Oliver Klatt und Norbert Lindner: Reiki und Schulmedizin


Klatt Lindner Schulmedizin
Windpferd Verlag, Aitrang 2006, 181 Seiten, 12,90 Euro

Eines der derzeit spannendsten Themen der Reiki-Szene betrifft die
Kooperation von Reiki und Schulmedizin, die Frage also, wie sich diese
beiden so unterschiedlichen Wege zum Besten des Menschen einsetzen
lassen. Anstelle des hundertsten Grundlagenbuches zum Thema „Was ist
Reiki?“ haben der Berliner Heilpraktiker Norbert Lindner, seit längerem
für seine Seminare zum Thema „Kooperation mit Schulmedizinern“ bekannt,
und Oliver Klatt, Chefredakteur des Reiki Magazins, eine umfassende
Buchveröffentlichung zu diesem Thema vorgelegt. Und wie bereits bei
Oliver Klatts Erstling „Die Reiki-Systeme der Welt“ wurden kompetente
Koautoren verpflichtet, um die Qualität des Werkes noch zu steigern. 

Das Geleitwort verfasste Fritz Wallner, Professor an der Universität
Wien sowie Co-Direktor des Instituts für Medizin und
Wissenschaftstheorie an der TCM-Universität Peking. Er skizziert die
gedanklichen Grundlagen der behandelten Systeme und kommt u. a. zu dem
Schluss: „Die Aktivierung von Selbstheilungskräften ist nichts
Mystisches, sondern durchaus verstehbar, wenn wir uns nicht der
eingeschränkten Rationalität abendländischer Herkunft ausliefern“ (S.
8).

In den beiden Folgeartikeln „Medizin – Heilkunde oder Wissenschaft?“
sowie „Reiki – eine Chance für die Zukunft“ stellt Oliver Klatt dann
alles Wissenswerte über diese beiden so verschiedenen Heilrichtungen
vor. So wird klar, dass die heutige Schulmedizin gerade erst 200 Jahre
alt ist und, „neben dem grundlegenden Einfluss der Naturwissenschaften,
auch durch Entwicklungen der Philosophie, Psychologie und Soziologie
mitbestimmt“ (S. 14) wurde.

Äußerst hilfreich ist die Differenzierung zwischen den verschiedenen,
heute bekannten Formen der Medizin: Schulmedizin, Komplementärmedizin,
Alternative Medizin, Ganzheitliche Medizin, Integrative Medizin,
Naturheilkunde, Medical Wellness sowie Energetische und
Informationsmedizin. Damit, sowie der Vorstellung des – Laien oftmals
inhaltlich nicht wirklich vertrauten – Hippokratischen Eides und des
Genfer Gelöbnisses gibt der Autor jedem Reiki-Praktizierenden
notwendiges Rüstzeug zum Verständnis und zur Einordnung medizinischer
Tätigkeiten auf den Weg. Erhebungen zum geistig-spirituellen Heilen
zeigen, dass bereits der Gesichtspunkt der Kostendämpfung wertvolle
Argumentationshilfen liefert.

Der folgende Überblick über „die Heilmethode nach Mikao Usui“ (S. 31ff)
ist klar und fundiert verfasst. Dadurch können Mediziner, die Reiki
bislang kaum kennen, ein Verständnis dieser Energiemedizin, frei von
esoterischen Verbrämungen, erlangen, während Reiki-Praktizierende eine
informative Grundlage für eigene Werbeschriften oder mündliche
Vorstellungen finden.

Nachdem mit der Klärung der beiden Systeme die Basis für einen
fruchtbaren Dialog geschaffen wurde, beschreiben die nächsten beiden
Kapitel, wie dies in der Praxis bereits zustande kam. Norbert Lindner
berichtet, wie er „zu Reiki kam und die Zusammenarbeit mit der
Schulmedizin begann“ (S. 41ff). Wie so oft war die persönliche
Betroffenheit durch Krankheit der Auslöser für einen Weg bis hin zum
Reiki-Meister. Fünf Jahre lang unterrichtete Norbert Lindner auf
Mallorca, bis er dort Dr. Gunia begegnete, der eine Abteilung für
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) im Johanniter-Krankenhaus in
Bramsche leitete. Dortige Vorträge und Seminare führten Norbert Lindner
dann 2002 zu einer Tätigkeit in der St. Hedwig-Klinik in Berlin, im
„Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin“.

Prof. Dr. med. Günter H. Gunia stellt dann seine Sicht dieser
Entwicklungen und seinen Weg vor. Es ist für einen medizinischen Laien
sicher spannend zu verfolgen, wie ein Landarzt, der sich selbst als
„konservativen, internistisch orientierten Arzt“ (S. 58) einschätzt,
sich erst für die TCM öffnet und später dann sogar zum Reiki-Meister
wird. Vor dem Hintergrund seiner übergreifenden, fachlichen
Qualifikation kommt Dr. Gunia zu der Einschätzung, dass die
Vorgehensweisen der internationalen Wissenschaft im Rahmen von
Doppelblindverfahren und fixierten Behandlungsstrategien positive
Studienergebnisse bezüglich der Wirksamkeit von TCM regelrecht
behindern können.

Dass es allerdings durchaus signifikante Studien
wiederum zur Wirksamkeit von Reiki gibt, lässt sich der Aufstellung
wichtiger Forschungsarbeiten zum Thema Reiki entnehmen, die Oliver
Klatt in Zusammenarbeit mit dem Dipl. Psychologen Moritz Harder
vorgenommen hat. Diese Aufstellung ist – ergänzt durch ein Verzeichnis
im Anhang – bislang einzigartig in einer Publikation und bietet eine
hervorragende Basis für Diskussionen mit Schulmedizinern. Wie solche
Kooperationen möglich sind und in die Wege geleitet werden können,
darüber informiert Norbert Lindner in seinem Beitrag über „Eine Tür für
Reiki öffnen“, das durch ein Kapitel über die Funktionen des
menschlichen Körpers und häufige Krankheiten mit weiterem theoretischen
Wissen ergänzt wird.

Sehr wertvoll ist auch der Beitrag von Jürgen Kindler mit Informationen
und Tipps für selbstständig tätige Heiler in Deutschland sowie, zum
Vergleich, die Situation hinsichtlich Kooperation von Reiki und
Schulmedizin in anderen Ländern. Zahlreiche Quellennachweise runden
dieses fundierte Werk ab. Eine gelungene Publikation, die neue
Standards und Anregungen für ein Miteinander von Reiki und
Schulmedizin, im Dienste des Patienten, schaffen kann, und gleichzeitig
Pflichtlektüre für jeden Reiki-Praktiker darstellt, der außerhalb von
Familie und Freundeskreis die Hände auflegen möchte.


Diesen Titel direkt bei Amazon bestellen.

 Erstveröffentlichung im Reiki-Magazin Nr. 1/2007

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin's Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Kommentare sind geschlossen.