Cosmic Seeds: Pop goes Meditation

Cosmic Seeds: Pop goes Meditation – Meditation gegen Schulstress

Meistersinger Tonträgervertrieb, CSF/Milestone 1997, c. 64 min.
veröffentlicht im Reiki-Magazin Nr. 5, Januar 1998



seedsDie Idee ist einfach, aber naheliegend: Warum sich mühevoll neue Songs aus dem Ärmel schütteln, die doch nur klingen, als hätte man sie schon einmal gehört? Man nehme bekannte Popsongs, reduziere sie auf ihre Essenz – Harmonie und Melodieführung – und spiele das Ganze in reduziertem Tempo mit Keyboards ein: tragende Flächensounds, darüber Harfen- und Gitarrenklänge, eine Prise Meeresrauschen, ein Schuß "Chariots Of Fire" und eine Handvoll Chaims.

Herausgekommen sind dabei zehn Songs von fünf bis sieben Minuten Länge, die sich wirklich gut für Behandlungen eignen. Natürlich, man darf keinen besonderen Tiefgang erwarten, doch ist die Musik – auch aufgrund ihres hohen Wiedererkennungswertes – leicht zugänglich. Wer schon immer mal zu "Killing Me Softly" und "Wish You Were Here", zu Prince und Madonna die Hände auflegen wollte, der wird begeistert sein.

Vergessen sollte man allerdings nicht den Anlaß dieser CD. Deshalb enthält das Inlet eine fünfseitige Abhandlung von Dr. med. Christoph Schenk über das Wesen von Streß, seine Lösung durch Meditation und eine Anleitung für Kids. Wer die meditative Seite von Reiki-Behandlungen schon kennengelernt hat, kann sich dies allerdings sparen.

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin’s Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort