Aktuelle Zeit: Fr, 24.05.2019 20:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reiki ohne Einweihung und Bedeutung der Meisterlinie
BeitragVerfasst: So, 02.12.2012 02:36 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: Fr, 06.07.2012 17:37
Beiträge: 11
Wohnort: NRW / NDS
Reiki-Verband: Keine
Reiki-System: Mikao Usui / 2 Grad
Hallo liebe Reikianer,

ich habe mal einpaar mehr Fragen :-).

1. Ich bin in den zweiten Grad Usui-Reiki eingeweiht. Umsonst, weil meine Meisterin es auch umsonst erhalten hat. Was haltet Ihr von kostenlosen Einweihungen? Ich finde es eigentlich ganz gut. Für Schüler und Meister. Weil durch Geld Verpflichtungen entstehen un der Meister schlecht sagen kann: "Du, ich halte dich nicht für geeignet, weil Du dich überschätzt etc.". Außerdem finde ich sollte jeder die Möglichkeit haben in Reiki eingeweiht zu werden (unabhängig der finanziellen Mittel). Negativ denke ich, wäre wenn dadurch Abhängigkeitsbeziehungen entstehen. Was denkt Ihr?

2. Wie wichtig ist euch die Meisterlinie? Ich kenne sie, finde sie aber nicht wirklich wichtig. Reiki ist universell, also kann eigentlich auch jeder (wie Usui) Reiki praktizieren lernen (oder?). Natürlich kann man sagen, das man (wenn man es selbst entdeckt) Reiki, aber nicht Usui Reiki praktiziert, aber warum eigentlich nicht? Wenn man sich streng an Usuis System orientiert?
Warum benötigt man diese Linie?
Natürlich gibt es Scharlatane, die unter dem Deckmantel Reiki sonstwas veranstalten, dafür wäre eine Meisterlinie sinnvoll. Meiner Meinung nach ist Reiki wie Kuchen backen, (fast) jeder kann es mehr oder weniger gut und Oma macht die besten, aber wenn man mal was ordentliches haben will, dann geht er lieber zum Bäcker (der seinen Ausbildungsort nennen kann?!).
Wie seht Ihr das?

Die Fragen sind provokant, also wundert euch nicht. Ich bekomme sie hier und da mal gestellt und würde eure Meinung dazu gerne hören.

Liebe Grüße

_________________
Liebe Grüße Schritte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki ohne Einweihung und Bedeutung der Meisterlinie
BeitragVerfasst: So, 02.12.2012 09:49 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Do, 31.05.2012 19:05
Beiträge: 527
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Hallo Schritte,

zu 1.:
Dass man für seine Einweihungen etwas bezahlt, hat unter anderem etwas mit der Frage zu tun, ob bzw. wieviel einem etwas Wert ist. Warum kaufen sich so viele Leute einen Merkenartikel, der doppelt so teuer ist, wie das gleichwertige No-name-Produkt ? Weil ihnen irgendetwas daran so viel wert ist wohl.
Und es muss auch nicht jeder die Möglichkeit habe Reiki zu machen. Manche möchten etwas ganz anderes tun.
Und so richtig interessant wird die Frage nach dem Geld bei der Höhe der Summe für die Meistereinweihung.

zu 2:
Mir ist meine Linie sehr wichtig. Reiki ist eben nicht wie Kuchenbackenlernen bei Oma.
Und...wenn ich richtig backen lernen will, gehe ich auch zu einem Bäcker und nicht zu einem Klempner ...oder ?

Aber es ist wohl heute im allegemnines so, dass die Leute nach der Devise leben" kauf heute und bezahl morgen" (am besten, wenn das Geld nix mehr wert ist, dann hat man es ja fast umsonst bekommen) und "hauptsache man hat es, egal woher".

Dies ist meine provokante Antwort auf deine Fragen. Ich hoffe, du kannst es mir nachsehen.
Die meisten Reiki-Anfänger wissen nämlich häufig noch gar nicht, was für ein Geschenk sie mit Reiki erhälten und wieviel es tatsächlich wert ist.
Und auch die Zeit, die ein Reiki-Meister mit seinen Schülern verbringt, sollte diesen eine Kleinigkeit wert sein. Aber auch hier verkehrt sich heute die Sichtweise bei vielen.

LG Kanji


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki ohne Einweihung und Bedeutung der Meisterlinie
BeitragVerfasst: So, 02.12.2012 13:15 
Offline
RVD
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.06.2006 22:04
Beiträge: 1780
Wohnort: Hitzhusen - Kreis Segeberg
Reiki-Verband: RVD & ProReiki
Reiki-System: Reiki nach Usui
Liebe/r Schritte!

Schade, dass Du Reiki "umsonst" bekommen hast.
Schade, dass Deine Lehrerin Reiki "umsonst" bekommen hat.





Aber sicher meintest Du *kostenfrei* - oder?
*Ein Schelm, der Böses dabei denkt!* :knuddel:

_________________
Gruß Regina

* Ich fühle das LICHT, das aus dem HERZEN kommt! *


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki ohne Einweihung und Bedeutung der Meisterlinie
BeitragVerfasst: So, 02.12.2012 13:55 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: Fr, 06.07.2012 17:37
Beiträge: 11
Wohnort: NRW / NDS
Reiki-Verband: Keine
Reiki-System: Mikao Usui / 2 Grad
Selbstverständlich meine ich Kostenfrei :-D

Heyho :-)

Nun ich denke, wenn jemand wirklich Reiki lernen möchte und z.B. kein Geld dafür übrig hat, warum sollte es Ihm verwehrt bleiben? Natürlich muss das jeder Meister für sich entscheiden und alle Entscheidungen sind absolut gleichwertig.
Ich bin als Student jetzt nicht gerade mit Reichtum gesegnet, habe aber meiner Meisterin als Dankeschön immer etwas geschenkt (etwas selbstgemachtes) um Ihre Arbeit wertzuschätzen (das versteht sich von selbst finde ich). Es war ein großes Glück Usui-Reiki kostenfrei zu bekommen, denn Usui-Reiki zu lernen ist meiner Meinung nach ein unbezahlbares Geschenk.


Nun und zu der Linie habe ich mir eine eigene Meinung entwickelt. Natürlich kann man darüber streiten, ob man selber Usui-Reiki lernen kann (weil wenn man Usui Reiki machen möchte, muss man sich eben in Usui-Reiki einweihen lassen), aber Reiki kann meiner Meinung nach jeder entdecken und erlernen, der es will. Schließlich ist Reiki das was uns alle umgibt und innewohnt (nicht nur die Eingeweihten). Hat Usui ja auch getan :-)

_________________
Liebe Grüße Schritte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki ohne Einweihung und Bedeutung der Meisterlinie
BeitragVerfasst: So, 02.12.2012 18:53 
Offline
Reiki-Feuer
Benutzeravatar

Registriert: Do, 31.05.2012 19:05
Beiträge: 527
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Schritte hat geschrieben:
Nun ich denke, wenn jemand wirklich Reiki lernen möchte und z.B. kein Geld dafür übrig hat, warum sollte es Ihm verwehrt bleiben?


Hallo Schritte,

es geht nicht darum, das jemandem Reiki lernen verwehrt wird.
Es geht darum, dass dieser jemand sich anschaut bei wem er es lernen möchte (und hierbei nicht auf einige Euro mahr oder weniger schaut, sondern ob der Lehrer passt), welches System er denn lernen möchte (denn es gibt ja nun schon ein paar verschiedene) und sich dann überlegt, wie er sich das Geld dafür z.B erarbeiten oder zusammensparen könnte.
Ein Raucher könnte beispielsweise überlegen, ob er das Rauchen aufgibt und hätte das Geld für den ersten Grad dann doch einigermaßen schnell beisammen. Und alles weitere findet sich dann.....dann kommt nämlich eigentlich erst mal eine Zeit lang praktizieren, um zu sehen, ob es wirklich das ist, was man sich erhofft hat und dafür braucht man kein Geld.

Wenn man allerdings vom Anfänger zum Meister innerhalb eines halben Jahres gelangen möchte, stellt sich die Frage mit welcher Motivation man da rangeht.

LG Kanji


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki ohne Einweihung und Bedeutung der Meisterlinie
BeitragVerfasst: So, 02.12.2012 18:59 
Offline
Reiki-Fackel

Registriert: Fr, 29.01.2010 16:32
Beiträge: 267
Wohnort: 37120
Reiki-Verband: Pro reiki
Reiki-System: Usui System der natürlichen Heilung
Ich weiß nicht so recht, wieso du diese Fragen stellst. Es sind fragen, die man sich selbst beantwortet, bevor man sich einweihen lässt, hinterher ist ziemlich sinnfrei.

Du hast dafür kein Geld bezahlt, wie deine Meisterin ja auch nicht. Dann zahlst du eben diese karmsiche Last anders ab, diese Entscheidung hast du eben getroffen und wirst damit leben - Schulden dieser Art werden nie gestrichen, bevor sie nicht gänzlich bezahlt werden.

Der Hinweis auf deinen Studentenstatus bringt mich dann doch zum lächeln. Das ist so typisch.
Du gehörst zu der Elite dieser Gesellschaft und bekommst deine Ausbildung voll subventioniert (mit Ausnahme des symbolischen Beitrags namens Studiengebühren - du solltest wissen, was ein Studienplatz real kostet, schau mal in die USA). Wenn du abgeschlossen hast, wirst du zu den wenigen Prozent dieser Gesellschaft gehören, die die Chance auf ein richtig fettes Vermögen haben oder auch auf eine voll abgesicherte Beamtenlaufbahn. Du gehörst zu einer Elite aber du hast kein Geld für Reiki übrig? Weil das sofort, auf der Stelle sein muß und ohne Abstriche bei anderen Dingen zu machen?
Die spirituelle Welt lässt sich weder abzocken noch subventioniert sie dich endlos. Karma schafft man und dann arbeitet man es ab ;), so oder so.

Zur Geringschätzung der Meisterlinie: Nicht verwunderlich, wer Reiki so wenig schätzt, dass er es nur akzeptiert, wenn er es geschenkt oder gegen gebasteltes ertauscht, schätzt natürlich auch auch all die Menschen nicht, die ihr Leben mit und für diese Energie eingesetzt haben, um sie DIR zu geben.
Ich nehme an, du hast dann auch nichts dagegen, wenn deine jetzige oder spätere akademische Arbeit so behandelt wird - dein Name wird gestrichen, denn das kann jedem einfallen, was du da schreibst und jeder kann es auch kopieren. Das wäre dann auch Karma (in Aktion sozusagen).

lg


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki ohne Einweihung und Bedeutung der Meisterlinie
BeitragVerfasst: So, 02.12.2012 19:50 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 14.12.2001 02:00
Beiträge: 5142
Reiki-Verband: mein Herz und mein Gewissen:-)
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho seit 94
na nu abba :D

Schritte:
Zitat:
Ich bin als Student jetzt nicht gerade mit Reichtum gesegnet, habe aber meiner Meisterin als Dankeschön immer etwas geschenkt (etwas selbstgemachtes) um Ihre Arbeit wertzuschätzen (das versteht sich von selbst finde ich).


Da die Meisterin die Einstimmung verschenken WOLLTE...was im übrigen ihre Entscheidung ist!!!!!!!........ finde ich diese Form des Ausgleichs völlig in Ordnung!

Wenn jemand keinen Wert auf die Meisterlinie legt und eine andere Meinung dazu hat ist das nicht gleichzusetzen mit Geringschätzung......

_________________
Gelassenheit ist die anmutige Form des Selbstbewusstseins *Marie von Ebner-Eschenbach*


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki ohne Einweihung und Bedeutung der Meisterlinie
BeitragVerfasst: So, 02.12.2012 20:06 
Offline
Reiki-Teelicht

Registriert: Fr, 06.07.2012 17:37
Beiträge: 11
Wohnort: NRW / NDS
Reiki-Verband: Keine
Reiki-System: Mikao Usui / 2 Grad
Wow Krass. Ich hatte damit gerechnet Gegenwind zu bekommen :-D, aber nicht so heftig.

@All aber speziell an Sister Jackhammer
Leider muss ich Dir jetzt eine etwas ernstere Antwort schreiben SJ. Aber sei nicht böse, scheinbar regen dich meine Posts schon genug auf :-D (Gerade heute, ärgere Dich nicht)

SJ: Dies ist doch ein Forum das der Diskussion dient oder? Also macht es doch Sinn Ansichten auszutauschen und vielleicht auch Meinung nebeneinander existieren zu lassen ?!

Naja und dann werde hier keine Kostenrechnung aufstellen, aber es existiert scheinbar absolut falsches Bild von mir :-), als Student (bin seit kurzer Zeit fertig). Ich habe nicht studiert um zur Elite zu gehören und mir winkt auch (leider) kein großes Vermögen . Vielleicht werden mir andere Sozialarbeiter und Sozialpädagogen im Forum zustimmen, dass man damit nicht unbedingt reich wird sonder es eher ein Job ist der vom Einsatz persönlicher Ressourcen und hohem Engagement lebt.

Nunja. Reiki ist mir viel Wert, das habe ich ja bereits klargestellt und das Du etwas selbstgemachtes (in das man ja auch einiges an Zeit und Energie investiert) so abwertest SJ finde ich doch schon reichlich ( und hier habe ich wirklich überlegt wie ich es nenne) gemein.

Karmische Schulden :-D. Nun ich glaube das Reiki als universelle Lebensenergie jedem Menschen natürlich in den Schoß gelegt wurde. Der eine hat eine höhere Affinität dazu und der andere weniger, aber ohne diese Lebensenergie gäbe es uns gar nicht. Niemand verschuldet sich karmisch, weil er sich dem Reiki öffnet :-D. Dem Reiki ist es relativ unwichtig wie viel man dafür bezahlt :-D. Nur Usui fänd es vielleicht etwas doof (wobei auch er Kostenfrei behandelt hat).

Ich persönlich habe mich für Usui-Reiki entschieden, weil ich noch mehr Werkzeug haben wollte. Eine festere Struktur. Die natürliche Energie des Reiki fühle ich schon lange.
Eine Frage, wie hat Usui denn seine Karmische Last bezahlt? Ich denke er hat hart gearbeitet (wie ja auch überliefert ist) und dann wurde ihm das Geschenk des Reiki gemacht (wie auch überliefert ist).

Aber ich lasse diese Meinung gerne stehen. Vielleicht hast Du recht und ich werde an anderer Stelle in meinem Leben für das Geschenk Reiki bezahlen.
Vielleicht habe ich das aber auch schon und dadurch das ich diese Meisterin kennengelernt habe, sie mich für würdig erachtet hat und mich Kostenfrei lehrte, wurde karmisch etwas ausgeglichen was mir in meinem Leben einmal genommen wurde?

Es ist nicht so das ich die Meister nicht schätze. Ich schätze ihre Reiki-Systeme und ihre entwickelten Anwendungsarten. Ich bin dankbar das sie mir Werkzeug hinterlassen haben Reiki anzuwenden, aber Reiki gab es schon lange vor den Meistern und wird es auch noch lange nach Ihnen geben. Nun und ich weiß woher mein Werkzeug stammt, das ist doch schonmal die Hauptsache :-)

Wie gesagt meine Meinung. Ich lese mir gerne eure Posts durch um sie zu revidieren, lasse eure Meinung so stehen und spreche mir keine allumfassende Weisheit zu :-).

@All :-)
Also in einem Jahr zum Meister habe ich es nicht vor und ja ich habe das wenige Geld, dass ich investieren konnte in die Materialien für das selbstgemachte Geschenk/Gegenleistung etc. gesteckt (das war eben nicht so viel, dass es als Honorar Sinn gemacht hätte) :-)

Ich habe mir aber nicht zwingend einen Meister gesucht, der Reiki umsonst anbietet. Es hat sich so ergeben, es passte (wir waren uns sympathisch, sonst hätte sie mich sicher auch niemals eingeweiht, denn jemanden kostenfrei einzuweihen ist echt ein mega Geschenk).

:engel:

Puhhh... So bitte nicht ärgern. Jedem das Seine und allen das Meine :-D

_________________
Liebe Grüße Schritte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki ohne Einweihung und Bedeutung der Meisterlinie
BeitragVerfasst: So, 02.12.2012 20:12 
Offline
Reiki-Sonne
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 14.12.2001 02:00
Beiträge: 5142
Reiki-Verband: mein Herz und mein Gewissen:-)
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho seit 94
Danke für Deine Ausführungen, ich kanns gut nachvollziehen und habe es vom Gefühl nicht anders erwartet :wink: im positiven Sinn :daumen:

Alles Gute auf Deinem Weg!

Lieben Gruss
Lomarys

_________________
Gelassenheit ist die anmutige Form des Selbstbewusstseins *Marie von Ebner-Eschenbach*


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki ohne Einweihung und Bedeutung der Meisterlinie
BeitragVerfasst: Mo, 03.12.2012 19:16 
Offline
Reiki-Laterne

Registriert: Di, 30.01.2007 17:46
Beiträge: 210
Wohnort: Marschacht (bei Geesthacht/Winsen/Lüneburg)
Reiki-Verband: The Reiki Alliance
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Hallo Schritte,

es erschließt sich mir leider nicht, warum überhaupt du deine Fragen gestellt hast, denn deinen Postings entnehme ich, dass du zufrieden bist mit dem wie du eingeweiht wurdest.

Liebe Grüße,
Petra


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: