Günther – Woeller – Günther: Fit mit Reiki

Verlag Peter Erd, München 1995, 170 Seiten, 14,90 Euro
Veröffentlicht im Reiki-Magazin Nr. 4/2003


guenther Einer der Dauerbrenner auf dem Reiki-Buchmarkt ist das vorliegende Werk, das vom Peter Erd Verlag gerade in der 5. Auflage vorgelegt wurde. Mit ihrer 1985 begonnenen Lehrtätigkeit zählt das Ehepaar Günther zu den dienstältesten deutschen Reiki-Meistern. Co-Autorin Michèle Woeller, die zum Zeitpunkt der Drucklegung den zweiten Grad innehatte, ist mit eigens ausgewiesenen Texten sowie als Fotomodell vertreten.

Bereits die Vorworte von Dr. med. Th. Hencke und dem langjährigen FGR-Vorsitzenden Peter König haben im Hinblick auf die derzeit stattfindenden Kooperationsversuche von Schulmedizin und Reiki nichts an Aktualität eingebüßt. Grundlegende Informationen zu Reiki und dem Usui-System wie die Geschichte, die Grade oder die Wirkungen werden auf den ersten Seiten prägnant vorgestellt. Dabei haben sich die AutorInnen für eine Version der "Geistigen Lebensregeln" entschieden, wie sie Horst Günther auch in dem gemeinsam mit Brigitte Müller verfassten Buch "Heile Dich selbst" vorgestellt hat (vgl. Rezension im Reiki-Magazin, Ausgabe Nr. 3&4/2000).

Die folgende – angenehm als Beispiel titulierte – Reiki-Selbstbehandlung im Liegen ist mit zehn Positionen erfreulich übersichtlich und bis auf 2-3 Positionen nahe an der von Phyllis Furumoto seit Jahren vorgestellten "Takata-Form". Dann wird der Körper ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt: Ernährung, Erkältungskrankheiten, Schönheit und Augen lauten die Überschriften. Dabei zeigen sich die AutorInnen mit einem Gedicht angenehm unverkrampft: "Bitte daran denken / dem Essen Reiki schenken / und nach dem Essen Reiki auf den Bauch / denn der liebt’s auch!" (S. 38)

Von Frauenthemen wie Migräne, Menstruation und Schwangerschaft wird ein Bogen über die Wirkungen von Reiki bei Frauen, Männern, Kindern und Jugendlichen sowie in Lebenskrisen geschlagen, bis die Leserin wieder bei "klassischen Frauenthemen" wie Klimakterium, Venen und Körperpflege angelangt ist, die einige Seiten vorher passender gewesen wären. Auch die Augen, die bereits auf Seite 49 Thema waren, tauchen im Rahmen der "Steigerung der Wahrnehmungsfähigkeit" wieder auf, mit Vereinfachungen und Projektionen z.B. über die "Rose im Garten, die mit den bewundernden Blicken kokettiert und ihren nach Aufmerksamkeit heischenden Duft verströmt" (S. 86, vgl. "Edith Günther: Reiki-Weisheiten", Rezension im Reiki-Magazin Nr. 3&4/2000).

Nach einem kurzen, an dieser Stelle überraschenden Exkurs zum Thema "Chakra-Ausgleich" widmen sich die AutorInnen dem Biorhythmus und Streß. Dabei zeigt sich wieder einmal die Tendenz, weg vom eigentlichen Thema Reiki hin zu einer allgemeineren Lebens- und Gesundheitsberatung zu gehen. Stimmiger geschieht die Integration dieser Absichten beim Thema Sucht und Suchtbewältigung, dem dann "Reiki in der Partnerschaft" folgt, das bereits 40 Seiten vorher mit "Reiki in der Zweierbeziehung" Thema war.

Zum Abschluß des theoretischen Teils geht es vor allem um "Lichtarbeiter-Themen" wie energetische Schutzübung, Liebe, Frieden und Rosenmeditation. Über 30 Seiten mit authentischen Erfahrungsberichten geben interessierten Lesern Einblicke in die möglichen Folgen eines Reiki-Seminars beim Ehepaar Günther im körperlichen und seelischen Bereich, bevor Literatur- und Musikempfehlungen das Buch beschließen.

Kritisieren muß ich an diesem Werk vor allem die gravierenden Schwächen im logischen Aufbau und die an verschiedenen Stellen des Buches vorgeschlagenen Affirmationen. Anstatt letztere hilfreicherweise so zu formulieren, wie sie angewandt werden sollten, nämlich in der Ich-Form, stehen sie in der Regel in der zweiten Person Singular. Dafür haben sich die AutorInnen positiverweise immer wieder Fragen einfallen lassen, die den Lesern helfen können, ihr Leben und mögliche Probleme zu reflektieren. Insgesamt handelt es sich um ein einfühlsam geschriebenes Werk, dessen Stärken im Appell an bewußteres und liebevolleres Leben bestehen. In dieser Hinsicht kann es interessierten LeserInnen einen schönen Einstieg in das Thema Reiki bieten.

 

Diesen Titel direkt bei Amazon bestellen

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin’s Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort