Aktuelle Zeit: Sa, 17.08.2019 23:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 150 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: schönste reikierlebnisse
BeitragVerfasst: Di, 23.09.2003 19:57 
Offline
Reiki-Kerze

Registriert: So, 17.08.2003 12:12
Beiträge: 33
:D hi ihr lieben....
ich würde mich freuen wenn hier jeder sein schönstes erlebnis mit reiki niederschreibt....
*bindochsoneugierig* :wink:
liebe grüße thyra

_________________
Erinnern ist die qualvollste Art der Vergessens,
und die schönste Art der Linderung dieser Qual...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 23.09.2003 20:40 
Offline
Reiki-Kerze

Registriert: So, 17.08.2003 12:12
Beiträge: 33
hey schlaft ihr alle :(

_________________
Erinnern ist die qualvollste Art der Vergessens,
und die schönste Art der Linderung dieser Qual...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 23.09.2003 21:51 
Offline
Reiki-Sonne

Registriert: Fr, 14.12.2001 02:00
Beiträge: 2689
Wohnort: Oberfranken
Mein schönester Erlebnis mit Reiki war ein Seminar mit 4 Kindern.
Der jüngste war gerade mal 6 Jahre alt und es war herrlich wie offen die Kinder Reiki gegenüber waren.
Ein Spruch ist mir besonders in Erinnerung: " hei, das haben wir im Religionsunterricht in der Schule gehabt, Jesus war auch ein Reiki denn er legte die Hände auf ".

Zauberfrau

_________________
Ich bin verbunden mit Erde und All, ich hab den esoterischen Knall.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 23.09.2003 23:27 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.01.2002 02:00
Beiträge: 1642
Wohnort: 32545 Bad Oeynhausen
Reiki-System: Freie Reiki-Lehrerin im Usui-System der natürlichen Heilung
Hi Thyra!

Nun mal nur nicht ungeduldig werden....

Also, ein Reiki-Erlebnis, daß sich mir sehr eingeprägt hat, war als ich dem Hund meiner Eltern, wegen eines Banscheibenvorfalles Reiki gegeben habe. Er hat da sehr schnell drauf reagiert und wurde deutlich munterer, d.h. er fing wieder an sich zu bewegen. War auch sehr an meiner Hand interessiert...schlapp, schlapp... Aber das Beste war die anschließende Äußerung meiner (diesen Dingen gegenüber sehr skeptischen/ablehnenden) Mutter: "Dann muß ich wohl doch daran glauben..."

Liebe Grüße, Feodora

_________________
Ich liebe das Leben und das Leben liebt mich!
Und alles was geschieht, ist Ausdruck dieser Liebe!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: hmmm
BeitragVerfasst: Mi, 24.09.2003 11:52 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 17.05.2003 14:22
Beiträge: 658
das ist schwer, den alle meine erlebnisse mit reiki sind eigentlich schön

aber vielleicht mal etwas was ein tierarzt zum staunen gebracht hat.
vor ungefähr einem knappen jahr kam eine frau zu mir die gehört hatt das ich reiki mache, diese dame hatte eine ganz junge dänische doge,
die hohes fieber hatte, nicht mehr fressen wollte etc. der tierarzt wußte sich nicht mehr zu helfen, und wollte das tier von seinem "leiden" erlösen. die frau wollte aber nicht aufgeben und hatte von einer bekannten gehört, das reiki eventuel helfen könnte und ihr meine adresse gegeben.

um ehrlich zu sein als ich das tier gesehen habe hatte ich auch nicht mehr viel hoffnung, das tier war inzwischen so schwach das es nicht einmal mehr den kopf heben konnte.

naja ich habe mich einfach vor das körbchen gestezt und dem hund reiki gegeben. wir beide saßen da ziemlich lange miteinander in ein stilles gespräch vertieft. erst war das gefühlk in den händen ganz schwach und auf einmal als wäre irgendwo ein schalter umgelegt worden, wurden meine hände kochend heiß, ich habe richtige schweißausbrüche gehabt. und meine hände wanderten über den hundekörper.

der kleine schaute mich nur die ganze zeit mit verschleierten blick an, ich weiß nicht wie lange ich da gesessen habe, aber irgendwann schaute ich wieder in die augen des hundes und die wahren klar und glänzend.

auf einmal fing er sich an über die leftzen an zu leken da haben wir versucht ihn etwas wasser einzuflössen das war ihm aber anscheinend unangenehm, so das er es vorzog aufzustehen und richtig wasser zu schlabern, ich und die junge frau haben uns sehr verblüfft angeschaut als der hund auf einmal aufstand, zwar aber auf wackeligen beinen aber stehend und wasser aus der schüßel schlabernd.

danach legte er sich wieder hin und schlief ein.

am späten abend als ich schon wieder zuhause war bekam ich noch einen anruf von besagter dame, die mir berichtete das der tierarzt da war schon mit aufgezogener spritze in der tasche um das tier su erlösen.
diese ließ es sich wohl aber nicht nehmen den arzt an der türe schwanzwedelnd zu begüßen.

so das der tierarzt etwas verdattert aus der wäsche schaute, und nur meinte das wäre ja wohl nicht das kranke tier und ob sie schon einen neuen hund hätte.

trotz der beteuerung das dies der kranke hund sei, war der tierarzt der festen meinung das wäre ein anderes tier.

tja, heute tollt shakti durch die gegend und läst keinen streich aus den er erwischen kann. Seine besitzerin hat inzwischen selber den ersten grad und wenn wir uns sehen frage ich immer, na was macht der andere hund :-)


tja das ist eine meiner reiki geschichten ich könnte noch viel mehr schreiben aber das würde glaube ich alles sprengen.


liebe grüße holger

_________________
Nein, ich mache keine Rechtschreibfehler, das ist kreative Rechtschreibung *fg*


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 24.09.2003 12:29 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 14.12.2001 02:00
Beiträge: 5144
Reiki-Verband: mein Herz und mein Gewissen:-)
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho seit 94
Rückblickend für meinen weg mit reiki war mein schönstes und wichtigstes erlebnis kurz nach der einstimmung in den ersten grad…..für mich in der zeit, wo ich doch so manche zweifel hegte.
Es war ein heisser sommersonntag und ich kam vom dienst nach hause. Alle waren im garten…..und meine kinder riefen mich ganz aufgeregt. Da war ein igel…der torkelte in der prallen sonne…dünn, ausgemergelt…..offensichtlich lang nichts getrunken…und dann fiel er um. Nun , man kann sich vorstellen, wie aufgelöst die kinder waren…und mama…mach was!

Nun…..ich habe die hände über den igel gehalten, mein mann und meine kinder schauten ganz gespannt…und so hockte ich da….lange….

Meine tochter schrie plötzlich, jetzt macht er gar nix mehr…ob das so gut ist…reiki?
Oh, was war ich verunsichert. Und ich dachte dann, gut, wenn es so sein soll, dann begleitest du ihn. Und ich hielt meine hände noch eine lange weile über ihn.

Als ich dann aufhörte, waren wir alle traurig.
Plötzlich stand der kleine igel auf, lief auf seinen kleinen beinen ganz schnell, sicher und zielgerichtet auf den teich zu und trank wasser.

Er war noch den ganzen Nachmittag bei uns im garten, wuselte überall herum, war gar nicht schüchtern. Wir haben ihn noch mit katzenfutter versorgt und erfreute sich noch lange bester gesundheit.

Danach bestanden die kinder, damals 9 und 6 jahre alt, darauf, auch den ersten grad zu erlernen.

Ja….und für mich war ab dem zeitpunkt klar, dass reiki mein weg ist!!!

Meine zweifel….ja, ab und an kamen sie wieder….bis ich irgendwann verstand, dass ich meine erwartungshaltung loslassen kann…dass reiki immer funktioniert….zum wohle des empfängers und nicht immer sofort erkennbar.

_________________
Gelassenheit ist die anmutige Form des Selbstbewusstseins *Marie von Ebner-Eschenbach*


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 24.09.2003 13:57 
Offline
Reiki-Laterne
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 03.01.2003 16:24
Beiträge: 244
Wohnort: Uedem
Hallo Holger, bitte mehr von den Geschichten! Den Rahmen kannst Du nicht sprengen.
Ich danke Euch
Lucien

_________________
We all come from the goddess
and to her we shall return
like a drop of rain
flowing to the ocean


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 24.09.2003 14:09 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: So, 10.02.2002 02:00
Beiträge: 2057
Ich habe auch mehrere Erlebnisse.
Berührt haben sie mich alle auf eine ganz besondere, tiefe und anrührende Weise, daher fällt mir die Auswahl schwer.

Im Pflegeheim saß eine an Parkinson Erkrankte im Rollstuhl im Aufenthaltsraum und röchelte, rang um Worte. Ich war dort Büroangestellte und lief auf der Suche nach einer Kollegin durch den Raum.
Ich ging zu der Frau und fragte, ob ich was für sie tun könnte. Leider verstand ich ihre unartikulierten Worte nicht. Da legte ich ihr intuitiv die Hände auf den Brustkorb und ließ Reiki fließen. Sie sah mich ganz plötzlich mit klaren Augen an und formte deutlich die Worte: "Ich muss dringend zur Toilette."

Ich holte eine Schwester zu Hilfe, die nicht gleich kommen wollte und meinte: "Diese Frau hat Windeln um, das eilt nicht. Außerdem KANN die gar nicht mehr sprechen!"
Das ärgerte mich sehr. Ich zog sie förmlich am Ärmel zu der Patientin hin. Wir brachten diese gemeinsam auf die Toilette, die Windel blieb trocken und für die anwesenden Kollegen grenzte das an ein Wunder.

Erklärt habe ich den Kollegen nichts, weil ich merkte, dass das dort nicht richtig ankäme. Sie fühlten sich teilweise unwohl in meiner Gegenwart, weil ich mehr und schneller spürte, was mit den Pflegebedürftigen los war als sie, die Fachkräfte.

Es ist sooo schön, wenn man mit so einer simplen Unterstützung Lebewesen helfen kann.
Eure Erlebnisse sind auch ganz ergreifend! :D
Rica


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 24.09.2003 14:21 
Offline
Reiki-Laterne
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 03.01.2003 16:24
Beiträge: 244
Wohnort: Uedem
Man nee, fast vergessen, ich hab auch noch eine:
Mein Vater
war während meiner Ausbildung mein willigstes Opfer, die "Psycho - Sachen" mochte er nicht so, ausser wenn ich ihm zuhörte und da gibt es ja schon einige tolle Techniken; die sozialen fand er auch ganz gut und die hp am besten. Von meinen Massagen konnte er gar nicht genug bekommen.
Und dann kam Reiki. Was ist denn das? war seine Frage.
Und ich sass fest, denn mein Reikilehrer hatte gesagt, behandel niemanden mit Herzschrittmacher. Und mein Vater hatte einen!
Eine vernünftige Antwort wäre eine Behandlung gewesen. Also nur drüber reden......wie langweilig, denn ich hatte angst, wenn er eine Behandlung bekommt, würde er tot vom hocker fallen.
Einige Zeit später machte ich den zweiten Grad. Am Telefon beklagte mein Vater sich darüber, dass er nicht schlafen konnte. Ich fasste mut und sagte: Ich schick Dir Reiki!
"Geht das?" war seine Frage. Ich sagte ja und schickte ihm 5 Minunten Reiki.
Am anderen Morgen rief er mich an und erzählte total begeistert, er hätte durchgeschlafen. Im Laufe der folgenden Jahre schickte ich ihm immer öfter Reiki und irgendwann legte ich ihm auch die Hände auf. Zwei Jahre vor seinem Tod machte er den I. Grad und praktizierte regelmäßig.
Kurz vor dem I. Grad war er unter den üblichen dramatischen Umständen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Bei den Routineuntersuchungen wurde festgestellt, dass der Herzschrittmacher den Geist aufgegeben hatte. Als ich davon hörte, wollte ich natürlich ganz genau wissen, wann das gewesen wäre. Der Arzt bestätigte meine Ahnung:
Beim ersten Fernreiki!
Keiner, weder mein Vater noch irgendein Arzt, hatte davor etwas davon bemerkt.

_________________
We all come from the goddess
and to her we shall return
like a drop of rain
flowing to the ocean


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 24.09.2003 15:06 
Offline
Reiki-Feuer

Registriert: Mo, 18.08.2003 11:13
Beiträge: 827
Ich kann gar nicht beschreiben, was mein schönstes Reiki- Erlebnis war, alles was ich erfahren durfte nach dem ich 1994 in Reiki eingeweiht wurde war soooo wundervoll, dass ich`s gar nicht in Worte fassen kann.

Wenn ich`s hier malen könnte wär`s eine prächtige Sonne , die in meinem Herzen aufgegangen ist . . . . . . und dieses warme Feuer strömt durch jede Zelle meines Körpers . . . .sprudelt aus meinen Poren , als wäre ich selbst pures Licht im Licht.

Xan


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 150 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: