Glaser – Vogt: Reiki – Heilkraft der Hände

Falken Taschenbuch, Niedernhausen 1996, 127 Seiten, 14,90 DM
Neuauflage bei Goldmann, 2003, 140 Seiten, 6,90 Euro

veröffentlicht im Reiki-Magazin Nr. 1/1999



glaser1 Dieses Buch wurde vor allem von Brigitte Glaser verfaßt,  von der sämtliche persönlich geprägten Texte stammen. Ursula Vogt tritt lediglich als Nebenautorin in Erscheinung. Beide Autorinnen sind Meisterinnen der Reiki Alliance International (RAI).

Nach dem Vorwort, das ob der Reiki-Bücherschwemme dieses Buch zu legitimieren versucht, wird die Reiki-Geschichte samt Lebensregeln erzählt, wobei der Fokus vor allem auf Dr. Usui gerichtet ist. Es folgt die kurze Erläuterung "Was ist Reiki", die durch viele Bibeltexte und entsprechende Wortwahl sehr christlich geprägt ist, sowie eine Schilderung, wie Frau Glaser zu Reiki kam.

Dieser Eröffnung folgt das große Kapitel über die ersten beiden Grade. Es beginnt damit, wie Frau Glaser ein Reiki I Seminar gestaltet, samt Darstellung der von ihr als wichtig betrachteten Rituale wie Schmuck ablegen, Händewaschen, Gebet und Aura glattstreichen. Da die Autorin aufgrund ihrer Erfahrung die Chakrenbehandlung als Form der Selbstbehandlung empfiehlt, wird diese kurz vorgestellt. Den Ablauf finde ich allerdings unklar dargestellt, während die eigentliche Chakrenharmonisierung ohne entsprechenden Verweis erst 60 Seiten später abgebildet wird.

Im Hauptteil des Buches werden auf 47 Seiten die Handpositionen der Fremdbehandlung vorgestellt. Auf jeder Doppelseite erscheint rechts eine Photographie der Handposition und links eine Erläuterung dazu: welche Körperteile, psychischen und körperlichen Beschwerden dadurch behandelt werden. Dabei gilt das Hauptaugenmerk dem Kopf, die Vorderseite wird kaum berücksichtigt und der Rücken von unten nach oben behandelt. Ein wenig unglücklich finde ich, daß Grund- und Sonderpositionen vermischt auftauchen, wodurch ein klarer Eindruck von einem möglichen Ablaufs verhindert wird.

Dem zweiten Reiki-Grad wird nur eine Seite gewidmet, dafür erhält anschließend die Chakrenlehre  mit 12 Seiten viel Raum. Dem folgen Erfahrungsberichte und Anwendungsmöglichkeiten von Reiki, wobei auch hier der zweite Grad kaum auftaucht. Oberbegriffe wie "Mutter und Kind", Tiere, Pflanzen und die Chakren kennzeichnen dieses Kapitel. Den Schluß bildet ein lexikalischer Teil – gegliedert in somatische, psychische und Kinderkrankheiten -, in dem Positionsempfehlungen zur Behandlung der jeweiligen Probleme gegeben werden.

Meiner Meinung nach ist dieses Buch vor allem für Interessenten oder Schüler des ersten Grades gedacht, die sich für die Arbeit mit Reiki in Bezug auf die Chakren interessieren, da sich dieses Thema durch das gesamte Buch zieht. Die grundlegenden Informationen über Reiki selbst empfinde ich in der Regel als korrekt dargestellt bzw. als persönliche Erfahrung der Autorin gekennzeichnet.

 

Diesen Titel direkt bei Amazon bestellen

glaser2Nachtrag: Dieses Buch ist 2001 im Falken Verlag in einer komplett neu überarbeiteten Version erschienen. Als Autorin fungiert nun nur noch Brigitte Glaser und der Untertitel lautet jetzt "Wohlbefinden durch die Heilkraft der Haende".

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Von 1994 bis 2009 Mitarbeiter beim Reiki-Festival. 1996 Mitbegründer des Reiki Magazins und seitdem Redaktionsmitglied bzw. freier Mitarbeiter. Seit 1999 Chefredakteur von Reiki-land.de. Veranstalter der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin's Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort