Aktuelle Zeit: Mi, 20.03.2019 10:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reiki Newbies Erfahrungen
BeitragVerfasst: Mi, 06.06.2007 01:28 
Offline
Reiki-Teelicht
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 12.05.2007 23:37
Beiträge: 22
Wohnort: Niedersachsen
Letztes Wochenende, vom 1.6-2.6.2007, habe ich meinen ersten Reiki-Grad erhalten. Es tut mir unwahrscheinlich gut und ich bin darüber sehr glücklich und sehr stolz. Es ist ein wunderschönes Gefühl, diese Energie, die ich in mir spüre. Jetzt grad hab ich ziemlich heisse Hände. Unglaublich.

Es war aber ein weiter Weg, sehr weit. Fast wäre ich ihn nicht gegangen, aufgrund verschiedener Unstimmigkeiten mit einem Menschen, den ich kennenlernte während seiner Ausbildung zum Reiki-Meister. So im nachhinein finde ich den Gedanken, sich zum Reiki-Meister im Schnelldurchlauf ausbilden zu lassen, befremdlich. Ich hab Reiki lange Zeit mit meinen Gefühlen diesem Menschen gegebenüber betrachtet.

Dann kam der Tag. Meine Befreiung. Ich sag es mal so. Wo mir ein Licht aufging und ich mich auf die Suche machte. Nach einem Reiki-Lehrer. Das Internet ist sehr hilfreich dabei, wen kann man sonst fragen? Ich hab einige Adressen, Links gefunden. Einen ersten Informationstermin gemacht.

Ich hab's gut gefunden, die erste Hürde wurde genommen. Dann kam allerdings eine Erfahrung, wo der Gedanke daran mir heute noch Bauchschmerzen bereitet, weil ich es nicht einordnen kann. Die Wohnung war dunkel, mich bellte ein Hund an und ich war die einzige Teilnehmerin dieses Informationsabends. Ich mag Hunde, habe keine Angst vor ihnen, aber das Knurren des Hundes während unserer Unterhaltung hat mich irritiert. Ebenso die Aussage, als ich ein bisschen über meine Motiviation gesprochen habe... und jetzt kommt Reiki noch dazu?

Ganz anders die Situation, die dann bei meinem nächsten Termin folgte. Auch wieder gut hingefunden (wichtig für mich), aber helle Wohnung, viele Reiki-Interessierte, ein Hund der nicht knurrt, herzlicher, freundlicher Umgang miteinander. Es wird einem viel gegeben, das spüre ich.

Es tut jetzt gerade gut, darüber zu schreiben, dennoch dümpelt diese erste Erfahrung in meinem Kopf herum. Bin ich wirklich auf dem richtigen Weg, bin ich wirklich richtig motiviert? Ich versuche es mal als einen Wegweiser zu sehen... Vom Unpassenden zum Richtigen.

Seit meiner Herzeinstimmung - die kostenlos war - wende ich Reiki täglich eine Stunde lang bei mir an. Früher wachte ich regelmässig so zwischen 4 und 5 Uhr morgens auf. Das hat mich in der Vergangenheit verunsichert, stimmt mit mir was nicht? Heute gebe ich mir so ungefähr eine Stunde Reiki, bis ich aufstehe halt. Es ist sowas von selbstverständlich wie Zähneputzen für mich.

Allerdings kommt es halt vor, wenn ich allzu früh aufwache, dass ich wieder einschlafe und dann kommen die Alpträume. Ich deute es mal als Reinigungsprozess. Sich mit seinen Urängsten auseinandersetzen.

Was das Reiki-Geben für andere anbelangt. Vom Naturell her bin ich eher der Missionars-Typ. Ich kann mich schnell für etwas begeistern und ich kann auch andere sehr schnell für etwas begeistern. Nur bei Reiki funktioniert das nicht. Da muss ich wohl noch abwarten.

Immerhin. Gestern hab ich schon einmal Reiki geben können...

[Dem Reiki-Land und seinen Mitgliedern möchte ich an dieser Stelle einfach mal DANKE sagen. Es gibt so viele wunderbare Beiträge hier, alle so hilfreich]


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 06.06.2007 07:56 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 01.03.2003 22:49
Beiträge: 2669
Wohnort: bei Bielefeld
Reiki-Verband: keine
Reiki-System: Reiki nach Usui
Hallo KleinesLicht,

herzlichen Glückwunsch zu Deiner Einweihung und Danke fürs Teilen Deiner Gedanken.

etwas in Eile, deswegen so kurz
Lehrling

_________________
Wer den Ruf eines Frühaufstehers hat, kann getrost bis Mittag im Bett liegen.
Sprichwort

Love is all we need


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 06.06.2007 10:44 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: Do, 12.04.2007 11:59
Beiträge: 3
Hallo Kleines Licht, mir gings auch so nach der Einweihung in den 1. Grad. War geradezu geplättet von der ganzen Energie. Meine Hände glühten und ich fühlte mich irgendwie "anders". Mittlerweile hab ich meinen 2. Grad und hin und wieder noch Albträume. Eben aus einer nicht so tollen Vergangenheit. Ich versuche auch immer damit irgendwie klarzukommen. Meine Lehrerin spielt dabei immer meine Psychotherapeutin und hilft mir per E-mails weiter. Der Gesamteindruck von der Situation ist wichtig-da gebe ich Dir Recht. Wo ich mich unwohl fühle, würde ich so etwas auch nicht erhalten wollen. Tschüß Larissa :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 06.06.2007 16:17 
Offline
Reiki-Sonne

Registriert: Fr, 14.12.2001 02:00
Beiträge: 2689
Wohnort: Oberfranken
Hallo Kleines Licht,

herzlichen Glückwunsch zu deiner Einweihung !

Schön dass du uns an deinen Gedanken teilhaben lässt.

Herzlichst

Zauberfrau

_________________
Ich bin verbunden mit Erde und All, ich hab den esoterischen Knall.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Hallo
BeitragVerfasst: Mi, 06.06.2007 21:21 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: Do, 29.03.2007 10:26
Beiträge: 1
Hallo und herzlich willkommen.
Reiki ist wirklich ein interessanter Weg, auch ich gehe ihn und fühle mich inzwischen jeden Tag ein wenig stärker :)
Alles liebe,
C.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 09.06.2007 19:22 
Offline
Reiki-Teelicht
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 12.05.2007 23:37
Beiträge: 22
Wohnort: Niedersachsen
Vielen Dank für eure liebe Wünsche, vielleicht schreiben ja auch andere Newbies ihre Erfahrungen hier hinein? Die momentane Energie, die mich erfüllt, ist wie ein kleines Wunder.

herzliche Grüße
vom kleinenLicht


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 09.06.2007 20:40 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: Sa, 09.06.2007 20:21
Beiträge: 14
Wohnort: Hessen
Ich habe mich letztes Jahr im Dezember in den ersten Grad einweihen lassen, zusammen mit meiner Frau. Das war ein sehr tolles Erlebnis. Hinterher konnte ich drei Tage lang nicht richtig schlafen. Ich war wohl noch zu aufgeregt. Aber das ging vorbei. Ich habe seitdem selten kalte Hände gehabt.
Außerdem hatte ich den Eindruck, daß sich gewisse Farbwahrnehmungen verändert hatten. Alpträume hatte ich keine.
Im April habe ich den zweiten Grad erworben (ging etwas schnell) und jetzt immer noch dabei, das alles in mein Leben zu integrieren.
Alles in allem eine gute, schöne Erfahrung.

_________________
Immer locker bleiben und nicht vom Beckenrand springen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 10.06.2007 11:56 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: Mi, 21.03.2007 12:50
Beiträge: 7
hallo kleines licht,

ich bin auch reiki neuling, habe vo ca. 3 monaten meinen 1 grad gemacht.
das 1. monat war ja noch relativ gut, aber die letzten 5 wochen geht so richtig die post ab.
habe meine arbeit verloren, bin laut ams schwer vermittelbar, meine kinder sind aus dem haus, bin ständig erkältet (mit fieber mindestens 1 mal in der woche) obwohl ich die letzten 10 jahre nie ernsthaft krank war.
im moment bin ich in einer situation wo ich mir eigentlich denke, dass das leben für mich gelaufen ist. mein meister hat mir zwar gesagt, das sich sehr viel verändern würde, aber auf diese art und weise? das hätte ich mit nie gedacht. mir kommt es so vor als ob mir jemand meinen lebenswillen genommen hat, oder gehört das zu diesem weg dazu??

ich gebe mir zwar fast täglich reiki, spüren kann ich aber eigentlich nicht besonders viel, und doch fühle ich mich danach wieder sehr gut, was aber leider nicht sehr lange anhält. meine familie und umwelt ist zu reiki dazu auch noch sehr negativ eingestellt, obwohl besonders meiner familie (sohn, tochter, mann) reiki sehr gut tun würde.

ich bin schön langsam aber sicher am verzweifeln ob reiki für mich wirklich das richtige ist.

ich bedanke mich für eure antworten

amyrose


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 10.06.2007 17:56 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 01.03.2003 22:49
Beiträge: 2669
Wohnort: bei Bielefeld
Reiki-Verband: keine
Reiki-System: Reiki nach Usui
Hallo Amyrose,
wenn es so dick kommt, dann kann man schon ins Zweifeln kommen :-?
dich mal tröstend in den Arm nehm, wenn du magst.

Was mir allerdings einfiel beim Lesen:

kann es sein, daß du schon längere Zeit wohl über eine Veränderung nachdenkst und doch immer wieder davor zurückschreckst?

und daß jetzt der Weg frei ist und du dich der Sache stellen kannst?


Vorsicht mit dem
Zitat:
obwohl besonders meiner familie (sohn, tochter, mann) reiki sehr gut tun würde.

das kenn ich noch gut von mir selbst, aber da stossen die selbst drauf, wenn die Zeit für sie reif ist, jetzt bist erstmal du dran.

Wenn du unterstützt werden möchtest, schreib dich bei der Reiki-Hilfe ein, dann bekommst du von anderen hier auch Fernreiki.

liebe Grüße
Lehrling

_________________
Wer den Ruf eines Frühaufstehers hat, kann getrost bis Mittag im Bett liegen.
Sprichwort

Love is all we need


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

 Vergleichbare Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Eigene Erfahrungen mit Reiki

in Reiki-Hilfe

muetze100

4

638

Mo, 10.02.2014 17:02

Erfahrungen mit Reiju & Reiki-Blessings

in Reiki-Praxis

Frank

6

1735

Fr, 08.07.2011 09:21

Umfrage: Eure Erfahrungen in Reiki-Seminaren

in Reiki-Theorie

martin.heinz

4

1150

Mo, 25.06.2007 14:10

Geht Reiki "blind" dahin wo es gebraucht wird? Erfahrungen

in Reiki-Praxis

Lupinchen

4

863

Fr, 17.08.2012 21:48

unangenehme erfahrungen bei reikibehandlung

in Reiki-Hilfe

kira

2

2313

Di, 10.06.2008 11:37

Erfahrungen mit Lupus erythematodes?

in Reiki-Praxis

Harmonie

4

1667

So, 03.05.2009 19:50

Erfahrungen mit Rostock Essenzen

in Alternative Methoden

Xerylian

2

1470

Fr, 17.06.2011 23:33

100 %ige Selbstverantwortung für die eigenen Erfahrungen

in Esoterik und Spiritualität

Bollerbär

29

3994

Sa, 04.08.2007 16:41

Re: Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Gelee Royal?

in Alternative Methoden

Lehrling

0

276

So, 04.03.2018 22:24

Heilen mit Hilfe von Steinen: Erfahrungen Austausch

in Alternative Methoden

AltaiSteine

11

865

Mo, 18.01.2016 23:34

Reiki-Kreis oder Reiki-Stammtisch in Stuttgart?

in Suche und Biete

Franzi

3

820

Mo, 08.09.2014 17:04

Begriff Reiki-Meister vs. Reiki-Lehrer

in Reiki-Praxis

Frank

7

2601

Di, 22.06.2010 17:35

Reiki Workshop vom Reiki Verband Deutschland e.V. 3.-5.04.09

in Suche und Biete

Spiralfrau

0

1249

Sa, 14.02.2009 11:52

ursprüngliches Reiki oder Rainbow Reiki

in Reiki-Theorie

citrin

6

1925

Do, 28.10.2010 08:44

du kommst nicht zum reiki, reiki kommt zu dir

in Reiki-Hilfe

reinholdus

14

3642

Mo, 20.08.2007 16:32

Reiki-Forschung / Reiki-Stammbäume

in Reiki-Theorie

martin.heinz

12

3133

Mo, 03.12.2007 14:06

Reiki-Kinderseite im Reiki-Magazin

in Reiki Magazin

Michaela

18

3518

Mo, 05.04.2010 16:59

Reiki Buch: Das große Buch der reiki-Symbole

in Reiki-Theorie

shogun

3

1611

Mo, 17.08.2009 23:00

Reiki und WHO

in Offtopic

Spiralfrau

5

1321

Mo, 12.07.2010 11:55

Reiki-Box

in Reiki-Praxis

Johanna46

10

1065

Sa, 14.03.2015 08:49


Suche nach:
Gehe zu: