Aktuelle Zeit: Sa, 23.03.2019 12:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Brustvergrösserung
BeitragVerfasst: Fr, 18.04.2008 20:21 
Offline
Reiki-Kerze

Registriert: Sa, 29.12.2007 21:01
Beiträge: 46
Wohnort: Vorarlberg
Hallo,
mal ne Frage an euch:
Eine Kollegin von mir möchte sich gerne die Brust vergrössern lassen.
Nun hat sie mich gefragt, wie ich das sehe- aus energetischer Sicht.
Hm.
Mir ist eigentlich nichts eingefallen, ausser dass es eben ein Fremdkörper ist, mit dem man sich "anfreunden" müsste.
Wenn man den Implantaten ebenso Reiki gibt, dann sehe ich es nicht als Störung im eigentlichen Sinn.
Wie seht Ihr Reikianer das?

Zur Info:
Sie macht es für sich selbst, es drängt sie niemand und sie hat wirklich kleine Brüste. Sie ist nun.. ich glaub ca. 34 Jahre und hat auch extra gewartet bis Sie ein Kind bekommen hat.
Bezüglich Körpergefühl glaube ich zu wissen, dass Sie einen guten Umgang mit sich und der Umwelt pflegt.
Also auf psychischer Ebene glaub ich passt das schon ;-)

-?
lg, Coke


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 19.04.2008 19:32 
Offline
Reiki-Kerze

Registriert: Di, 19.02.2008 19:21
Beiträge: 43
Wohnort: Bayern
Also was geistig und energetisch sicherlich möglich ist, ist den Hintergrund des Wunsches zu Hinterfragen und zu behandeln. Oder, falls der Entschluss schon feststeht eine Unterstützung der Wundheilung und der Annahme der Fremdkörper.

Also ich denke, wenn man soeinen Entschluss fasst, hat man ja schon einiges an geistiger Arbeit getan, man hat sich mit dem Gedanken angefreundet, etwas inplantiert zu bekommen.

Ich denke es ist ähnlich wie mit dritten Zähnen oder einer künstlichen Hüfte, man muß sich damit wohl einfach anfreunden. Ich habe selbst dritte Zähne und habe da auch eine Art Kompromis geschlossen. Natürlich wären mir die von Natur aus gegebenen Zähne lieber, doch bevor ich ohne herumlaufe, ziehe ich auch die künstlichen vor.

Was ich also nachvollziehen kann ist, daß soetwas an dem eigenen Selbstbild zerren kann.

Das Leid dabei entsteht aber meistens durch den Vergleich mit anderen, ohne den Vergleich gäbe es auch dieses Leid nicht. Man wäre fähig sich so zu mögen wie man eben ist bzw. der Punkt in dem man sich vergleicht wäre irrelevant für einen selbst.

Meistens entstehen solche Selbstwertprobleme ja auch erst durch andere, die einenn peinlich darauf aufmerksam machen, oder durch Idealbilder, die einen vorgesetzt werden.

Lieben Gruß,
Roland


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 20.04.2008 20:33 
Offline
Reiki-Kerze

Registriert: Sa, 29.12.2007 21:01
Beiträge: 46
Wohnort: Vorarlberg
hallo roland,

ja, da hast du schon recht dass es warscheinlich durch vergleiche und durch idealbilder verstärkt wird.
so weit ich sie kenne ist sie keine die einem direkten idealbild "nachläuft", sondern sich "nur" ein wenig brust wünscht.
der vergleich mit den dritten zähnen ist durchaus passend für mich, es ist ein fremdkörper im körper- und das gilt es zu bedenken.
die zähne sind zwar wichtiger... aber dennoch:
wer ohne zähne lebt zieht auch blicke auf sich und erklärungen müssen/sollten folgen.
wir leben in einer sehr -der norm entsprechenden- welt und es ist aus meiner sicht unmöglich sich dem zu enthalten.
es fängt beim abnehmen an, über schminken und sich kleiden bis... ja bis zu keinem ende leider.

schade, dass sich so wenig melden, hätte mich interessiert was meinungen der restlichen reikianer sind.
aber gut. danke dir jedenfalls, schönen abend!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21.04.2008 15:32 
Offline
Reiki-Laterne
Benutzeravatar

Registriert: Di, 11.07.2006 21:00
Beiträge: 148
Hi,

ich finde, indem deine Freundin gewartet hat, bis sie ihr Kind bekommen hat, zeigt sie schon großes Verantwortungsbewußtsein und dürfte sich lange und ernsthaft mit dem Thema Brustvergrößerung auseinandergesetzt haben.
Es dürfte also keine unüberlegte Entscheidung sein, was sehr für deine Freundin spricht.

Natürlich ist eine künstliche Brust ein Fremdkörper und es gibt Risiken, auch engergetisch ist ein Implantat sicher eine Art Störfaktor. Dem steht aber das Wohlbefinden und der vielleicht höhere Selbstwert deiner Freundin entgegen, wenn sie sich schöner und attraktiver findet und nachdem deine Freundin sich schon lange für diesen Eingriff interessiert, finde ich wiegt ihr Wunsch weitaus mehr, dh. tut mehr Gutes als ein Störfeld eventuell schadet.

Ich denke, wenn man das Implantat auch regelmäßig mit Reiki versorgt, ist nichts dagegen einzuwenden.

Deiner Freundin und dir alles Gute,
Piru

_________________
Wenn du es eilig hast, geh langsam!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21.04.2008 19:13 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Do, 06.06.2002 08:48
Beiträge: 2162
Wohnort: Nähe Hameln
Reiki-Verband: ungebunden
Reiki-System: Reiki nach Usui - freie Reiki-Meisterin/Lehrerin, Lehrerin für energetische Wirbelsäulenaufrichtung
Ich denke, deiner Freundin fehlt es an Selbstbewußtsein. Vielleicht sollte sie das und die Liebe zu sich selbst mehr stärken.

Lieben Gruß von
Christine

_________________
Immer in Gedanken zu lächeln, erhält dem Gesicht die Jugend.
-------------


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21.04.2008 20:18 
Offline
Reiki-Kerze

Registriert: Sa, 29.12.2007 21:01
Beiträge: 46
Wohnort: Vorarlberg
hallo,

ja,piru so sehe ich das auch, werd es ihr so weitergeben.

@harmonie,
also ehrlich gesagt finde ich deine aussage recht oberflächlich und platt.
wem fehlt es eigentlich nicht an selbstbewusstsein? jetzt ehrlich?
bist du soo mit dir im reinen und liebst und akzepierst alles an dir?
also ich nicht.
es ist leicht gesagt "es fehlt an selbstbewusstsein".
ich für meinen teil versuche mich da reinzufühlen und die liebe zu ihr so zu stärken dass ich sie zu verstehen versuche.

naja, ich weiss es gibt viele menschen die schnell ihr äusseres verändern wollen und dann glauben sie finden inneren frieden- das klappt nicht.
aber ich gehe auch trainieren um meinen körper attraktiv und fit zu halten, kaufe kleidung die meine vorteile betonen und in denen ich mich wohl fühle- so anders ist das nicht
zieh kleidung an die du absolut nicht magst und nicht wohl fühlst und dann... stärke deine liebe zu dir. ;-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21.04.2008 21:24 
Offline
Reiki-Kerze
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 26.04.2006 14:43
Beiträge: 75
Wohnort: Berlin
Hallo,

Zitat:
Ich denke, deiner Freundin fehlt es an Selbstbewußtsein. Vielleicht sollte sie das und die Liebe zu sich selbst mehr stärken.
Na klasse, das sind die Antworten, mit denen jemand etwas anfangen kann!

Leider gibt es meiner Meinung nach schon zuviele Leute mit zuviel Selbstbewußtsein, die sich dann unästhetisch, ungewaschen oder sonst wie präsentieren. Eine gesundes Bewußtseins über das Selbst erscheint mir wichtig und angebracht. Dennoch kann man damit keine störenden Mängel ausgleichen, die ja nunmal fast jeder von uns hat.

Ich habe mir z.B. mit 40 Jahren noch eine Zahnspange für 1 Jahr zugelegt, weil mich mein Zahnstand sehr gestört hat. Mit mehr Selbstbewußtsein, hätte ich natürlich auch die schiefen Zähne durch die Welt tragen können. Will ich aber nicht. Punkt!

So und nun zur eigentlichen Frage.
Ich kenne mehrere Leute, die plastische OPs hatten, aufgrund von Schönheitsmängeln oder aus gesundheitlichen Gründen. Eine Frau z.B. hat eine künstliche Kniescheibe, eine andere ein künstliches Hüftgelenk und eine weitere eine Brust OP. Alle bekamen schon Reiki von mir. Ohne Probleme und mit viel Freude :lol:

Grüße
Inkarnierter

_________________
"Du bist nicht ein menschliches Wesen auf der Suche nach einer spirituellen Erfahrung. Du bist ein spirituelles Wesen eingetaucht in eine menschliche Erfahrung."
(Pierre Teilhard de Chardin)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21.04.2008 21:34 
Offline
Reiki-Kerze

Registriert: Sa, 04.08.2007 07:28
Beiträge: 56
Wohnort: Schleswig-Holstein
Moin Coke,
die Entscheidung muß deine Freundin selber treffen. Wenn das Ergebnis nicht okay ist, oder die Entscheidung am Ende doch falsch war, ist sie mit dem Ergebnis ja auch allein.
Wer ein solches Risiko eingeht und an sich herumschneiden lässt, der muß ein großes Problem haben.
Wenn deine Freundin nur die kleinsten Zweifel hat, soll sie ihr Vorhaben einfach 3-6 Monate verschieben. Es läuft ihr ja nichts davon.
Ist deine Freundin am Ende nicht zufrieden und denkt, hätte ich blos nicht auf die ... gehört, dann ist da was falsch gelaufen

:knuddel: Bernd


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21.04.2008 21:59 
Offline
Reiki-Kerze

Registriert: Di, 19.02.2008 19:21
Beiträge: 43
Wohnort: Bayern
Also der Trend scheint sich auch zu wandeln, es gab in der Mode ja mal soein Schlankheitsideal, wogegen aber immer mehr Menschen protestieren.

Also wenn es um Schönheit geht, finde ich beides sehr schön, auch schlanke Frauen mit weniger Busen, die eher zierlich sind.

Das typische Weiblichkeitideal ist aber schon eher vollbusig denke ich, wohingegen es beim Mann eher die Muskeln und das Maskuline ist.

Also da ich selbst auch nicht diesem muskulären Männerideal entspreche und ich wenige Männer kenne, die diesem entsprechen hab ich damit wenig Probleme.

Ich glaube Männer vergleichen sich in der Hinsicht auch weniger, ein Mann muß heutzutage ja auch keine Felsbrocken mehr schleppen, dafür hat er ja den Gabelstapler erfunden :-)

LG
Roland


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 22.04.2008 00:59 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 16.12.2002 12:06
Beiträge: 767
Wohnort: Lüneburg
Huhu,

naja... ich selber entspreche mit meinen Kilos zu viel auch sicher nicht dem Schönheitsideal... und meine Brüste finde ich *unter uns gesagt* auch nicht besonders schön.

Nunja, der eine hat sich mit seinen Äußerlichkeiten arrangiert, der nächste versucht sie mit veeschiedenste Hilfsmittel zu kaschieren und wieder andere, die das entsprechende Geld aufbringen können, gehen das Risiko ein, dauerhaft den "Makel" zu ändern.
Ich denke, solange es nicht krankhaft wie z.B. bei Cher oder Michael Jackson wird ("Teile von denen werden 60..."), soll jeder für sich entscheiden und schauen, wie er sich am wohlsten fühlt.

Ich hoffe nur, dass die amerikanischen Maßstäbe diesbezüglich nicht zu sehr auf Deutschland abfärben und Schönheits-OPs irgendwann zum "Muss" werden, damit man eine neue Arbeitsstelle bekommt o.ä.

Letztendlich habe ich auch keine direkte Erfahrung, wie ein Implantat aus energetischer Sicht etwas verändern könnte. Aber ich würde es auch nicht anders behandeln, als wenn ich eine ältere Dame mit z.B. dritten Zähnen oder Hüftprothese habe: gegebenenfalls halt vorsichtiger im Wundbereich sein, ansonsten wie alle anderen Körperstellen auch behandeln.

Ich vermute mal, das die OP-Narben evtl. Meridiane beeinträchtigen können, aber so etwas kann ja durchaus auch entstört werden. Ich meine hier auch irgendwo mal gelesen zu haben, dass durchtrennte Meridiane sich neue Verknüpfungen suchen können (war das im Piercing-Schrätt?).

Liebe Grüße
Mel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: