Fernreiki

Fernreiki für Japan – große, gemeinsame Aktion

Fernreiki für JapanWas in Japan passiert, hat auch mit uns zu tun. Und auch mit Reiki. Das Reiki Magazin hat, gemeinsam mit Reiki-Land.de und der Reiki Convention, eine große, gemeinsame Fernreiki-Aktion für Japan initiiert, bei der folgende Reiki-Gruppierungen/-Organisationen/-Zentren aktiv mit dabei sind:

 


Weiterlesen »

3.4.3 Reikiforschung – Reiki II-Studien

Reiki Wissenschaft Schlitz und Braud (1985) untersuchten in einer kontrollierten, randomisierten Doppelblindstudie, ob sich über eine Entfernung von 20 m bei den VPn ein Unterschied des Hautwiderstandes zwischen den alle 30 Sekunden alternierenden Reiki-Sendeperioden und Kontrollperioden ohne Behandlung feststellen lässt. Insgesamt wurden von drei Sender-Empfänger-Paaren jeweils fünf Versuche à 10 Sende- und Kontrollperioden, insgesamt also 150 Sende- und 150 Kontrollperioden, durchgeführt. 


Weiterlesen »

Fernreiki-Notruf

Beschreibung: Die Idee des Projektes ist es, den Menschen, die in gesundheitlicher, körperlicher oder seelischer "Not" sind, zusätzlich schnell Unterstützung zukommen zu lassen in Form von Fernreiki. Beteiligen können sich alle Reiki-Praktizierenden, die befähigt sind Fern-Reiki zur Verfügung zu stellen. Der Ehrenkodex des Reiki-Radius (Reiki-Radius und dann links auf Ehrenkodex klicken) – an den sich hoffentlich alle Gebenden halten – versichert den Empfängern Reiki "pur" von allen Teilnehmern.
Projekt-Beginn: 30.08.2002
Idee: momo
Koordination: Hardo, momo
Mitarbeit: Wer möchte, sendet Fern-Reiki
Lizenz/Zugriff: Zugang für alle Nutzer des Reiki-Forums
Webadressen: Hier geht es direkt zu den Notrufen selbst sowie der Anleitung, den Erfahrungen, Ergebnissen, Danksagungen und den Fragen, Bemerkungen, Diskussionen. Interne Projekt-Diskussion finden im Moderations-Board statt.