Ulrike M- Klemm: Reiki – das Handbuch für die Praxis

Heyne Verlag, München 1997, 208 S., 14,90 DM, öS 109
veröffentlicht im Reiki-Magazin Nr. 2/99



klemm1 Ulrike Klemm hat ein pralles Reiki-Buch vorgelegt, das zum einen alle nötigen Grundlagenbereiche abhandelt, und zusätzlich – entsprechend dem Untertitel "Entdecken Sie Ihr wahres Potential und Ihre Lebensenergie" – einen Schwerpunkt auf den Bereich der Persönlichkeitsentwicklung setzt.

Nach einem wundervoll passenden Gedicht von J. B. Shaw als Intro und einem Vorwort von Brigitte Ziegler, als deren erste Meister-Schülerin die Autorin 1989 eingeweiht wurde, beschreibt diese ihren Weg zu Reiki. Es folgen die Geschichte des Reiki-Systems seit Dr. Usui und eine Erklärung der Chakren, wobei ich die Behauptung "jeder Reiki-Lehrer wird Sie in dieses Chakren-System im Seminar einführen" ernsthaft anzweifeln möchte. Im Anschluß werden die drei Reiki-Grade und die Einweihungen angenehm ausführlich erklärt. Die Aufteilung in Meister und Lehrer-Grad ist mir nicht klar genug aufgezeigt, während die Ausführungen zur Lehrer-Ausbildung sehr qualifiziert wirken.

Dem bebilderten Kapitel "Die Anwendung von Reiki" ist ein kurzer, aber wichtiger Exkurs über die rechtlichen Aspekte vorangestellt. Vorgestellt werden die Selbstbehandlung (zehn Positionen mit Schwerpunkt Kopf), die Partnerbehandlung (17 Positionen, mit Tips zur Beziehungsarbeit und allgemeinen "Regeln" zur Anwendung), die Gruppenbehandlung (endlich ein Buch, das dieser schönen Form des Austauschs Raum gibt) und eine Kurzanwendung mit vier "Sandwich-Positionen".

Unter diesem Abschnitt finden sich auch die Themen Reiki mit jungen und alten Menschen, die ich persönlich im Zusammenhang mit dem folgenden Kapitel "Reiki in unterschiedlichen Lebensphasen" sehe, wo ebenfalls wieder auf diese Bereiche (als auch Schwangerschaft und Sterbebegleitung) eingegangen wird, so daß Wiederholungen entstehen. Wie auch bei den folgenden Kapiteln könnte ich mir eine noch klarere, systematischere Gliederung vorstellen.

Frau Klemms Aussage, Eltern könnten Pubertierende "unauffällig" mit Fernreiki unterstützen, klingt bedenklich nach "ohne deren Wissen". An anderer Stelle bejaht sie die Frage "Darf ich jemandem Reiki senden, der nichts davon weiß?". Ich persönlich finde es wichtig, eine ablehnende Einstellung von Menschen gegenüber Reiki zu achten. Ich hätte ich mir den Hinweis gewünscht, daß Reiki-Praktizierende ihre Beweggründe hinterfragen sollten, wenn sie unbedingt jemand anderem Reiki senden wollen, und stattdessen ihre Motivation oder die Gesamtsituation mit Reiki versorgen könnten. In diesen Zusammenhang paßt auch, daß die Autorin ihr Kind im Alter von zehn Monaten in Reiki eingeweiht hat, weil es ihr ein Bedürfnis war. Immerhin empfiehlt sie ansonsten als Mindestalter acht Jahre. Dies sind jedoch die einzigen Aussagen, die mir bei diesem Buch unangenehm aufgefallen sind.

Unterschiedliche Anwendungsgebiete beschreibt eine für Laien und medizinisches Personal kompetent verfaßte Abhandlung über Reiki im medizinischen und psychotherapeutischen Bereich, in Körperpflege und Kosmetik, in Heilberufen und im Berufsleben, wo noch einmal verspätet eine kurze Eigenbehandlung mit fünf Positionen im Sitzen vorgestellt wird. Dazwischen geht es – in meinen Augen ebenfalls leicht deplaziert – um die Arbeit mit dem "inneren

Nach einer Passage über die Verstärkung der Intuition in Bezug auf Kreativität und Berufung schreibt Ulrike Klemm nun ausführlich über die Entwicklung der Persönlichkeit, wobei sie viel Erfahrung als Seminarleiterin mitbringt. Themen sind unter anderem das Auflösen negativer Muster oder das Formulieren von Affirmationen. Sehr wertvoll erscheinen mir die immer wiederkehrenden Arbeitsanleitungen, die LeserInnen dazu anregen können, selbständig tätig zu werden.

Es folgen noch einige kurze Kapitel über Beziehungen und das Finden des Traumpartners bzw. der Traumpartnerin, Rhetorik, Weltfrieden (mit einem Appell an die Eigenverantwortung jedes einzelnen Menschen), Religion und Geld. Ratschläge zu gezielten Reiki-Anwendungen auf körperliche und seelische Probleme sowie ein Kapitel mit Fragen und Antworten leiten über zu schönen und positiven Erfahrungsberichten. Empfehlungen zu Literatur und Reiki-Musik runden dieses Buch ab.

Trotz der angesprochenen formalen Schwächen im Bereich der Gliederung kann ich dieses Buch nur empfehlen. Der Autorin ist es gelungen, das Thema Reiki mit dem Schwerpunkt Persönlichkeitsentwicklung breitgefächert, aber auch mit Tiefe zu behandeln, und sie empfiehlt sich damit sicherlich als fähige Seminarleiterin.

 

Diesen Titel direkt bei Amazon bestellen

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin's Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort