Aktuelle Zeit: Mo, 27.05.2019 15:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reiki und Qi Gong
BeitragVerfasst: So, 15.08.2010 17:22 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: Mi, 20.01.2010 11:22
Beiträge: 11
Wohnort: im Tal der Elbe(n)
Einen schönen Sonntag Euch allen,

wie in der Überschrift schon zum Ausdruck kommt, hätte ich gern ein paar Ratschläge oder vielleicht auch Erfahrungsberichte.

Ich habe seit März Reiki I, werde im September den 2. Grad erwerben. Qi Gong interessiert mich wie Tai Chi schon länger. Im Gegensatz zu Reiki arbeitet man da ja mit seinem eigenen Qi. Ich für mich finde das eine gute Kombination.

Heute habe ich meine erste Qi-Gong-Schnupperstunde genommen und es tat wirklich gut. Bei einigen Positionen der Hände konnte ich plötzlich spüren, wie Reiki floß, obwohl bei Qi Gong ja nur das eigene Qi zum Fließen gebracht wird. Es war angenehm, ich war aber überrascht.

Hat jemand von Euch Erfahrungen in diese Richtung gesammelt? Wie kann man diese beiden Arten von Qi konstruktiv miteinander verbinden? Ich kann mir vorstellen, daß - wenn das eigene Qi gut fließt, der Durchfluß von Reiki auch stärker ist, da ich annehme, daß beides in denselben Meridianen fließt.

Für Tipps oder Berichte aus eigener Erfahrung wäre ich Euch sehr dankbar.

Liebe Grüße,
Seidkona

_________________
Erst wenn der letzte Fisch gefangen, der letzte Baum gefällt und der letzte Brunnen vertrocknet ist - dann wird der Mensch begreifen, daß er Geld nicht essen kann.

-Indianerweisheit-

-Optimismus ist Mangel an Information-


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki und Qi Gong
BeitragVerfasst: So, 15.08.2010 18:16 
Hallo Seidkona,

das chinesische Qi ist praktisch das japanische Ki. Bei Qi-Gong wird diese Energie im Körper gesammelt und von dort aus dann übertragen. Bei Reiki ist man lediglich der Kanal der Energie ohne diese vorher ansammeln zu müssen. So mein Kenntnisstand.

Kurz gesagt: Zwei Wege, eine Energie. Verträgt sich sehr gut. Ich kenne jemand der beides schon einige Jahre macht.

Gruß Jo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki und Qi Gong
BeitragVerfasst: So, 15.08.2010 18:33 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: Mi, 20.01.2010 11:22
Beiträge: 11
Wohnort: im Tal der Elbe(n)
Hey Jo,

ja, Ki, Qi, Chi, Prana sind alles Worte für ein und dieselbe Sache. Ist mir klar. Aber beim Qi Gong arbeitet man quasi mit seiner eigenen Lebensenergie, die laut TCM "genetisch mitgebrachte" Energie. Und Reiki kommt als universelle Lebensenergie halt verstärkend, durchfließend von außen dazu. Ohne Zweifel kann man diese beiden Energien sinnvoll miteinander verknüpfen, so daß Reiki höchstwahrscheinlich dem eigenen Qi im wahrsten Sinne des Wortes richtig "unter die Arme greifen" kann - stell ich mir zumindest vor.

Da ich auch erst mit Qi Gong anfange, würden mich trotzdem schon mal die besten Wege dazu interessieren.

LG,
Seidkona

_________________
Erst wenn der letzte Fisch gefangen, der letzte Baum gefällt und der letzte Brunnen vertrocknet ist - dann wird der Mensch begreifen, daß er Geld nicht essen kann.

-Indianerweisheit-

-Optimismus ist Mangel an Information-


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki und Qi Gong
BeitragVerfasst: So, 15.08.2010 18:59 
Hallo Seidkona,

das ist so nicht richtig. Beim Qi-Gong wird Energie aufgenommen u. abgegeben. Ein Qi-Gong Lehrer kann Dir das sicherlich wesentlich besser erklären. Es gibt auch gute Lektüre zum Thema in der das erklärt wird.

In China gibt es Menschen, die mit Qi-Gong heilen, vorher u. nachher allerdings müssen sie diese Energie "sammeln" um sie dann weitergeben zu können bzw. sich wieder "aufzuladen".

Wo hast Du denn die Info her, dass es sich hierbei nur um die eigenen Energie handelt?

Meine Mutter hat eine chinesische Qi-Gong Lehrerin, die das so lehrt wie ich oben (allerdings eher grob umrissen) geschrieben habe.

Den Weg über einen Qi-Gong Lehrer würde ich auch nehmen, wenn ich es lernen wollte.

Gruß Jo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki und Qi Gong
BeitragVerfasst: So, 15.08.2010 19:08 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: Mi, 20.01.2010 11:22
Beiträge: 11
Wohnort: im Tal der Elbe(n)
Hallo Jo,

ich habe das mit den Energien nirgendwoher. Ich bin da selbst drauf gekommen. Es gibt ja viele Formen von Energie. Ich habe mit Reiki angefangen, das wird als universelle Lebensenergie beschrieben, auf die jeder zugreifen kann. Sie ist die Urenergie überhaupt, aus der alles entstanden ist, aus der wir natürlich auch bestehen. Aus dieser Sicht ist unser eigenes Qi natürlich auch Reiki.
Aber in der TCM gibt es mehrere Arten von Qi, das "ererbte", was wir mitbekommen, was nicht veränderbar und unbegrenzt ist. Wir können es aber durch Energiearbeit verbessern und zusätzliches Qi zuführen. Ich denke, daß man beim Qi Gong in erster Linie mit dem eigenen, ererbten Qi arbeitet, dieses stärkt und dann durch die Arbeit andere Qi-Formen zusätzlich positiv integriert.
Ich habe meine Informationen angelesen und ein bißchen selbst weitergedacht. Wenn ich falsch liege, dann bitte ich um Nachsicht.

LG,
Seidkona

_________________
Erst wenn der letzte Fisch gefangen, der letzte Baum gefällt und der letzte Brunnen vertrocknet ist - dann wird der Mensch begreifen, daß er Geld nicht essen kann.

-Indianerweisheit-

-Optimismus ist Mangel an Information-


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki und Qi Gong
BeitragVerfasst: So, 15.08.2010 19:36 
Nochmal hallo,

Das Qi bzw, Ki, welches Du schon in Dir hast, wird natürlich durch den Umgang mit den Energien von aussen beeinflusst. Aber wie gesagt. Qi-Gong ist eine Technik um sich mit Energie aufzuladen und/oder auszugleichen usw.

Aber wie schon erwähnt, ich würde mir an Deiner Stelle eine/n Lehrer/in für Qi-Gong suchen, der/die es schon eine Weile praktiziert. So jemand kann Dir das sicherlich ganz genau erklären, jedenfalls besser als ich. Ich verfüge nur über "gefährliches Randwissen" im Bereich Qi-Gong. In einem Punkt allerdings bin ich sicher: Energie wird dabei aufgenommen u. abgegeben.

Grüßle Jo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki und Qi Gong
BeitragVerfasst: So, 15.08.2010 19:45 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: Mi, 20.01.2010 11:22
Beiträge: 11
Wohnort: im Tal der Elbe(n)
Jo, hallo nochmal,

meine Qi Gung -Lehrerin macht das schon länger als 5 Jahre, ist auch noch in der Weiterbildung. Aber sie macht halt nur Qi Gung, kein Reiki, sie wird die Unterschiede/Gemeinsamkeiten gar nicht kennen. Heute bei "Qi Gong im Park" habe ich eine Frau kennengelernt, der es genauso geht wie mir, hat Reiki I und will nun Qi Gong machen. War sehr interessant, das Gespräch mit ihr.

Trotzdem halte ich individuelle und universelle Lebensenergie für zwei ganz unterschiedliche Sachen, die sich ergänzen können, auch wenn sie letztendlich nur eine Quelle haben. Das ist wie mit einem Familienstammbaum, der sich im Laufe der Jahrhunderte "auseinanderverändert".

Ich möchte nur gern wissen, wie kann man diese wieder vereinen.

LG
Seidkona

_________________
Erst wenn der letzte Fisch gefangen, der letzte Baum gefällt und der letzte Brunnen vertrocknet ist - dann wird der Mensch begreifen, daß er Geld nicht essen kann.

-Indianerweisheit-

-Optimismus ist Mangel an Information-


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki und Qi Gong
BeitragVerfasst: So, 15.08.2010 20:24 
Öhm, indem Du Reiki und/oder Qi-Gong machst bzw. fließen lässt.

Also Mami macht beides und das geht gut. Hab mich auch nochmal kurz mit ihr unterhalten. Beim Qi-Gong wird das Qi im Körper wieder in Fluss gebracht, Energie aufgenommen und abgegeben.

Lebensenergie ist Lebensenergie. Natürlich ist das was in Dir ist durch entsprechende, sagen wir mal Einflüsse, "verändert" (Energie folgt bekanntermassen der Aufmerksamkeit) im Grunde ist es aber das gleiche. Durch Qi-Gong wie auch Reiki wird sozusagen wieder ein Einklang hergestellt (Energie transformiert) und alles macht was es soll. Die Sache ist ganz einfach. Klar, mancher macht da ne Doktorarbeit draus, aber so funktioniert es.

Grüßle Jo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki und Qi Gong
BeitragVerfasst: Mi, 01.09.2010 21:17 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: Do, 04.02.2010 14:15
Beiträge: 24
Hallo,

ich habe über Jahre Qi Gong praktiziert bevor ich mich in Reiki einweihen liess.

Für mich fühlt sich beides bis heute richtig an und praktiziere beides.

Wenn ich erst Reiki gemacht habe und dann Qi Gong, erlebe ich Qi Gong intensiver. Hat meine Laune mich erst Qi Gong machen lassen, erlebe ich dann Reiki intensiver.

Aus meinem Wissen heraus gibt es kein Grund nicht beides zu machen.

Gruss Auraya


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki und Qi Gong
BeitragVerfasst: Mo, 11.07.2016 13:45 
Offline
Reiki-Laterne
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 07.05.2008 00:42
Beiträge: 117
Wohnort: Köln
Reiki-System: die Ursprungsform nach Mikao Usui seit 1986
Elvira hat geschrieben:
Hallo Auraya,

hast du vielleicht einen Link-Tipp??? Ich habe mich umgeschaut, wo ich dieses Gehen abgucken kann und nichts ausführliches gefunden. Das Vormachen meiner HP sah so aus, das wir ja so gehen: rechter Arm und linkes Bein vor und dann umgekehrt und beim Qi-Gong-Gehen rechte Seite komplett vor (sprich Arm und Bein gleichzeitig) und linke Seite.

LG
Kathi


Liebe Kathi, deine Frage is zwar schon ein paar Jährchen alt ....

aber ich antwortete mal trotzdem, denn vielleicht interessiert sich noch jemand anderes dafür bzw hab ich selbst grad mal wieder angefangen mich mit Qi Gong tiefer zu beschäftigen ... ua, weil es mittlerweile so wunderbare videos auf youtube gibt wie zB dieses hier https://www.youtube.com/watch?v=AXT-1Li2omE ab 3 min


schönen Tag noch :boohoo: lg Magdalena


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: