Deuter: Reiki – Hands of Light

New Earth Records 1998, 61’20 min.
veröffentlicht im Reiki-Magazin Nr. 2/99


deuter1 Diese CD enthält sechs Stücke von knapp neun bis elf Minuten Länge. Alle sind rein instrumental gehalten und mit akustischen und elektronischen Tasteninstrumenten eingespielt, wobei auch Sounds auftauchen, die stark an Monochord oder Harfe erinnern. Genauere Angaben dazu finden sich im Inlet nicht.

Das Grundkonzept der Songs ist ähnlich: über an- und abschwellenden Synthesizerflächen werden kleine Melodien und Läufe gestreut, wie in selbstvergessener Meditation aus sich selbst heraus entstanden. Dabei spannt sich ein Bogen von dem ersten, sparsam eingespielten Stück "Loving Touch" (das eng verwandt ist mit dem vierten Titel "Illumination of the Heart") bis hin zum abschließenden "Shamanic Healing", wo der Meister des Keyboard-Spiels die sich steigernde Klangfülle auch mal mit einem hypnotischen Puls unterlegt.

Apropos Meister. Mich irritiert das Inlet mit dem Spruch: "Deuter ist REIKI-Meister 2. Grades." Was bedeutet das? Ist Deuter nun ein Reiki-Meister oder hat er den zweiten Grad inne, und seine Plattenfirma wollte ein bißchen klotzen? Oder praktiziert er gar ein neues System, das jeden zum Meister erklärt? Fragen über Fragen. An der Qualität dieses für Reiki-Behandlungen sicherlich empfehlenswerten Silberlings ändern mögliche Antworten jedenfalls nichts.

 

Diesen Titel direkt bei Amazon bestellen

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin’s Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort