Angela Glaser: Die Reiki-Diät

Angela Glaser Die Reiki Diaet

Books on Demand, 96 Seiten, 16,99 Euro
Abnehmen wie die Stars aus Hollywood – das verspricht die Autorin des Buches „Die Reiki-Diät“. Obwohl es ein selbstverlegtes Buch ist, durch Books-on-Demand, gefällt mir die Gestaltung des Covers sehr gut. Das Bild und die Schrift dazu sehen sehr harmonisch aus.

Ob die Stars wirklich mit Reiki abnehmen? Es gab zumindest mal einen Bericht über die Sängerin Christina Aguilera, die mit Reiki abgenommen haben soll. Diesen nahm die Autorin dann auch zum Anlass, dieses Buch zu schreiben. Anscheinend sollen sich aufgrund der Berichterstattung einige Klienten gemeldet und nach einer Reiki-Diät gefragt haben.

Ich habe den zugrunde liegenden Bericht ebenfalls gelesen. Im Prinzip stand darin, dass Christina Aguilera Reiki zur Entspannung genutzt habe. Sie hat also wohl nicht wirklich durch Reiki abgenommen. Was mich betrifft, so habe ich es auch noch nie erlebt, dass jemand allein durch die Anwendung von Reiki sein Gewicht hätte reduzieren können. Ich habe zwei Schwangerschaften hinter mir und fände es hervorragend, wenn ich durch Reiki, wie durch Zauberhand, wieder auf mein ursprüngliches Gewicht kommen würde. Doch trotz meiner regelmäßigen Selbstbehandlungen passiert das nicht. Da muss also anscheinend noch mehr passieren.

Aber fangen wir von vorne an. Die Autorin beschreibt zunächst, wie sie darauf gekommen ist, eine Reiki-Diät anzubieten. In ihrem kleinen Büchlein möchte sie hierüber informieren – und damit auch Kollegen die Möglichkeit bieten, diese Art von Diät anzubieten. Kurz erklärt sie, was Reiki ist, und gibt die Reiki-Geschichte wieder. Alles sehr knapp gehalten. Weiter geht sie auf die sieben Hauptchakren ein. Dabei wird für mich jedoch kein direkter Zusammenhang ersichtlich, sie zeigt nicht auf, warum die Chakren im Kontext der Reiki-Diät wichtig sein sollen und was man mit dem Wissen über diese diesbezüglich anfangen kann.

In weiteren, kurzen Kapiteln gibt sie Hinweise zum Positiven Denken und Hilfen dazu, wie man sich auf ein Ziel fokussieren kann. Man solle auch täglich für mindestens zehn Minuten eine Reiki-Meditation machen. Die dazugehörige Anleitung liest sich für mich wie jede andere beliebige Basismeditation – und hat mit Reiki im Prinzip nicht viel zu tun. Positives Denken hilft vielleicht dabei, seine Gedanken über sich und seinen Körper zu verändern, was hilfreich sein mag. Aber auch das hat mit Reiki wenig zu tun. Ich hätte hier mehr erwartet, beispielsweise dass Anleitungen zur Mentalbehandlung gegeben werden, mit inhaltlich passenden Affirmationen.

Schließlich beschreibt die Autorin, dass die Reiki-Diät auf vier Säulen fuße, diese seien: Reiki, Ernährung, Bewegung und Vitalstoffe. Es werden Tipps zur Ernährung gegeben, die zweifelsohne beim Abnehmen helfen. Denn keinen Zucker mehr zu essen, auf verarbeitete Lebensmittel zu verzichten, wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen und viel Wasser zu trinken sind gängige Abnehmtipps. Ebenso wird das Thema Bewegung in einer Weise behandelt, die keine neuen, bahnbrechenden Gedanken enthält. Zum Thema Vitalstoffe werden Empfehlungen von Produkten einer bestimmten Firma gegeben. Auch wenn die Autorin schreibt, dass sie nichts davon habe, Produkte dieser Firma zu empfehlen, mutet dies doch etwas seltsam an, und es bleibt ein fader Beigeschmack.

Ich hatte mich auf das Buch gefreut und gehofft, dass es Reiki mehr mit dem Thema Abnehmen verbindet, als dies tatsächlich der Fall ist. Für Reiki-Praktizierende, die sich grundsätzlich schon einmal mit dem Thema Abnehmen in lockerer Weise beschäftigt haben, enthält das Buch keinerlei neue oder innovative Informationen.

Einschätzung der Redaktion: Oberflächlich, kaum interessant!
Bei Amazon: Die Reiki-Diät: Abnehmen wie die Stars aus Hollywood

 

Dieser Artikel wurde verfasst von Janina Köck

Janina Köck ist seit 1996 in Reiki eingeweiht und lehrt seit 2001 Reiki im Usui System. Sie ist freie Reiki-Lehrerin, in Shoden und Okuden in Jikiden Reiki eingeweiht und Karuna Reiki (R) Lehrerin. Sie schreibt die Buchrezensionen fürs Reiki-Magazin seit 2008 und ist von Beginn an Mitorganisatorin der Reiki-Convention, hat 2010 und 2011 das Reiki-Festival mitorganisiert und ist Gründungsmitglied von ProReiki. Janina lehrt Reiki in ihrer Praxis Leben in Einklang in Köln und sie steht für eine geerdete, tiefe und humorvolle Spiritualität. Offenheit für Neues aber auch eine große Liebe zu den Ursprünge des Reiki findet man bei ihr.

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort