Aktuelle Zeit: Di, 23.07.2019 03:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ist Reiki vom Ursprung her eher buddhistisch oder christ
BeitragVerfasst: Fr, 25.10.2013 19:22 
Offline
Reiki-Fackel

Registriert: Fr, 29.01.2010 16:32
Beiträge: 267
Wohnort: 37120
Reiki-Verband: Pro reiki
Reiki-System: Usui System der natürlichen Heilung
Druckluft hat geschrieben:
Sister Jackhammer hat geschrieben:

Auf der anderen Seite steht Hayashi, der überliefert hat, dass Usui Christ war.

lg


Hallo Sister
Woher hast du diese Fehlinformation, Dr. Chujiro Hayashi Sensei hätte überliefert,Mikao Usui Sensei wäre Christ gewesen. Mich würde es sehr interessieren, wer solche "Halbwahrheiten" verbreitet.
lg
Andreas


Frau Takata.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ist Reiki vom Ursprung her eher buddhistisch oder christ
BeitragVerfasst: Fr, 25.10.2013 19:27 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Do, 31.05.2012 19:05
Beiträge: 529
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Nebelfrau hat geschrieben:
Kleine OT-Anmerkung:
Keiner wird als Christ geboren. Durch die Taufe bzw. das Taufversprechen der Paten/Eltern wird das Neugeborene/der Mensch zu einem offiziellen Christen :wink:

LG Nebelfrau


Jein... :)
Mir vierzehn Jahren wird man "reloigionsmündig", das heißt man kann ohne Zustimmung der Eltern/Paten aus der Kirche austreten (und ggf. in eine andere eintreten).
Bei den Katholiken gibt es zu dieser Zeit das Sakrament der Firmung, bei den Protestanten das der Konfirmation. Beides entspricht der eigenständigen Festigung des Glaubesbekenntnisses (oder eben auch nicht, wenn man dieses fest nicht begeht).

LG Kanji


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ist Reiki vom Ursprung her eher buddhistisch oder christ
BeitragVerfasst: Sa, 26.10.2013 12:50 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: Fr, 25.10.2013 16:12
Beiträge: 5
Sister Jackhammer hat geschrieben:
Druckluft hat geschrieben:
Sister Jackhammer hat geschrieben:

Auf der anderen Seite steht Hayashi, der überliefert hat, dass Usui Christ war.

lg


Hallo Sister
Woher hast du diese Fehlinformation, Dr. Chujiro Hayashi Sensei hätte überliefert,Mikao Usui Sensei wäre Christ gewesen. Mich würde es sehr interessieren, wer solche "Halbwahrheiten" verbreitet.
lg
Andreas


Frau Takata.


Hallo Sister
Danke für deine Nachricht-aber ich kann das nicht ganz glauben, daß Takata San wissentlich etwas falsches über Mikao Usui Sensei unterrichtet hat.Wird das heute auch von Frau Furumoto in der Alliance so unterrichtet? Kann hier einer der Mitleser mit kurzer Linie bestätigen, daß Takata San oder Frau Furumoto unterrichten (oder unterrichtet haben): "Mikao Usui war Christ!" - In meiner Ausbildung in der Alliance Linie hat meine Lehrerin gesagt : "Der Mythos besagt, Usui Sensei wäre Christ gewesen und noch vieles mehr wie z.b:er hat im Armenviertel von Tokyo gelebt und geheilt oder er habe an einer amerikanischen Uni unterrichtet - aber Usui Sensei war Buddhist und niemals Christ - das Armenviertel war Tokyo nach dem großen Erdbeben - und er war nie in Amerika." Meine Lehrerin sagte damals: "Auch als Lehrer darf man ruhig noch etwas dazulernen und man soll nichts unhinterfragt nachplabbern!" - Deshalb nochmals meine Frage : Unterrichtet Frau Furumoto in der Alliance noch immer,Usui Sensei wäre Christ?
lg
Andreas


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ist Reiki vom Ursprung her eher buddhistisch oder christ
BeitragVerfasst: Sa, 26.10.2013 13:02 
@Kanji

:roll:

Getauft bist Du trotzdem und damit auch in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Da interessiert in dem Moment wirklich nicht, was Du dann 14 Jahre später machst.

Aber mal zum Thema bzw. zwischenzeitlich zu den Themen.

Mikao Usui war kein christicher Mönch, das betrachte ich als gesichert, denn es gibt nunmal keine Hinweise darauf, dass dem so war. Aber er war Japaner und von seiner Familie weiß man, dass diese Buddhisten waren und daher ist davon auszugehen, dass er ebenfalls in diese Richtung tendierte. Außerdem ist der Shinto in Japan auch heute noch überall präsent. Mit anderen Worten, auch das dürfte ihm geläufig gewesen sein und dann wäre da noch die Frage, warum er als Reikisymbole Kanji und Sanskrit gewählt hat.

Hätte ja auch ein Kreuz nehmen können, wo doch seine Suche laut Frau Takata angeblich dadurch begann, dass er die Heilkraft Jesu erlangen wollte... und dann in alten Schriften in Sanskrit darauf stieß, weil die Heilkraft Jesu die gleiche wie die Buddhas war?? Cool, nicht wahr? Wenn man das mal so liest, dann fragt man sich doch... kann das denn sein? Gibt das ein Stück? Ein Christ sucht die Heilkraft Jesu in Sanskrit Schriften? Hätte es nicht Sinn gehabt Aramäisch zu lernen und alte Texte aus dem Heimatland des berühmten Vorbildes zu durchforsten?

Und dann findet man auch noch die Aussage Usuis selbst, dass er überhaupt nicht nach einer Heilmethode gesucht habe, sondern diese sich aus seiner Lebenspraxis ergeben hat... Tja. Was nu?

Rucksack packen und ab nach Japan? Unter dem Pfirsichbaum meditieren bis die Erleuchtung kommt? Und das originale Reiki mit zugehöriger Originalreligion in einer Blase vorüberschwebt? Natürlich mit Gebrauchsanleitung.

Oder einfach davon ausgehen, dass das was wir hier alle betreiben völlig unabhänig von Glaubenssätzen und Systemen einfach da ist und bei jedem, der offen genug dafür ist funktioniert... Schnurzpiepegal, wie man es nennt? Könnte doch die Lösung schlechthin sein, oder? Aber vermutlich ist das zu einfach. Aber sagte das nicht sogar mal einer über Reiki, dass es einfach ist und unabhänig vom Glauben bei jedem funktioniert? Man müsse sich nur drauf einlassen und offen dafür sein... Wenn mir nur einfallen würde, wer das war.

Für den ein oder anderen wäre diese Einfachheit natürlich der Supergau! Immerhin wäre es vorbei mit seiner Besonderheit, an der er so lange so hart gearbeitet hat.

Denn wenn dem so wäre, wie ich da gerade laut vor mich hinphilosophiert habe, dann läge es überhaupt nicht am Glaube, am Stil, oder an irgendeinem Ritus... dann läge es an jedem selber.

Gruß Jo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ist Reiki vom Ursprung her eher buddhistisch oder christ
BeitragVerfasst: Sa, 26.10.2013 13:31 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: Fr, 25.10.2013 16:12
Beiträge: 5
*Jo* hat geschrieben:
@Kanji

:roll:

Mikao Usui war kein christicher Mönch, das betrachte ich als gesichert, denn es gibt nunmal keine Hinweise darauf, dass dem so war. Aber er war Japaner und von seiner Familie weiß man, dass diese Buddhisten waren und daher ist davon auszugehen, dass er ebenfalls in diese Richtung tendierte. Außerdem ist der Shinto in Japan auch heute noch überall präsent. Mit anderen Worten, auch das dürfte ihm geläufig gewesen sein und dann wäre da noch die Frage, warum er als Reikisymbole Kanji und Sanskrit gewählt hat.

Hätte ja auch ein Kreuz nehmen können, wo doch seine Suche laut Frau Takata angeblich dadurch begann, dass er die Heilkraft Jesu erlangen wollte... und dann in alten Schriften in Sanskrit darauf stieß, weil die Heilkraft Jesu die gleiche wie die Buddhas war?? Cool, nicht wahr? Wenn man das mal so liest, dann fragt man sich doch... kann das denn sein? Gibt das ein Stück? Ein Christ sucht die Heilkraft Jesu in Sanskrit Schriften? Hätte es nicht Sinn gehabt Aramäisch zu lernen und alte Texte aus dem Heimatland des berühmten Vorbildes zu durchforsten?



Gruß Jo


Danke Jo
Das sehe ich auch so! Nur irgendwie eigenartig,daß Sister Jackhammer darauf besteht,Usui Sensei wäre Christ gewesen! - aber wenn sie auf "ihre Wahrheit" besteht und damit glücklich wird, ist das ja auch irgendwie schön.....weil Reiki ist Reiki und wirkt bei und durch jeden.....aber beim Unterricht sollte man Mythen als solche auch kennzeichnen!
lg Andreas


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ist Reiki vom Ursprung her eher buddhistisch oder christ
BeitragVerfasst: Sa, 26.10.2013 13:35 
@Druckluft

(hier in Bezug auf Deinen vorherigen Post)

Ich gehe davon aus, dass Frau Takata Usui mit seinem angeblich christlichen Glauben zu einem "guten" Japaner gemacht hat. Die Zeiten damals waren für Importe wie Reiki in Amerika sicher hart, denn das Verhältnis zwischen Amerika u. Japan war ziemlich gespannt. Wenn Reiki also eine Chance bekommen sollte, dann musste sie da wohl ein wenig nachhelfen.

Mein Lehrer in meiner Alliance Linie sagte mir das etwa so: Sie hat damit einen guten Japaner aus ihm gemacht.

Das war vor etwa 11 Jahren. Will heißen, man hat da vor etwa zehn Jahren auch schon nicht unbedingt auf seine Zugehörigkeit zum Christentum bestanden. Außerdem habe ich in dem Zusammenhang auch gehört, dass er überhaupt kein Mönch war, sondern ein hoher Regierungsbeamter, was nach neueren Erkenntnissen ja fast richtig ist.

Irgendwo musste mein Lehrer das ja her haben und da er ziemlich orthodox eingestellt war in Sachen Reiki, nehm ich schon an, dass er das aus Alliance Kreisen hatte.

Da ich wo anders weitergelernt habe kann ich aber leider nichts dazu sagen, wie das heute in der Alliance gelehrt wird. Ich denke man hat sich angepasst. So manches kann man ja heute tatsächlich belegen, was damals definitv nicht gestimmt hat. Sei es drum.

Und ja, ich glaube Frau Takata hat so einiges mit Abischt ein wenig "angepasst" :wink: . In Anbetracht der damaligen Gegebenheiten wird sie aber gewusst haben, was sie tat. So seh ich das.


Gruß Jo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ist Reiki vom Ursprung her eher buddhistisch oder christ
BeitragVerfasst: Sa, 26.10.2013 13:41 
Offline
Reiki-Glühwürmchen

Registriert: Fr, 25.10.2013 16:12
Beiträge: 5
*Jo* hat geschrieben:
@Druckluft

(hier in Bezug auf Deinen vorherigen Post)

Ich gehe davon aus, dass Frau Takata Usui mit seinem angeblich christlichen Glauben zu einem "guten" Japaner gemacht hat. Die Zeiten damals waren für Importe wie Reiki in Amerika sicher hart, denn das Verhältnis zwischen Amerika u. Japan war ziemlich gespannt. Wenn Reiki also eine Chance bekommen sollte, dann musste sie da wohl ein wenig nachhelfen.

Mein Lehrer in meiner Alliance Linie sagte mir das etwa so: Sie hat damit einen guten Japaner aus ihm gemacht.

Das war vor etwa 11 Jahren. Will heißen, man hat da vor etwa zehn Jahren auch schon nicht unbedingt auf seine Zugehörigkeit zum Christentum bestanden. Außerdem habe ich in dem Zusammenhang auch gehört, dass er überhaupt kein Mönch war, sondern ein hoher Regierungsbeamter, was nach neueren Erkenntnissen ja fast richtig ist.

Irgendwo musste mein Lehrer das ja her haben und da er ziemlich orthodox eingestellt war in Sachen Reiki, nehm ich schon an, dass er das aus Alliance Kreisen hatte.

Da ich wo anders weitergelernt habe kann ich aber leider nichts dazu sagen, wie das heute in der Alliance gelehrt wird. Ich denke man hat sich angepasst. So manches kann man ja heute tatsächlich belegen, was damals definitv nicht gestimmt hat. Sei es drum.

Und ja, ich glaube Frau Takata hat so einiges mit Abischt ein wenig "angepasst" :wink: . In Anbetracht der damaligen Gegebenheiten wird sie aber gewusst haben, was sie tat. So seh ich das.


Gruß Jo


Danke Jo
Das was du hier schreibst hat für mich Hand und Fuß-genauso wie die Postings von Verena!Danke euch beiden!
lg
Andreas


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ist Reiki vom Ursprung her eher buddhistisch oder christ
BeitragVerfasst: Sa, 26.10.2013 18:49 
Offline
Reiki-Fackel

Registriert: Fr, 29.01.2010 16:32
Beiträge: 267
Wohnort: 37120
Reiki-Verband: Pro reiki
Reiki-System: Usui System der natürlichen Heilung
Ich weiß zwar nicht, ob es irgend einen Sinn hat, hier im Forum noch zu schreiben, denn das, was ich schreibe wird ja anscheinend entweder nicht verstanden oder einfach mal umgedeutet.

Sei`s drum, hier ist mehr Futter:

Takatas Reiki Geschichte, als Abschrift ihres 1979 auf Band aufgenommenen Interviews, findet sich hier: http://www.aetw.org/reiki_takata_hi_story.htm

Auf die Religion bezogen, sagt die Geschichte sehr klar: Dr. Usui war christlicher Geistlicher und unterrichtete Sonntags an der Doshisha University in Kyoto, möglicherweise an dieser: http://en.wikipedia.org/wiki/Niijima_Jou
Die Frage nach den Heilkräften Jesu inspirierte ihn zu einer intensiven Suche, logischerweise zuerst in einem christlichen Land. Wie wir alle wissen, konnte er da nicht fündig werden und suchte wo anders weiter. Es wird ausdrücklich betont, dass sein Hauptanliegen die Heilung des Körpers war und das ihn auch der Buddhismus enttäuschte, weil die Mönche nur an der Spiritualität interessiert waren. Trotzdem blieb er in einem Tempel, studierte die Sutras und lernte Sanskrit um sie besser zu verstehen (Buddha war ursprünglich kein Buddhist, seine Wurzeln sind indische Traditionen, die sich zum heutigen Hinduismus weiter entwickelt haben). Und in alten Sanskrit Sutras fand er eine Art geistigen Schlüssel, meditierte 21 Tage und empfing die von ihm ersehnten Heilenden Kräfte (und später die Prinzipien und die Einsicht, dass man uns Normalsterblichen nicht nur mit körperlicher Heilung kommen darf).

Das ist die Moral von der Geschicht - Religionen für`n zu Nichts! ;)

Usui hat wahrscheinlich alle ihm zugänglichen Quellen der unterschiedlichsten Religionen studiert, um den für ihn richtigen spirituellen "Schlüssel" zu finden! Und er sagt später in dem berühmten Interview, dass Reiki KEINE religiöse Praxis ist aber sowohl Christen wie auch Buddhisten davon profitieren können.

Woher kann man nun wissen, dass die Geschichte so stimmt? Kann man nicht. Frau Takata sagt, sie hat sie so von Hayashi überliefert bekommen. Allerdings finde ich die Geschichte schlüssig und es gibt keine einzige erwiesene Tatsache, die Takatas Geschichte wiederlegt, nur Behauptungen, für die die Beweise nicht erbracht werden.

Die Reisen Usuis werden auf dem "Memorial Stein" erwähnt, über seine Zugehörigkeit zu einer Religion steht dort nichts. Auf diesem Stein wird auch erwähnt, dass Usui einen angenommenen Namen hatte, Gyoho - das kann auf den Tendai Buddhismus verweisen, wo man wohl einen neuen Namen annehmen kann, wenn man sich diesem Weg verpflichtet, andererseits kann es auch ein Taufname sein (auch das war üblich), nämlich die japanische Version von Johann(es). Hier eine Übersetzung von Jiro Kotzuki des Memorial Steins: http://www.aetw.org/reiki_usui_memorial.html

Natürlich kann man sich auch Fragen, ob sich Hayashi die Geschichte ausgedacht hat. Wer weiß? Ich wüsste nicht wieso aber vielleicht fällt dazu ja jemandem etwas ein. Es geht ja auch immer wieder das Gerücht um, Doktor Usui wäre auf keinen Fall ein Doktor gewesen, obwohl Hayashi das höchstselbst unterschrieben hat, hier: http://www.aetw.org/reiki_takata_interview.html

lg


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ist Reiki vom Ursprung her eher buddhistisch oder christ
BeitragVerfasst: Sa, 26.10.2013 19:05 
Sister Jackhammer hat geschrieben:
Woher kann man nun wissen, dass die Geschichte so stimmt? Kann man nicht. Frau Takata sagt, sie hat sie so von Hayashi überliefert bekommen. Allerdings finde ich die Geschichte schlüssig und es gibt keine einzige erwiesene Tatsache, die Takatas Geschichte wiederlegt, nur Behauptungen, für die die Beweise nicht erbracht werden.


Sorry, da liegst Du falsch. Es gibt ein Interview das noch von Mikao Usui erhalten ist und darin steht klipp und klar, dass er einen NULLER nach einer Heilmethode gesucht hat, sondern die Gabe / Inspiration dazu während des Fastens erhalten hat. Damit wird der Rest der Legende problematisch, denn seine Suche ist dort der Dreh- u. Angelpunkt. Das dürfte die von Dir gesuchte Tatsache sein, es sei denn Du kannst beweisen, dass dieses Interview gefälscht ist.

Du findest es im Netz über die Suchmaschine Deiner Wahl. In Englisch und in, zugegeben, schlechtem Deutsch.

Gruß Jo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ist Reiki vom Ursprung her eher buddhistisch oder christ
BeitragVerfasst: Sa, 26.10.2013 19:59 
Offline
Reiki-Fackel

Registriert: Fr, 29.01.2010 16:32
Beiträge: 267
Wohnort: 37120
Reiki-Verband: Pro reiki
Reiki-System: Usui System der natürlichen Heilung
*Jo* hat geschrieben:
Sister Jackhammer hat geschrieben:
Woher kann man nun wissen, dass die Geschichte so stimmt? Kann man nicht. Frau Takata sagt, sie hat sie so von Hayashi überliefert bekommen. Allerdings finde ich die Geschichte schlüssig und es gibt keine einzige erwiesene Tatsache, die Takatas Geschichte wiederlegt, nur Behauptungen, für die die Beweise nicht erbracht werden.


Sorry, da liegst Du falsch. Es gibt ein Interview das noch von Mikao Usui erhalten ist und darin steht klipp und klar, dass er einen NULLER nach einer Heilmethode gesucht hat, sondern die Gabe / Inspiration dazu während des Fastens erhalten hat. Damit wird der Rest der Legende problematisch, denn seine Suche ist dort der Dreh- u. Angelpunkt. Das dürfte die von Dir gesuchte Tatsache sein, es sei denn Du kannst beweisen, dass dieses Interview gefälscht ist.

Du findest es im Netz über die Suchmaschine Deiner Wahl. In Englisch und in, zugegeben, schlechtem Deutsch.

Gruß Jo


Ich kenne die Stelle :) : "How does Usui Reiki Ryoho work?
I did not receive this method from anyone else. Nor did I train or study to develop supernatural powers. While fasting, I had a mystical experience - I felt an intense energy - and with it, the realization that I had received the spiritual gift of healing." Q: aetw.org "Wie wirkt Usui Reiki Ryoho? Ich habe diese Methode weder von irgend jemand anders empfangen, noch habe ich trainiert oder studiert um übernatürliche Kräfte zu entwickeln. Während ich fastete, hatte ich ein mystisches Erlebnis - Ich fühlte eine intensive Energie - und mit ihr realisierte ich, dass ich das spirituelle Geschenk der Heilung empfangen hatte."

Aber ich wage zu bedenken zu geben: Im Zusammenhang des Interviews geht es in erster Linie darum, dass Reiki eine Heilungstechnik ist, die JEDER lernen kann. Und das ein eine NATÜRLICHE Heilung ist, die nichts mit übernatürlichen Kräften zu tun hat ("Dr. Usuis System of natural Healing" Takatas Zertifikat).
Und es geht weiter mit "So, even though I am the founder of this method, I find it hard to explain it clearly. Physicians and scholars have been researching such phenomena, but as yet, it has been difficult to reach a scientific explanation. One day, there will be a scientific explanation." Q: aetw.org
"Deshalb finde ich es schwierig, es zu erklären obwohl ich der Begründer dieser Methode bin. Naturwissenschaftler und Gelehrte haben solche Phänomene studiert aber bisher ist es schwierig eine wissenschaftliche Erklärung zu finden. Eines Tages wird es eine wissenschaftliche Erklärung geben"

Das heißt: Usui antwortet auf die Frage, wie Reiki wirkt und nicht auf die Frage: Wieso haben Sie sich auf eine spirituelle Suche gemacht.

Entschuldige das klugscheißen, Ich denke wirklich, dass der Kontext hier sehr wichtig ist. :oops:

lg


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 16 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron