Fern-Reiki

Wie genieße ich am besten eine Fern-Reiki-Gabe?

Reiki-FAQ LogoVorbereitung für Fern-Reiki Empfänger:

1. Wähle eine Tages- oder Abendzeit für das Empfangen von Reiki, nach Absprache mit dem Reiki-Geber, an der Du wach, aber nicht übermüdet bist, damit Du das feine, subtile Fließen von Reiki in Dir wahrnehmen kannst. Wenn Du dabei trotzdem einschlafen solltest, macht das zwar nichts, denn Reiki fließt trotzdem, es wäre allerdings schade, dieses besondere Ereignis zu verpassen. 


Weiterlesen »

Darf ich jemandem ungefragt Fern-Reiki schicken?

Reiki FAQGrundsätzlich sollte man es nicht tun. Ausnahmen sind gegeben, wenn derjenige nicht gefragt werden kann und sich in einer sehr schwierigen Situation befindet, z. B. im Koma. Manche führen auch die Möglichkeit an, das sogenannte "Höhere Selbst" des potentiellen Empfängers zu fragen. Das ist schwierig, da die eigenen Vorstellungen mögliche Botschaften des "Höheren Selbst" verfälschen können. Sollte Dir jemand deutlich signalisieren, daß er kein Fern-Reiki von Dir will, dann respektiere diese Entscheidung, egal was sein "Höheres Selbst" dazu meinen könnte .


Weiterlesen »

Kann ich einem Verstorbenen Fern-Reiki schicken?

Reiki FAQ Ja. Man sollte es am besten in den ersten Tagen nach Eintritt des physischen Todes tun, um diesem Menschen den Übergang zu erleichtern. Für die Hinterbliebenen kann es wichtig sein, sich Reiki zu geben oder geben zu lassen, um den Prozeß des Trauerns zu initiieren oder zu unterstützen.

Sollte der Wunsch, dem Verstorben Reiki zu schicken, bei Dir aber noch nach Wochen oder gar Jahren bestehen, dann ist zu empfehlen, Dich selbst mit dem ersten oder zweiten Grad zu behandeln, um die Ursache dieses Wunsches zu ergründen.