Lübeck – Petter: Reiki – die schönsten Techniken

Walter Lübeck / Frank Arjava Petter: Reiki – die schönsten Techniken

Windpferd Verlag, Aitrang 2002, 222 Seiten, 19,90 Euro
Veröffentlicht im Reiki-Magazin Nr. 2/2003



petter5 Nach einer Vielzahl von allein und gemeinsam verfassten Grundlagen-Publikationen möchten zwei der bekanntesten deutschsprachigen Reiki-Autoren mit diesem Buch "besonders wirksame, für den Alltag nützliche oder vielseitig anwendbare Reiki-Techniken zusammenstellen und in Theorie und Praxis genau" (S.7) erklären. Mit dem Ziel, dass sich jeder das Passende heraussuchen oder zu eigenen Entwicklungen inspirieren lassen und nebenbei Wissenswertes über Energiearbeit mit Reiki und spirituelle Heilung im Allgemeinen lernen kann.

Bevor es um den eigentlichen Gegenstand des Buchtitels geht, werden die Grundlagen angesprochen. So erklärt Frank Petter als erstes, was eine Technik ist, Bedeutung und Sinn von Techniken sowie ihre Funktion auf dem spirituellen Pfad. Es folgen Informationen für Schüler und Lehrer zum Thema Einweihungen. Laut Frank Petter ist eine Reiki-Einweihung "sozusagen ein Appell an unsere Buddha-Natur" (S. 12), die vorhandenes Wissen aktiviert. Seine Worte lösen in mir folgendes Bild aus: Wir sind alle Frösche, in denen das Königliche bereits angelegt ist. Anstatt uns oftmals vom Schicksal gegen Wände werden zu lassen, können wir uns auch durch die Einweihung (zumeist) sanft wach küssen lassen. Dabei weist Frank Petter dankenswerterweise auf die Bedeutung der geistigen Verfassung des einweihenden Meisters hin und gibt Ratschläge, wie Meister und Schüler die Einweihung intensivieren und angenehmer gestalten können.

Um die Zeit danach kümmert sich nun Walter Lübeck. Nach einem Exkurs zum Thema "Rainbow Reiki" weist er auf die Auswirkungen der Einweihungen hin und wie man die anschließende Heilzeit optimal nutzen kann. Dabei räumt auch Walter Lübeck mit der Mär der "einundzwanzigtägigen Reinigungsphase" auf, denn Heil- und Entwicklungsphasen können "bei einigen wenigen ausbleiben beziehungsweise tief unterhalb der Bewußtseinsschelle verlaufen; sie können nur während oder kurz nach der Einweihung auftreten, einige Tage, Wochen, ja in wenigen Fällen sogar Monate andauern. […] Das Leben ist nicht genormt – und die Wirkungen der Spirituellen Lebensenergie ebensowenig." (S. 19)

Die folgenden Hinweise zur Lebensführung können ebenfalls inspirieren, sei es zum Thema Ernährung, Entspannung oder Bewegung: Denn letztgenannte "kann nicht durch Reiki ersetzt werden, denn der Körper besteht nun einmal zu einem großen Teil aus materiellen Komponenten" (S. 23) – eine Tatsache, die manche "LichtarbeiterInnen" zuweilen zu vergessen scheinen.

Auch sonst legt Walter Lübeck angenehm viel Wert darauf, seine LeserInnen zu Beginn des Buches auf den Boden der Tatsachen zu stellen. Illusionen wie diejenigen, daß Einweihungen und Reiki-Behandlungen automatisch und ohne eigenes Zutun Probleme erledigen, daß möglichst viele schnell absolvierte Einweihungen und Grade das Leben leichter machen oder überhaupt eine intensive, alleinige Beschäftigung mit Reiki für ein glückliches Leben sorgt, werden klar als solche enttarnt. Ebenso die Ängste vieler Menschen vor "negativen Energien". Walter zeigt, daß es nichts "Negatives" gibt, sondern nur Dinge und Menschen, die uns unangenehm sind, und schließt: "Schutzmaßnahmen wie das Tragen von Amuletten, das Rezitieren von Mantren oder das Aufhängen von Heiligenbildern bewirken ohne Klärung und Harmonisierung der Ängste und persönlichen Ursachen für anstehende Problem nur das Gegenteil von dem, weshalb sie aufgehängt wurden." (S. 31) Dennoch stellt der Autor Schutztechniken vor, falls man nicht in der Lage ist, aus dem "Zug der Angst" auszusteigen.

Die letzten Grundlagen-Kapitel geben Anweisungen für Behandelnden und Empfänger vor, während und nach einer Reiki-Behandlung, Ratschläge zur Benutzung der Symbole und zur Vorbereitung und Nutzung des Raumes.

Dann folgen 180 Seiten mit Techniken unterschiedlichster Natur. Darunter sind Techniken, die vom klassischen Reiki-Kurs her bekannt sein dürften, erweiterte Anwendungsgebiete, eine Vielzahl von Techniken aus dem Rainbow-Reiki mit den entsprechenden Einflüssen aus anderen esoterisch-magischen Techniken und Heilweisen und zu Beginn gar der Armmuskeltest aus der Angewandten Kinesiologie. Alle Praktiken sind von der Voraussetzungen, dem technischen Ablauf und eventuellen Variationsmöglichkeiten, wichtigen Hinweisen sowie dem möglichen Nutzen her gut und nachvollziehbar erklärt. Wer bereits eine Weile mit Reiki gearbeitet hat und über klassisches Handauflegen hinausgehen will, wird sicherlich eine Fülle von Anregungen finden, die seine Reiki-Praxis bereichern können. Die Autoren mögen mir verzeihen, aber meine schönste Technik in diesem Buch ist das Daumenkino an den rechten unteren Buchecke.

 

Diesen Titel direkt bei Amazon bestellen

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin’s Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort