Aktuelle Zeit: Mi, 20.03.2019 09:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 580 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47 ... 58  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rainbow Reiki Lizenzierung
BeitragVerfasst: Do, 30.03.2017 16:42 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: Mo, 28.11.2016 22:02
Beiträge: 12
Hallo Zusammen,

@kanji: Danke für die Darstellung bei Usui Shiki Ryoho
@Frank: Ja, vielleicht solltest Du Nachschulungsseminare anbieten. Ich bin mir aber sicher, dass Du eine Abmahnung bekommst, weil Du ja seine Marke im gewerblichen Kontext benutzt. Aber vielleicht ist die Benutzung im Rahmen einer vergleichenden Werbung - analog zu "Besser als Pepsi" - auch erlaubt :think:
@canunpa: Es betrübt mich aber es überrascht mich nicht, was Du schreibst. Nachdem was wir hier gelesen haben, hat RR eher mit dem Ego eines wiedergebohrenen lemurianischen Hohepriesters und der dazu gehörigen Spirits zu tun. So wie er von anderen Geld verlangt, in auslaugende Verhandlungen zwingt fände ich es auch mehr als überraschend, wenn man sich nach RR wohl fühlte. Hör lieber sofort damit auf.

@lamia:
Das ist eine gute Frage. Ein Reinigungsritual ist sicherlich sinnvoll. Man sollte diesen lemurianischen Spirits aber auch nicht so viel Macht zusprechen. Licht vertreibt alle Dunkelheit; mehr als Licht braucht man meiner Ansicht nach eigentlich nicht. Wenn man erkannt hat, dass es sich bei den Spirits um dunklere Wesen handelt und man sich ehrlich bei ihnen bedanken kann und sich dem Licht zuwendet, dann gehen die auch.

@Monika:
Ich bin sehr gespannt davon zu lesen, welchen Weg Du gefunden hast. Aber gerade heute bin ich nicht ungeduldig. Von daher lass Dir Zeit.

Es freut mich sehr, dass in der Berufungsbegründung offenbar so ausführlich auf deine Posts hier eingegangen wurde und mit exegetischem Geschick daraus irgendwelche Geisteshaltungen abgeleitet wurden. Das sagt mir nur eins: Die sachliche Grundlage der Berufung ist extrem dünn, sonst hätte man solche Strategien nicht nötig. Vielleicht fragt das Gericht Herrn Lübeck bei der Verhandlung einfach nur, ob er sich auch zur Sache äußern will :megagrins:

Topaz


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rainbow Reiki Lizenzierung
BeitragVerfasst: Do, 30.03.2017 19:17 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Do, 31.05.2012 19:05
Beiträge: 508
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Lamia hat geschrieben:
Hallo ihr Lieben,
da kommt bei mir die Frage auf:
"wenn jemand mit RR eine Weile praktiziert hat" --- wie sinnvoll ist es denn da überhaupt, einfach ein anderes System "drüberzustülpen" -egal welches?! Aus meiner Sicht (und das ist eine schamanische) reicht es nicht aus, einfach etwas Neues dazu zu lernen.
Eine intensive energetische Reinigung wäre für mich die Voraussetzung und Grundlage dafür, dass überhaupt es Neues aufgenommen werden kann.
Mag durchaus sein, dass das mit regelmässiger Reiki-Praxis über ienen Zeitraum XY von alleine passieren würde. Das kann ich jedoch nicht wirklich beurteilen.
Mich würde interssieren, wie ihr das seht?
Liebe Grüße und einen sonnigen Tag


Hallo Lamia,

deine Frage finde ich ausgesprochen berechtigt.
Ich für meinen Teil würde einen "temporären Totalrückzug" von Reiki vorschlagen, mit dem Ziel, die erlebte Enttäuschung zunächst einmal sacken zu lassen.
Dafür halte ich es für hilfreich, wenig "Kontakt" mit dem alten Reiki-Stil zu haben, damit eben diese Alten Wunden, wie sie von Canunpa beschrieben werden, abheilen können. Man sollte sich aber auch noch nicht gleich wieder mit dem eventuell neuen Reiki-Stil beschäftigen, denn auch dies kann Gedanken mit sich bringen wie "ach es wäre so schön, wenn ....".
Wie lang diese Phase sein sollte, kann von Person zu Person unterschiedlich sein.

Jemand, der sich glasklar und ohne viel hochemotiolales inneres Debattieren mit sich selbst dafür entscheiden kann, gleich etwas Neues zu lernen, hat den größten Teil dieses "Hinter-sich-lassen-des-Alten" bereits geleistet. Je mehr emotionales Hinterhertrauern noch vorhanden ist, um so länger sollte man sich dafür Zeit lassen.


Frank hat geschrieben:
@Reiki-Kanji: Ja früher gab es viel Kooperation in der Szene. Diese Zeiten sind leider vorbei. Zumal man heute kaum noch weiß, was wer wie unterrichtet hat.


Frank, ich glaube diese Kooperation gibt es auch heute noch. Eine Problematik, die diese Kooperationsbereitschaft einschränkt, mag darin bestehen, dass sich insbesondere die Vorstellung davon, was ein Meister einem wie beibringen soll in eine ziemliche Erwartungs- und Konsumhaltung gewandelt hat. Auch oder gerade eigentlich bei "Neueinsteigern" ...

Bei einem Reikianer, der wechseln möchte, ist der erste Schritt meiner Meinung nach wirklich das intensive Beschäftigen mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Stile und ein Wechsler müsste es sich dann vielleicht auch gefallen lassen, dass er am Ende gesagt bekommt, er brauche eine komplett neue Einweihung. Ich denke, diese Arbeit ist sehr intensiv und wichtig und kann durchaus mehrere Monate mit zwei bis drei Treffen pro Woche einnehmen. Wenn ein Verständnis über den Umfang und die Tiefe der Unterschiede erlangt wurde, ist es auch keine wirkliche Überwindung mehr für den Wechsler dies zu tun.

Zu den Kosten möchte ich auch noch etwas sagen.
Der erste Grad soll beim Usui Shiki Ryoho heutzutage nach wie vor 150 €, der zweite 500 € kosten. Über Sinn oder Unsinn, dieser "Vorgabe" möchte ich mich hier nicht weiter äußern, denn wer den Sinn verstanden hat, akzeptiert diese Vorgabe nicht als Vorgabe, sondern eben aus diesem Verständnis heraus.
Mit dem zweiten Grad kann ich schon wieder Geld verdienen, wenn ich möchte.
Das Problem heutzutage besteht meiner Meinung nach sowieso grundsätzlich darin, dass alle Reiki viel zu schnell lehren wollen und die Möglichkeiten des zweiten Grades weit unterschätzen.

Wie wir gesehen haben, ist wohl eines der Hauptelemente bei RR die Starke Tendenz aufgrund des Geld-verdienen-wollens sich so sehr den Regeln der Marktwirtschaft zu unterwerfen, dass die eigentlichen Reiki-Werte zu stark in den Hintergrund gedrängt werden.
Von diesem Gedanken (mit Reiki Geld zu verdienen), sollten sich viele Reiki-Praktizierenden mal eine Abstinenz gönnen, aber bei den RRlern halte ich das fast für unabdingbar.

LG Kanji


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rainbow Reiki Lizenzierung
BeitragVerfasst: Fr, 31.03.2017 14:30 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 12.12.2001 02:00
Beiträge: 10046
Wohnort: Bergisches Land
Reiki-Verband: ProReiki
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Topaz hat geschrieben:
@Frank: Ja, vielleicht solltest Du Nachschulungsseminare anbieten.

Nein, ich würde keine Nachschulung als solche anbieten. Ich würde es als Ausbildungen für eine Zielgruppe mit besonderen Gegebenheiten bezeichnen.
Deine Frage hat mich zu tieferen Überlegungen geführt (insofern eine sehr tolle Frage, die du da aufgeworfen hast), die jedem Reiki-Lehrer früher oder später begegnen können: Was tue ich, wenn jemand bei mir anklopft, der ein anderes Reiki-System gelernt hat?
Diese Frage ist nicht neu für mich, ich hatte schon manche Wechsler in meinen Kursen. Neu ist dagegen der Kontext Rainbow Reiki und die Dimension. Sprich: Es gibt wohl auf einen Schlag zahlreiche Menschen, die ihre energetische Heimat verloren haben oder noch verlieren werden. Dazu die Frage: Wenn Rainbow Reiki kaum noch Usui Reiki enthält (wie Walter ja kommuniziert), wenn gechannelte Symbole und Riten ins Spiel gekommen sind usw., dann muss ich mich als Lehrer fragen: Wie würde ich damit umgehen, wenn sich ein solcher Mensch bei mir meldet?

Dazu hat Lamia eine weitere sehr wichtige Frage aufgeworfen: Wie löst man sich energetisch von einem System?

Für mich wäre klar, dass jemand, der mit RR abschließen möchte, wirklich alles, was primär mit RR zu tun hat, komplett loslassen müsste. Dazu könnte man ein Ritual kreieren, das diese Intention fördert. Ob mittels Reiki oder wie Lamia durch schamanistische Praktiken oder wie auch immer, das müsste man sich überlegen.
Bei den Einstimmungen sehe ich kein Problem. Nach meinem Rainbow Reiki 2 Grad waren bei mir interessante Phänomene aufgetaucht. Ich hatte sie einfach zur Kenntnis genommen und dann weiterhin meine übliche Reiki-Praxis ausgeübt - ohne das Lemuria-Zeug, mit dem ich eh nix anfangen konnte. Nach ca. ein bis zwei Wochen waren die Phänomene weg. Insofern gehe ich davon aus: Wenn man obige Strategien umsetzt, dazu neue Einstimmungen in ein seriöses Usui-System erhält und dieses praktiziert, sollte man sich von RR auch erfolgreich abnabeln können. Und angesichts dessen, was ich schon seit vielen Jahren als systemimmante "Alt-Lasten" einstufe und dem, was bei RR neu hinzugekommen ist, würde ich dazu auch unbedingt raten.
Walter hat oft das "klerikale Syndrom" thematisiert. Ich vermute, dass es analog auch ein "RR-Syndrom" geben könnte, das der wirklichen Selbstbestimmung und persönlichen Freiheit eines Menschen, auch seiner spirtuellen Unabhängigkeit, im Wege zu stehen vermag.

_________________
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rainbow Reiki Lizenzierung
BeitragVerfasst: Fr, 31.03.2017 20:13 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Do, 31.05.2012 19:05
Beiträge: 508
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Frank hat geschrieben:
Walter hat oft das "klerikale Syndrom" thematisiert. Ich vermute, dass es analog auch ein "RR-Syndrom" geben könnte, das der wirklichen Selbstbestimmung und persönlichen Freiheit eines Menschen, auch seiner spirtuellen Unabhängigkeit, im Wege zu stehen vermag.


:lol: :lol: :lol: :rofl:

Frank hat geschrieben:
Bei den Einstimmungen sehe ich kein Problem. Nach meinem Rainbow Reiki 2 Grad waren bei mir interessante Phänomene aufgetaucht. Ich hatte sie einfach zur Kenntnis genommen und dann weiterhin meine übliche Reiki-Praxis ausgeübt - ohne das Lemuria-Zeug, mit dem ich eh nix anfangen konnte. Nach ca. ein bis zwei Wochen waren die Phänomene weg. Insofern gehe ich davon aus: Wenn man obige Strategien umsetzt, dazu neue Einstimmungen in ein seriöses Usui-System erhält und dieses praktiziert, sollte man sich von RR auch erfolgreich abnabeln können.


Hmmm ... da ist deine Situation aber eine ganz andere als die einer Person, die nur in RR eingeweiht war und nur RR praktiziert hat. Der hatte ja die ganze Zeit ausschließlich das ganze "Lemuria-Zeug", wie du es nennst.

LG Kanji


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rainbow Reiki Lizenzierung
BeitragVerfasst: Fr, 31.03.2017 21:52 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Di, 15.01.2002 02:00
Beiträge: 538
Wohnort: München
Da kommen mir jetzt welche in Sinn, die hier gern sich melden bei Thema "Reikieinweihung wieder aufheben" und wohl RR selber, weil ja es auch dort wohl ein Enttaufungsritual gemacht wurde, für alle die mit dem christlichen Glauben aufgewachsen sind und damit für alle anderen versiegelt wurden. Wobei ich das nicht wirklich glaube.

Mir hat meine suche gezeigt das oft das selbe gemacht wird nur mit unterschiedlicher Intention. Für mich gibt auch ein göttliche Kraft die sich nur durch unsere Wahrnehmung unterschiedlich wahrgenommen wird.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rainbow Reiki Lizenzierung
BeitragVerfasst: Sa, 01.04.2017 11:51 
Offline
Redaktion Reikiland
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 12.12.2001 02:00
Beiträge: 10046
Wohnort: Bergisches Land
Reiki-Verband: ProReiki
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
reiki-kanji hat geschrieben:
Hmmm ... da ist deine Situation aber eine ganz andere als die einer Person, die nur in RR eingeweiht war und nur RR praktiziert hat. Der hatte ja die ganze Zeit ausschließlich das ganze "Lemuria-Zeug", wie du es nennst.

Richtig. Deshalb schätze ich auch, dass es nicht einfach wie bei mir mit einer Woche Selbstbehandlung getan wäre. Diejenigen müssten einen Usui-Reiki-Stil lernen und möglichst nur noch dieses praktizieren. Klar gibt es Techniken, die Walter zugeschrieben werden und reine Anwendungsmöglichkeiten des klassischen Usui-Systems sind, beispielsweise die Reik-Dusche, und mir sinnvoll erscheinen. Aber bei allem, wo Lemuria, Channelings, zusätzliche Einweihungen etc. ins Spiel kommt, vor allem neuere Entwicklungen wie Mahayadingsbums, wo nach meinem Wissensstand gar mit völlig anderen Energien gearbeitet wird, würde ich von der Praxis unbedingt abraten.

Für mich zeigt RR längst sektenähnliche Strukturen (ein alles entscheidender Guru an der Spitze, Elitedenken, Drohungen und Cyber-Mobbing gegen Aussteiger, Austiegswillige und Andersdenkende), die es in diesem Maß in der Reiki-Szene seit langen Zeiten nicht mehr gab (zuletzt bei Eckard Strohm und der RAI), so dass ein Besuch bei Netzwerken wie http://www.sektenausstieg.net/ vielleicht ebenfalls sinnvoll wäre.

_________________
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rainbow Reiki Lizenzierung
BeitragVerfasst: Sa, 01.04.2017 13:37 
Offline
Reiki-Laterne
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 07.05.2008 00:42
Beiträge: 117
Wohnort: Köln
Reiki-System: die Ursprungsform nach Mikao Usui seit 1986
.

Jetzt schlägts aber 13 :rofl:

und wer weiß, welch magische alt-lemurianische Rituale da grad im Hintergrund praktiziert werden
im Bemühen, im Kampf das zu erreichen, was Mann sich erträumt?

Jibs da auch eine Beratungsstelle für?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rainbow Reiki Lizenzierung
BeitragVerfasst: So, 02.04.2017 10:39 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 14.12.2001 02:00
Beiträge: 5140
Reiki-Verband: mein Herz und mein Gewissen:-)
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho seit 94
Zitat:
Für mich zeigt RR längst sektenähnliche Strukturen (ein alles entscheidender Guru an der Spitze, Elitedenken, Drohungen und Cyber-Mobbing gegen Aussteiger, Austiegswillige und Andersdenkende), die es in diesem Maß in der Reiki-Szene seit langen Zeiten nicht mehr gab (zuletzt bei Eckard Strohm und der RAI), so dass ein Besuch bei Netzwerken wie http://www.sektenausstieg.net/ vielleicht ebenfalls sinnvoll wäre.


diese Wahrnehmung habe ich schon lange.....habe ich mir nie getraut zu schreiben....gibt es doch starke Parallelen zu einer weltbekannten Sekte :o

Monika, ich bewundere Dich für Deinen Mut, ich habe sehr grossen Respekt vor Deiner Aufklärungsarbeit!
Ich wünsche Dir Kraft zum Durchhalten und viel Erfolg!

Von Walters Anwälten, die ja hier mitlesen, würde ich mir wünschen, dass sie die hier erwähnten Aspekte beherzigen und sich vielleicht mal überlegen, ob es ethisch wertvoll ist, Existenzen von Menschen zu zerstören, man kann ein Mandat auch abgeben!

Liebe Grüsse
Lomarys

_________________
Gelassenheit ist die anmutige Form des Selbstbewusstseins *Marie von Ebner-Eschenbach*


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rainbow Reiki Lizenzierung
BeitragVerfasst: So, 02.04.2017 10:51 
Offline
Reiki-Laterne

Registriert: Mo, 13.07.2009 12:55
Beiträge: 111
Hallo,

ist der Anwalt nicht auch in Reiki ausgebildet?

Die Homepage von RR wird anscheindend wohl gerade überarbeitet. :badgrin:

_________________
Liebe Grüße,
Emilie


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rainbow Reiki Lizenzierung
BeitragVerfasst: So, 02.04.2017 11:35 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Do, 31.05.2012 19:05
Beiträge: 508
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Frank hat geschrieben:
Richtig. Deshalb schätze ich auch, dass es nicht einfach wie bei mir mit einer Woche Selbstbehandlung getan wäre. Diejenigen müssten einen Usui-Reiki-Stil lernen und möglichst nur noch dieses praktizieren.

Für mich zeigt RR längst sektenähnliche Strukturen (ein alles entscheidender Guru an der Spitze, Elitedenken, Drohungen und Cyber-Mobbing gegen Aussteiger, Austiegswillige und Andersdenkende), die es in diesem Maß in der Reiki-Szene seit langen Zeiten nicht mehr gab (zuletzt bei Eckard Strohm und der RAI), so dass ein Besuch bei Netzwerken wie http://www.sektenausstieg.net/ vielleicht ebenfalls sinnvoll wäre.


Hallo Frank,

wenn jemand anfällig für diese Art der Abhängigkeit ist oder gemacht wurde, kann es erforderlich sein, dass sich dieser jemand aus jeglicher Art der Betätigung mit ähnlichen Praktiken - und seinen es "nur" Rituale, Einweihungen oder Unterweisungen zeitweise oder für immer zurückziehen sollte.
Mal ganz überspitzt gesagt, würde man jemandem, der mit dem Rauchen aufhören will, auch nicht dazu raten, die "innere Unruhe" nun mit Alkohol zu beseitigen.
Erst mal "clean" werden und dann entscheiden, ob man seinen Focus künftig auf etwas ganz anderes oder auf einen anderen Reiki-Stil legen möchte.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 580 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47 ... 58  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

 Vergleichbare Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Atlaswirbelkorrektur, Rainbow Reiki

in Reiki-Praxis

Zaubernuß

6

951

Fr, 29.03.2013 18:30

Rainbow Reiki 1 Seminar in 2013

in Suche und Biete

Spiralfrau

1

1250

So, 29.07.2012 12:42

Rainbow Reiki Ganzbehandlung Marayana Sayi?

in Reiki-Theorie

sandreikia

57

6023

So, 02.01.2011 23:37

Suche Rainbow Reiki Seminar, 1 Grad im Raum SHG, H, Bi

in Suche und Biete

Lupinchen

4

1169

Do, 01.03.2012 22:34

Rainbow-Reiki 1 Seminar mit Walter Lübeck 2013

in Suche und Biete

Spiralfrau

1

727

Fr, 09.11.2012 15:16

Steckt in Rainbow Reiki nach Walter Lübeck schwarze Magie?

in Reiki-Theorie

Laramia

22

1874

Mi, 05.04.2017 20:32

ursprüngliches Reiki oder Rainbow Reiki

in Reiki-Theorie

citrin

6

1925

Do, 28.10.2010 08:44

Suche Rainbow Reikianer aus ST/MÜ/OS

in Suche und Biete

Xerylian

0

1020

Mi, 25.05.2011 15:11

Reiki-Kreis oder Reiki-Stammtisch in Stuttgart?

in Suche und Biete

Franzi

3

820

Mo, 08.09.2014 17:04

Reiki Workshop vom Reiki Verband Deutschland e.V. 3.-5.04.09

in Suche und Biete

Spiralfrau

0

1249

Sa, 14.02.2009 11:52

Begriff Reiki-Meister vs. Reiki-Lehrer

in Reiki-Praxis

Frank

7

2601

Di, 22.06.2010 17:35

du kommst nicht zum reiki, reiki kommt zu dir

in Reiki-Hilfe

reinholdus

14

3641

Mo, 20.08.2007 16:32

Reiki-Forschung / Reiki-Stammbäume

in Reiki-Theorie

martin.heinz

12

3133

Mo, 03.12.2007 14:06

Reiki-Kinderseite im Reiki-Magazin

in Reiki Magazin

Michaela

18

3518

Mo, 05.04.2010 16:59

Reiki Buch: Das große Buch der reiki-Symbole

in Reiki-Theorie

shogun

3

1611

Mo, 17.08.2009 23:00

War das Reiki?

in Reiki-Praxis

amandine

4

1648

So, 23.11.2008 23:27

Reiki und WHO

in Offtopic

Spiralfrau

5

1321

Mo, 12.07.2010 11:55

Reiki Tor ?

in Reiki-Theorie

lillith

12

2476

Do, 13.12.2007 06:17

Reiki-Box

in Reiki-Praxis

Johanna46

10

1065

Sa, 14.03.2015 08:49

Zen-Reiki

in Reiki-Theorie

Jenny

50

12801

Do, 09.08.2007 20:10


Suche nach:
Gehe zu: