Satyam S. Kathrein: Das Reiki Praxisbuch

Satyam S. Kathrein: Das Reiki PraxisbuchMosaik Verlag, DM 36,- / ab 1.1.2002: Euro 18,- (Reiki Magazin 1/02)

Reiki und tibetische Übungen, wie geht denn das zusammen? So dachte ich, als ich den Untertitel dieses Buches "die neuen 7 tibetischen Reiki-Übungen" zum ersten Mal hörte. Ganz einfach, stellte sich dann heraus: Der Autor, Satyam S. Kathrein, ist Reiki-Meister, und hat, aufbauend auf dem Chakren-System, eine Folge von Körperübungen entwickelt, die durch das Zusammenspiel von Bewegung, Klang und Farbvisualisierung tiefe Entspannung und neue Belebung verspricht. Dabei werden die sieben Chakren, ausgehend vom Wurzelchakra, der Reihe nach aktiviert. Eine CD des Musikers HAINDLING, die dem Buch beiliegt, untermalt und verstärkt den Übungsablauf.

Mit den bekannten »fünf Tibetern« hat das alles gar nichts zu tun, es heißt nur ähnlich. Tibetisch deswegen, weil Satyam S. Kathrein Reiki als »eine Jahrtausende alte tibetische Energie-Medizin« versteht (S. 15). Seine Arbeit mit den Chakren ist aus seiner Arbeit mit Reiki erwachsen; dabei geht es ihm vor allem um die Basisarbeit für eine gute Erdung.

Das Buch setzt sich aus insgesamt sieben Teilen zusammen. Im ersten Teil geht es um Reiki als eine Form der »Energie-Medizin«. Der Autor nennt aktuelle Beispiele für die Zusammenarbeit der Schulmedizin mit Reiki und anderen alternativen Heilmethoden und schildert erste wissenschaftliche Ansätze zur Erläuterung des Phänomens der »Energie-Heilung«.

In dem recht knapp gehaltenen Teil 2 des Buches erfolgt ein kurzer Überblick über »die Reiki-Methode: Energie-Arbeit zur Selbstheilung« (S. 19). Wer mehr über Reiki erfahren will, wird auf das erste Buch des Autors, »Reiki – Mehr Energie, Gesundheit und Wohlbefinden durch die heilende Kraft der Hände« verwiesen.

Im dritten Teil dringt der Leser zum "Herz des Buches" vor: zu den neuen 7 tibetischen Reiki-Übungen. Grundinformationen zu der Körperarbeit unter Zuhilfenahme von Farbvisualisierung und Klang werden gegeben, und der Übungsablauf wird – mit Fotos illustriert – leicht verständlich geschildert.

In Teil 4 des Buches erläutert der Autor schließlich das Chakren-System und schildert die von ihm entwickelte »Spirituelle Therapie«, während er im fünften und längsten Teil des Buches ausführlich und in assoziativer Weise auf die verschiedenen Themen der sieben Chakren eingeht.
Der sechste Teil des Buches besteht aus einem erfrischenden »Blick in die Zukunft«, der u.a. »Neue Werte« postuliert und den verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Erde propagiert; im Anschluss daran rundet ein informativer, z. T. jedoch etwas holperig recherchierter Anhang zu Erfahrungen mit Reiki in Krankenhäusern und weiteren Reiki-Projekten das Buch ab.

Bemerkenswert ist neben dem Inhalt des Buches vor allem auch dessen wunderschöne Gestaltung: Es fasst sich einfach gut an, liegt gut in den Händen, die Beschaffenheit des Umschlages und der Seiten ist angenehm fest und weich zugleich. Auch das Layout ist außerordentlich gut gelungen, in schönen, warmen Farben gehalten, mit hilfreichen wie auch anregenden Fotos und Illustrationen versehen. Die Fotoserie zur Bebilderung der 7 tibetischen Reiki-Übungen entstand unter Mitwirkung von Pamela Blank, die die einzelnen Übungen für die LeserInnen gut nachvollziehbar darstellt.

Alles in allem ein Buch, das sich mit überraschend fortschrittlichem Denken an die breite Masse richtet. Wahrscheinlich nichts für Reiki-Traditionalisten – oder eben gerade doch? Ich habe jedenfalls, trotz anfänglicher Skepsis, letztlich viel Interessantes darin für mich entdecken können. Auch wenn das Buch für einige vielleicht nichts Neues enthält – für andere mag es der entscheidende Impuls sein, sich endlich verstärkt der eigenen spirituellen Entwicklung zuzuwenden.

Dieser Artikel wurde verfasst von Oliver Klatt

Oliver Klatt, 1994 in Reiki eingeweiht, erhielt im Jahr 2000 die Meister-Einweihung von Paul David Mitchell (USA). Er ist von Beginn an Mitglied der Redaktion des Reiki Magazins, seit 2001 in der Funktion als Chefredakteur, und gibt Reiki-Seminare in Berlin. Sein Wissen um die Ursprünge von Reiki vertiefte er in Fortbildungen bei Don Alexander (Großbritannien) und Swami Prem Jagran (Italien).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort