Aktuelle Zeit: Mi, 24.04.2019 19:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reiki und Psyche
BeitragVerfasst: Do, 21.11.2002 22:31 
Hallo zusammen,

würdet ihr psychisch Kranke in Reiki einweihen? Verschlimmert sich dadurch der Zustand? Sind Reikibehandlungen angebracht bei Menschen, denen es psychisch nicht so gut geht? :-?

Habt ihr schon einmal einen Menschen weggeschickt, d. h. gesagt, ihr weiht ihn nicht ein? :o

Liebe Grüße, Ronja


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 21.11.2002 23:36 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Do, 17.01.2002 02:00
Beiträge: 1779
Wohnort: genau hier: 239xx (nahe Lübecks)
hi Ronja,

psychisch kranke einweihen ...... ich weiß nit ...

... Reiki Leuten geben, denen es psychisch nicht gut geht, kannst du wohl immer.
..... ich habe nur positive Erfahrungen gemacht.

herzliche Grüße
Hardo

_________________
( ---> sei Du doch einfach Du, das Original Deiner selbst!!! ... und lebe Dich )
( ---> das schöne an Reiki ist seine Einfachheit )


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 21.11.2002 23:41 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: So, 28.04.2002 11:41
Beiträge: 1842
Wohnort: Weserbergland
Hello liebe Ronja,

also ... hmmm ... ich bin da etwas verhalten. Sie müssten sich zumindest bereits in Behandlung befinden.

Eine Reiki-Einweihung löst ja immer etwas aus. Man bekommt ungelöste Lebensaufgaben vorgelegt. Und das könnte die Menschen dann schon "umhauen", wenn sie psychisch nicht so ganz stabil sind bzw. eigentlich erstmal in anderweitige Behandlung gehörten. Wie gesagt: Reiki ersetzt keinen Arzt! Dessen muss man sich immer bewusst sein.

Denke - so eine gewisse Sensivität ist schon ganz hilfreich.
Es tut nicht Not, sich selbst ein "Problem" aufzuhalsen, nur weil man einen Gefallen tun wollte oder anderes.

Also - hoffe - konnte das erklären - wie ich das meine :wink:

Liebe Grüße
Mone

_________________
In einem oberflächlichen Menschen verursachen die kleinen Fische der
Gedanken lebhafte Wellen;

in einem tiefen Geist rufen die Wale der Inspiration kaum ein Kräuseln
hervor.

Hindu-Sprichwort


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki und Psyche
BeitragVerfasst: Fr, 22.11.2002 01:20 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 12.12.2001 02:00
Beiträge: 10054
Wohnort: Bergisches Land
Reiki-Verband: ProReiki
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Ronja hat geschrieben:
Habt ihr schon einmal einen Menschen weggeschickt, d. h. gesagt, ihr weiht ihn nicht ein?

Ja. Ich habe dies kürzlich getan. Es war klar, dass die Frau so massive Probleme hat, dass Einweihungen zu viel für sie sein könnten. Deshalb empfahl ich ihr, sich von ihrer Heilpraktikerin erst einmal Reiki-Behandlungen geben zu lassen. Vielleicht hätte ich anders entschieden, wenn ein wirklich sicheres Auffangnetz bestanden hätte. Aber so bat ich sie, erst einmal zu warten, bis sie mehr Land unter den Füssen haben wird.

_________________
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 22.11.2002 15:40 
Hallo,

Danke für Eure Antworten.

Ich habe mal schlechte Erfahrungen gemacht, daß ich einer Frau Reiki gegeben habe, der es psychisch nicht gut ging. Es stellte sich im Laufe der Zeit heraus, daß sie unter Angstzuständen leidet und es Probleme in der Kindheit gab, die noch unverarbeitet waren. Sie hat Reiki vorgeschoben, um mit jemanden sprechen zu können. Vom Nervenarzt hat sie nur Beruhigungspillen und Schlaftabletten bekommen. Von einer psychologischen Behandlung wollte sie nichts wisssen, da sie auf mich fixiert war. Ich habe ihr dann gesagt, daß ich ihr kein Reiki mehr geben möchte aus Gründen, die ich hier jetzt nicht alle aufzählen möchte und habe den Kontakt abgebrochen.



Liebe Grüße,
Ronja


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 22.11.2002 19:11 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: Di, 14.05.2002 21:06
Beiträge: 7
Wohnort: Leipzig
Liebe Ronja,
ich habe meine beste Freundin behandelt (Kontaktbehandlung wegen damals noch 1. Grad), die ziemliche Probleme hatte, aber ich habe mich nur getraut, weil ich wusste, dass sie in Behandlung war. Sie reagierte zum Teil ziemlich heftig, aber wenn ich lange genug Reiki fließen ließ, war alles wieder gut und im Großen und Ganzen ging es ihr jeweils nach den Behandlungen besser. Einmal hat ihr Heilpraktiker (Psychokinesiologie) festgestellt, dass möglicherweise durch Reiki etwas "angehoben" worden war, was vorher "verschüttet" war.
Genau aus dem Grund wäre ich da ansonsten sehr vorsichtig gewesen. Sie hat ein gutes Gespür dafür, was ihr gut tut und was nicht, deshalb frage ich sie immer vorher lieber zweimal, und es gab auch schon Tage, an denen ich ihr Reiki angeboten habe, sie aber lieber nicht wollte.
Die Reiki-Dusche über ihr Bett habe ich dann so gesetzt, dass sie im Notfall ins andere Bett hätte "flüchten" können, aber wie erhofft und ein bisschen auch erwartet, schläft sie jetzt prima unter der Dusche.
Liebe Grüße,
Kerstin


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 22.11.2002 19:11 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 12.12.2001 02:00
Beiträge: 10054
Wohnort: Bergisches Land
Reiki-Verband: ProReiki
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Ronja hat geschrieben:
Sie hat Reiki vorgeschoben, um mit jemanden sprechen zu können.

In solch einem Fall könnte es eine interessante Massnahme sein, mit einem Klienten ein reines Reiki in Stille zu vereinbaren: er kommt, erhält Reiki und geht wieder - und es wird nur das Nötigste an Worten gewechselt.

_________________
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 22.11.2002 21:47 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 11.11.2002 17:57
Beiträge: 1301
Hallo Ronja,

ich würde psychisch kranke Menschen nicht einweihen. Die Folgen könnten unabsehbar sein und unkontrollierbar ausufern.

Leichte psychische Verstimungen können durch Reikibehandlungen in der Regel gebessert werden.

Wenn du jemandem ehrlich erklärt das du den jetzigen Zeitpunkt für eine Einweihung ungünstig findest und Bedenken hast, wird er bestimmt späteren Zeitpunkt akzeptieren.

Wenn ich bei jemandem ein generell ungutes Gefühl habe,würde ich es lassen und auf einen anderen befreundeten Reikilehrer verweisen (mit dem ich natürlich vorher gesprochen habe).

Sachit


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 24.11.2002 15:09 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: So, 17.11.2002 12:48
Beiträge: 11
Wohnort: Schleswig Holstein
Ich würde diese Gruppe auch nicht einweihen-ich sichere mich ab indem ich ein langes Gespräch führe...auch mit kleinen versteckten Aussagen die psychologisch greifen...
ich habe auch so eine Art Liste angefertigt für mich welche Gruppen nicht in Frage kämen für eine Einweihung-"austherapierte","schwarmagisch" arbeitende(wo bei Magie nicht schwarz ist-eher grau-schwarz und weiss gibt es in diesem Sinne nicht in der Magie)usw.
ich hatte auch einmal ein blödes Ereignis mit Reiki...das hat mich noch vorsichtiger gemacht...habe mal einer Freundin die enorme Probleme hat reiki gegeben in der Schwangerschaft-sie war da im 6 Monat-sie wollte es haben-hoffte ihre Übelkeit ginge davon weg usw.-tja und einen Tag später rief sie an:"Du und dein scheiss reiki-ich habe totale Schmerzen"-hinzu zu sagen,diese Frau sucht immer Schuldige sie ist der klassische Opfer mensch...
das war mir eine Lehre genauer zu gucken!
Lichtvolle Grüsse
Marnon

_________________
*om mane padme hum~
mane padme siddhi hum*


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 25.11.2002 21:33 
Offline
Reiki-Kerze
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 01.05.2002 17:39
Beiträge: 66
Wohnort: Raum Frankfurt
Hallo Leute

Wie definiert ihr "psychisch-krank" ?Das ist eine ziehmlich pauschale Antwort m.E.
Bei einer Misstimmung, die durch lange Trauer, Stress, oder Sorgen , Kummer etc. entsteht, denke ich sicher , das Reiki hilft, wenn sich derjenige dafür öffnet.
Bei wirklichen diagnostizierten Psychosen wie Schizophrenie , Verfolgungswahn, Manien, und anderen medizinisch abgeklärten Krankheiten würde ich mich nicht trauen Reiki zu geben. Die meisten dieser Menschen sind sowieso dann schon in medikamentöser Behandlung und sind sogesehen "abgeschossen".

Dann gibt es noch eine Reihe von Verhaltensgestörten Menschen oder wie schaut es aus mit geistig retardierten Menschen?
Wo ist die norm? Was ist normal?
Wo ist die Grenze für Reiki, und wieviel kann man heilen?Und wieviel sollte man heilen oder besser nicht?

Was ist mit Menschen die schon von Geburt an- nennen wir es "nicht normal" also nicht unserer "Norm" entsprachen? Ich glaube denen können wir mit Reiki auch nicht helfen, damit sie "normal" werden.
Da gibt es die "Indigo-Kinder" auch ADHS ( Aufmerksamkeits-defizit/ Hyperaktivitäts-syndrom) genannt.
Diese Kinder sehen wir als "unnormal" an, eben weil sie nicht unserer "Norm" entsprechen und eben nicht die Welt mit ihren Augen so sehen , wie wir sie sehen. Diese Kinder werden mit Ritalin zugepumt, nur damit sie in unsere Gesellschaft intergriert werden können, damit sie fähig sind zur Schule zu gehen.Damit sie anscheinend "normale Menschen" sind.
Oft habe ich mich schon über dieses Thema gestritten, und Federn lassen müssen. Oft habe ich mich gefragt, ob Reiki helfen könnte, aber das währe auch nur ein Versuch--unter dem Deckmantel der Spiritualität , einen jungen Menschen "normal" werden zu lassen, weil wir in unserer Gesellschaft kein Platz für "andersartige Menschen" haben.
Vielleicht könnte Reiki helfen, diesen Meschen mehr Gleichgewicht in ihr Leben zu bringen, aber auch nur in einer Zeit ohne Ritalin.
Aber ich denke ihnen hilft mehr sie so zu verstehen o. zumindest sie so zu akzeptieren und zu unterstützen wie sie auf die Wlet kamen.

Ich selbst habe mich die letzten Monate gefragt, wieviel man mit Reiki heilen kann- oder nur lindern kann.
Oft habe ich mich gefragt ob man nicht zu enthusiastisch mit Reiki umgeht, mit dem Gedanken sich selbst und die Welt retten zu wollen.
Ein guter Wille und ein warmes Herz sind sehr wichtig in unserer Zeit, aber auch offene Augen und Verstand, das wir nicht alle und alles retten können.

Tut mir leid für meine etwas bedrückte und abwägende Stimmung heute und zu diesem Thema, aber irgendwie versuche ich die letzten Monate meine eigene Sicht der Welt etwas neu zu gestalten bzw. sie etwas "grade" zu rücken.....denn eben durch mein massives Interesse an der Spiritualität und Reiki lies mich der Welt eine Weile ent-rückt sein.
Grade durch die Einweihung in den 2. Grad wurde mir nach und nach bewusst, das wir manchmal versuchen der Welt, so wie sie ist zu entfliehen.Wir suchen Auswege , Praktiken und Mittel unser Seelenheil zu
finden und sind aufeinmal meilenweit von dem Ziel entfernt.

Ich mache immer noch Reiki, weil´s einfach gut tut, aber ich versuche nicht mehr mit Reiki etwas "grade" rücken zu wollen, was vielleicht einfach "schief" sein will, weil es so geplant und gewollt von Gott war, damit wir lernen.

Auch ich habe versucht einer depressiven Frau zu helfen, nicht nur eine Verstimmung- eine wirklich depressiv erkrankten.
Indem Moment spürte ich schmerzlich meine Grenzen meiner Euphorie zu Reiki.
Ich war wie eine blöde, wollte die Welt verändern und verbessern und bin dabei abgehoben und habe den Boden der Realität verloren.
Ich kann nur mich verändern, nicht die anderen.

Keine Ahnung, ich schreibe hier ein Statement, was wahrscheinlich niemanden interessiert, aber irgendwie wollte ich es einfach mal loswerden.

Wir alle suchen irgendwie , irgendwas damit wir uns besser fühlen , damit wir glücklich sind , wir alle wollen eine friedvolle Welt ohne Schmerz, Kummer und Leid, ohne Krieg und Hass.
Aber wir sind hier um all das zu Erfahren und eben dem nicht zu entfliehen.
Alll den Frieden den wir hier vergeblich suchen, den werden wir wieder zu hause haben, es ist vielleicht einfach unsere Aufgabe anderen Menschen zu zeigen, dieser Sehnsucht nahzugehen, und an die Liebe und Gott zu glauben, es ist diese Sehnsucht nach Hause, die uns spirituell sein lässt, und Reiki lernen lässt.
Deswegen sehe ich es auch als sehr gut, Reiki zu lernen, zu Erfahren und sich zu erinnern.
Nur- wir müssen hier leben, eben mit Schmerz und Kummer, es war unser Wille.

Ich sehe meine Tante, die auch Reiki 2 hat, und sich sehr der Spiritualität und der Esotherik zugewand hat. Man kann mit ihr wunderbar stundenlang philosophieren und reden.....aber manchmal, manchmal sehr oft, ist sie nicht mehr Hier.Irgendwo zwischen Engeln und Energien ist sie hängengeblieben, und redet nur noch im Esotherik-jargon.
Und genau in diesem Moment habe ich das Gefühl, das das nicht auf die Dauer so gesund für die eigene Entwicklung sein kann.
Und eben das wollte ich nicht sein. Ich bin hier, und ich bleib das auch bis ich mein Löffel abgebe und dann nach Hause gehe.

So Statement zu Ende, total vom Thema abgekommen....aber das muss auch mal sein


Pegasus, heute ohne Flügel mit den Hufen auf der Erde

_________________
Solange du glaubst ohne dich geht es nicht, solange geht es ohne dich besser


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

 Vergleichbare Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Reiki-Kreis oder Reiki-Stammtisch in Stuttgart?

in Suche und Biete

Franzi

3

844

Mo, 08.09.2014 17:04

Begriff Reiki-Meister vs. Reiki-Lehrer

in Reiki-Praxis

Frank

7

2645

Di, 22.06.2010 17:35

Reiki Workshop vom Reiki Verband Deutschland e.V. 3.-5.04.09

in Suche und Biete

Spiralfrau

0

1271

Sa, 14.02.2009 11:52

du kommst nicht zum reiki, reiki kommt zu dir

in Reiki-Hilfe

reinholdus

14

3679

Mo, 20.08.2007 16:32

ursprüngliches Reiki oder Rainbow Reiki

in Reiki-Theorie

citrin

6

1962

Do, 28.10.2010 08:44

Reiki-Forschung / Reiki-Stammbäume

in Reiki-Theorie

martin.heinz

12

3189

Mo, 03.12.2007 14:06

Reiki-Kinderseite im Reiki-Magazin

in Reiki Magazin

Michaela

18

3576

Mo, 05.04.2010 16:59

Reiki Buch: Das große Buch der reiki-Symbole

in Reiki-Theorie

shogun

3

1630

Mo, 17.08.2009 23:00

Reiki und WHO

in Offtopic

Spiralfrau

5

1351

Mo, 12.07.2010 11:55

Reiki Tor ?

in Reiki-Theorie

lillith

12

2527

Do, 13.12.2007 06:17

War das Reiki?

in Reiki-Praxis

amandine

4

1677

So, 23.11.2008 23:27

Reiki-Box

in Reiki-Praxis

Johanna46

10

1101

Sa, 14.03.2015 08:49

Reiki und Ki

in Reiki-Theorie

Lichtchen

11

1903

Sa, 18.08.2007 21:52

Zen-Reiki

in Reiki-Theorie

Jenny

50

12918

Do, 09.08.2007 20:10

WDR-Reiki

in Reiki-Praxis

Harmonie

3

1685

Fr, 13.07.2007 22:18

Reiki bei Leistenbrüche

in Reiki-Praxis

Gänseblümchen

5

1204

So, 14.02.2010 11:10

Reiki-Liga?

in Reiki-Theorie

Sister Jackhammer

23

3300

Di, 23.02.2010 17:24

Reiki Blessing

in Reiki-Praxis

Nirtak

4

1215

Sa, 13.02.2010 13:50

reiki 2. Grad

in Suche und Biete

sprebi

1

1185

Di, 09.02.2010 14:47

Kapaltunnel-OP und Reiki

in Reiki-Praxis

Harmonie

5

2285

Do, 14.01.2010 17:57


Suche nach:
Gehe zu:  
cron