Aktuelle Zeit: Di, 19.02.2019 07:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 1. Grad vor einer Woche
BeitragVerfasst: So, 30.08.2009 13:04 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: So, 30.08.2009 12:58
Beiträge: 19
Vor einer Woche habe ich meinen ersten Grad gemacht.
Begleiterscheinung der Reinigungsphase habe ich so gut wie gar nicht.
Aber einige Fragen:

1. Kann / darf man die Selbstbehandlung mit der Meditation verbinden?

2. Darf ich mir zwischendurch auch mal nur kurz (3-5 Minuten) Reiki auf eine bestimmte Stelle geben, die Probleme macht (z.B. Schulter, Knie o.ä.) ?

3. Ist es in Ordnung, wenn man abends einschläft, ohne Reiki wieder aufgelöst zu haben? Macht man das dann morgens?

Meine Reiki-Meisterin kann ich im Moment nicht erreichen, darum frage ich euch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 30.08.2009 13:58 
Offline
Reiki-Kerze
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 24.07.2009 09:41
Beiträge: 73
Wohnort: Hannover
Reiki-Verband: Pro Reiki, RIO
Reiki-System: Rainbow Reiki
Hallo,
ich nehme an, dass du das klassische Usui Reiki meinst?!

1. welche Meditation meinst du? Die Gassho-Meditation?
Dabei ist z.B. wichtig, wie du die Hände hälst - andere Meditationen "arbeiten" anders und da mag es egal sein, wo du deine Hände hast; ggf. kannst du da also die Hände auflegen, um parallen Reiki fließen zu lassen.

2. Klaro! Du solltest es aber wenigstens hin und wieder durch Ganzbehandlungen ergänzen, damit dein System als Ganzes besser wieder in Fluss kommt, sich z.B. Schlacken o.ä. aus diesen Bereichen lösen können und ausgeschieden werden.

3. Was meinst du mit Reiki auflösen? Falls du damit z.B. das rituelle Bedanken etc. meinst, kannst du es dann einfach nachholen.

Im Prinzip solltest du mit möglichst wenig Angst an Reiki herangehen, ob du etwas darfst o.ä.

Die Dinge, auf die du achten solltest, hat dir deine Lehrerin (hoffentlich) gesagt.
Trotzdem habe nun auch keine Angst, ggf. weitere Fragen zu stellen! :wink:

Lg & viel Spaß mit Reiki! Ulf

_________________
Wo ein Kopf ist, ist meistens auch ein Brett...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 30.08.2009 14:25 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: So, 30.08.2009 12:58
Beiträge: 19
Hallo Ulf,
ja, das ist das Usui Reiki.
Ich meine nicht die Ghass-Meditation sondern dies hier oder so ähnlich. Die Reiki oder Chakren-Meditation. Da möchte ich gernemal den ersten, mal den 2. Teil machen. So denkeich, dass ich nicht noch zusätzlich meditieren muss. Soo viel Zeit habe ich nicht. Ist die Selbstbehandlung eine Art Meditation?
http://www.reiki-astrologie-tarot.de/re ... tation.htm

2.Ganzbehandlungen dauern ja ca. 1 Stunde. Das schaffe ich ca. 2x pro Woche. Sonst mache ich täglich den Chakrenausgleich und/ oder die Kopfbehandlung.

3. mit Auflösen meine ich, dass ich gelernt habe, mich zu bedanken, dann die Hände zu reiben und zu pusten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 30.08.2009 16:17 
Offline
Reiki-Kerze
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 24.07.2009 09:41
Beiträge: 73
Wohnort: Hannover
Reiki-Verband: Pro Reiki, RIO
Reiki-System: Rainbow Reiki
Hm, für Meditation gibt es unterschiedliche Definitionen und Wirkungen.
Probiere einfach mal eine Weile aus, was dir vorschwebt - dann ggf. mal etwas anderes. Dann wirst du auch merken, was es für Unterschiede gibt.
Die Selbstbehandlung sehe ich nicht als Meditation, auch wenn der Behandelte tief wegdämmern kann.

Das Hände Reiben und Pusten macht nach meiner Erfahrung bei den Behandlungen des 1. Grades keinen Sinn, aber es stört auch nicht...
Bei bestimmten Behandlungen mit dem 2. Grad ist es aber vonnöten.
Ich falte die Hände beim Bedanken und hebe sie vom Herzen an die Stirn.

_________________
Wo ein Kopf ist, ist meistens auch ein Brett...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 31.08.2009 21:59 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 16.12.2002 12:06
Beiträge: 765
Wohnort: Lüneburg
Huhu Zaubernuß,

also ich habe 2 CDs mit Chakra-Meditationen, die ich gerne ab und an mache. Je nach meinem aktuellen Bedürfnis lege ich mir entweder passende Heilsteine bei der Chakra-Meditation auf die entsprechenden Chakren oder ich gebe auf die Chakren Reiki, die gerade in der Meditation dran sind.

Für mich fühlt sich das angenehm und stimmig an.

Probier doch einfach mal für Dich aus, ob Reiki bei der Meditation Dir zusagt oder nicht. Ich persönlich vfinde, es ist Geschmackssache, womit man Reiki kombiniert bzw. ob man Reiki überhaupt kombiniert. Manche mögen Reiki pur und andere halt anders.

Ich lege mir auch ab und an z.B. im Zug oder beim Fernsehen die Hände auf nur 1-3 Positionen. Oder wenn ich auf der Arbeit bin und dort jemandem Reiki gebe, muss es halt schnell gehen: da bleibt dann halt nur die Zeit für 1-2 Positionen.
Mein Reiki-Lehrer sagte zu mir: "Im Zweifelsfall ist ein bisschen Reiki besser als gar kein Reiki."
Sprich: wenn Du beim Reikigeben einschläfst, ist das auch gut. Ideal ist dann, wenn Du morgens vor dem Aufstehen die Zeit hast, die Reikigabe dort fortzusetzen, wo Du eingeschlafen bist.
Ich denke, es ist nicht schlimm, wenn man über das Einschlafen nicht mehr schafft, sich dafür zu bedanken, dass man Reiki nutzen durfte. Ich finde es wichtiger, dass man allgemein eine dankbare und respektvolle Haltung Reiki gegenüber hat.
Ich empfinde es für mich okay, wenn ich mir Reiki vorm Einschölafen gebe, dass ich beim Bitten darum Reikikanal sein zu dürfen auch gleich den Dank ausspreche.
Ich kann mich aber Lebenskraft anschließen: wenigstens ab und an sollte man sich eine Ganzbehandlung gönnen.

Und noch ein Tipp: gehe kreativ mit Reiki um. Schon mit dem ersten Grad kann man sehr viel machen.
Solange Du niemandem ungefragt oder gegen seinem Willen Reiki gibst oder jemanden mit Reiki manipulieren willst, ist alles erlaubt... für alles um Dich herum und in allen möglichen Situationen.

An der Stelle könnte man übrigends fast auch eine Grundsatz-Diskussion beginnen: Ist Reiki eine Meditation oder nicht?
Ich persönlich finde es sehr meditativ, mir oder Freunden Reiki zu geben... sofern ich auch den äußeren Rahmen der Reiki-Gabe entsprechend gestalte.

Ich wünsche Dir viel Freude und viele wndervolle Momente mit Deinem 1. Reiki-Grad.

Liebe Grüße
Mel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 31.08.2009 22:26 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 05.12.2006 19:10
Beiträge: 740
Wohnort: Hannover
Reiki-Verband: ProReiki
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho nach Hawayo Takata
Hallo Zaubernuß, Willkommen im Forum!

Durch kurze Behandlungen zwischendurch kann im Laufe des Tages eine Menge Reiki zusammen kommen. Zusätzlich zu den "großen" Selbstbehandlungen hilft es Dir, Reiki immer wieder im Bewusstsein zu haben, es zu einem selbstverständlichen Teil Deines Alltags zu machen. Das ist etwas schönes, dass man sich gerne gönnen darf. :D

Wie das "Hallo" am Anfang eines Gesprächs und das "Tschüß" am Ende des Gesprächs kann ein Abschlussritual der Behandlung eine angenehme Struktur geben. Der eine dankt, der andere reibt, pustet oder spült sich mit kühlem Wasser die Hände, der andere macht beides oder verzichtet ganz auf ein spezielles Ritual. Sei ein Forscher im Reiki!


mel25 hat geschrieben:
Ist Reiki eine Meditation oder nicht?


Ist atmen eine Meditation oder ist laufen eine? :wink:

Beste Grüße
Andreas


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 03.09.2009 09:31 
Offline
Reiki-Laterne
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 03.08.2009 21:16
Beiträge: 226
Wohnort: Worms, Rheinhessen
Hallo Zaubernuss.
Auch von mir ein Willkommen.

Ergänzend zu deinen Fragen:
Wenn du schmerzenden Körperstellen Reiki gibst,
so lass die Energie etwa 10-15 Minuten fließen und nicht nur 3 Minuten.

Und bitte schaue bei den Schultern den medizinischen Hintergrund mit an. Hier kann eine Physiotherapie unterstützt mit Reiki sinnvoller sein.


Lieben Gruß
Claria

:D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Danke
BeitragVerfasst: Di, 15.09.2009 12:21 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: So, 30.08.2009 12:58
Beiträge: 19
Leider hatte ich PC-Probleme und wenig Zeit. Daher habe ich erst jetzt gesehen, dass Ihr mir weiter geantwortet habt. Herzlichen Dank.
Es hat mir weitergeholfen.
Einges wüsste ich gerne noch:
1.Ist es egal, wenn ich mir zwischendurch Reiki geben, wohin ich meine Hände lege? Ich lege sie am liebsten auf das Sakral- u. das Solarplexus-Chakra.
2. Sollte eine bestimmte Reihenfolge der Handpositionen eingehalten werden? Es heisst doch, dass Reiki dahin fliesst, wo es gebraucht wird. Das irritiert mich.
3. Am Freitag u. Samstag habe ich meinem Mann erstmalig Reiki gegeben- jedesmal eine Ganzbehandlung von knapp 1 1/2 Stunden. Sonntag war keine Zeit; gestern (Montag) eine Kurzbehandlung und heute wieder eine Ganzbehandlung. Kann ich danach (also nachdem er 4xReiki bekommen hat) ganz gezielt die Hände auf die Schmerzstellen legen oder muss ich noch einige Handpositionen zusätzlich machen?
Ich freue mich, wenn Ihr mir trotz meiner Pause antwortet.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 15.09.2009 16:57 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 16.12.2002 12:06
Beiträge: 765
Wohnort: Lüneburg
Huhu Zaubernuß,

zu Deinen neuen Fragen ein paar Antworten (Du wirst sicher noch weitere Antworten von anderen Leuten bekommen, die alle etwas verschieden sind).

Zitat:
1.Ist es egal, wenn ich mir zwischendurch Reiki geben, wohin ich meine Hände lege? Ich lege sie am liebsten auf das Sakral- u. das Solarplexus-Chakra.


Jo... es ist egal. Lege Dir zum "Zwischendurch-Reiki" die Hände einfach dorthin, wo es Dir gut tut bzw. wo Deine Hände liegen bleiben.

Zitat:
2. Sollte eine bestimmte Reihenfolge der Handpositionen eingehalten werden? Es heisst doch, dass Reiki dahin fliesst, wo es gebraucht wird. Das irritiert mich.


Mein Reikilehrer sagte mir auch, dass Reiki im Prinzip dahin fließen würde, wo es gebraucht wird. Aber stell Dir vor, Du gibst Dir nur am Kopf Reiki und im Knie hast Du den größten Reiki-Bedarf. Dann fliesst die Energie durch den ganzen Körper durch... das braucht Zeit und unterwegs zweigen sich vielleicht noch z.b. das Halschakra oder der Solarplexus etwas Reiki ab, sodass nicht alles im Knie ankommt. Der direkte Weg ist also günstiger.
Aber ich habe es bei mir auch schon erlebt, dass ich mir Reiki während einer Ganzbehandlung auf das Halschakra gegeben habe und ich spüren konnte, wie Reiki von dort ins Herzchakra gezogen wurde. Ich bin dann zum Herzchakra gewechselt und bin dort sehr lange geblieben (bis der Bedarf in dieser Position gedeckt war).
Anfangs würde ich Dir empfehlen, die bei der Ganzbehandlung an die Reihenfolge zu halten. Du lernst damit ganz gut in Dich hineinzufühlen. Später kannst Du mit den Positionen auch mal etwas spielen und variieren. Ich habe mir z.B. angewöhnt, eine Position an den Schultern einzubauen, da ich das persönlich ganz angenehm finde.
Generell arbeite ich mich immer vom Kopf in Richtung Füße durch. Ich habe auch schon mal ausprobiert, nach einer Ganzbehandlung nochmal zu einer Stelle zurückzugehen, habe dabei aber das Gefühl, dass dann kaum noch etwas passiert. Irgendwie habe ich dabei das Gefühl "aus dem Fluß" zu kommen.
Im Zweifelsfall probiere es doch einfach mal bei Dir oder Deinem Mann aus, was passiert, wenn Du mit den Positionen durcheinander kommst... Du kannst ruhig Deine eigenen "Experimente" mit Reiki machen und Deine eigenen Schlüsse daraus ziehen.

Zitat:
3. Am Freitag u. Samstag habe ich meinem Mann erstmalig Reiki gegeben- jedesmal eine Ganzbehandlung von knapp 1 1/2 Stunden. Sonntag war keine Zeit; gestern (Montag) eine Kurzbehandlung und heute wieder eine Ganzbehandlung. Kann ich danach (also nachdem er 4xReiki bekommen hat) ganz gezielt die Hände auf die Schmerzstellen legen oder muss ich noch einige Handpositionen zusätzlich machen?


Bei Leuten, denen ich noch nie zuvor Reiki gegeben habe, mache ich erst immer ein paar Ganzbehandlungen. Wenn ich dann herausgefunden habe "wo der Schuh drückt" bzw. stark Reiki gezogen wird oder Blockaden sind, mache ich dann oft auch Kurzbehandlungen an den "Problemstellen". Um das ganze abzurunden, mache ich gerne (sofern die Zeit es zulässt) noch die Stirn/Augenposition am Anfang (zum Entspannen) und die Ohren und Fußsohlen, da man dort über die Akkupunkturpunkte den ganzen Körper im Kleinen behandelt.

Gut wäre, wenn Du Kurzbehandlung und Ganzbehandlung miteinander abwechselst (z.B. je 1x Kurz und Ganzbehandlung im Wechsel oder 2 Ganzbehandlungen in der Woche, die übrigen Tage Kurzbehandlungen).

Ich hoffe, ich konnte Dir damit helfen. Und scheue Dich nicht weiter zu fragen, denn dafür sind wir da- egal wie lange Du nicht ins Internet kommen konntest oder mochtest.

Liebe Grüße
Mel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 15.09.2009 19:15 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: So, 30.08.2009 12:58
Beiträge: 19
Danke, Mel. Das hast du ja sehr ausführlich erklärt, und es bringt mich wieder weiter.
Leider fehlt mir in der Woche oft die Zeit für die Ganzbehandlungen. Nach der Arbeit gehe ich noch 2x die Woche zum Sport und habe auch sonst noch einiges an der Backe. Ich hatte gehofft, mit einer Ganzbehandlung pro Woche auszukommen. Wenn ich meinen Mann auch noch mit einbeziehe, sind das schon zwei, und das wird schon eng.
Ich habe Abends auch nicht immer genug Energie, um mich zu einer Behandlung von meinem Mann aufzuraffen. Sich selbst mal die Hände auflegen geht ja auch mal quasi nebenbei.
Leider merkt er bisher GAR NICHTS von Reiki. Wenn ich ihm Reiki gebe, ist mir immer so warm, dass ich den Pullover ausziehen muss.
Ich selber spüre bei Reiki-Anwendung bei mir inzwischen manchmal die Wärme und einen sehr schnellen Heilungsverlauf von Kratzern.
Ich weiß: Geduld ist angesagt. Die Einweihung ist ja erst 3 1/2 Wochen her.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

 Vergleichbare Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
SHK 2. Grad

in Reiki-Theorie

Carya Fee

12

2407

Do, 28.06.2007 19:47

2. Grad

in Reiki-Praxis

Reikianerin

19

2325

So, 10.06.2007 01:06

der 2. grad

in Reiki-Theorie

plondinchen

3

1782

So, 26.10.2008 14:35

Reiki 1. Grad

in Reiki-Praxis

Sternchen****

13

2331

Mi, 21.10.2009 20:55

Einweihung 1.Grad, wie oft?

in Reiki-Theorie

taschik

22

3652

Di, 25.06.2013 20:08

reiki 2. Grad

in Suche und Biete

sprebi

1

1155

Di, 09.02.2010 14:47

Einweihung in den 2. Grad

in Reiki-Praxis

senfschnecke

5

1303

Fr, 10.08.2007 10:01

Techniken 2. Grad

in Reiki-Theorie

elfengleich

6

921

Sa, 01.09.2012 08:35

Was bewirkt der 5. und 6. Grad?

in Reiki-Praxis

Carya Fee

7

1329

Di, 20.03.2007 00:24

Symbole im 1.Grad

in Reiki-Theorie

taschik

4

778

Di, 09.07.2013 11:31

Reiki Grad 2

in Reiki-Praxis

Blackbambi

9

1712

Sa, 01.09.2007 10:56

Ferneinweihung 1. + 2. Grad

in Reiki-Praxis

Pauline

38

4214

So, 26.08.2007 02:19

Reiki 2. Grad Reinigungsphase

in Reiki-Praxis

senfschnecke

12

7440

So, 13.01.2008 22:13

1. Grad durch Ferneinweihung?

in Reiki-Hilfe

Amica

8

1031

So, 25.07.2010 23:45

Reiki Einweihung 1 Grad ?

in Reiki-Praxis

huhu

10

3194

Do, 08.10.2009 14:44

Frage zu Reiki 1 Grad

in Reiki-Praxis

lockal32

7

1734

Di, 24.04.2007 17:14

mein erster Grad

in Reiki-Praxis

Dreiäugiger

2

402

Sa, 02.05.2015 23:10

noch mal 2. grad. also nur als titel

in Reiki-Theorie

plondinchen

6

1598

Mo, 27.04.2009 20:48

Radiance Technik 7. Grad

in Reiki-Theorie

Carya Fee

8

1997

Mi, 30.05.2007 13:06

Suche: Ferneinweihung in den 2. Grad

in Suche und Biete

Mi3tzi

1

554

Mo, 06.08.2012 10:20


Suche nach:
Gehe zu: