Phyllis Lei Furumoto: The Usui System of Natural Healing

Jürgen Kindler Verlag, Frankfurt 1993, 80 min.
veröffentlicht im Reiki-Magazin Nr. 4/99


FurumotoSeit zweieinhalb Jahren schreibe ich nun Rezensionen für das Reiki-Magazin, bis ich mir zugetraut habe, eine Produktion aus dem Jürgen Kindler Verlag zu rezensieren. Warum sollte ich die wenigen, mir empfehlenswert erscheinenden Veröffentlichungen unterschlagen, fragte ich mich vor einiger Zeit, nur weil sie in demselben Verlag wie dieses Magazin erscheinen?

Die vorliegende Cassette hat Jürgen Kindler am 5. Januar 1993 mit Phyllis Furumoto aufgenommen. Es sollte die erste einer möglichen Reihe von Cassetten sein, mit deren Hilfe die Großmeisterin des Usui Systems der natürlichen Heilung in Kontakt mit der damals rapide anwachsenden Zahl von Reiki-SchülerInnen treten konnte. In Phyllis eigenen Worten: "[…] damit Du Kontakt zu der Person Phyllis haben kannst, zu der Person, die eine Reiki-Person ist und die ihr Leben im Geist von Reiki lebt, in Beziehung zu meiner eigenen inneren Energie und meiner eigenen Intuition für das, was der nächste Schritt sein wird."

Dieser Ausspruch findet sich am Ende des ersten Teil der Cassette, in dem Phyllis ihre Geschichte erzählt, wie sie mit Reiki in Berührung kam und wie sie ein Meister des Usui Systems der natürlichen Heilung wurde. Eine Hauptperson dieses Parts ist dementsprechend ihre Großmutter Hawayo Takata.

Im Anschluß daran trägt Phyllis die Reiki-Legende vor und zwar – wie sie betont – nicht als ein geschichtliches Ereignis, sondern "als Parabel, die viele Lehren von der menschlichen Natur enthält, von Ganzheit und Heilung und von Reiki selbst." Ich habe die Reiki-Geschichte nun schon mehrfach aus ihrem Mund hören dürfen, und auch diesmal erzählt Phyllis sie wieder ein wenig anders. Die Grundzüge sind klar, doch stets arbeitet die Großmeisterin andere Aspekte der Geschichte heraus, so daß sie als etwas lebendiges erscheint. Dies sind die Vorzüge der von ihr so geschätzten oralen Tradition.

Über die Legende nähert Phyllis sich wieder der Gegenwart des Jahres 1993, geht auf den Beginn ihrer Großmeisterschaft ein mit allen Schwierigkeiten und Entwicklungen, all den persönlichen Prozessen und Veränderungen. So wird der Mensch hinter jenem Titel sichtbar, können Entscheidungen auf ihrem Weg verständlich werden. Dies betrifft auch die Entwicklung des Usui-Systems während der letzten sechs Jahre seit Erscheinen dieses Tonträgers.

Auch wenn diese Cassette nicht ganz die Intensität einer Live-Begegnung mit Phyllis in sich trägt, so kreiert sie andererseits durch die Möglichkeit, sie allein oder mit Freunden in den eigenen Wänden zu hören, eine intime Atmosphäre, die sicher viele ReikianerInnen bereichern kann. Und wenn Phyllis amerikanisches Englisch für manche vielleicht nicht verständlich ist (wie zum Beispiel für mich aufgrund mangelnder Englischkenntnisse), dann bietet die 68seitige deutsche Übersetzung alles, was man zum Verständnis neben einem offenen Ohr benötigt. Somit ist dies für mich der wichtigste Tonträger zum Thema Reiki – völlig unabhängig davon, wo er erschienen ist.

Dieser Artikel wurde verfasst von Frank Doerr

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. Seit 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Gründer der Reiki Convention (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki, dem Reiki Berufsverband. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin’s Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Immer auf dem Laufenden bleiben zu Reiki? Dann abonniere einfach unseren Newsletter:

Schreibe eine öffentliche Antwort