E-M- Adivaduetatna: Liebe – Heilkraft – Reiki

Adivaduetatna Libri, BoD, Zürich 2000, 250 Seiten, 15 Euro
veröffentlicht im Reiki-Magazin Nr. 2/2006

Zu Beginn dieses Buches berichtet die 1942 geborene Autorin mit dem ungewöhnlichen Namen von ihrem Weg. In einer spirtiuell orientierten, gebildeten Familie in Prag aufgewachsen, lernte sie früh interessante Menschen aus Kultur und Wissenschaft kennen, betrat den Weg der Mysterienschulen und bildete sich in zahlreichen Disziplinen sowie auf Reisen weiter. Seit 1995 gibt sie ihr Wissen in einer Huna-, Tantra- und Reiki-Meisterschule weiter.



Die Lehrerin differenziert zwei Arten der Handheilung: "magnetische (auf dem menschlichen Biomagnetismus der eigenen Lebenskraft des Klienten und/oder des Heilers beruhende) und gechannelte (aus dem Universum kanalisierte Heilenergie: Reiki)." (S.8) Das Usui-System wird dabei als geistig-spiritueller Weg und eine Wissenschaft des Lebens geschildert, deren philosophischer Hintergrund aus dem Vedanta, dem Wesenskern und Abschluss der Veden stammen soll.

Im Folgenden wird das Wesen energetischer Einstimmungen und die Geschichte der Reiki-Linie vorgestellt. Die Autorin gibt dabei umfassende Informationen und zeigt sich trotz des Erscheinungsdatums dieses Buches auf der Höhe der Zeit. Nach Informationen über die Grundlagen der Esoterik – den Persönlichkeitsanteilen und den geistigen Gesetzen – zeigt sie die "drei Säulen des Reiki": Gassho-Meditation, Reiji-Ho und Chiryo (Behandlung). Die Grundpositionen einer Behandlung umfassen bei Frau Adivaduetatna 17 Handstellungen. Anwendungsmöglichkeiten werden gezeigt, auch hinsichtlich der Reiki-Lebensregeln.

Dabei verbindet die Autorin Kompetenz und Takatas Motto "Halte es einfach", wie beispielsweise bei der Vorbereitung einer Behandlung: "Es sind keine Reinigungs-, Schutz- oder Harmonisierungsübungen notwendig. Reiki selbst ist eine reinigende Kraft. Die beste Reinigungsübung für den Energiekörper ist die häufige Reiki Anwendung und das Anerkennen der geistigen Gesetzmäßigkeiten, nach denen sich das Leben entfaltet." (S. 50)

Der erste Teil schließt mit einem Exkurs über menschliche Gedankenmuster und ihre energetischen Folgen, zahlreichen hilfreichen Übungen rund um den ersten Reiki-Grad oder ergänzende Methoden sowie Bildtafeln zu den Handpositionen. Die wenig ansprechende Qualität der Fotos zeigt analog zum Fehlen eines professionellen Schriftbildes das einzig echte Manko dieses Buches, das typisch für viele selbstverlegte Bücher ist.

Der zweite Teil des Werkes entpuppt sich überraschenderweise als hervorragendes Arbeitsbuch des zweiten Grades. Zur Vorbereitung dienen – nach einer Erläuterung über die Bedeutung der drei Symbole – Visualisierungs- und Atemübungen sowie ein profunder Exkurs über die psychologischen Grundlagen. Diese Einleitungen enthalten bereits einen Teil der insgesamt 59 Anwendungsbeispiele, die auf knapp 70 Seiten vorgestellt werden. Der Ablauf der Anwendungen wird exakt und in möglichen Variationen geschildert, auf die Abbildungen von Symbolen oder das Nennen der Mantren verzichtet die Autorin. Ob Schattenintegration, der Bereich der Sexualität, Karma-Bereinigung und Rückführung, Krebsbehandlung oder Mentalbehandlungen – Frau Adivaduetatna zeigt sich stets als wacher und offener Geist, der seinen LeserInnen hilfreich zur Seite stehen möchte.

Das Reiz-Thema, ob man jemandem Fern-Reiki senden darf, den man nicht direkt fragen kann, löst die Autorin auf eine nachvollziehbare Weise. Einerseits genüge es, Kontakt mit dem Höheren Selbst aufzunehmen. Andererseits solle man vorher Erfahrung im Kontakt mit dem eigenen Höheren Selbst haben. Frau Adivaduetatna betont: "Du musst dich selbst überprüfen, ob Du in Liebe mit klarem Verstand und reiner Motivation moralisch einwandfrei jemanden behandeln möchtest.[…] Es ist wichtig, den freien Willen zu achten." (S. 144)

Das Buch endet mit drei Anhängen zu den Themen Morphogenetische Felder, Mantren und Mudras sowie Aura-Sehen. Ein umfangreiches Literaturverzeichnis zeigt alle Bücher, welche die Autorin in den letzten 40 Jahren intensiv durchgearbeitet hat. Insgesamt eines der besten Bücher, die mir in den letzten Jahren über Reiki begegnet sind. Es bietet neue Einsichten und vereint aktuelles Wissen aus westlichem und japanischen Reiki. Allein die Anwendungsbeispiele zum zweiten Grad dürften für viele Reiki-Schüler den Kauf lohnenswert machen. Dieses Buch hätte gewiss eine Neuauflage in professionellem Layout bei einem richtigen Verlag verdient.

Diesen Titel direkt bei Amazon bestellen.

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin’s Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Eine Antwort zu “E-M- Adivaduetatna: Liebe – Heilkraft – Reiki”
  1. kaltschmid sagt:

    Ich bin begeistert von diesem Buch! Es bringt kurz, sachlich und für jeden verständlich alles auf den Punkt, was es über Reiki zu sagen/schreiben gibt. Darüber hinaus gibt das Werk einen Einblick in die Bereiche Meditation und andere spirituelle Möglichkeiten.
    Leider ist die Adresse im Buchband für Kurse usw. nicht aktuell, bzw. kommt man damit nicht weiter.
    Tolles Buch, weiter so!

Schreibe eine öffentliche Antwort