Rita Weber: Reiki – Den Himmel auf die Erde bringen

Verlag videel, Niebüll 2001, 132 Seiten, 8,70 Euro
Veröffentlicht im Reiki-Magazin Nr. 3/2004


weber1 Auf einem der letzten Reiki-Festivals bekam ich dieses praxisorientierte Reiki-Lehrbuch in die Hand gedrückt, von einer Autorin, die seit 1995 mit Reiki arbeitet und ihre Erkenntnisse über Reiki mitteilen möchte.

Sie beginnt mit einer Erklärung von Reiki und dem System der drei Grade, ihrer Lehrthemen und Entwicklungsmöglichkeiten. Bei der Reiki-Geschichte wird der Ursprung in Tibet lokalisiert, aber leider ohne Quellenangabe geschildert. Die Lebensregeln werden in positiver Formulierung kurz, aber sehr verständlich und nachvollziehbar vorgestellt, gefolgt von einer Erklärung der Energiekörper und der Ursachen von Blockaden und Krankheiten.

Damit schreitet die Autorin zur Reikipraxis weiter: der Vorbereitung und dem Ablauf der Behandlung, die bei ihr aus 12 Positionen in der Rückenlage und acht Positionen in der Bauchlage bestehen. Dargestellt wird nur der Ablauf einer Partnerbehandlung, was für Anfänger die Umsetzung einer Selbstbehandlung möglicherweise erschwert – sofern sie diese Möglichkeit überhaupt realisieren. Dafür wird noch eine Kurzbehandlung mit sechs Positionen gegen Stress und eine Variation des Chakrenausgleichs, inkl. Exkurs über die Chakren, präsentiert. Nach Entwicklungsmöglichkeiten im seelischen und psychischen Bereich, die der erste Grad bietet, folgen ergänzende Übungen zur Entspannung, Lichtmeditation, Erdung oder der Entdeckung der eigenen Begabung.

Dann kommen die Ausführungen zum zweiten Grad. Auch wenn auf eine Darstellung der Symbole verzichtet wurde, so berührt mich die offene – wenn auch korrekte – Niederschrift der dazugehörigen Mantren unangenehm. Schade, denn die Erklärungen und weiterführenden Anwendungsbeispiele sind in der Regel hilfreich und nachvollziehbar. Auch hier legt die Autorin den Schwerpunkt auf den mentalen Bereich, in dem sie aktive Arbeit mit dem Schatten, dem Unbewussten oder den Ängsten fördert.

Das Buch schließt mit dem Kapitel über den Meistergrad. Wieder wird das Mantra genannt, ein leichter Widerspruch zur sonst angenehm achtsamen Intention der Autorin. Gerade die Ausführungen an dieser Stelle können angehenden Reiki-Lehrern gute Dienste leisten. Denn sowohl die anstehenden Lernaufgaben als auch der Umgang mit schwierigen Schülertypen in einem Kurs und Tipps zur Gruppenarbeit sind wertvoll und offenbaren die Fachkenntnisse von Frau Weber.

Insgesamt bin ich positiv überrascht, wieviel praktische Informationen die Autorin in dieses kleine, handliche Buch gepackt hat. Dabei liegt seine wesentliche Stärke darin, Praktizierenden jeden Grades als Arbeitsbuch im Sinne einer aktiven Persönlichkeitsentwicklung dienen zu können. Auch wenn manche Formulierungen ein wenig verallgemeinernd sind bzw. zu stark vereinfachen oder dem Inhaltsverzeichnis ein wenig mehr Struktur gut tun würde, so trägt dieses Büchlein einige Schätze in sich, die man angesichts des einfachen Auftretens kaum vermuten würde.

 

Diesen Titel direkt bei Amazon bestellen

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin's Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort