Aktuelle Zeit: Fr, 24.05.2019 20:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ProReiki-Der Berufsverband - Warum ich ihn toll finde!
BeitragVerfasst: Sa, 09.06.2012 00:04 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 12.12.2001 02:00
Beiträge: 10061
Wohnort: Bergisches Land
Reiki-Verband: ProReiki
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Jo hat geschrieben:
Dass in diesem Forum offenbar noch weitere Themenbereiche zu ProReiki sowie dem RVD existieren, die normale User wie z.B. ich erst gar nicht einsehen können, macht einen ach so offenen Verband nicht ein Stück vertrauenswürdiger. Ganz im Gegenteil.

Klingt sehr paranoid für mich. Es gibt ein Board für den RVD und seine Mitglieder sowie ein Board für Vorstand und Rat von ProReiki. Letzteres aus dem einen Grund, dass sich deren Mitglieder online auf Treffen vorbereiten können - eine Frage der Effizienz.
Der RVD hat hier ein Board, weil ich dies jedem Reiki-Verband kostenlos angeboten habe. Und RVD und ProReiki haben dieses Angebot als einzige Verbände genutzt.

_________________
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ProReiki-Der Berufsverband - Warum ich ihn toll finde!
BeitragVerfasst: Sa, 09.06.2012 08:18 
Frank hat geschrieben:
Klingt sehr paranoid für mich.


Ah ja? Für mich sieht es sehr nach Geheimnistuerei aus. Aber was juckt es mich, was Du mit Deinem Forum machst. Es war lediglich eine Feststellung. Kann ja jeder denken was er will, Du genauso wie ich.

Gruß Jo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ProReiki-Der Berufsverband - Warum ich ihn toll finde!
BeitragVerfasst: Sa, 09.06.2012 08:40 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Do, 31.05.2012 19:05
Beiträge: 527
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
WalterL hat geschrieben:
Hallo Ihr Lieben!

Bei Pro Reiki-Dem Berufsverband bin ich, weil es eben kein weiterer Verein ist, sondern ein offiziell, juristisch . mit viiieeel Arbeit von Vorstand und Rat - staatlich anerkannter Berufsverband ist. Das bedeutet: Der Staat muss sich an den Berufsverband wenden, wenn es um Reiki geht und Reiki ist endlich ein Beruf. Das ist, finde ich, toll.
Selbstfindung und Basisdemokratie sind toll - aber nicht geeignet, um mit Krankenhäusern, Kassen, Berufsgenossenschaften und Staat zu verhandeln, den "Reiki-Leuten" gegen ahnungslose Gesundheitsämter zu schützen etc.

Wer sich sicher ist, gut und erfolgreich mit Reiki umgehen zu können, hat sicher auch kein Problem mit einer Überprüfung seiner/ihrer Qualifikation - wie sie übrigens in jedem ernst zu nehmenden Beruf nicht erst seit gestern üblich ist - oder: wer möchte sein Haus von einem "Maurermeister " gebaut bekommen, der sich seinen Meisterbrief an einem Wochenende oder im Web besorgt hat??!

Liebe und Licht, Euer Walter Lübeck


Ihr Lieben,

also ich finde es schon toll, wenn sich jemand die Mühe macht, Menschen mit derselben Tätigkeitsgebiet zusammenzubringen und zu schauen,wie man die Gesamtsituation verbessern kan.

Aber: manchmal habe ich das Gefühl, einige hier sind extrem weltfremd.
Die "Welt da draußen" hat nun mal eigene Regeln und wird sich nicht die, von ein paar liebevollen Weltverbesserern aufdrängen lassen (es sei denn, damit läßt sich Geld verdienen).

Aber genau obiges Zitat zeigt doch, wiiiieeee weltfremd hier einige sind. Ich kann nur hoffen, dass ProReiki sich einen vernünftigen Juristen ins Boot geholt hat, der vielleicht sogar ein wenig Ahnung von Reiki hat....

LG Kanji


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ProReiki-Der Berufsverband - Warum ich ihn toll finde!
BeitragVerfasst: Sa, 09.06.2012 13:34 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 14.12.2001 02:00
Beiträge: 5142
Reiki-Verband: mein Herz und mein Gewissen:-)
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho seit 94
Jo hat geschrieben:
Frank hat geschrieben:
Klingt sehr paranoid für mich.


Ah ja? Für mich sieht es sehr nach Geheimnistuerei aus. Aber was juckt es mich, was Du mit Deinem Forum machst. Es war lediglich eine Feststellung. Kann ja jeder denken was er will, Du genauso wie ich.

Gruß Jo


Was verstehst Du unter Geheimnistuerei in diesem Zusammenhang?

Du kannst hier im Forum jederzeit Fragen stellen zu den Themen.....und wirst sie, wenn sie zu beantworten sind, auch beantwortet bekommen.

Das hier zum Austausch für Menschen, die eben in den Verbänden arbeiten, eine Plattform zur Verfügung gestellt wird, finde ich nur gut. Ist zweifelsohne einfacher, als dauend Rundmails zu schicken....oder nicht? Was Du da hineininterpretierst, ist ganz allein Dein Ding.

Du wirs in Deinem Leben auch Menschen haben, mit denen Du Dich über Themengebite austauschst...oder in einer Gruppe zu irgendeinem Thema zusammenarbeiten....und dass Du diesen Austausch dann hier öffentlich niederlegst, wird keiner erwarten....oder es gar als Geheimnistuerei bezeichnen :wink:

Es geht um Zusammenarbeit und erarbeiten von Kriterien....und wenn Du das für Dich als wichtig erachtest, steht Dir frei den Verbänden beizutreten....dann kannst Du mitarbeiten.

Du gehst doch auch nicht zum Karnickelzüchterverein und forderst, die Statuten mitzubestimmen, unter welchen Knick -oder Langohren ausgestellt werden dürfen....Oder :lol:

Ich mein das nicht böse, JO.....denk einfach mal drüber nach!

Lieben Gruss rüberwerf
Petra

die doch tatsächlich in Hannover einen Internetanschluss gefunden hat!!!!

_________________
Gelassenheit ist die anmutige Form des Selbstbewusstseins *Marie von Ebner-Eschenbach*


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ProReiki-Der Berufsverband - Warum ich ihn toll finde!
BeitragVerfasst: Sa, 09.06.2012 16:18 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Do, 31.05.2012 19:05
Beiträge: 527
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Hallo Zusammen,

nachdem ich den ganzen Thread noch mal aufmerksam gelesen und dann drei Stunden im Wald spazieren gegangen bin, möchte ich nochmal was Grundsätzliches - auch zum Thema Vereinstümelei - sagen.

Zunächst mal, es gibt bei jedem System - insbesondere Heilsystemen - ein Paradoxon. Wenn man den Inhalt des Systems verstanden hat, braucht man den Lehrer - und manchmal das ganze System - nicht mehr. Zu gut deutsch, wenn ich krank bin, geh ich zum Arzt in der Hoffnung schnell wieder gesund zu werden, damit ich nicht mehr zum Arzt rennen muß.

Und das scheinen einige der Reikimeister noch nicht verstanden zu haben. Manchmal beschleicht mich das Gefühl, dass sehr viel Gewese gerade darum gemacht wird, dass diese Eigenständigkeit der Schüler nicht erreicht wird. Einige pfropfen immer mehr und noch mehr auf ein System drauf und verkomplizieren Dinge ohne dass es erforderlich wäre.
Andere wollen den Meistern hinterher die Möglichkeit geben, sich in neuem Rahmen zu treffen. Kann man ja, aber ob dieser Rahmen gleich ein Berufsverband sein muß....?

Was war denn die ursprüngliche Aussage Usuis ? Er habe eine Methode gefunden, wie jeder Mensch ein glückliches und zufriedenes Leneb führen kann.
Und gelehrt hat er dann eine von vielen möglichen Methoden, wie der Mensch zuviel Energie angeben kann, oder bei einem Deffizit an Energie, diese aufnehmen kann.

Man kann Reiki als Heilsystem "benutzen", wenn man Heilpraktiker oder kleiner Heilpraktiker ist. Man kann Reiki als spirituelle Disziplin gemäß den Vorgaben des Urteils des Bundesverfassungsgerichts ausüben und lehren.
Ich habe den Eindruck, dass gerade diejenigen, die möglichst wenig eigene Verantwortung (z.B. in Form einer Heilpraktikerausbildung) übernehmen möchten, am meisten daran interessiert sind, dass es so einen Verband mit entsprechenden Versicherungen gibt. Praktischerweise übernimmt der Verband auch die formalen Regularien und die Überprüfung, ob alle Voraussetzungen erfüllt sind.

Im Sinne eines "Heilberufes" sind die gesetzlichen Möglichkeiten geschaffen und in spirituelle/religiöse Fragen wird sich der Staat nicht einmischen, es sei denn jemand kommt konkret zu Schaden.
Aber es ist eine tolle Möglichkeit eine große Gruppe Menschen sich um ein solches Thema kümmern zu lassen.

Also ich finde es auf "Reiki-Treffen" toll, wenn man Spaß hat, sich über dies und das unterhält, mal ein Glas Wein trinkt, vielleicht sogar Dinge tut, die mit Reiki nicht das geringste zu tun hat. Und sich natürlich auch behandelt.
Brauche ich dafür einen Berufsverband ?

LG Kanji


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ProReiki-Der Berufsverband - Warum ich ihn toll finde!
BeitragVerfasst: Sa, 09.06.2012 17:34 
@Reiki-Kanji

schöner hätte ich das auch nicht schreiben können. Aber genau auf das: Zu was wollt ihr denn jetzt genau gut sein? Gab es eben noch keine brauchbare Antwort. Die Idee einen guten Juristen ins Boot zu holen finde ich in der Beziehung ebenfalls gut. Sogar sehr gut.

@Lomarys

Ich fürchte fast, wir reden ein wenig von unterschiedlichen Dingen. Ich finde es einfach komisch, dass genau diese Bereiche für den Ottonormaluser überhaupt nicht sichtbar sind. Zugang nur mit Berechtigung gibt´s in einigen Foren, daran ist nichts auszusetzen. Aber da sieht man wenigstens was im Hindergrund noch da ist. Wie Du aber ganz richtig erkannt hast, das ist nur ein Gedanke von mir dazu. Seltsam ist es irgendwie trotz alledem.

Außerdem möchte ich einmal deutlich darauf hinweisen, dass nicht ich derjenige bin der nach Möglichkeiten allen anderen zu gern sagen will, was sie zukünftig zu tun und zu lassen haben und dazu ziemlich wenig brauchbares "warum" liefert. Nur, das wir da mal ganz klar sehen.

Den Einwurf, dass hier Antworten auf Fragen gegeben werden, sofern das möglich ist, den möchte ich mit einem klaren: "Das sehe ich." Beantworten. Viele Antworten die man brauchen konnte kamen da ja nun, bei allem Wohlwollen, gar nicht oder unbefriedigend. Die Homepage gibt auch kaum was her das man brauchbar nennen könnte und offenen, kritischen Anmerkungen wurde gar nicht erst begegnet. Speziell die handfesten und praktisch umsetzbaren Dinge fehlen ein wenig. Die Frage nach den AGB´s der Berufshaftpflicht z.B. Es sei denn, da ist zwischenzeitlich Klarheit eingehkehrt und mir ist es entgangen, dann will ich nichts gesagt haben. Damit mein ich aber nicht den Linkverweis. Was ansonsten noch gekommen ist... nennen wir es mal vorischtig zu wenig.

Oh, und bevor ich es vergesse: Man schreibt mich Jo. Der zweite Buchstabe ist klein Lomarys. Ich mein das übrigens auch nicht böse. Und Glückwunsch zum Internetanschluß, sind praktisch die Dinger, ich hab auch einen.

Gruß Jo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ProReiki-Der Berufsverband - Warum ich ihn toll finde!
BeitragVerfasst: Sa, 09.06.2012 20:13 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 14.12.2001 02:00
Beiträge: 5142
Reiki-Verband: mein Herz und mein Gewissen:-)
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho seit 94
Hallo Jo...das grosse O war ein Tippfehler :D

Aber mal davon ab...grundsätzlich verstehe ich Euch schon...NUR....

Es geht unterm Strich um die Anerkennung von Reiki eben auch im Bereich der Schulmedizin.....sodass irgendwann einmal Reiki auch neben der Schulmedizin in Krankenhäusern, Praxen usw angewandt werden kann. Und zwar ohne irgendwelche dusseligen esoterischen Vorbehalte (die manchmal sogar ihre Berechtigung haben...grins).
Da wir in Deutschland leben...wo alles irgenwo seine Richtigkeit haben muss....also gewisse Nachweise erbracht werden müssen, sollte Reiki...ich formulier es mal so, auf grundsolide und professionelle Füsse gestellt werden....als Heilmethode auf allen Ebenen.
Das wiederum kann ein Verband leisten, wo Reikimenschen aus allen Richtungen zusammen arbeiten....ein einzelner nutzt da nicht so ganz viel.

Und das seltam finden der Boards....schmunzel...ist schon Dein Ding....wohl wahr. Ich habe null Problem damit, weil mir der Sinn und Zweck völlig klar ist....auch wenn ich sie weder sehen noch lesen kann :wink:

es grüsst Dich
Petra

ich hab zu Hause eh einen Internetanschluss...nur zur Zeit bin ich aus sehr persönlichen Gründen eben nicht zu Hause...lächel....und da wars eben nicht so einfach :user:

_________________
Gelassenheit ist die anmutige Form des Selbstbewusstseins *Marie von Ebner-Eschenbach*


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ProReiki-Der Berufsverband - Warum ich ihn toll finde!
BeitragVerfasst: Sa, 09.06.2012 21:08 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Do, 31.05.2012 19:05
Beiträge: 527
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Hallo Lomarys,

folgendes klingt ja ganz gut
Zitat:
Es geht unterm Strich um die Anerkennung von Reiki eben auch im Bereich der Schulmedizin.....sodass irgendwann einmal Reiki auch neben der Schulmedizin in Krankenhäusern, Praxen usw angewandt werden kann. Und zwar ohne irgendwelche dusseligen esoterischen Vorbehalte

aber es hört sich hier eher danach an, dass vielmehr versucht werden soll "verkehrte Welt" zu spielen. Die von "dir" gewünschten Grundlagen sind da, aber irgendwie scheint ihr mehr zu wollen, nämlich dass die Ärtze und Krankenhäuser künftig den Reikianern hinterherlaufen, weil die ja die eigentlich einzig wahren und guten Heiler sind. (Ist jetzt mal ein bisschen arg übertrieben dargestellt.)

Die rechtlichen Grundlagen sind da....ihr braucht das Rad nicht mehr neu zu erfinden.

Ihr wollt die "Hierarchie" umdrehen und das wird nicht machbar sein.

Ein Arzt oder Heilpraktiker (mit Prüfung also), der auch Reiki kann, bräuchte eigentlich keinen Reikainer "einzustellen", weil er die Sache an sich selbst kann. Nur wenn er es nicht selbst machen möchte, z.B. weil es im Praxisbetrieb zu zeitintensiv ist, wird er einen "benötigen".

Was glaubt ihr denn eigentlich, wie viele Heilpraktiker und kleine Heilpraktiker es bereits gibt, die auch mit Reiki arbeiten, ohne dies an die große Glocke zu hängen ?

Und was soll eigentlich erreicht werden ? Dass künfzig alle Reikianer eine Anstellung im Krankenhaus finden, egal ob sie das nun wollen oder nicht ?

Diese Berufsverband-Idee entwickelt sich zu einem wundervollen Egotrip, wenn keiner aufpasst.
Ein Riesengetöse und Geregele und Aufwand um Dinge, die lange geregelt sind.

Zitat:
Da wir in Deutschland leben...wo alles irgenwo seine Richtigkeit haben muss....also gewisse Nachweise erbracht werden müssen, sollte Reiki...ich formulier es mal so, auf grundsolide und professionelle Füsse gestellt werden....als Heilmethode auf allen Ebenen.
Das wiederum kann ein Verband leisten, wo Reikimenschen aus allen Richtungen zusammen arbeiten


Ich habe neulich eine Parodontose-Behandlung über mich ergehen lassen müssen (Wünsche ich keinem :( ). Was glaubst du, wer die gemacht hat....die Zahnarzthelferin ... und der Zahnarzt hat an Ende kontrolliert. Wenn diese Zahnarzthelferin mal ihren Job verlieren sollte, da rennen ihr wahrscheinlich nicht gleich hundert Zahnärzte hinterher, sondern sie muß sich bei welchen bewerben. Allein kann sie keine Praxis aufmachen. Da geht es ja selbst einem Reiki-Praktizierenden besser, der nicht Heilpraktiker ist.

Ich hoffe wirklich inständig, dass da ein fähiger, bodenständiger, geduldiger Jurist im Team ist.

LG Kanji


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ProReiki-Der Berufsverband - Warum ich ihn toll finde!
BeitragVerfasst: So, 10.06.2012 09:15 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 14.12.2001 02:00
Beiträge: 5142
Reiki-Verband: mein Herz und mein Gewissen:-)
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho seit 94
Hmm...ich kann hier nur meine Sicht darlegen...ich bin in keinem der Verbände

Ich bin mir durchaus dessen bewusst, dass die rechtlichen Grundlagen vorhanden sind....

Ich weiss nicht, wie ichs korrekt formulieren soll, sodass ich nicht falsch verstanden werde....ich meine , es wäre Reiki dienlich, wenn gewisse Richtlinien einer Behandlung...oder eine Formulierung dessen geschaffen würden, sodass Aussenstehende in etwa wissen, worum es geht...
es gibt das Berufsbild und Ausbildungsrichtlinien zb für Krankenschwestern (und für alle anderen Ausbildungsberufe auch)....das heisst...jemand mit einem Abschluss hat ein Mindestmass an Ausbildung genossen!

Vielleicht so ähnlich.....

Vielleicht lieg ich auch falsch.

Es ist schon so, dass in der schulmedizinischen Welt Reiki manches Mal für werfen mit rosa Wattebäuschchen gehalten wird...und manch Reikipraktizierende geben auch so ein Bild ab, weil sies nicht anders gelernt haben und mal eben bei ebay nen Einweihung ersteigert haben....und sich davon abzugrenzen halte ich für der Sache sehr dienlich.

Aber wie gesagt...nur meine ganz persönliche Meinung......

Lieben Gruss
Petra

_________________
Gelassenheit ist die anmutige Form des Selbstbewusstseins *Marie von Ebner-Eschenbach*


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ProReiki-Der Berufsverband - Warum ich ihn toll finde!
BeitragVerfasst: So, 10.06.2012 11:02 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Do, 31.05.2012 19:05
Beiträge: 527
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Lomarys hat geschrieben:

Es ist schon so, dass in der schulmedizinischen Welt Reiki manches Mal für werfen mit rosa Wattebäuschchen gehalten wird...und manch Reikipraktizierende geben auch so ein Bild ab, weil sies nicht anders gelernt haben und mal eben bei ebay nen Einweihung ersteigert haben....und sich davon abzugrenzen halte ich für der Sache sehr dienlich.



Hallo Lomarys,

diese Abgrenzung kann meiner Meinung nach nur jeder persönlich vornehmen.
Und zwar indem er einem Menschen, der noch keine Anhnung von Reiki hat, Reiki persönlich gut erklärt, vielleicht auch mal eine Probebehandlung gibt, und sich vernünftig um diesen Menschen kümmert.

Die Regeln der amerikanischen Alliance stellen eigentlich schon einen relativ hohen Qualitätssicherungsstandard dar. Davon wird sich hier aber immer wieder distanziert.

Ich habe den langsam den Eindruck, man weiß hier selbst nicht genau in welcher Höhe man die Messlatte anbringen will. Hoch genug, damit der ebay-Eingeweihte nicht in den Berufsverband darf, aber tief genug damit es selbst diejenigen, die ihre Linie nicht vervollständigen können dürfen ?

In einem Berufsverband befinden sich normalerweise Menschen, die die gleiche Berufsausbildung genossen haben. Hier treffen offenbar Leute aufeinander, die ihre Richtlinien darauf gründen, diejenigen, die sie ja alle sooo lieb haben mit ins Boot zu nehmen.
Kein gut ausgebildeter Reikipraktizierender wird sich auf so einen Kuhhandel einlassen.
Die weniger gut Ausgebildeten schon, denn die werden nun ohne eigenes Erarbeiten aufgewertet.

LG Kanji


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: