Frank Arjava Petter: Eins mit Reiki

Frank Arjava Petter Eins mit Reiki

Windpferd Verlag, 128 Seiten, 16,95 Euro

Liebe, Hingabe und Präsenz in Reiki hat Arjava Petter ganz sicherlich. Wer ihn mal persönlich erlebt hat oder andere Bücher von ihm gelesen hat, bemerkt seine Hingabe und Leidenschaft für Reiki. Mit seinem neuesten Buch lässt er uns wieder einmal daran teilhaben.

Das Cover besticht durch angenehme Farben. Ein strahlender Kreis, der mit einem Kalligraphie-Pinsel gemalt scheint, wirkt angenehm zentrierend.

Arjava ist als Reiki-Buch-Autor seit vielen Jahren sehr bekannt. Alle paar Jahre kommt ein neues Buch über Reiki von ihm heraus, und dieses Mal konnte ich mich nicht dagegen erwehren zu denken: ,Was gibt es denn wohl jetzt noch Neues oder Informatives zu Reiki zu sagen, was wirklich wichtig ist?‘. Interessanterweise schafft Arjava es aber immer wieder, tatsächlich neue Aspekte einzubringen und auch Schwerpunkte neu zu setzen. Und wenn es dabei auch ein paar Wiederholungen gibt, so finde ich das nicht schlimm, dadurch festigt sich das Wissen.

Auf insgesamt 128 Seiten findet sich in diesem Buch die Essenz seines Reiki-Wissens. Auf die gut leserliche, Arjava-typische Weise schreibt er hier ganz klar über das, was er über die Jahre an Reiki-Erfahrung zusammengetragen hat. Beim Lesen musste ich unwillkürlich an mehreren Stellen nicken, denn so oder so ähnlich lehre ich manches auch oder habe es selbst so erfahren. Darüber musste ich dann erst einmal schmunzeln.

Möchte man mehr über Reiki-Techniken wissen und wie man etwas handhabt, dann ist dies auf jeden Fall das falsche Buch. In diesem Falle wären andere seiner Bücher hilfreicher. Hier geht es nicht um Techniken, sondern um die „Reiki-Philosophie“ – und um ein grundlegendes Verständnis von der japanischen Herkunft des Usui-Reiki. Dabei wird die schlichte, einfache Eleganz von Reiki betont: Einfach die Hände auflegen und die Energie absichtslos fließen lassen. Allein hierdurch erfahren wir schon große Tiefe und können viele innere Geschenke auf dem Reiki-Weg erhalten. Das Besondere im Reiki wird so immer wieder deutlich.

Die japanische Kultur wird im Buch ebenso beleuchtet wie der spirituelle Background von Reiki. Buddhismus, Shintoismus, Taoismus und mehr werden für den Laien verständlich erklärt. Immer wieder sind die Erklärungen mit Beispielen gespickt, die einem tieferen Verstehen dienen sollen. Die Kapitel sind sehr komprimiert, aber gut nachvollziehbar geschrieben. Das macht das Lesevergnügen sehr kurzweilig. Wer jetzt denkt, dass dadurch etwas an Tiefe verloren geht, der irrt. Die Texte haben eine wunderbare Mischung aus ausreichend Tiefe und verständlicher Sprache – und dabei kein überflüssiges Blabla.

Die Reiki-Lebensregeln sind ebenfalls Thema, auch das Konzept des Byosen. Es geht hier bei allem aber, wie gesagt, nicht um genaue Beschreibungen, sondern um die dahinter stehende „Philosophie“. Dabei wird eine Brücke geschlagen von den Hintergründen des japanischen Buddhismus und der japanischen Lebensweise zur Zeit der Entdeckung von Reiki durch Mikao Usui bis hin zur Lehrweise von Reiki in der heutigen Zeit.

Fragen, die sich auf dem Weg mit Reiki sicherlich viele irgendwann mal stellen, werden beantwortet. Besonders gefällt mir das Kapitel zum Thema Erleuchtung und der erleuchteten Handlung. Auch Themen wie Achtsamkeit, Satori, Meditation, Erwachen, Leerheit und Respekt finden ihren Platz.

Zum ersten Mal lese ich in einem Buch über die Verantwortung, die man in der Rolle als Reiki-Empfänger, -Behandler, -Schüler und -Lehrer hat – und finde darin inspirierende Gedanken. Auch für mein Wirken als Reiki-Lehrer und -Behandler im Umgang mit Klienten und Schülern.

Ein bisschen Praxis gibt es dann aber doch. So hat Frank Arjava einige Meditationen beschrieben, u.a. die Gassho-Meditation und Joshin Kokyu Ho. Diese und weitere Meditationen wie Körper-Kopf-Herz, Tonglen und Buddha-Natur-Meditation gibt es als Geschenk außerdem als Audiodatei zum Download. Mit einem Smartphone kann man den Barcode zu den Meditationen einscannen und wird dann direkt dorthin geleitet – oder man kann einfach dem Link zu den Meditationen folgen. Wird das eine neue, erweiterte Form, ein Buch zu lesen? Ich finde das eine schöne Idee. So hat man die Möglichkeit, durch die Meditation geführt zu werden, mittels der Stimme von Frank Arjava Petter.

„Eins mit Reiki“ ist kein Buch für jemanden, der Reiki noch nicht kennt. Es ist eher etwas für Menschen, die in komprimierter Form der Essenz von Reiki auf den Grund gehen wollen. Dabei ist es egal, welchen Reiki-Grad jemand hat. Reiki-Lehrende können von den vielen Beispielen profitieren, die sich auch gut für Erklärungen in Seminaren eignen.

Auch wenn einige der Inhalte vielleicht in ähnlicher Form schon aus anderen Büchern des Autors bekannt sind, ist dieses Buch eine sehr schöne, schlichte Zusammenfassung seines Wissens und seiner Erfahrung mit Reiki. Die Einfachheit und die darin liegende Schönheit von Reiki wird in den Zeilen immer wieder deutlich. Janina Köck

Einschätzung der Redaktion des Reiki Magazin: Lesenswert!
Direkt bei Amazon bestellen: Eins mit Reiki: Liebe, Hingabe und Präsenz

Dieser Artikel wurde verfasst von Janina Köck

Janina Köck ist seit 1996 in Reiki eingeweiht und lehrt seit 2001 Reiki im Usui System. Sie ist freie Reiki-Lehrerin, in Shoden und Okuden in Jikiden Reiki eingeweiht und Karuna Reiki (R) Lehrerin. Sie schreibt die Buchrezensionen fürs Reiki-Magazin seit 2008 und ist von Beginn an Mitorganisatorin der Reiki-Convention, hat 2010 und 2011 das Reiki-Festival mitorganisiert und ist Gründungsmitglied von ProReiki. Janina lehrt Reiki in ihrer Praxis Leben in Einklang in Köln und sie steht für eine geerdete, tiefe und humorvolle Spiritualität. Offenheit für Neues aber auch eine große Liebe zu den Ursprünge des Reiki findet man bei ihr.

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort