Monika Briana Marcinkowski: Reiki in der neuen Zeit

marcinkowski-reiki-in-der-neuen-zeitSpirit Rainbow Verlag, 88 Seiten, 9,80 Euro

„Erwache aus dem Traum und lebe das Licht“ – so lautet der Untertitel dieses Buches. Das macht mich neugierig, und gespannt widme ich mich dem Buch. Zunächst lese ich die Informationen zur Autorin, denn es interessiert mich immer, wer die Person ist, die ein Reiki-Buch schreibt und wie deren Hintergrund und Ausbildung aussieht. Leider erfahre ich hier nicht sehr viel, außer dass die Autorin aus Berlin kommt und seit zehn Jahren Reiki-Lehrerin ist.

Da das Buch 2007 herausgekommen ist, kombiniere ich einfach, dass sie dann wohl seit 1997 Reiki-Lehrerin ist. Viel mehr dazu erfahre ich allerdings auch nicht auf der Reiki-Website der Autorin.

In der Einführung des Buches lese ich schon, dass die Autorin sich mit medialen Botschaften, auch Channeling genannt, auseinandersetzt und eine Wesenheit namens Melek Metatron channelt. Diese kommt in dem Buch zu Wort, ebenso wie Erzengel Raphael, und in einem Kapitel auch Kryon, der einigen vielleicht aus anderen Channeling-Zusammenhängen bzw. -Büchern bekannt ist.

Bei den Texten ist schwer zu unterscheiden, wann die Autorin selbst schreibt und wann es sich um ein Channeling handelt. Es gibt insgesamt neun Kapitel, in denen es um den Aufstieg der Erde, den Lichtkörperprozess, die Polarität, Vergebung und Liebe geht

Im Prinzip ist dies ein weiteres Lichtarbeiterbuch und hat wenig mit Reiki zu tun. Die Übungen, die vorgestellt werden, sind sehr einfach gehalten, es geht u.a. um das Geschehenlassen und darum, das wahre Wesen seinerselbst zu erkennen. Ich mag ja Einfachheit – allerdings sind die Übungen zum Teil so einfach, dass sie schon wieder kompliziert sind. Wenn man als Anleitung schreibt, wie bei einer der Übungen, dass man den Reiki-Kanal öffnen und sein eigenes Wesen fühlen soll, ist das ja ganz schön. Aber wenn wir unser innerstes Wesen immer so leicht fühlen könnten, dann würden wir das ja auch einfach so machen.

Das kleine Heft ist schnell gelesen, aber leider kein Reiki-Buch. Alles, was darin geschrieben ist, kennt man schon aus anderen Schriften bzw. ist gängiger Wortlaut der Lichtarbeiterbewegung. Wer sich noch nie mit der Thematik auseinandergesetzt hat, kann denn auch Neues darüber erfahren. Insgesamt ist das Buch sehr einfach geschrieben, und die gängigen Empfehlungen und Ansichten sind vertreten.

 

Einschätzung der Redaktion: Als Reiki-Buch kaum interessant!

Dieser Artikel wurde verfasst von Janina Köck

Janina Köck ist seit 1996 in Reiki eingeweiht und lehrt seit 2001 Reiki im Usui System. Sie ist freie Reiki-Lehrerin, in Shoden und Okuden in Jikiden Reiki eingeweiht und Karuna Reiki (R) Lehrerin. Sie schreibt die Buchrezensionen fürs Reiki-Magazin seit 2008 und ist von Beginn an Mitorganisatorin der Reiki-Convention, hat 2010 und 2011 das Reiki-Festival mitorganisiert und ist Gründungsmitglied von ProReiki.
Janina lehrt Reiki in ihrer Praxis Leben in Einklang in Köln und sie steht für eine geerdete, tiefe und humorvolle Spiritualität. Offenheit für Neues aber auch eine große Liebe zu den Ursprünge des Reiki findet man bei ihr.

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort