen? Eine klare einfache Aussage mit einem Schwert zu vergleichen kann ich nachvollziehen, aber die Angriffe gegen Frau Simakis so stehen zu lassen...

Liebe Frau Simakis, als Leserin des Magazins, Reiki Praktizierende und Bujinkan Trainierende bin ich sehr dankbar für Ihr Engagement hier Klarheit hinein zu bringen. Im Interesse der Öffentlichkeit leisten Sie wertvollen Beitrag im entstehenden Sumpf der Gleichgültigkeit und Halbwahrheiten.

Viele Grüße
Linda Schramm


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: