Warnecke: Reiki in der Schwangerschaft

Eckart Warnecke/Gabriella Warnecke:
Reiki in der Schwangerschaft

Verlag Peter Erd, München 1995, 142 Seiten, DM 27,-, SFR 27,-, ÖS 197,-
veröffentlicht im Reiki-Magazin Nr. 6, April 1998
erste Version veröffentlicht im Reiki-Meister-Rundbrief Nr. 11, Sept. 1996



warnecke1 Als meine Liebste und ich unser erstes Kind erwarteten, interessierte uns dieses Buch natürlich sehr. Antworten auf die Frage "Ein Baby – was heißt das?" gibt das erste Kapitel. Dem folgt eine grundsätzliche, gut und informativ geschriebene Einführung in Reiki. Nur der Punkt "Die Geschichte des Usui-Systems" löst bei mir Irritationen aus. So soll das Usui-Systems – aufgrund der Einteilung in Grade – seit Hayashi nicht mehr ganzheitlich sein (Seite 19). Auch die hier angeführte Entstehungsgeschichte der Alliance und des Freien Reiki-Meistertums möchte ich in Frage stellen.

Die Themen Reiki, Schwangerschaft und persönliche Entwicklung werden im dritten Kapitel zusammengeführt und gehen im weiteren Verlauf Hand in Hand. Als nächstes wird die Zeit der "anderen Umstände" behandelt: von der bewußten Empfängnis und der physischen und emotionalen Entwicklung während der neuneinhalb Monate über die Nutzung von Reiki und Problemen von Männern mit der Vaterrolle bis hin zur Endphase der Schwangerschaft.

Der Anwendung von Reiki bei Beschwerden in der Schwangerschaft ist das umfangreiche fünfte – lexikalisch aufgebaute – Kapitel gewidmet, wobei der unterschiedliche Ausbildungsstand von ReikianerInnen immer berücksichtigt wird. Beim nächsten Thema, der Geburt, wird der Bedeutung des Atems, der Kombination von verschiedenen Geburtspositionen mit Reiki sowie den Themen Rückführung und sanfte Geburt der nötige Raum gegeben.

Dann geht es um die Zeit danach: Reiki für Babys und Kleinkinder (beeinflußt wirklich  mein Glaube an Reiki die Menge an Energie, die fließt?), Probleme beim Stillen, Rückbildungsphase, Kinderkrankheiten und der Umgang mit dem Kaiserschnitt. Abgerundet wir das Buch durch ein Kapitel über die Neubelebung der Beziehung zwischen den Eltern und einen Aufruf an die LeserInnen, Verantwortung für die Zukunft der Welt zu übernehmen, in der unsere Kinder leben werden.

Das Buch ist gut lesbar geschrieben, sowie klar und präzise in der Wortwahl. Ohne abzuheben atmet es den Geist von Reiki. Die während der Schwangerschaft auftretenden Gedanken und Gefühle werden realistisch dargestellt und ohne jene rosa Brille, welche uns schon oft im Zusammenhang mit diesem Thema begenet ist. Gerade die Situations- und Erlebnisberichte der vierfachen Mutter Gabriella Warnecke geben diesem Buch viel an Authentizität und Offenheit. Auch die illustrierenden Zeichnungen sind einfach, aber schön. Nur einmal entspricht die gezeichnete Handposition nicht der beschriebenen und ein anderes Mal geht die Bauchlage der Schwangeren bei der Behandlung von Rückenschmerzen an der vorherrschenden Realität vorbei. Doch dies sind nur kleine Schönheitsfehler.

Fazit: Wir finden dieses Buch empfehlenswert. Die AutorInnen haben sich eine Nische gesucht und sie – von den oben angeführten Einwänden abgesehen – bestens ausgefüllt.

 

Diesen Titel direkt bei Amazon bestellen

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin’s Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort